Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Schuldkultur in DeutschlandDatum10.12.2018 20:08
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Die Manipulation und Meinungsbildung wird immer wieder täglich in den deutschen Wohnzimmern - durch den Fernseher -
    in die Seelen geimpft.

    Der Fernseher: Ein Meisterwerk der Manipulation. In der Hand von linksextremen, grün versifften, wahrheitsfremden Mächten...

    Herzl Grüsse

  • Thema von Sel im Forum Diskussionsplattform I...

    Gelobt sei Jesus Christus,

    Hamed Abdel-Samad,

    ein mittlerweile sehr bekannter Islamkritiker, selbst aufgewachsen in einer Islamischen Familie, später losgelöst von der Ideologie! Mittlerweile braucht er Personenschutz und lebt in Europa / Deutschland!

    Bekannt für seine mutigen und klaren Beiträge gegen den Islam(ismus) , leider hat er noch nicht in den Schoß der Hl. Mutter Kirche gefunden. Aber vielleicht kommt das ja noch!

    Hier ein aktueller Beitrag von kath.net, passender denn je




    http://kath.net/news/66062

    Aufgrund eines islamkritischen Beitrags auf Facebook wurde der bekannte Hamed Abdel-Samad für einige Tage auf Facebook gesperrt. kath.net veröffentlicht den Facebook-Text im Wortlaut - UPDATE: Facebook hebt Sperre auf!

    Berlin (kath.net)
    kath.net veröffentlicht heute einen Text des bekannten deutschen Buchautors und Muslimen Hamed Abdel-Samad. Der Islamkritiker wurde aufgrund dieses Beitrags von Facebook gesperrt:

    "Ihr Feiglinge! Viele junge Muslime/Muslimas leben im Westen und genießen die Vorzüge der Freiheit, setzen sie sich aber für diese Freiheit kaum ein. Viele sind gut gebildet und haben einen guten Job, bleiben aber in den Zwängen der Religion und der eigenen Community verhaftet. Ihre Bildung und Engagement stellen sie selten im Dienste der Aufklärung und des Gemeinwesens, sondern eher im Dienste des Islam oder der Parallelgesellschaft. Sie kritisieren die rechte Ideologie, solange sie von Bio-Deutschen kommt, aber wir hören von Ihnen kaum Kritik gegen die reaktionären Islamverbände, die nationalistischen Grauen Wölfe oder die patriarchalischen Strukturen in den eigenen Familien. Im Gegenteil, viele von Ihnen sind Krawatten-Islamisten, die Erdogan, die grauen Wölfe und die Muslimbruderschaft unterstützen und das Patriarchat verteidigen. Sie zitieren Kant und Adorno, um die Aufklärung zu relativieren und den Islamismus zu verniedlichen. Sie verlangen Sonderrechte für Muslime in Deutschland, lehnen aber die Minderheitenrechte für Kurden in der Türkei oder für Christen in der arabischen Welt ab. Selbst viele muslimische Intellektuelle und Journalisten sind in diesen Sippen verhaftet und werben ständig um Verständnis für den Islam und die Parallelgesellschaft statt ihre Leute mit Kritik herauszufordern. Selbst wenn diese Kritik manchmal kommt, ist sie oft leise und relativiert sich nach zwei Sätzen, indem die Debatte in Richtung Kampf gegen Islamophobie driftet.



    Migrantenkinder der zweiten und dritten Generationen wissen ganz genau was schief läuft in der Erziehung und in den Communities, und haben selbst oft darunter gelitten, nehmen aber ihre Leute sippenhaft in Schutz wenn Kritik von außen kommt. Statt Selbstkritik zu üben, geben sie den anderen die Schuld für die Misere. Die Frauenhäuser sind voll von entrichteten muslimischen Frauen, aber viele gebildete Muslimas machen eher Kampagnen für das Kopftuch und Burkini. Statt sich vom Joch der patriarchalischen Tradition zu emanzipieren, starten sie Initiativen und Projekte, um einen Propheten, der Frauen als Kriegsbeute nahm und ein sechs-jähriges Mädchen heiratete, als Vorbild für den modernen Menschen zu rehabilitieren!


    Ich sage euch, ihr seid Feiglinge und Heuchler! Ihr seid keine freie mündige Bürger, sondern Untertanen eurer Religion und eurer Community!
    Und wenn ihr genauso vehement gegen die Missstände in eueren eigenen Reihen vorgehen würdet wie gegen Islamkritik, wäre diese Kritik überflüssig! Wenn ihr mehr Mut zeigen würdet statt Opferhaltung, wäre die Gesellschaft reicher. Wenn ihr euch für die Freiheit aller einsetzen würdet, statt nur Sonderbehandlung für euch zu verlangen, wäre viel gewonnen!"

    UPDATE: Facebook hat die Sperre am Donnerstag am späten Nachmittag nach zahlreichen Protesten und Einsatz eines Anwaltes wieder aufgehoben!

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus!





    [....]
    Zitat:
    Pater Martin Ramm von der Petrus-Bruderschaft:

    Was Jesus, auf Erden wandelnd, begonnen hat, setzt er auch nach seiner Himmelfahrt fort.
    Er hat den Aposteln seine bleibende Gegenwart versprochen und zu ihnen gesagt:
    'Seht, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.'(Mt 28, 20)

    Um dies zu verwirklichen,
    hat er sich einen neuen, geheimnisvollen Leib geschaffen,
    nämlich das Corpus Christi Mysticum, das ist die Kirche.
    Das Geheimnis der Kirche erschließt sich also nur von Christus her.
    Und so betrachtet ist es klar,
    dass auch die Kirche selbst in gewissem Sinne Sakrament ist

    'In den Sakramenten fährt Christus fort, uns zu ‚berühren‘, um uns zu heilen.'
    [...]



    Da ist man einfach nur sprachlos, welch ein Glück für jene, die im Schoße der Hl. Mutter Kirche
    leben und aus diesen Heilbringenden Sakramenten schöpfen zu dürfen!
    Welch ein Segen und Glück für uns.

    Herzl Grüße

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Danke lieber Aquila,
    -- Zitat:
    Nicht die Kirche ist verantwortlich, sondern einzelne Glieder. Damit ist alles Gesagt!
    --


    Wie du sagst, ist damit alles gesagt, und schluss! Ich wollte dazu nichts mehr schreiben

    Trotzdem brennt es mir in den Fingern:

    Für uns ist die Katholische Kirche die einzige, wahre Heilsanstalt, die alle! Menschen für das ewige Leben nach dem Tod benötigen.
    Die Menschen brauchen die Kirche, um in den Himmel zu gelangen. Es gibt sonst keinen anderen Weg!
    Die Kirche bietet kostenlos alles Heil an, was der Mensch unbedingt benötigt.

    Jesus Christus, der wahre Gott, hat diese Kirche gegründet. Sie ist heilig in Ihrer Lehre und in Ihrem Endziel, genau wie Christus selbst auch! Da Christus nicht mehr unter uns ist, hat er uns (seiner streitenden Kirche) diese seinen mystischen Leib hinterlassen!

    Die Glieder sind nicht (alle) heilig, so dass dann auch schlimme Sünden passieren können, was wir leider leider erleben. Auch in den letzten 2000 Jahren war es immer so

    Was bedeutet das für mich, als überzeugenden Katholiken, wenn ich von Skandalen höre?

    Wir antworten:
    Ich höre nicht auf, diese Heilsanstalt in die Welt hinauszurufen und den unsterblichen Seelen zu verkündigen, dass die Kirche alle Heilmittel zur Verfügung hat und nur diese den Menschen Frieden und Wohlstand bringen. NICHTS ANDERES! KEIN ANDERER WEG


    Wenn wir also davon überzeugt sind, dass das so ist, dann gibt es für uns keinen anderen Weg,
    als DIE WAHRHEIT zu verkünden!

    Das alles "losgekoppelt" von den "sündhaften Gliedern", die ja auch, wie ihr sicherlich Recht habt, sehr schlecht und schlimme Taten begehen und begangen haben und die der sichtbaren Kirche
    immensen Schaden zufügen! Sicherlich! Das wissen wir uns das sehen wir! Aber gerade für die außerhalb der Hl. Kirche noch lebenden Menschen müssen wir Zeugnis ablegen!

    Diese Loskopplung ist sehr wichtig.

    (Auch wenn sich das nach "beschönigen" anhört, ist es das keinesweg!!!)

    Gerade wir als überzeugte, traditionsverbundene Katholiken müssen genau diesen Schaden "reparieren-versuchen" in dem wir in die Welt rufen und Zeugnis ablegen:

    Die Heilige Katholische Kirche ist das einzige Heilmittel und die einzige Heilsanstalt für alle unsterbliche Seelen. Außerhalb dieser gibt es kein Heil, keinen Frieden und kein Wohlstand! In keiner anderen Religion. Atheismus ist übrigens auch eine Religion!

    Deswegen, liebe Mitleser und Mitdiskutanten, wollen wir die Opfer mit unserer Meinung nicht verschmähen sondern im Gegenteil, diesen und allen anderen Menschen, die einzige Heilsanstalt verkünden, die Täter zur Umkehr überzeugen, den Opfern heil anbieten, und den noch außenstehenden der Hl. Kirche Willkommen sagen.

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Hallo Blasius,

    zur nicht festgestellten Exkommunikation
    einfach hier klicken

    http://www.internetpfarre.de/exkomm.htm

    und hier

    http://www.kathpedia.com/index.php/Exkom...Exkommunikation

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Wenn ich an Christus denke, denke ich an seinen mystischen Leib, unsere Hl. Kirche.

    Für mich hat dieser Missbrauchsskandal nichts mit dem mystischen Leibe zu tun.

    Ob diese kirchl. Täter, die nur wenige sind, überhaupt noch dem msytischem Leibe einverleibt sind, darf angezweifelt werden.

    Aus diesen Gründen haben diese Taten für mich nichts mit der Kirche zu tun.. Bzw. ich assoziere damit in keinster Weise die Kirche damit.

    Also, in dem Sinne, dass Sie der Heiligkeit nichts anhaben können, und dem Ruf nicht schaden...
    Aus der Sicht sollten wir es betrachten..

    Heisst ja nicht, dass diese schreckl.. Taten nicht aufgeklärt werden müssen!

    Deswegen absolut sinnlos und schädlich, diese alljährlich mit der Kirche zu verbinden

    Das ist meine persönliche Meinung und Einschätzung!!

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus!

    Zitat
    ----

    Nach Anregung von Papst Franziskus möchte die Deutsche Bischofskonferenz einen jährlichen Gedenktag für Opfer sexuellen Missbrauchs einführen

    ----

    Wem oder was soll das denn bitte nützen, wenn ich fragen darf?

    Wozu das Thema jährlich auf den Tisch bringen, in den Medien und Co...
    Damit die Zuschauer min. einmal jährliche unsere Hl. Kirche anprangern können?

    Es ärgert einen schon sehr, dass jedesmal in den Medien das Wort "Katholisch" zu sehen und hören ist mit einer ständig negativen Assoziation . Vielleicht beabsichtigt?! Meiner Meinung nach absolut!

    Die Massen da draußen haben doch absolut keine Ahnung, was unsere Hl. Kirche überhaupt ist.. Nein, sie wissen (gar)nichts, und sie sollen auch weiterhin belogen werden, das Bild soll verzerrt werden und an schlimmen Skandalen erinnert werden.. Damit auch die letzten Treuen sich vor der Hl. Kirche ekeln?

    Diese wenigen, kranken (geistlichen)Menschen, die solches Leid an (Klein)kindern und/oder Jugendlichen verübt haben, müssen mit aller Härte bestraft und geahndet werden. Und wenn bestimmte Bischofskreise diese übeläter gedeckt und beschützt haben, müssen ebenfalls bestraft werden. Und wenn ganze (Kirchl.)Gruppierungen dahinter stecken, müssen sie feierlich exkommuniziert werden. (Geistig sind sie es sicherlich schon)

    Das alles jedoch, hat garnichts mit der WAHREN HEILSANSTALT unserer Heiligen Kirche zu tun!
    Die Massen daraußen müssen von der Heiligkeit erfahren! Nicht von schlimmen Skandalen, die auf wenige, sündhafte Glieder zurückzuführen sind.. Das bringt doch niemanden was!

    Wir können uns mit den Medien NICHT anfreunden oder gar einen Pakt mit diesen schließen!
    Das wird nicht funktionieren!
    Glaubt man, dass durch solche Aktionen die Massen zurück zu Kirche kommen? Ich kanns mir nicht vorstellen!

    Ja, die Medien tun gerne so, als wären es nicht wenige Glieder, sondern die Mehrzahl. Das ist eine Lüge des Teufels, der durch die Medien spricht! In Wahrheit sind sie nur wenig(e) und einzelne !
    Es waren noch nie alle Glieder in der Kirche heilig, das ist nichts neues und war nichts neues!

    Anstatt auf die Wunden zu zeigen, sollte unser Papst eher das Gute unserer Kirche aufzeigen, statt den Medien zu hofieren.

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus


    Welche ein Glück, in der EINEN, HEILIGEN, KATHOLISCHEN und APOSTOLISCHEN KIRCHE beheimatet zu sein. Gestiftet und gegründet durch unseren Herrn und Gott Jesus Christus, als Oberhaupt erwählt, den Hl. Apostel Petrus.

    Eine mächtige, riesige Familie, bestehend aus der leidenden, streitenden und triumphierenden Kirche!



    Soviele Stürme hat Sie überstanden, und auch die aktuellen Stürme wird sie überstehen.

    Beanspruchen wir doch so oft es geht - frei und umsonst - die Hl. Sakramente, würdig!

    unter anderem
    Die Hl. Beichte
    Die Hl. Eucharisite


    Die Hl. Sakramente sind wahre Geschenke des Himmels.

    Herzl. Grüße

  • Muss es Leid geben? Datum14.11.2018 11:05
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Lieber Aquila, danke dass du dieses Thema wieder hochgeholt hast.

    Zitat Aquila:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wir leben in einer Zeit der vorgespielten "Leidlosigkeit".
    Die wahrheitsferne "Küsschengesellschaft" versucht ihr Leid im vorgetäuschten Mäntelchen der "Sorglosigkeit" zu präsentieren, doch können diese "glücklichen" Gesichter die sich hinter dieser Fassade öffnende abgrundtiefe Leere nicht verbergen.

    Niemand wird vor Leid verschont.
    Diejenigen, denen dies dem Anschein nach nicht zuteil wird, belügen sich selbst am Meisten.
    Hinter der Maske des gegen aussen verbreiteten angebl. "sorglosen Glückes" zeigt sich eine Dimension des Leidens, die in ihrer Tiefe zerstörerisch wirkt.
    Hinter dieser Maske steckt eine verzweifelte alleine Diesseitsbezogenheit, deren geistig seelische Leere je länger je mehr durch Gesundheits-, Jugend- und Selbstbestimmungswahn, exzessive Lebensführung und Rauschmittel vergebens versucht wird zu betäuben. Nicht selten eingetaucht in die Kultur des Todes.
    Diese Menschen leiden mehr und intensiver als gemeinhin gedacht, denn sie stossen die ihnen geschenkten Gnaden des Heiligen Geistes zurück.
    Ihr Kleben am Vergänglichen lässt sie zu Getriebenen werden, getrieben vom Rad der Zeit, das ihre Sinn- und Hoffnungslosigkeit zu überrollen droht.
    Dieses Joch ist nicht süss und sanft sondern bitter und erdrückend.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lieber Aquila, vielen Dank, dass du das so deutlich und klar ausgedrückt hast.


    Besser und deutlicher kann man es nicht beschreiben:

    Es ist in der Tat heute alles nur "Schein" als "Sein"

    Es wird immer schwieriger (in Europa), an die Fülle der Wahrheiten "ranzukommen"

    Immer schwieriger, fast unmöglich, auf den Straßen, bei der Arbeit, in der Freizeit oder sonstwo auf jemanden zu treffen, mit dem man über den Sinn des Lebens sprechen kann.

    Geschweige denn das Internet- dem Pfuhl aller Häresien!.. Die heutige Jugend "schwimmt" heute förmilch im Internet: morgens, mittags abends und nachts!

    Immer wieder verdrängt diese humanistische Gesellschaft das absolut wahre,
    UNSEREN HERRN und GOTT Jesus Christus, seinen Mystischen Leib,
    unsere Heilige Kirche, Seine Heiligen und heilbringenden Sakramente
    .

    Diese Heilsanstalt wird (tot)verschwiegen und verdrängt in Gesellschaft und Poltik.

    Die Menschen laufen heute verblendet und verklemmt mit den modernen Kommunikationsmittel herum.
    Wie betäubt und gelähmt, ähnlich den "Zombies" aus den weltl. Horrorfilmchen.

    Vor 3 Jahren stellte sich mir diese Frage des Leids in der Tat, ich sah nicht, dass es uns und den Menschen (bzw jenen, die abseits und außerhalb der Kath. Kirche leben) drumherum abgrundtief schlecht geht.

    Mittlerweile bin ich überzeugt, dass hier - gerade in Europa - ein ganz schlimmer und bedrohlicher Krieg tobt. Diese ist unsichtbar, und "verpackt" in einem "vermeintlichem" Frieden. Dieser Krieg stiehl die kostbare Zeit. Dieser Krieg tötet nicht den Leib sondern die Seelen. Tötet nicht im Sinne "von Vernichtung" , sondern schleudert diese (Da die Seelen untersterblich sind) in die Ewige Hölle! - Zum Fürsten der Finsternis! Seine Existenz und die Existens seines "Reiches" sind absolut wahr und real!

    Die Sicht der Dinge haben sich bei mir in den 3 Jahren absolut verändert - Gott sei Dank -
    Denn wir müssen "aufwachen". Es geht um unsere unsterbliche Seelen, das ewige Glück (oder Elend)

    Gerade auch eine Oase der Wahrheit, dieses Forum, wo wir doch, wenn Zeit ist, immer wieder kurz verschnaufen sollten.

    Herzl. Grüße

  • Asia BibiDatum04.11.2018 09:36
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus,

    in der "neuen, modernen" Messe
    wird in den Fürbitten auch für Muslime gebetet, mit der frechen Unterstellung, sie würden doch den selben Gott anbeten.

    Asia Bibi sieht das mittlerweile anders.
    Selbst Muslime sehen das anders.

    Nur die deutsche Bischöfe brauchen noch Nachhilfe-Unterricht.

    Herzl. Grüsse

  • Die Heilige Schrift - kein LehrbuchDatum29.10.2018 18:07
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Lieber Aquila,

    vergelts Gott, für deine Mühe und die hervorragende Katholische Auseinanderfaltung dieser
    häretischen Fragen.


    Diese werden wir stück für stück verinnerlichen, um so unsere Hl. Kirche gegenüber den irreden und verwirrten weitesgehend zu verteidigen. Leider in den unweiten des heutigen Internets, sind diese Häresien weit verbreitet. Aber das braucht uns nicht zu entmutigen. Dieses Forum ist eine Oase, ein Lichtblick, für all jene, die auf der Suche sind!

    Hoffen wir, dass viele viele noch protestantischen Gäste hier im Forum auf diese Zeilen stoßen
    und ihnen somit ein Licht aufgeht. Das Licht unseres Herrn und Gottes Jesus Christus,
    in Seinem Mystischen Leib - unserer Hl. Katholischen Kirche!

    Denken wir noch daran, dass der Monat Oktober der Rosenkranz - Monat ist, und
    beten wir in den letzten 3 Tagen dieses Monats noch den Rosenkranz für unsere
    Hl. Kirche.

    Herzl. Grüße

  • Die Heilige Schrift - kein LehrbuchDatum22.10.2018 09:18
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Lieber Aquila,

    herzlichen Dank für diese ausgezeichneten Erklärungen. Diese helfen uns so sehr, unseren Hl. Katholischen Glauben mit Liebe und Vernunft zu verteidigen, und viell. kehrt der eine oder andere feindl. gesinnte Protestant bzw. Evangelike im wirren hin-und-her Schreiben des Internets um.

    Ich konnte bisher aus Zeitgründen noch nicht mit einsteigen, danke lieber Aquila,
    deinen vortrefflichen Erklärungen können wir sowieso meist nichts hinzufügen.

    Dank Aquila's Empfehlung gibt es noch ein vortreffliches Buch
    --- "Deine Kirche ist ja wohl das letzte, von Prof. Hw Ullrich Filler" ----
    --hier zu bestellen --> https://www.sarto.de/product_info.php?in...as-Letzte-.html

    uneingeschränkt empfehlenswert zu lesen. Ich werde evtl. daraus einiges noch rausschreiben!

    Wir freuen uns alle hier im Forum, diese Irrlehren durch so Hw Priester wie Hw Prof May widerlegen zu sehen.

    Schätzen wir uns stets glücklich, in der EINEN, HEILIGEN, APOSTOLISCH Katholischen Kirche beheimatet zu sein.

    Was gibt es schöneres, die Fülle der Wahrheiten umsonst greifen zu dürfen..!
    Was gibt es schöneres, zu WISSEN, dass wir nicht irre geleitet werden von irgendwelchen selbstgemacht und selberernannten Autoritäten. Nein, sowas müssen wir nicht fürchten.

    Unsere Hl. Kirche, der mystische Leib Christi, ist es, welcher uns stets von allem Irrtum bewahrt. Christus hat IHR den Hl. Geist versprochen. Diese ist unsere Autorität.
    Wir brauchen uns nie und nimmer fürchten.

    Durch die Jahrhunderte hat Sie die Gläubigen in die Ewige Heimat - ins Himmelreich Gottes, das Paradies - geführt. Auch wir, treue traditionsverbundene Katholiken können uns darauf freuen.
    Treue bis zum Ende!

    Einen anderen Weg gibt es nicht

    Herzl. Grüße

  • Die Heilige Schrift - kein LehrbuchDatum19.10.2018 11:08
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus.

    Gelobt sei seine Hl. Kirche und die Fülle der Wahrheit, die wir in dieser finden dürfen.

    Ich habe hier eine protestanisch, aggressiv evangelikale Schrift. Immer wieder stößt man im Internet auf solche Personen, die unsere Hl. Katholische Kirche angreifen versuchen. Ich finde es ist doch sehr wichtig, dass wir - traditionsverbundene Katholiken - uns gerade auch in der Hl. Schrift, wie es die Katholische Kirche auslegt, auskennen und schnell antworten können. Gerade die üblichen Phrasen müssen wir lernen schnell zu widerlegen, damit es nicht heißt, wir kennen uns in der Bibel nicht aus.

    Dem Herrn sei dank für dieses Forum von Aquila, wo die meisten Themen festgehalten und die meisten Irrlehren bereits widerlegt sind. Dennoch habe ich mal so eine aggressive, antikatholische Stellungnahme hierrein kopiert und vielleicht hat der eine oder andere Interesse, - ganz kurz -
    stück für stück diese Passagen zu widerlegen. Der nette Herr hat sich Mühe gemacht und diese in Punkte aufgeteilt!

    Möge der Allmächtige unserer Kirche allzeit beistehen! Möge er uns die Kraft geben, diese allzeit zu verteidigen! Sobald ich Zeit finde werde ich auch anfangen.

    Herzl. Grüße

    --
    Anonym:

    Sola Scriptura: Erklärt mir mal wie das funktioniert, wie sich das mit der Bibel überein bringen lässt 1. Wie es neben Jesus andere "Heilige" gibt die wir anrufen können? (Apostelg. 4,12)

    2. Woher wir wissen sollen das Maria sündlos war, wie es sich verträgt das sie auch noch neben Jesus andere Kinder hatte, welche die Kirche früher leugnete?

    3. Wie doch allein der Glaube aus Gnade retten kann, die katholische Kirche aber Werkgerechtigkeit durch Sakramente und Ablässe praktiziert? (Eph. 2,8)

    4.1 Woher das Amt des Papstes kommt, die Verheißung des Petrus lassen sich wirklich weiter geben?, warum ist er der Heilige Vater, Pontifex Maximus - Brückenbauer, Vicarius Iesu Christi, Statthalter (Stellvertreter) Jesu Christi... Ist nicht Gott unser Vater (siehe Matt. 23, 9, Jesaja 9, 5) Ist nicht Jesus der einzige Brückenbauer (siehe Hebräerbrief, die Priester die dort beschrieben sind kommen und gehen, genau so wie der Papst) Ist nicht in gewisser Weiße der heilige Geist der Stellvertreter Jesu Christi weil er uns als Ersatz gegeben wurde bis unser Herr wieder kommt?

    4.2 Zur Zeit von Jan Hus gab es mehrere Päpste, wer war der echte?

    5. Die Stellung der Leihen, als naive Zuhörer im Gegensatz zu dem von der Bibel gelehrten Priestertum das jeder Christ hat. (Siehe Hebräerbrief)

    6.1 Der Reliquien-Kult und allgemein "heilige" Gegenstände die z.B. geweiht sind findet man nur Ansatzweise am Tempel, aber nicht an irgendwelchen Gegenständen an denen sich Menschen klammern oder als Talisman dienen. Hingegen sieht man im NT das wir uns nicht mehr an so etwas klammern. So wird die Gemeinde in ihren Mitgliedern zum Tempel (Siehe 1Petr 2,5 oder Eph 2...) Zudem sagt Jesus zu der Frau am Brunnen, das der Vater Anbeter im Geist und in der Wahrheit sucht und man keinen Bestimmten Ort braucht wie ein Tempel oder ein Berg.

    6.2 Verehrung von Bildern und Statuen, So lehnt es Gott doch ganz klar ab ein Abbild von ihm zu machen und es zu verehren.

    7. Warum im NT nichts über die Eucharistie steht, wenn sie für euch so wichtig ist ? Es wird als Gedächtnismahl in der Bibel überliefert, wie konnte man so einen wichtigen Aspekt vergessen? Nur einen Aspekt sehen wir, der des Gedenkens bis Jesus wiederkommt.

    Galatter 1, 8 Wenn aber auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium entgegen dem verkündigten, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: Er sei verflucht (Siehe Nr. 1, 3)

    Galater 5: Für die Freiheit hat Christus uns frei gemacht. Steht nun fest und lasst euch nicht wieder durch ein Joch der Sklaverei belasten! 2 Siehe, ich, Paulus, sage euch, dass Christus euch nichts nützen wird, wenn ihr euch beschneiden lasst. 3 Ich bezeuge aber noch einmal jedem Menschen, der sich beschneiden lässt, dass er das ganze Gesetz zu tun schuldig ist. 4 Ihr seid von Christus abgetrennt, die ihr im Gesetz gerechtfertigt werden wollt; ihr seid aus der Gnade gefallen. 5 Wir nämlich erwarten durch den Geist aus Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit. 6 Denn in Christus Jesus hat weder Beschneidung noch Unbeschnittensein irgendeine Kraft, sondern der durch Liebe wirksame Glaube. 7 Ihr lieft gut. Wer hat euch gehindert, der Wahrheit zu gehorchen? 8 Die Überredung ist nicht von dem, der euch beruft. 9 Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig. 10 Ich habe Vertrauen zu euch im Herrn, dass ihr nicht anders gesinnt sein werdet. Wer euch aber verwirrt, wird das Urteil tragen, wer er auch sei. 11 Ich aber, Brüder, wenn ich noch Beschneidung predige, warum werde ich noch verfolgt? Dann ist ja das Ärgernis des Kreuzes beseitigt.

    Oh, ihr seid doch so reich beschenkt, wie könnt ihr ein Joch auf euch legen. Mit euren Traditionen und Überlieferungen. "Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig." Da kann von Überschneidung, von zwei Kreisen gar keine Rede mehr sein. Da reicht der wenige Sauerteig aus und da reicht der ganze ungesäuerte Teig nicht aus.


    ----

    Anonymer Zitat Ende

    Herzl Grüße an alle

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus,

    danke für die Erläuterungen Aquila.

    Zitat:
    ---
    Soweit die Theorie.
    Nun ist es aber in der Praxis fast immer so, wie Deine Beispiele es aufgezeigt haben.
    Geschickte moslemische "Täuschung" ("taqija") im Vorfeld einer beabsichtigten Ehe streut Sand in die naiv blauäugigen "Islamversteher". Danach wird das wahre - moslemisch drangsalierende - Gesicht gezeigt.


    --

    Das erinnert mich an die jüngst fertiggestellte, an der Hauptstraße stehende, Riesige Moschee in Köln, die kürzlich von Erdogan "geweiht"? worden ist.

    Interessanterweise wurden die jenigen Deutschen Vertreter, u.a der Oberbürgermeister von Köln und weitere hochrangige Beamte der Stadt Köln, die sich seit Jahren für diese Moschee ausgesprochen haben und sich unglaublich dafür stark gemacht haben (ohne diese wäre es nahezu unmöglich, diese Moschee dort zu erbauen) nicht eingeladen. Ja selbst der Architekt durfte nicht mal eine Rede halten, auch dieser war glaub ich, zu der "Zeremonie" nicht eingeladen.

    (fairnesshalber muss gesagt werden, dass einige "in letzter Minute" eingeladen worden sind... Heißt, sie hatten sich schon absolut ausgegrenz gefühlt, aber "um der Formalitäten halber", damit man später nicht sagen kann, diese wurden nicht eingeladen, wurden sich "gerufen"..

    Ja, der Oberbürgermeister und Co. sind aber trotzdem nicht hin, kommt man sich doch blöd vor, oder? Also ist es das selbe, wie wenn sie nicht eingeladen worden wären! )

    Was zeigt und sagt uns dieses kleine Beispiel?

    Intereligiöse Freundschaft heucheln, um alle Vorteile zu erbetteln, bis die Ziele erreicht worden sind und dann ----- vorbei mit Freundschaft.

    Aber die Politik braucht noch ein bisschen mehr Erfahrung... Bis dahin lachen sich o.g ins Fäustchen, und holen sich stück für stück immer mehr Territorium.

  • BittenDatum01.10.2018 11:21
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus!

    Danke lieber Aquila für die Korrektur.
    Es ist so wichtig, gerade in unserer heutigen Zeit, wo mit dem Mäntelchen eines angeblichen Katholizismus
    versteckt Irrlehren untergejubelt werden.

    Gerade diese "Verständigung zw. den Religionen" und "Offenheit zu allen" nervt total!

    (Anderes Thema:)
    In einem bekannten "Kath" Pfarrblatt bei uns um die Ecke habe ich gelesen, wie die Gemeindereferäntin ein Riesen Text veröffentlich und ein Buch präsentiert zum Thema "Priesterweihe für Frauen in der Katholischen Kirche" Dass es angeblich die Bibel und die Tradition nichts dagegen spräche.. Sie fände es doch toll, wenn auch Frauen Priester werden könnten..

    Das ist einfach nur unglaublich.

    Wieso werden diese Menschen nicht einfach evangelisch anstatt die Hl. Lehre der Kath. Kirche zu verwässern und zu verfälschen!

  • Die "neue Kirche"Datum01.10.2018 11:21
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus!

    Danke lieber Aquila für die Korrektur.
    Es ist so wichtig, gerade in unserer heutigen Zeit, wo mit dem Mäntelchen eines angeblichen Katholizismus
    versteckt Irrlehren untergejubelt werden.

    Gerade diese "Verständigung zw. den Religionen" und "Offenheit zu allen" nervt total!

    (Anderes Thema:)
    In einem bekannten "Kath" Pfarrblatt bei uns um die Ecke habe ich gelesen, wie die Gemeindereferäntin ein Riesen Text veröffentlich und ein Buch präsentiert zum Thema "Priesterweihe für Frauen in der Katholischen Kirche" Dass es angeblich die Bibel und die Tradition nichts dagegen spräche.. Sie fände es doch toll, wenn auch Frauen Priester werden könnten..

    Das ist einfach nur unglaublich.

    Wieso werden diese Menschen nicht einfach evangelisch anstatt die Hl. Lehre der Kath. Kirche zu verwässern und zu verfälschen!

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Liebe Kristina,

    danke für die Ausführungen.

    Peter Pan, es geht ja nicht darum aufzuzeigen, wo wir mehr "fühlen".. Auch Trockenheit ist eine wichtige Phase, wo wir unseren Glauben unserem Herrn und Gott beweisen müssen.

    Wenn wir uns jedoch die Früchte der neuen Messe , also die nachkonziliären Verhältnisse mal genauer anschauen, dann wird eigentlich jedem klar, was wir meinen, wenn wir sagen, dass
    die Hl. Messe in der alten, trident. Form die wahre und gottgefällige Form ist.
    Diese war ja auch nicht ohne Grund Jahrhundertelang Gang und Gebe, alle großen Heiligen kannten nichts anderes als diese Form der Hl. Messe..

    Es ist auch bekannt, dass gewisse hochrangige Funktionäre damals - wie Erzbischof Annibale Bugnini, der höchstwahrscheinlich Freimaurer war, nicht wenig beigetragen hat, an der Aushöhlung der Hl. Messe. Dies begann aber schon vor dem 2. Vat Konzil, in den 40er & 50ern Aber das ist eine längere Sache, die man separat mal behandeln müsste..

    Dazu empfehlenswert das Buch



    Martin Mosebach
    Häresie der Formlosigkeit
    Die römische Liturgie und ihr Feind





    Herzl. Grüße

  • Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Lieber Benedikt,

    dem kann ich mich nur anschließen!

    Die richtige Hl. Messe im alten Ritus ist die WAHRE HEILIGE MESSE, die seit Jahrhunderten so gefeiert wurde. (Selbstverständlich ist die "übliche Hl. Messe" auch gültig mit allem drum und dran!)


    Glücklich jene, die diese alte Messe noch vor Ort mit erleben dürfen.

    Ich hoffe, dass dieser Ritus bald wieder Normalität wird.

    Herzl.Grüße

  • Die Zukunft EuropasDatum20.09.2018 17:01
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus

    ich möchte kurz auf den Atheisten Karl Marx und seine
    marxistische Familienzerstörung unter Lenin und Stalin aufmerksam machen

    Hier ein Gast Beitrag von Hubert Hecker auf katholisches.info zu lesen

    https://www.katholisches.info/2018/08/di...nin-und-stalin/


    Extrem interessant und bemerkenswert dabei sind die paralleln der Marxistischen Ideen erkennbar zu unseren gegenwärtigen Zeiten in unserer Europäischen Gesellschaft


    Man hat das Gefühl, dass der kommunistische Geist heute mehr denn je aufblüht!

    Einige wesentliche Gedanken und Hauptthesen nur ganz kurz auf die schnelle zusammengefasst:


    „…die Familie … muss theoretisch und praktisch vernichtet werden.“

    „Mit dem Zerfall des Kapitalismus wird auch die Basis der Familie zerstört werden. Wir werden dieses heiligste Bündnis, diese heiligste Verbindung, zerstören und die Familienerziehung durch die Gesellschaftserziehung ersetzen.“


    - "Die Heilige Ehe als Basis der Familie und Ihre religiöse Verbindlichkeit muss beraubt werden" --> Die heiligste Verbindung sollte zu einer beliebigen Form des Zusammenlebens banalisiert werden

    - Scheidung soll leichtgemacht, und die Abtreibung auf Staatskosten propagiert werden

    - schließlich planmäßige und landesweite Kampagne gegen die bürgerliche Familie


    usw...

  • Kein neues Kleid für Maria!Datum19.09.2018 08:17
    Foren-Beitrag von Sel im Thema

    Gelobt sei Jesus Christus

    Diese Brigitta Falk will die Tradition in die moderne führen und ist für alles offen - sie will nichts prächtiges haben, wo die Hl. Jungfrau und Gottesmutter als Himmelskönigin erscheint - nein, ihr soll die Würde als Königin genommen werden, liebe Frau Falk, nicht wahr?

    Sie scheint so für alles offen zu sein...
    Auch für luftige Badeanzüge ? - (Fragt die Moderatorin..)

    Antwort:
    Wenn es ein künstlerischer Ausdruck ist oder eine künstlerische Botschaft hat, muss man darüber diskutieren..

    Diese wahrheitsfeindlichen, feminitischen Frauen nerven so langsam.. Wird Zeit, dass Sie bald gestürzt werden. Wer macht solche Persönlichkeiten zu "Leitern solcher Projekte" ? Und wer oder was erfindet oder bestimmt solche Projekte? Diese Hintermänner sind eigentlich die wahren Feinde!

Inhalte des Mitglieds Sel
Sel
Beiträge: 253
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 12 « Seite 1 2 3 4 5 6 12 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dsieker
Besucherzähler
Heute waren 419 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2851 Themen und 19360 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen