Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 05.04.2013 22:55
von Aquila • 4.000 Beiträge

Unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS ist der Stifter der
sieben heiligen Sakramente
( als Dogma verkündet vom Konzil von Trient; 1545 - 1563 )

Dies auch als ausdrückliche Unterstreichung der Hinordung der heiligen Sakramente auf die
H e i l u n g
des Menschen,

den
A u f b a u
des mystischen Leibes CHRISTI

sowie
die der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTT geschuldeten
V e r e h r u n g


In den
sieben heiligen Sakramenten wird das gesamte Dasein geheiligt.
Die Zahl "7" steht denn - wie in der Heiligen Schrift immer wieder - gemäss den heiligen Kirchenvätern für die Fülle und die Ganzheit, für die Vollendung des Mysteriums
unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS

Unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS ist es,
der durch die heiligen Sakramente handelt und wirkt !

Die äusseren Zeichen sind denn auch nur das Mitteilen einer inneren Gnade,
sie sind denn also Zeichen,
die
seelen-heiligende Gnaden spenden !
Die heiligen Sakramente sind denn eben jene
H E I L- mittel für die Seele, die sichtbar und wirksam von der
unauslotbaren Tiefe der
BARMHERZIGKEIT CHRISTI künden !

-


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 23:48 | nach oben springen

#2

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 28.08.2013 22:34
von Aquila • 4.000 Beiträge

Die Heilige Mutter Kirche als der mystische Leib Christi
setzt
das Erlösungswerk unseres Herrn und Gottes Jesus Christus
auf Erden fort
.
(Siehe dazu bitte den Eingangsbeitrag.)

Durch die Kirche und ihre hw Priester leben wir in der Gegenwart Christi.
Der sel. Kardinal Newman
hat dieses Mysterium des Handelns und Wirkens Christi
durch die "zweiten Christusse", die hw Priester,
in folgende schöne Worte gefasst:
-

[....]
"was sie tun, tut Er;
wenn sie taufen, tauft Er;
wenn sie segnen, segnet Er
.
Er ist in
allen Handlungen
Seiner Kirche,
und die eine wie die andere ihrer Handlungen sind in einem gleich wahren Sinn
Seine Handlungen, denn alle sind die Seinigen.
So sind wir in allen Zeiten des Evangeliums
nahe Seinem Kreuz.
Wir stehen sozusagen unter Ihm und empfangen Seine Segnungen frisch von Ihm
;
nur dass, seitdem die Zeit, geschichtlich gesprochen, weiter geschritten ist
und der Heilige fern von uns ist, gewisse äußere Formen notwendig sind,
um uns wieder unter seinen Schatten zu bringen;
und um diese Segnungen in Wirklichkeit zu kosten,
kosten wir sie durch ein Geheimnis, auf sakramentale Weise
"

-
Der Priester ; der "Zweite Christus"

blog-e2275-Gebet-um-Priesterberufungen.html
-


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 23:47 | nach oben springen

#3

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 08.12.2013 20:23
von Aquila • 4.000 Beiträge

Die hw Priester sind es,
die uns die
von ihnen gespendeten
heiligen Sakramente sichtbar wirksam werden lassen dürfen.

Versäumen wir es daher nicht, stets auch
- oder gerade auch - für sie zu beten !

Sehr schönes Zitate vom Patron der Priester....
dem
heiligen Pfarrer von Ars:

-


" In dieser Welt müssen wir arbeiten, müssen wir kämpfen.
Einst können wir die ganze Ewigkeit hindurch ruhen.


Wir werden nur dann dort oben mit Gott vereinigt sein,
wenn wir es schon hier auf Erden waren.
Der Tod wird dabei gar nichts ändern.
Wo der Baum hinfällt, da bleibt er liegen.

Wer nicht betet, ist
wie ein Hühnchen, das sich nicht in die Lüfte erheben kann.
Wenn es ein wenig fliegt, sinkt es gleich wieder herab.
Wer betet, der ist dagegen wie ein
unerschrockener Adler, der in der Luft schwebt und sich der Sonne zu nähern scheint.

Viele gehen aus dieser Welt, ohne zu wissen,
was sie darin eigentlich hätten tun sollen, und ohne sich je darum gekümmert zu haben.


Nicht alle, die sich den Sakramenten nahen, sind Heilige,
aber man findet die Heiligen stets unter denen, die sie öfters empfangen.

"Viele", sagt man, "beichten, wenige aber bekehren sich"
Das ist leicht begreiflich.
Es beichten eben nur wenige mit einem aufrichtigen Reueschmerz.

O Mensch, wie gross bist du !
Du wirst gespeist und getränkt mit Leib und Blute Gottes !
O welch süsses Leben ist dieses Leben der Vereinigung mit dem lieben Gott
!
Das ist der Himmel auf Erden
!"


-


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 23:47 | nach oben springen

#4

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 13.01.2014 00:53
von Aquila • 4.000 Beiträge

Die hl. Sakramente sind die Heilmittel für die Seele !

Ein Auszug aus dem Werk
des
hl. Bellarmin ( 1546 - 1621 )
- mit vollem Namen: Roberto Francesco Romolo Bellarmino -....
veranschaulicht dies sehr schon.
Der hl. Bellarmin gehört zu den hl. Kirchenlehrern:

Kirchenvater / Kirchenlehrer; Definition und Überblick

Der Heilige vergleicht sehr schön
das Wirken der allerheiligsten Dreifaltigkeit, GOTTES...
durch die hl. Sakramente

mit dem Reifen des leiblichen Lebens....


-

-
Bei der Verleihung des geistlichen Lebens wollte Gott
genauso vorgehen,
wie er
normalerweise bei der Verleihung des leiblichen Lebens vorgeht.


Beim leiblichen Leben ist es wie folgt:


man muss
zuerst geboren werden;

zweitens
wachsen;

drittens
Nahrung erhalten;

viertens,
wenn man krank ist geheilt werden;

fünftens,
wenn man zu kämpfen hat, eine Rüstung erhalten;

sechstens
muss es jemanden geben, der die bereits geborenen und aufgewachsenen Menschen anleitet und führt;

siebtens
muss es jemanden geben, der sich der Vermehrung des Menschengeschlechts widmet, denn wenn die einmal Geborenen ohne Nachfolger sterben würden, würde die Menschheit bald aussterben.



Beim geistlichen Leben nun muss in uns


zuerst
die Gnade Gottes geboren werden, und das geschieht durch die
Taufe
.


Zweitens
muss diese Gnade wachsen und stark werden, und das geschieht durch die
Firmung.


Drittens
muss sie genährt und erhalten werden, und das tut die
Eucharistie.


Viertens
muss sie wiedergewonnen werden, wenn sie verloren wurde, und das geschieht durch die
Arznei der Buße
.

Fünftens
muss der Mensch an der Schwelle des Todes gegen den höllischen Feind
bewaffnet werden, und das geschieht durch die
Letzte Ölung
.


Sechstens
muss es in der Kirche jemanden geben,
der uns in diesem geistlichen Leben anleitet und führt, und dazu ist
die Weihe da
.


Siebtens
muß es in der Kirche ebenso jemanden geben,
der sich in heiliger Weise der Vermehrung des Menschengeschlechts widmet,
weil sich so die Zahl der Gläubigen mehrt, und dazu ist das
Ehesakrament da.



-

Aus:

Robert Bellarmin, Katechismus, Glaubensbekenntnis, Vater Unser,
Würzburg 2008,
Ausführliche Erklärung der christlichen Lehre,
( Seiten 127-128)

-


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 23:47 | nach oben springen

#5

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 29.07.2015 23:46
von Aquila • 4.000 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Einige vertiefende Anmerkungen zu den hl. Sakramenten von
DDDr. Peter Egger,
Dozent an der philosophisch-theologischen Hochschule Heiligenkreuz bei Wien:

-

Jesus Christus hat den Menschen die befreiende Wahrheit des Evangeliums verkündet.
Er hat ihnen aber auch die Mittel in die Hand gegeben,
die es ihnen ermöglichen, die Botschaft des Evangeliums zu verwirklichen.

Bei diesen Mitteln handelt es sich um die
verschiedenen Sakramente,
die Christus den Menschen geschenkt hat.
Nur durch die Sakramente erhält der Mensch die Kraft,
nach den hohen Weisungen des Evangeliums zu leben und ein ganzer Christ zu sein.
Nur durch die Sakramente kann es zur Heilung und Erlösung des Menschen kommen.
Die Sakramente sind also die
unerlässliche Voraussetzung für die Umsetzung und die Verwirklichung des Evangeliums.
Es kann daher kein wahres Christsein ohne Sakramente geben
.

Christus hat uns diese
Heilmittel
geschenkt, damit wir in den verschiedenen Situationen des Lebens
seine Gegenwart erfahren und seine stärkende und heilende Kraft empfangen.
Gerade in unserer Zeit, in der sich der Mensch oft unheimlich schwach und ohnmächtig vorkommt, sind die Sakramente von größter Bedeutung.
Sie geben uns die Hoffnung und Zuversicht,
dass Gott uns persönlich hilft,
unser Leben ordentlich zu meistern und nach seinem Willen zu gestalten

Die Sakramente sind
Gnadenzeichen,
durch die Jesus Christus dem Menschen verschiedene Gnaden vermittelt.
Sie vermitteln dem Menschen die göttlichen Gaben (= Gnaden),
die er zu einem christlichen Leben braucht.
Nur mit Hilfe der Sakramente kann der Christ nach der Vollendung streben
und das ewige Leben bei Gott erlangen.
Die Sakramente sind also göttliche Heilmittel,
die für den Christen heilsnotwendig sind.
Ohne Sakramente kann der Christ nicht gerettet werden.

Die Sakramente sind aber auch
Realsymbole.
Das bedeutet, dass diese Zeichen nicht nur symbolisch auf ein übernatürliches Geschehen hinweisen (so z. B. der Taufritus, der auf die Neugeburt des Menschen und auf den Bund mit Gott hinweist),
sondern dass diese Zeichen dieses übernatürliches Geschehen auch real bewirken.
Die Sakramente sind also Zeichen, die eine übernatürliche Gabe Gottes nicht nur symbolisch darstellen, sondern diese Gabe auch real enthalten und vermitteln.
Daher werden die Sakramente auch "Realsymbole" genannt.

Jedes Sakrament hat eine bestimmte
Gnadenwirkung.
Die Gnadenwirkung des Sakraments ist die innere Wirkung der Gnade im Empfänger des Sakraments.
So bewirkt z. B. das Sakrament der Taufe im Empfänger die Gnadenwirkung der Neugeburt;
die Firmung bewirkt die innere Stärkung; die Buße bewirkt die Vergebung der Sünden usw.
Die Gnade eines Sakraments ist im Sakrament selbst enthalten.
Daher
hängt auch die Wirkung eines Sakraments vom Sakrament selbst ab.
Gleichzeitig kommt es bei der Gnadenwirkung
aber auch auf die Einstellung und auf den inneren Zustand des Empfängers an:
Je mehr sich ein Mensch dem Sakrament gegenüber öffnet und je reiner seine Seele ist,
desto mehr kann auch die Gnade des Sakraments in ihm wirken.


-

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Katholik28

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: claudiaef
Besucherzähler
Heute waren 181 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2390 Themen und 13650 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
alfredus, Blasius, claudiaef, Hemma, Katholik28, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen