Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: Die Ewige Wahrheit Jesus Christus

in Das Wort ist Fleisch geworden 16.12.2017 20:17
von Aquila • 4.674 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

An anderer Stelle haben wir gesehen, wie der hl. Antonius v. Padua das Versinken in die Finsternis der (Tod)-Sünde als "Nicht-Sein" erklärt hat
Verlust des Sündenbewußtseins (4)


denn wahrhaftig IST alleine die Allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott.
In seiner zweiten Person, seinem einzig geborenen Sohn, seinem Ewigen Wort,
hat er zur Sühne der Sünden der Welt Fleisch angenommen...
Durch Erlösung und Gnade" erneut Er alles durch seine ordnenden Befehle".





Der hl. Antonius von Padua: über die Ewige Wahrheit Jesus Christus:


-

"ER ist die Wärme, die die Kälte unserer Unglückseligkeit erwärmt,
existierend in gleicher Kraft wie sein göttlicher Vater, und zugleich ist er sozusagen Emanation (Ausstrahlung) d.h. wesensgleicher Glanz der (göttlichen) Glorie, gleichgeartet und gleichewig,
d.h. Er strahlt sozusagen wirklich vom Lichte des Allmächtigen aus,
EIN Licht mit dem Allmächtigen, ganz rein, weil dem höchsten Gut kein Böses nahen und weil deshalb nichts Unreines in das ewige Licht eindringen kann, weil eben das Gute immer einfach ist.
ER ist der Glanz des ewigen Lichtes, der Spiegel, in dem der Vater sich sieht.
Darum sagt er: "Wer mich sieht, sieht meinen Vater"(Joh.14,9).
Und weil ER mit dem Vater ist, kann Er alles,
und weil ER allmächtig ist und unveränderlich ist, erneut ER alles durch seine ordnenden Befehle."


-


zuletzt bearbeitet 16.12.2017 20:19 | nach oben springen

#27

RE: Die Ewige Wahrheit Jesus Christus

in Das Wort ist Fleisch geworden 09.01.2018 21:59
von Aquila • 4.674 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Wie stösst sich doch heute die menschliche Hybris an
der Ewigen Wahrheit Jesus Christus,
was wird nicht alles unternommen, um Ihn aus dem öffentlichen Leben zu verbannen bzw. als "Störer" der humanistisch-freigeistigen "Friedens"-Lüge "mundtot" machen zu wollen.

Die wahrheitsfeindliche "Ringparabel" von Lessing
Religion und Wahrheit

wird zum "aufgeklärten Credo" in einer christuslosen Nacht.
Doch niemand wird der Stunde der Wahrheit
- dem Gerichte vor dem König der Könige Jesus Christus -
entgehen können.
Wie werden sie dann in sich zusammenbrechen....
die Lügen-Kartenhäuser menschlicher Selbsterhöhungen.



Hw Robert Mäder (1875-1945) in "Jesus der König" im Jahre 1926 über die uneingeschränkte Königsherrschaft der Ewigen Wahrheit Jesus Christus:



-

"Christus ist also König! König im Vollsinn des Wortes ohne jedwede Einschränkung, auch die weltliche Herrschaft nicht ausgeschlossen.
Wir haben kein Recht, die klaren Texte beider Testamente nur auf das geistige Königtum Jesu zu beziehen.
Der ganze Christus, Gott und Mensch, ist König, voll und ganz, über alles Sichtbare und Unsichtbare im Himmel und auf Erden. Noch einmal: Alles ist ihm unterworfen!
Auch die Politik! Auch die Wirtschaft! Auch die Technik! Auch der Handel! Auch die Wissenschaft! Auch die Kunst!
Die Souveränität Christi kennt keine Ausnahmen und keine Grenzen.

Christus ist König! König über alle Menschen. Der König der Könige! Der Kaiser der Kaiser! Der Präsident der Präsidenten! Die Regierung der Regierungen! Der Herr der Herren! Der Gesetzgeber der Gesetzgeber! Der Richter der Richter! Christus ist König! König in Tat und Wahrheit.
Nicht nur als dekorative Figur, wie die Fürsten der konstitutionellen Staaten.
Nicht nur als Ehrenvorsitzender der Liga der Nationen.
Nicht nur dem Rechte, sondern auch der Macht nach.
Er regiert wirklich. Er benützt auch seine Feinde, ob sie wollen oder nicht, um, wenigstens indirekt, seine Pläne zu verwirklichen, und wirft sie schließlich, wenn sie widerstreben, alle weg wie zerbrochenes Töpfergeschirr.

Es lebe Christus der König!
Ob sonst Republikaner oder nicht, hier müssen wir alle Monarchisten sein,
weil wir Katholiken sind, die schon am Taufstein dem unsterblichen König der Jahrhunderte den Treueid geschworen.
Des Königs Banner sollen wallen auf allen öffentlichen Plätzen, auf allen Schulen, auf allen Arbeitstätten, auf allen Rathäusern, auf allen Bergen!
Wenn man in Zukunft uns nach unserer Politik fragt, antworten wir:
Wir kennen nur eine: Es lebe der König!

Wir wissen:
Er ist kein Spaziergang. Er ist ein Opferweg.
Er geht über den Ölberg und über Kalvaria, der Weg zum Sieg."

-

Siehe bitte auch:
Hochfest Christkönig

-


zuletzt bearbeitet 09.01.2018 22:03 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: greti
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2655 Themen und 16693 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen