Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 27.05.2019 08:50
von Sel • 353 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

die aktuellen Europa-Wahl Ergebnisse zeigen ganz deutlich, dass die Grünen
Ihre Stimmen min. verdoppelt haben. Die neuen Wähler kommen aus dem jüngeren Spektrum.

Wie vermutet, wird und wurde eine ganze Jugendgeneration vielfach durch die
angeblich "unabhängigen" Medien politisiert, manipuliert und es wurden vielfach "Meinungen und Ansichten" gebildet, die Ihr Kreuzchen nun diesen Parteien gegeben haben!


Die Grünen scheinen sich stück für stück die Macht an sich zu reißen, gerade in Deutschland.
ARD , ZDF &Co machen ganz kräftig Werbung und bekräftigen die Klimapolitik.

Sehr traurige Entwicklungen! Sind die Menschen da draußen am schlafen? Was da los?

Smartphone, Tablet, Facebook und Whatsapp denken für die Menschen, nicht mehr die Menschen selbst.


zuletzt bearbeitet 27.05.2019 09:14 | nach oben springen

#12

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 27.05.2019 09:32
von Meister Eckhart • 76 Beiträge

Benedikt,

Mittlerweile glaube ich ja, daß du nur ein Troll bist und den geistigen Austausch hier stören möchtest.

nach oben springen

#13

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 27.05.2019 09:43
von Meister Eckhart • 76 Beiträge

Lieber Sel,

Das aktuelle Wahlergebnis offenbart für mich zwei deutliche Wahrheiten:

1.) Wir haben es offensichtlich mit Wahlbetrug bei der direkten Auszählung der Wahlzettel zu tun. Den Wahlhelfern sieht man ihre Parteizugehörigkeit geradezu an der Nasenspitze an und wenn die AFD dem in Zukunft nicht mit eingesetzten Wahlbeobachtern entgegen wirkt, dann werden zukünftige Wahlen noch weitaus schlechter für sie ausfallen.

2.) Die Manipulation und Indoktrination durch Medien, Schulen und Kirchen haben ihre Wirkung gezeigt. Es ist nicht alles auf Wahlbetrug zurück zu führen (Auch wenn hier eine Aufarbeitung dringend nötig ist) aber die permanente Hetze gegen alles rechts der Linkspartei schlägt sich nun in den Wahlergebnissen nieder. Erst vor zwei Wochen äußerte sich der Berliner Erzbischof Koch wie folgt:

"Es ist unser Anliegen, zusammen mit Bündnis 90/Grünen etwas für das Wohl der Stadt Berlin zu tun – hier stehen wir gemeinsam in der Verantwortung. Wir teilen Werte wie Solidarität, den Blick auf den Nächsten und den Blick auf alle, die am Rande stehen."


Einen größeren Verrat an Christus hat es nie gegeben.

Kyrie eleison


zuletzt bearbeitet 27.05.2019 09:44 | nach oben springen

#14

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 27.05.2019 09:52
von Sel • 353 Beiträge

Lieber Meister Eckhart,

das ist @benedikt ganz sicher nicht.

Wir müssen nicht in allen Themen die absolut gleiche Meinung vertreten,
die vielen verschieden Themenbereiche wie u.a Klimapolitik, Genderideologie, Meinungen von Papst Franziskus etc. sind sehr undurchsichtig, gerade hinter die Kulissen können wir nicht schauen. Es herrscht viel Irrtum und Verwirrung. Es ist nicht für alle ganz einfach, das alles mit einem klaren Blick zu sehen.

Wir brauchen Zeit - Die Unterscheidung der Geister müssen wir stück für stück erlernen!

Das Internet erleichtert uns auf vielen Ebenen, auf gute und wahre Infos zu kommen
auf der anderen Seite müssen auch wir uns stets davor hüten, nicht auf irgendwelche Unwahrheiten
reinzufallen.

Unser Herr und Gott Jesus Christus spricht:

Joh 13,34

Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben.


zuletzt bearbeitet 27.05.2019 09:54 | nach oben springen

#15

RE: Greta Thunberg und Co und der Klimawandel

in Diskussionsplattform 27.05.2019 10:18
von Meister Eckhart • 76 Beiträge

@Sel

Wenn Benedikt kein Troll ist, dann erkläre mir bitte folgende Entgleisung von ihm:

Zitat
Dieser Mensch redet viel, und sagt nichts! Er drischt nur Stroh! Er hat einfach nichts auf der Pfanne und redet blödes, irres Zeug!
Jeder Cent für sein Buch ist rausgeworfenes Geld.



Und seine unverschämte Antwort an Aquilas Ausführungen über neuheidnische Naturkulte:

Zitat
"Die Tragig des Menschen ist mitunter die,
daß er feststellt, daß er nicht sein, sondern
das Leben der Anderen gelebt hat -"

Verstanden werden ist alles!



Wenn das keine Trollerei ist, dann gibt es keine Trolle.
Zumal gibt es noch genügend Beweismaterial von ihm aus den anderen Therads. Benedikt verfolgt offensichtlich eine linksliberale Agenda. Warum tut er das ausgerechnet in einem traditionalistischen Forum und nicht in einem der zahlreichen progressistischen Foren? Doch offensichtlich deshalb weil er die Traditionalisten hier trollen möchte. Mir macht er auf jedenfall nichts vor.

Lg

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 120 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3335 Themen und 21958 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen