Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#91

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.06.2013 23:17
von Aquila • 4.272 Beiträge

Liebe Traugott

Danke für Deine Antwort.

Diesbezüglich sind freilich einige Anmerkung unumgänglich.

Der wahre Glaube fusst eben auf
keine
Eigeninterpretationen
sondern
auf das unfehlbare Lehramt der Heiligen Mutter Kirche.

Somit kann es denn auch nicht heissen
"wenn ihr anderer Meinung seid, ist es auch ok."
sondern
wir sind im Einklang mit der unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche.
Dass wir auch an die eine heilige katholische und apostolische Kirche


Die eine heilige katholische und apostolische Kirche

glauben, bekennen wir im Credo:

Credo


Der wahre Glaube ist denn auch
kein
"Meinen" oder "Interpretieren"
sondern
ein Bekennen der auf den zwei Säulen
- der Heiligen Schrift und der hl. Tradition -
stehenden unfehlbaren Lehre.

Ohne die hl. Überlieferung, der hl. Tradition, gäbe es denn auch kein hl. Evangelium !

Hier haben wir auch bereits darüber diskutiert.

Lehre von der Tradition

Schliesslich...
magst Du uns vielleicht doch noch sagen, was Du mit Deiner
- jetzt nicht mehr aufgeführten -
Signatur


"....am Anfang lag es bei Gott"


ausdrücken wolltest ?

Womöglich doch dies:

"Im Anfang war das Wort....."

Die Menschwerdung Gottes




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.06.2013 23:25 | nach oben springen

#92

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 17.06.2013 02:37
von Traugott • 3 Beiträge

Ja, da hast du Recht, es war eine Anspielung auf die ersten Zeilen des Johannes-Evangeliums.

Ich war bewusst nicht darauf eingegangen, um dich zu ermuntern, von selbst drauf zu kommen.

Ich hatte gestern ein Textfeld, in das ich die Signatur eingeben konnte... Heute taucht es nicht mehr auf, daher konnte ich es nicht wieder eingeben... Wahrscheinlich gibt es in meinem Profil einen Platz, wo ich meine Signatur dauerhaft eingeben kann, ich werd dort mal nachschauen.


Zu dem anderen Teil sage ich erstmal nur ganz knapp:

So wie ich es sehe, ist es unmöglich, NICHT zu interpretieren. Selbst wenn ich mir die Gegenstände hier auf meinem Schreibtisch anschaue, interpretiere ich (unbewusst) unentwegt. Anders könnte ich die Gegenstände auch gar nicht als solche erkennen. (Dies geht hinein in die philosophischen Fragen, mit denen sich die Erkenntnistheorie auseinandersetzt.


zuletzt bearbeitet 17.06.2013 02:38 | nach oben springen

#93

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 17.06.2013 12:30
von Aquila • 4.272 Beiträge

Lieber Traugott

Die unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche kennt
auch kein wie auch immer angedachtes
"Interpretieren".

Sie hat die
Göttliche Vollmacht der kraft des Beistandes des Heiligen Geistes
unfehlbaren Auslegung
der Heiligen Schrift, fussend auf und einhergehend mit der hl. Überlieferung / hl. Tradition.
Letzere beginnend mit den hl. Aposteln
und sich mit den hl. Kirchenvätern /Kirchenlehrern über die gesamte Kirchengeschichte erstreckend.

Einer der grossen abendländischen Kirchenväter

Kirchenväter / Kirchenlehrer

- der hl. Augustinus,

lange Zeit selbst in der Irrlehre des Manichäismus,....
- einer Form der Gnostik, welche sich wiederum heute auch in der modernen "Erkenntnistheorie" wiederfindet -
war es denn auch,
der nach seiner Bekehrung diese Irrlehre vehement bekämpft hat.
Schon damals warnte er vor einer überheblichen Natur- Wissenschaft

Selbstherrliche Natur-Wissenschaft


Dem wahren Glauben ist denn auch eine
gnostisch unterlegte "Erkenntnistheorie" fremd
und somit auch
jeglicher Dualismus von ( gutem ) Geist und ( schlechter ) Materie....
der Irrlehre zweier "gleichwertiger" Mächte von Licht / Gut und Dunkelheit / Böse....

Laterankonzil 1215 über die Schöpfung


wohl aber aufgrund den Folgen der Erbsünde

Folgen der Erbsünde

die seelenheilsnotwendige Trennung von Geist und Welt.....
um im Streben nach Vollkommenheit Letzterer, der Welt, nicht zu verfallen,
zumal diese in der jetzt sichtbaren Form gem. den Worten der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
vergehen wird
( umgestaltet und nicht zerstört ! )

"Mk 13;31
Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen"

Die Unterscheidung der Geister



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#94

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2013 21:25
von blasius (gelöscht)
avatar

Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.06.2013 19:15
von Traugott

1. Zitat:
Warum den Vergleich zwischen "Ewiggestrigen" und Pharisäern: Jesus sah sich konfrontiert mit diesen Menschen, die so sehr in ihrer Tradition verhaften waren, dass sie dabei die Wunder, die Jesus getan hat, nicht wertschätzen konnten, ja beinahe nicht sehen konnten.

Lieber Aquila,

schade dass der Beitrag von „Traugott“ von Dir nicht verstanden und damit kurz und bündig abgewürgt wurde.
Wobei das Thema von „Traugott“ sehr wichtig gewesen wäre, weil in Johannes 1 steht:

Die Aussage Johannes' des Täufers


19 Dies ist das Zeugnis des Johannes: Als die Juden von Jerusalem aus Priester und Leviten zu ihm sandten mit der Frage: Wer bist du?

Bis heute haben viele Ihn nicht erkannt, daher ist es wichtig und sinnvoll den Weg für den Herrn gemeinsam zu ebnen.

Wir gehören doch nicht zu den“ Ewiggestigen“ welch nichts dazulernen.

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#95

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2013 23:31
von Aquila • 4.272 Beiträge

Lieber blasius

Schade, dass Du
- leider -
immer noch nicht eingesehen hast, dass die
unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche
keiner
"zeitgemässen Mehrheitsentscheidung" unterliegt.

Wäre dem nämlich nicht so, so wäre das Bekenntnis
"römisch katholisch"
zu sein eine Makulatur und ohne Weiteres durch
"relativ katholisch" ersetzbar....
um schliesslich "human weltethisch wegtoleriert" zu werden.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Mariamante, Heribert

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: paul.m
Besucherzähler
Heute waren 299 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2520 Themen und 14579 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Andi, Aquila, Hemma, Heribert, Katholik28, Kristina, Manuela, Maresa, Mariamante



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen