Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 29.05.2019 18:19
von Andi • 1.027 Beiträge

Blasius und benedikt. Brüder im Geiste. Im modernistischen Geiste versteht sich. Aber ich werde jetzt nicht deine ganzen Beiträge hierfür hrauskramen Blasius.
Schönen Abend noch.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#37

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 29.05.2019 18:30
von Blasius • 2.421 Beiträge

Danke lieber Andi,

wichtig ist was vor uns liegt, so suche ich auch nicht heraus
wer schon alles durch Streitereien das Forum verlassen hat.

Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#38

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 29.05.2019 18:43
von angelo (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,

"Brüder im Geiste" das ist doch eine Lieblingsphrase von Claudia Grün.

Hab ich dich jetzt falsch eingeordnet???? Bist du der Modernist?

LG angelo

nach oben springen

#39

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 29.05.2019 21:37
von Aquila • 5.634 Beiträge

Lieber Andi

Es ist richtig, dass ich hin und wieder Beiträge von @benedikt wieder etwas ins traditionsverbundene Licht rücke.
Dies habe ich auch zuvor mit einigen Beiträgen von @Blasius getan.

Ich denke, dass wir immer auch den jeweiligen Hintergrund sehen müssen.
Heute ist ist es nur noch den Wenigsten gegeben, sich im traditionsverbunden katholischen Umfeld zu bewegen.
Stattdessen ist die Mehrzahl der Gemeinden bzw. Pfarreien "stromlinienförmig zeitgemäss" abgedriftet.
Wir wissen also nicht, wie es sich in der Gemeinde von @benedikt verhält und auch nicht um seine dortigen theologischen Erfahrungswerte.
Inflationär "zeitgemässes" Gemeindeklima kann denn auch unbewusst auf das Verhalten abfärben.

Ich sehe jedenfalls, dass @benedikt sich ernsthaft bemüht, die traditionsverbunden katholische Ausrichtung dieses Forums mitzutragen.
So wie es mittlerweile auch @Blasius engagiert tut.


Ich werde es weiterhin so halten, dass ich Ungereimtheiten in Beiträgen unserer Mitglieder durch erklärende Hinweise wieder in traditionsverbunden katholische Form zu "giessen".


Nun noch ein Wort zur Thematik:

Die künstlich aufrecht erhaltene "Klimawandel"- Hysterie wird je länger je mehr zur Farce.
So "forderten" neulich bei einer Veranstaltung in Wien die Vorzeige "Greta" (Thunberg) und der Mitläufer "Arnold" (Schwarzenegger) im Beisein vom österreichischen Bundespräsidenten "Alexander" (van der Bellen) erneut Dies und Das gegen den sog. "Klimawandel".

Nun ist es aber so, dass etwa auch auf dem Mars eine konstante Erwärmung zu beobachten ist.
https://www.stern.de/panorama/wissen/kos...rs-3361996.html

Also so ganz ohne aktuell rauf und runter vorgetragenen "menschengemachten Klimawandel".

Passt so alles nicht mehr zusammen....mit der "Klimareligion".
Was nun, Greta (und Drahtzieher), Arnold, Alexander....."Grüne" (!) etc....????


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 29.05.2019 23:38 | nach oben springen

#40

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 29.05.2019 23:00
von Meister Eckhart • 74 Beiträge

Ich verstehe natürlich, daß ein Forenveteran dem "Neuling" vorgzogen wird, aber das hier hat absurde und kindische Züge angenommen, meine Herren. Ich bin natürlich unendlich weit davon entfernt mich mit dem Herrn zu vergleichen, aber gewisse Parallelen zu Jesus vor dem jüdischen Sanhedrin lassen sich nicht von der Hand weisen.

Johannes 18, 22 Als er aber solches redete, gab der Diener einer, die dabeistanden, Jesu einen Backenstreich und sprach: Sollst du dem Hohenpriester also antworten? Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise es, daß es böse sei; habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich?

Was habe ich falsches geschrieben? Ich habe mein Geschriebenes nochmal geprüft und konnte nichts finden wozu ich nicht stehen könnte. Durchaus könnte es sein, daß Benedikt kein klassischer Troll ist, das gab ich auch zu, aber dann wäre er ein Überzeugungstäter und das würde die Lage sogar verschlimmern. Nichts von dem was ikch ihm vorgeworfen hatte wäre deshalb falsch. Noch immer stehe ich dazu, daß ich Benedikt für einen gewieften linken Propagandisten halte und daß er seine fürchterliche Agenda unter der Anwendung von moralischen Erpressungen durchsetzt. Fern sei es, daß ihm wegen seines Fehlweges generell keine Vergebung zukommen kann, aber er soll mit offenen Karten spielen und aufhören zwischen zurschaustellender Frömmelei und radikallinker Idiologie zu switchen. Er vertritt mit deiner Agenda all das was unsere römisch katholische Kirche und unser christliches Abendland von innen her zerstört hat.

Ich danke Aquila für sein kompetentes und neutrales Eintreten und Andi für seine unerwartete Schützenhilfe. Leider spiegelt dieser Strang den unseligen Zustand unserer Gesellschaft und Kirche wieder. Dem Brandstifter wird mehrheitlich zur Seite gesprungen und gemeinsam schießen sie dann gegen den Feuerwehrmann.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 62 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3288 Themen und 21818 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen