Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#46

RE: Die Unterscheidung der Geister

in Leben und Sterben 13.07.2020 23:03
von Aquila • 6.018 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


"Freiheit, Freiheit" hallt es aktuell aus unzähligen wahrheitsfernen Kehlen.
Menschengedachte "Freiheit", fern von Gnade und Erlösung, fern von der Ewigen Wahrheit Jesus Christus und Seiner Braut, der Heiligen Mutter Kirche.


Erzbischof Lefebvre (1905-1991) über die von Gottes Ordnung losgesagte menschengedachte "Freiheit" als "angenehme Sprache" für Wahrheitferne:
-
In unserer Epoche sind der Irrtum und das Laster anziehender als die Wahrheit.
Denn die Wahrheit ist verpflichtend !
Es ist schwerer, die Wahrheit zu verteidigen und in die Praxis umzusetzen, die wahre Moral ist anspruchsvoll.
Im Gegensatz dazu ist es leichter, die Freiheit zu verteidigen, das Volk möchte lieber diese Sprache hören.
Wenn man daher die Freiheit zum Guten und zum Schlechten zulässt, führt es dazu, dass das Schlechte dominiert."
-


Papst Leo XIII. (1810-1903) über die zügellose Freiheit:

-
Geben Sie jedem die unbegrenzte Freiheit, zu reden und zu schreiben, dann wird nichts mehr heilig und unverletzlich sein , nicht einmal mehr die ersten Wahrheiten, die grossen natürlichen Grundsätze,
die man als nobles Erbteil der ganzen Menschheit betrachten muss.
[....]
Alles, was die Freizügigkeit gewinnt, wird zum Verlust der Freiheit; denn man wird immer beobachten, dass die Freiheit in dem Mass wächst und sich festigt, in dem die Freizügigkeit die Bremse spüren wird"
-

Nicht von ungefähr werden die 10 Gebote als der grosse Freiheitsbrief bezeichnet.
Siehe bitte hier:
Die 10 Gebote - der grosse Freiheitsbrief


Papst Leo XIII. hat weiter die wahre Freiheit sehr schön in einem kurzen Satz definiert:

-"Sie ist die Fähigkeit, sich im Guten zu bewegen"
-

Die wahre Freiheit IN Gott !



Alleine die Allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott ist heilig....und zur Heiligkeit - durch die Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben - ist auch der Mensch berufen.....
durch, mit und in Jesus Christus, dem für die Sühne der Sünden der Welt Mensch gewordenen einzig geborenen - eingeborenen - Sohn Gottes....dem fleischgewordenen Wort Gottes.

"Alternative Wege" sind ebenso unmöglich wie das Basteln von "Halbwahrheiten".


Joh. 14,6:
-
ICH Bin der Weg, die Wahrheit und das Leben,
niemand kommt zum Vater ausser durch Mich"

-

Dieser Berufung zu entsprechen bedarf es der Mitarbeit an den Gnaden des Heiligen Geistes

Gewissensbildung durch die Lehre der Kirche
Stufen zur Vollkommenheit

-


zuletzt bearbeitet 13.07.2020 23:11 | nach oben springen

#47

RE: Die Unterscheidung der Geister

in Leben und Sterben 14.07.2020 22:52
von Aquila • 6.018 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Das Neuheidentum greift heute einer Krake gleich um sich und kreiert immer neue Ersatzreligionen.
Eine diesbezüglich Warnung in einem Kommentar bei der heute leider nicht mehr aktiven Seite "deislam.wordpress.com" auf die Frage eines Lesers
„Wozu sollte/n ich/wir Kirche, Priester, Führung brauchen?“ :

-

"Um unser „Ende“ beim wahren Gott, im wahren, wirklichen, ewigen Zuhausesein bei IHM zu finden, um ewig glück-SELIG zu werden.
Gemäß JESUS CHRISTUS gibt es keinen anderen Eingang in den Himmel als IHN. Wer IHN ablehnt und nicht auf IHN hört und nicht an IHN glaubt, wird nicht Einlass finden in den „Hochzeitssaal“.
Und wer die Kirche, die Priester, wer die Gesandten, Beauftragten, Autorisierten Christi als Führer (generell) ablehnt, lehnt mit ihnen IHN ab.
Du siehst Dein Absterben als einen natürlichen Prozess an. Es beunruhigt Dich nicht.
Das ist das Altwerden (und Sterben) unter anderem auch: ein natürlicher Prozess – für den Leib, den Körper.
Der Mensch kann tatsächlich auch „friedlich einschlafen“ ohne Kirche und Priester und auch ohne jeglichen Glauben und Gedanken an Gott.
Ein solcher hat dann aber eben seine Seele bereits „eingeschläfert“, „unempfindlich gemacht“, „abgetötet“ gegenüber Gottes Heils-Einwirkungen.
Und so erwacht seine Seele und wird sie einsichtig erst nach ihrem leiblichen Tod, angesichts ihres göttlichen Richters.
Spätestens dann packt sie die Angst, der Schrecken.

Und wenn sie, wie Du, das Kreuz entfernte aus ihrem Leben, „weil sein Anbick (vermeintlich) keine guten Energien aufkommen ließ“, und wenn sie, wie Du, ihr Ende als in der „Muttergöttin“ Hand liegend glaubte, wird sie mit Entsetzen gewahr werden, dass sie sich, weil sie sich eines Besseren nicht belehren ließ, nicht nur gewaltig getäuscht hatte, sondern damit ihre Rettung durch IHN, den ERLÖSER, den HEILAND, den HIRTEN und FÜHRER für immer verwirkt hat."
-

https://deislam.wordpress.com/appell/

Siehe dazu bitte auch den Thread:
"Ich brauche keinen Priester, ich mache alles selbst mit Jesus aus!"
-


Neute lebt die gelenkte und somit verblendete "Mehrheit" ein Leben nach "eigenem Gutdünken"....
dazu gehören auch "Kultur"-Christen" ohne jeglichen Bezug zum wahren Glauben.

Über den seelentödlichen Zustand - gerade auch von "Christen" - die zeitlebens von der Ewigen Wahrheit Jesus Christus "in Ruhe gelassen" werden woll(t)en;
dazu der Pallotinerpater Gerhard Hermes:

-

„Wie viele Christen haben bereits die Last Gottes abgeworfen und denn auch wirklich den Zustand erreicht, wo sie von Ihm in Ruhe gelassen werden, was freilich ein unheilbares Stadium der Krankheit zum Tode anzeigt".

-


zuletzt bearbeitet 14.07.2020 22:52 | nach oben springen

#48

RE: Die Unterscheidung der Geister

in Leben und Sterben 27.07.2020 21:41
von Aquila • 6.018 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Bereits im 19. Jahrhundert hat der katholische Diplomat und Philosoph Juan Donoso Cortés (1809-1859) in einem Essay explizit die in Europa anstehenden gesellschaftlichen Finsternisse gesehen, die freilich mittlerweile auch weltweit grassieren.
Verlorene Gesellschaften in gewollter (!) christusloser Nacht:
-

"Diese Periode einer schnellen rückgängigen Bewegung begann in Europa mit der Wiederherstellung des Heidentums in Philosophie, Religion und Politik.
Heute steht die Welt am Vorabende ihrer letzten Restauration, - der Restauration des sozialistischen Heidentums.

Die europäische Gesellschaft ist am Sterben.
Die Extremitäten sind kalt, das Herz wird es auch bald sein.


Und wisset ihr, warum sie am Sterben ist?
Weil sie vergiftet wurde, weil Gott sie mit der katholischen Wahrheit nähren ließ, und die empirischen Doktoren ihr zur Speise den Rationalismus gegeben haben.
Sie ist am Sterben, weil, gleichwie ein Mensch nicht von Brot allein lebt, sondern von jedem Worte, das aus dem Munde Gottes kommt,

ebenso die Gesellschaft nicht durch das Schwert allein zu Grunde geht, sondern durch jedes Wort, “das aus dem Munde ihrer Philosophen kommt.
Sie ist am Sterben, weil der Irrtum sie tötet, und weil die Gesellschaft jetzt auf Irrtümer gegründet ist.
Wisset also, daß Alles was ihr für unbestreitbar haltet, falsch ist.

„Die Lebenskraft der Wahrheit ist so groß, daß, wenn ihr eine einzige Wahrheit besitzen würdet, nur eine einzige, diese Wahrheit euch retten könnte; aber euer Fall ist so tief und eure Blindheit so vollständig, daß ihr selbst diese einzige Wahrheit nicht habet.
[....]
Aus diesem Grunde wird die Katastrophe, welche kommen muß, in der Geschichte die allergrößte Katastrophe sein. Einzelne können sich vielleicht noch retten, weil Einzelne immer gerettet werden können;
aber die Gesellschaft ist verloren, nicht weil es für sie schon rein unmöglich ist, gerettet zu werden, sondern weil sie nicht den Willen hat, sich selbst zu retten.
[....]
Es gibt keine Rettung für die Gesellschaft, weil der katholische Geist, der einzige Lebensgeist nicht das Ganze durchdringt; er durchdringt nicht die Erziehung, die Regierung, die Gesetze und die Moral."

-


zuletzt bearbeitet 27.07.2020 22:25 | nach oben springen

#49

RE: Die Unterscheidung der Geister

in Leben und Sterben 03.08.2020 21:33
von Aquila • 6.018 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Pater Jeremy Davies aus der Erzdiözese Westminster in England wurde im Jahre 1986 zum Exorzisten berufen.
Aus seiner langjährigen Tätigkeit als Exorzist weiss er um das Wirken des Teufels gerade in den heutigen Gesellschaften, um dessen Streben nach der Errichtung seines Gegenreiches auf Erden....dem neuen Babylon:

-
"Es ist tödlich wann immer Menschen das von Gott Geoffenbarte vernachlässigen ....
so ist es eine Offenbarung Gottes, die wir kennen müssen; die Existenz des unsichtbaren Feindes in der geistigen Welt, des Teufels und den anderen bösen Geister.
Was wir über den Teufel wissen, sagt und offenbart Christus selber und obwohl es in einer unsichtbaren Welt ist, kann ich mir dennoch sicher sein, zu sehen, was Er geoffenbart hat, wenn ich es in dem erkenne, was Er sagt.
[....]
Die Zivilisation Europas versucht bewusst ein neues Babylon zu errichten, eine "glückliche Welt" ohne Gott....dies geschieht immer dann, wenn nicht (mehr) auf Christus gebaut wird."

-


Im Jahre 2008 veröffentlichte Pater Davies ein Buch über den Exorzismus und warnte vor den besonders weit verbreiteten Einfallstoren für den Teufel:
Esoterik / New Age, Okkultismus,
Esoterik: Einfallstor der Dämonen
Homosexualität,
Katechismus: Keuschheit und Homosexualität
heterosexuelle Promiskuität und Pornographie
Pornographie: Hirtenbrief von Bischof William Finn


Den Erfinder des Islam - also Mohammed - nannte er ebenso einen falschen und häretischen "Propheten"
"Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos
wie etwa die Mormonen oder Moon-Sektierer.
Sie alle führten ihre Anhänger in eine dämonische Gewissensbindung.

Er warnte vor einem so gefährlichen Abgleiten Europas in die Apostasie, in den Glaubensabfall, vor dem sich nur Jene retten können, die sich bewusst für die Ewige Wahrheit Jesus Christus und die katholische Kirche entscheiden



Hw Davies in einem Interview mit dem "Catholic Herald" aus dem Jahre 2008 über die weit verstreuten Fangnetze des Teufels:
-

"Promiskuität, Homosexualität und Pornograpie sind Formen sexueller Perversion, die zu Besessenheit führen können.
Unter den Gründen für die Homosexualität ist ein ansteckender dämonischer Faktor
[....]
Einige sehr unangenehme Dinge müssen gesagt werden, weil besonders junge Menschen verwundbar sind und wir alles tun müssen, was wir können, um sie zu schützen und zu warnen.
[....]
Auch heterosexuelle Promiskuität ist eine Perversion; und der Intimverkehr, der in den geheiligten Raum ehelicher Liebe gehört, kann zum Einfallstor nicht nur für Krankheiten, sondern auch für böse Geister werden.
[....]
Dass die säkulare Gesellschaft die „entmenschlichenden Folgen“ von künstlicher Verhütung, Abtreibung, In-Vitro-Fertilisation, homosexuellen „Ehen“, Menschenklonen und verbrauchender Embryonenforschung nicht mehr sieht, geht auch auf satanischen Einfluss zurück.
Der „extreme säkulare Humanismus“ sowie der „atheistische Szientismus“ sind vergleichbar mit „rationalem Satanismus“, der Europa zu einem gefährlichen Glaubensabfall führt.
[....]
Nur durch eine echte persönliche Entscheidung für Christus und die Kirche kann sich jemand davon fern halten."
[....]
(Vor New Age und Okkultismus warnt der Priester in seinem Buch nicht weniger als vor modernen „spirituellen“ Praktiken aus Fernost)
"Das dünne Ende des Keils (weiche Drogen, Yoga zur Entspannung, Horoskope u.s.w.) ist gefährlicher als das dicke Ende, weil es irreführender ist
ein böser Geist versucht sein Kommen so unauffällig wie möglich zu machen.“
[....]
„Hüten Sie sich vor Praktiken, die behaupten, positive Energie zu vermitteln (z.B. Reiki),
vor Kursen, die den Frieden versprechen (z.B. Enneagramme) und vor jeglicher alternativer Therapie, die ihre Wurzeln in fernöstlichen Religionen hat (z.B. Akupunktur).
Ganz zu schweigen von offen okkulten Riten wie Séancen oder Hexerei,
die
„direkte Einladungen an den Teufel sind, die er sofort annimmt."

[....]
"Der Kern all dessen ist der ewig wachsende Stolz des Menschen und sein Versuch, sich auf sich selbst zu verlassen. Der Mensch, der versucht, eine bessere Welt ohne Gott zu bauen – einen zweiten Turm von Babel.

-

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eucharistie und Abendmahl. Unterscheidung anhand von Beispielen
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
0 15.11.2019 22:07goto
von Katholik28 • Zugriffe: 72
,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU MARIA" - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
8 12.12.2017 08:42goto
von Kristina • Zugriffe: 1732
Das Wirken des Hl. Geistes in uns, v. Erzbischof Lefebvre
Erstellt im Forum Predigten von Hemma
0 16.05.2016 18:02goto
von Hemma • Zugriffe: 218
Die Sünde gegen den Heiligen Geist
Erstellt im Forum Der Sündenfall. von Aquila
10 16.06.2020 21:38goto
von Aquila • Zugriffe: 2271
Unterscheidung von wahren und falschen Erscheinungen / Botschaften
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Aquila
55 10.10.2018 08:05goto
von benedikt • Zugriffe: 6137
Der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, wohnt in euch
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 23.05.2013 08:36goto
von blasius • Zugriffe: 226
Der Heilige Geist - Die Dritte Göttliche Person
Erstellt im Forum Der Heilige Geist von Aquila
19 04.06.2020 21:29goto
von Aquila • Zugriffe: 2744
Auch über die Gaben des Geistes möchte ich euch nicht in Unkenntnis lassen, meine Brüder.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 17.05.2013 22:29goto
von blasius • Zugriffe: 226
Der Geist und die Kirche in den Letzten Zeiten
Erstellt im Forum Schriften von blasius
0 17.05.2013 18:03goto
von blasius • Zugriffe: 1140

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emu
Forum Statistiken
Das Forum hat 3640 Themen und 23234 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen