Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#121

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 03.02.2016 23:30
von Aquila • 5.665 Beiträge

Ich denke,
dass @Kristina und @Andi die richtige Differenzierung aufgeführt haben.

Zum Einen zeitigen verwirrende Eigeninterpretationen im theologisch-geistlichen Bereich schwerwiegende Folgen.
Sie prägen gleichsam eine "neue Sicht" auf die Kirche sowohl von innen als auch von aussen....
und beschädigen so die von der Tradition geformte katholische Identität !

Zum Anderen ist das Aufzeigen von offensichtlichen Ungereimtheiten im Handeln eines Papstes kein Ausdruck von Respektlosigkeit sondern als Ausdruck der Liebe zur Kirche und ihrer unveränderlichen Lehre - und somit auch zum Papstamt - gleichsam ein Gebot der Stunde !

In diesem Sinne muss auch dieser Thread verstanden werden !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.02.2016 23:32 | nach oben springen

#122

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 08.02.2016 16:58
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Andi!

Wenn Jesus von den Ärgernisgebern spricht (Markus 9/42 bzw. Lukas 17/2 oder Matthäus 18/6) denen besser ein Mühlstein an den Hals gehängt würde, weil sie den "Kleinen" Ärgernis geben, sind m.E. nicht so sehr jene damit gemeint, die sich nicht an die liturgischen Regeln halten oder nicht alle Dogmen auswendig hersagen können und auf´s Iota befolgen- sondern jene, die anderen durch ihr böses Verhalten Ärgernis geben.

Wenn z.B. manche Atheisten meinen, sie könnten an keinen Gott glauben weil Christen stehlen, lügen oder voller Hass sind- so sind das Ärgernisse, die nichts mit Theologie per se zu tun haben- sondern die ein derart heuchlerisches und unchristliches Verhalten zeigen, dass Christen mitschuldig werden, wenn andere den Glauben verlieren.

Wenn manche Mystiker der Meinung sind, dass der Hochmut jener, welche die Ehebrecherin verurteilten schlimmer war, als die Sünde des Ehebruches - dann zeigt sich hier wieder klar, dass die schlimme Sünde im Hochmut, der Selbstgerechtigkeit und dem VERURTEILEN anderer besteht- das hat mit "Theologie" und theologischer Orthodoxie nichts zu tun- ist aber schlichtweg eine Sünde des Hochmutes die ja in besonderer Weise Satan zugeschrieben wird.

Wenn du dich also auf die Seite Alexander VI schlägst zeigst du klar, dass du Wesentliches von dem was Jesus sagte und wollte offensichtlich nicht verstanden hast- Papst Franziskus aber schon.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 08.02.2016 17:00 | nach oben springen

#123

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 08.02.2016 19:06
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Mariamante,

na dann ist es ja gut wenn du es verstanden hast und Aquila, Kristina und ich nicht. Anscheinend hast du das bereits gesagte nicht verstanden, aber ich habe nun keine Lust das ständig zu wiederholen was dir bereits andere geschrieben haben.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#124

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 09.02.2016 10:02
von Blasius • 2.493 Beiträge

"neue Sicht" auf die Kirche



Als Nachfolger von Papst Benedikt, welcher seltsame Wege einleitete,
wenn es stimmt was berichtet wird:

http://www.stern.de/panorama/gesellschaf...g--3500642.html

Wie soll sein Nachfolger handeln bei übernommenen Ungereimtheiten?

Zitat:

Zum Anderen ist das Aufzeigen von offensichtlichen Ungereimtheiten im Handeln eines Papstes kein Ausdruck von Respektlosigkeit sondern als Ausdruck der Liebe zur Kirche und ihrer eunvränderlichen Lehre - und somit auch zum Papstamt - gleichsam ein Gebot der Stunde !


zuletzt bearbeitet 09.02.2016 10:05 | nach oben springen

#125

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 09.02.2016 19:36
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber blasius,

es stimmt, dass Papst Benedikt XVI. für die NWO ist.

Wenn du hier lesen würdest:
Die "neue Kirche" (10)

Zum Zitat, gekürzt:
"sondern als Ausdruck ... ihrer eunvränderlichen Lehre - und somit auch zum Papstamt - gleichsam ein Gebot der Stunde !"

Es kann kein Ausdruck der unveränderlichen Lehre sein, wenn Ungereimtheiten entstanden sind.
Die Früchte seit dem Konzil sind der verheerende Glaubensabfall, Schließungen von Kirchen und Klöstern.

Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 664 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Blasius, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen