Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
16
September
2015

Du stehst am Platz, den Gott dir gab

Du stehst am Platz, den Gott dir gab

1. Du stehst am Platz, den Gott dir gab,
dem Platz, den Er dir zugedacht;
nur dort bleibt Er dein Schild und Stab,
dort gibt Er Frucht, dort wirkt er Macht.

2. Will Er dich segnen, sucht Er dich
nicht in der ganzen weiten Welt;
Er sucht dich nur an deinem Platz
dem Platz, wo Er dich hingestellt.

3. Bleib auf dem Platz, den Gott dir gab,
und halte da in Treue aus:
ist es ein Kreuz, steig nicht herab;
ist's Schmelzersglut, weich ihr nicht aus!

4. Blick auch nicht seufzend rechts und links,
scheint er verborgen, irdisch, klein;
auf diesem Platz, den Gott dir gab,
will Er durch dich gepriesen sein.

5. Bedenk's, den Platz, den Gott dir gab,
kann niemand füllen als nur du;
es ist nicht gleich, ob du dort stehst,
denn grade dich braucht Er dazu.

6. Nimm täglich ihn aus Gottes Hand,
den Platz, den seine Liebe gab;
was sich an eignen Plänen fand
bei dir noch, senks in Christi Grab!

7. Brich dir nicht selbst die Krone ab,
sag niemals deinem König: Nein!
Nur auf dem Platz, den Er dir gab,
wird seine ganze Fülle dein.

8. Ja, auf dem Platz, den Er dir gab,
da jauchze du Ihm fröhlich zu,
daß jeder sieht: Sein Wille ist
dir Leben, Herrlichkeit und Ruh.

9. Sieh, wenn Er kommt, sucht Er auch dich
nicht in der ganzen weiten Welt;
Er sucht dich dort nur sicherlich,
wohin Er selber dich gestellt.

10. Und dann - o selger Freudentag!
Wenn Er an deinem Platz dich fand,
versetzt Er dich, gibt dir den Platz
auf einem Thron im Heimatland




( Autor: Hedwig von Redern (1866 - 1935))

Jetzt kommentieren Kategorie: Allgemeine Glaubensthemen Autorin: Hildegard 16.09.2015 21:43
16
Juli
2015

Persönliche Weihe an das Heiligste Herz Jesu.

O Jesus, ich weihe Dir mein Herz.

Komm, schliesse es in das Deinige ein.

In Deinem Herzen will ich wohnen,
durch Dein Herz will ich lieben,

in Deinem Herzen will ich leben,
der Welt unbekannt.

In Ihm werde ich Licht, Mut, Kraft
und wahren Trost finden.

In Ihm werde ich die Liebe finden,
die mein Herz verzehren soll.

O heiligstes Herz Jesu, mein Herz sei
der Altar, auf dem ich mich Dir opfere.

(Hl. Pfarrer von Ars)

Jetzt kommentieren Kategorie: Allgemeine Glaubensthemen Autorin: Gertrud 16.07.2015 16:59
16
Juni
2015

Die grösste der 12 Verheissungen an die hl. Margareta Maria Alacoque

Zur Herz-Jesu-Verehrung möchte ich etwas beitragen, wobei es sich um eine wahre Geschichte handelt.

Vorab zunächst Wissenswertes, da evtl. nicht alle Leser über dieses Thema informiert sind.
Der Monat Juni ist dem Herzen Jesu geweiht. Das Fest des allerheiligsten Herzens Jesu feiert die Kirche immer am 2. Freitag nach dem Fronleichnamsfest und jeden 1. Freitag im Monat den Herz-Jesu-Freitag.
Die Herz-Jesu-Verehrung ging von der hl. Margareta Maria Alacoque (franz. Ordensfrau 1647-1690) im Kloster Paray-Le-Monial/Frankreich aus. Diese Ordensfrau und Mystikerin hatte mehrere Visionen, in denen der Herr sie beauftragte, sich für die Verehrung seines göttlichen Herzens einzusetzen.
Er gab ihr auch 12 wunderbare Vereissungen, von denen die letzte (12.) die grosse Verheissung genannt wird.

1. Ich werde die Wohnungen segnen, in welchen das Bild meines Heiligsten Herzens aufgestellt und verehrt wird.
2. Ich werde diesen Familien den Frieden schenken.
3. Ich werde sie in allen Leiden trösten.
4. Ich werde ihre sichere Zuflucht während ihres Lebens und besonders im Tode sein.
5. Ich werde überreichen Segen über ihre Unternehmungen ausgiessen.
6. Die Sünder werden in meinem Herzen die Quelle und das unendliche Meer meiner Barmherzigkeit finden.
7. Die lauen Seelen werden eifrig werden.
8. Die eifrigen Seelen werden schnell zu grosser Vollkommenheit gelangen.
9. Ich werde ihnen, alle in ihrem Stande notwendigen Gnaden schenken.
10. Den Priestern will ich die Gabe verleihen, auch die verhärtesten Herzen zu rühren.
11. Die Namen aller, die diese Andacht verbreiten, sollen in meinem Herzen eingeschrieben sein.
12. Im Übermass der Barmherzigkeit meines Herzens verspreche ich dir, dass meine allmächtige Liebe allen, die an den ersten Freitagen 9 Monate nacheinander würdig, d.h. im Stand der heiligmachenden Gnade, die hl. Kommunion empfangen, die Gnade eines bussfertigen Endes gewährt wird, so dass sie nicht ohne Empfang der heiligen Sakramente sterben werden. Mein Herz wird in ihrer letzten Stunde ihre sichere Zuflucht sein.

Kürzlich bei der Gedenkfeier in Auschwitz war auch ein deutscher Erzbischof anwesend. Ihm wurde eine über 90 Jahre alte Dame vorgestellt, die folgendes erzählte:

Sie kam als junge Frau in dieses Todeslager. Sie hat diese schreckliche Zeit überlebt und wurde später befreit. Wie konnte das geschehen? Obwohl um sie herum die meisten umkamen, hatte sie niemals Angst, dass es auch ihr so ergehen könnte. Sie glaubte und vertraute der Verheissung Jesu an die hl. Margareta Maria Alacoque, denn sie hatte vor ihrer Inhaftierung die Auflagen zur 12. Verheissung erfüllt. Auf Grund der Tatsache, dass es in dem KZ keine hl. Messe und keine Sakramentenspendung gab, wusste sie genau, dass sie an diesem Ort auch nicht sterben würde. So erfüllte Jesus seine Verheissung und sie hatte sie die Kraft zu überleben

Nach seiner Rückkehr hat der Erzbischof diesen Tatsachenbericht in seiner Heimatgemeinde erzählt. Der ein oder andere kann zwar denken, dass alles Zufall war. Aber gerade in der schweren Zeit und grossen Kirchenkrise, in der wir uns befinden, sollten wir Katholiken die Herz-Jesu-Verehrung hoch achten und fördern, auch um unseres eigenen Seelenheils willen.

Gelobt sei Jesus Christus.

Jetzt kommentieren Kategorie: Allgemeine Glaubensthemen Autorin: Gertrud 16.06.2015 16:35
13
Februar
2015

Referendum in der Slowakei: Nein zur Homoideologie

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Nun ist auch un der
Slowakei in einem Referendum der Homo-Lobby eine Abfuhr erteilt worden.

"Citizengo" berichtete:
-
Die drei Fragen des Referendums waren:
Ehe:
Stimmen Sie zu, dass
ausschließlich
die Verbindung zwischen Mann und Frau Ehe genannt werden soll?
(Zustimmung 94.50%)


Adoption:
Stimmen Sie zu, dass es für gleichgeschlechtliche Paare oder Gruppen nicht erlaubt sein soll, Kinder zu adoptieren?
(Zustimmung 92.43%)


Sexualkunde und Euthanasie:
Stimmen sie zu, dass Schulen Unterrichtsinhalte,
in denen sexuelle Verhaltensweisen (Gender) oder Euthanasie thematisiert wird, für Kinder oder Eltern, die den Unterrichtsinhalt nicht bejahen, nicht verpflichtend sein soll?
(Zustimmung 90.32%)


Mehr dazu hier:

http://gloria.tv/media/SwtJkPk8orx


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

Jetzt kommentieren Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 13.02.2015 11:50
28
Januar
2015

Chile: Abtreibungsverbot führt NICHT zu mehr illegalen Abtreibungen

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

In einem Artikel der Lebensschutzorganisation
Personhood USA
wird eine seitens der Abtreibungs-Lobby besonders gerne und dreist vorgetragene Lüge blossgestellt.

In Chile herrscht seit 1989 ein Abtreibungsverbot !

Die nun veröffentlichte Untersuchung entlarvt das heuchlerische Gesäusel der Abtreibungseilschaften wie etwa

"Besorgnis um die Gesundheit der Frau bei einem Abtreibungsverbot"

als das, was immer schon war;
eine gestreute Lüge !

Aus einem Artikel bei "katholisches.info:
-

In einem Mitte Dezember erschienenen Artikel berichtet Personhood USA über neue Forschungsergebnisse des MELISA Institute,
wonach
im Zuge eines Abtreibungsverbots in Chile
die Zahl der
illegalen Abtreibungen wie auch die Müttersterblichkeit abnimmt.

Im südamerikanischen Chile wurden Abtreibungen im Jahr 1989 verboten.
Daraufhin
sank die Rate der Müttersterblichkeit
von 41,3 auf 12,7 pro 100.000 Frauen.
Damit ist Chile auf dem zweiten Rang, was die niedrigste Rate der Müttersterblichkeit in Amerika angeht – sogar vor den Vereinigten Staaten von Amerika.

Gewöhnlich höre man von Abtreibungsbefürwortern das Argument, ein Abtreibungsverbot führe zu vermehrten illegalen – und damit für die Mütter gefährlicheren – Abtreibungen,
heißt es bei Personhood USA.
Die Daten aus Chile
zeigen indes nicht,
dass mehr Frauen wegen Komplikationen nach einer illegalen Abtreibung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Stattdessen nehme die Zahl von Krankenhausaufenthalten, die in Zusammenhang mit einer vermuteten illegalen Abtreibung stehen, seit 2001 jährlich
um etwa zwei Prozent ab.
Im Gegensatz dazu wurde dieser Abwärtstrend nicht beobachtet bei Krankenhausaufenthalten wegen Fehlgeburten oder ektopen Schwangerschaften, was einen Rückgang nicht von Schwangerschaften, sondern von illegalen Abtreibungen nahelegt – trotz des angeblich so gefährlichen Verbots von Abtreibungen.

Hauptverantwortlich für die Studie des MELISA Institute
war Professor Elard Koch.
Laut Koch hätten 70 Prozent der Frauen, die für eine Abtreibung offen sind, Zwang und Furcht als Gründe angegeben.
Darüber hinaus ergaben die Forschungen,
dass Programme, die auf derartig verwundbare Frauen zugeschnitten sind, einen großen Teil illegaler Abtreibungen verhindern kann
und zur Geburt des Kindes führen.
Ob mit oder ohne Adoption
– die Geburtsrate beträgt, abhängig von der jeweiligen Risikogruppe,
69 bis 94 Prozent.

Personhood USA schließt den Artikel mit der folgenden Beobachtung:
Die Ergebnisse des natürlichen Experimentes in Chile sind schlechte Nachrichten für die Abtreibungs-Lobby.
Aber sie sind großartige Nachrichten für Mütter und die Ungeborenen!


-

http://www.katholisches.info/2015/01/02/...n-abtreibungen/

Siehe dazu bitte auch:

blog-e2753-In-Chile-erfaehrt-die-Abtreibungs-Lobby-eine-Abfuhr.html

und über die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens
von der Empfängnis hier:

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

1 Kommentar Kategorie: Abtreibung Autor: Aquila 28.01.2015 18:06
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Die aktivsten Blogs
Letzte Kommentare der Blogs
  • "Befreiungsgebet zum Kostbaren Blut Christi B e f r e i u n g s g e b e t Herr Jesus Christus versiegle mich mit Deinem Kostbaren Blut und durch Dein Kostbares Blut. Befreie mich von all..."
    von Kleine Seele in Christliche Gebete
  • "Lieber Peter Pan, ich denke, dass @Aquila das Thema sehr gut und einleuchtend erklärt hat. Auch in folgendem Thread kannst du dich informieren. Die Wahrheit über die Kreuzzüge und den Islam Raub, Gi..."
    von in Die Kreuzzüge
  • "Es hat in den Kreuzzügen viele Verbrechen durch die Kreuzfahrer gegeben.Viele wolten nur reich werden.Verurteilte Verbrecher konnten durch die Teilnahme an den Kreutzügen straffrei teilnehmen... Was d..."
    von Peter Pan in Die Kreuzzüge
  • "Lieber Davidemaria Die Löschung des Accounts kann nur durch den Administrator vorgenommen werden. Ich werde denn - wenn auch mit Bedauern - auf Deine Bitte selbstredend eingehen und Deinen Account lö..."
    von Aquila in Kontolöschen
  • "Lieber Blasius Der von Dir aufgeführte Link verweist auf denselben Artikel und Autor ! Das Gesamtpaket heisst denn auch "Zehn populäre Irrtümer der Geschichte" Und unter Irrtum 1 : Die ..."
    von Aquila in Die Erde als Kugel: Im Mittelalter bereits bekannt !

Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: isa_298
Besucherzähler
Heute waren 305 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2788 Themen und 18578 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Sel