Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#241

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 19.01.2017 15:47
von Blasius • 2.514 Beiträge

Das 1. Vatikanische Konzil hat in der Konstitution über die Kirche Christi festgehalten:
Außerhalb der Kirche kann niemand gerettet werden




Lieber Aquila,

wie vom 1. Vatikanischen Konzil festgehalten kann außerhalb der
Kirche niemand gerettet werden.

So gelesen ist nicht festgelegt welche Kirche das ist.

Das 1. Vatikanische Konzil hat sich mehr auf Dogmen
festgelgt und hat das Festlegen der Traditionellen Liturgieform vergessen.
Das führte dazu dass im 2. Vatikanum die Tratition verlassen wurde.

Info, Auszüge:
„Der Schlüssel zum Verständnis des Mysteriums der Messe ist nicht mehr das Kreuzesopfer, sondern das Abendmahl (…). Es wird auch [im neuen Meßbuch] nicht die Opferdimension der Messe geleugnet, die mehrere Male erwähnt (…), aber nicht verdeutlicht wird“ (23).

„Also erscheint hier eine neue Auffassung der Messe: diese wird weniger gelebt als Zuwendung der Erlösung, sondern vielmehr als eine Liturgie der Geretteten (…)“ (44).


http://www.katholisches.info/2015/03/05/...m-und-pauls-vi/

Zusammen gefasst ergibt dass die „Liturgiereform“ der "nach Konzils Kirche"
genau so gültig ist, wie die zu vor.

Trotzdem gibt es immer wieder Streit, unter Schreibern im Forum
(#237 RE: Die "neue Kirche" ) und in anderen Themen.

Wegen der zwei deutigen Sachlage ist es eigentlich sinnlos
sich auseinander zu treiben und Unfrieden in kauf zu nehmen,
weil es kein Recht oder Unrecht gibt.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 19.01.2017 15:48 | nach oben springen

#242

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 19.01.2017 16:04
von Kristina (gelöscht)

2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 16:06 | nach oben springen

#243

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 19.01.2017 16:51
von Blasius • 2.514 Beiträge

Doch so wie kleine Gefäße auf ihre Weise genau so voll sind wie größere Gefäße, obwohl
diese mehr enthalten, wird im Himmel jeder auf seine Weise ganz erfüllt und ganz im Frieden sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Wahr­heit Außer­halb der Kir­che ist kein Heil läßt sich in drei Sät­zen ent­fal­ten:

1. Die katho­li­sche Kir­che allein besitzt die Mit­tel zur Selig­keit.

2. Jeder Mensch ist streng ver­pflich­tet, sich die­ser Kir­che anzu­schlie­ßen.

3. Wer ohne Schuld außer­halb die­ser Kir­che steht, kann geret­tet wer­den.

Der erste Satz lau­tet: Die katho­li­sche Kir­che ist wahr­haft die allein­se­lig­ma­chende, weil sie allein die Mit­tel besitzt, die zur Selig­keit füh­ren. Diese Mit­tel sind die Lehre Christi, die Gna­den­mit­tel und die von Chris­tus bestell­ten Leh­rer und Hir­ten. Es ist keine Anma­ßung, wenn die Kir­che sagt: Ich bin der Strom, der ins Lebens­meer fließt, auch wenn rechts und links noch Tüm­pel blin­ken und Bäche rau­schen: Ich bin der Strom, der ins Lebens­meer fließt.

Da ist auch nichts von der Heiligen Messe im überlieferten Ritus
und von Tradition zu lesen.

Liebe Kristina, was willst Du sagen?


Weitere Info, Zitat, Auszug:

Der heilige Athanasius drückt es besser aus, als ich es jemals könnte:

„Möge Gott euch trösten! … Was euch traurig macht … ist die Tatsache dass andere die Kirche mit Gewalt okkupiert haben, während ihr in dieser Zeit draußen seid. Es ist eine Tatsache, dass sie die Immobilien und Räumlichkeiten haben – aber ihr habt den Apostolischen Glauben. Sie können unsere Kirchen okkupieren, aber sie sind außerhalb des wahren Glaubens. Ihr bleibt ausserhalb der Anbetungsorte, aber der Glaube wohnt in Euch. Lasst uns nachdenken: was ist wichtiger, der Ort oder der Glaube? Offensichtlich der wahre Glaube. Wer hat in diesem Kampf verloren und wer gewonnen – derjenige, der die Gebäude behält oder der, der den Glauben bewahrt? Wahrlich, die Gebäude sind gut, wenn der apostolische Glaube dort gepredigt wird, sie sind heilig, wenn alles dort in heiliger Weise geschieht…“
„Ihr seid diejenigen, die glücklich sind; Ihr, die Ihr durch euren Glauben in der Kirche bleibt, die an den Grundlagen des Glaubens festhalten, die aus der apostolischen Tradition kamen. Und wenn eine abscheuliche Eifersucht versucht hat, sie durch eine Reihe von Gelegenheiten zu erschüttern, war sie nicht erfolgreich. Sie sind diejenigen, die von ihnen (den Grundlagen des Glaubens Anm. d. Übers.) in der gegenwärtigen Krise abgefallen sind. Niemand jemals wird gegen Euren Glauben die Oberhand gewinnen, geliebte Brüder. Und wir glauben, dass Gott uns unsere Kirchen eines Tages wiedergeben wird!“
„Je heftiger und energischer sie versuchen, die Orte der Anbetung zu okkupieren, desto mehr trennen sie sich selbst von der Kirche. Sie behaupten, dass sie die Kirche repräsentieren, aber in Wirklichkeit sind sie diejenigen, die sich selbst aus der Kirche ausschließen und in die Irre gehen. Sogar wenn die Katholiken, die der Tradition glauben zu einer Handvoll zusammengeschrumpft sind, sind sie die wahre Kirche Jesu Christi.”

https://traditionundglauben.wordpress.com/page/2/


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 19.01.2017 16:53 | nach oben springen

#244

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 19.01.2017 17:12
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Blasius,

"Da ist auch nichts von der Heiligen Messe im überlieferten Ritus
und von Tradition zu lesen."


Nein, aber es gibt Predigten dazu auf seiner Seite.

Soweit mir bekannt ist, zelebriert Dr. May in Mainz im überlieferten Ritus und hält an der Tradition fest.

Auszug einer Predigt:
http://www.glaubenswahrheit.org/predigte.../1994/19940417/
Aber die Tra­di­tion in der katho­li­schen Kir­che ist kon­sti­tu­tiv, d.h. sie ist gött­li­chen Rech­tes.

Sie ist nicht bloß ein Über­kom­men­sein, ein Wei­ter­ge­ben von dem, was Men­schen sich haben ein­fal­len las­sen, son­dern sie ist eine Glau­bens­quelle, die genau so hoch­zu­hal­ten und hei­lig­zu­hal­ten ist wie die Schrift, wäh­rend die Tra­di­tion im Pro­tes­tan­tis­mus Men­schen­werk ist.

Es gibt in der katho­li­schen Kir­che eine tra­di­tio divina, eine gött­li­che Tra­di­tion, die auf Gott selbst zurück­geht, weil in der Hei­li­gen Schrift eben nicht alles geschrie­ben steht, was Chris­tus gesagt und getan hat. Die Schrift ist nicht suf­fi­zi­ent, nicht selbst­ge­nüg­sam, son­dern sie bedarf der Ergän­zung durch die Tra­di­tion. Wie wol­len Sie denn das Sakra­ment der Ehe aus der Schrift begrün­den?
Das ist doch unmög­lich, wenn die Tra­di­tion nicht zu Hilfe kommt. Wie wol­len Sie das Sakra­ment der Weihe aus der Schrift begrün­den, wenn die Tra­di­tion der Begrün­dung nicht zumin­dest mit ihrer Erklä­rung auf­hilft?


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#245

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 19.01.2017 19:28
von Aquila • 5.710 Beiträge

Lieber Blasius

Wie wollen in diesem Thread nicht wieder ein schon mehrfach behandeltes Thema
- die irrige Auffassung der Heiligen Schrift als alleinige Glaubensquelle -
breittreten.
@Kristina hat dazu erneut alles Wesentliche geschrieben.

Ergänzend noch aus dem Katechismus von Hw Deharbes:

33. Ist es also ein Irrtum, wenn man sagt, die Heilige Schrift sei die einzige Glaubensquelle, aus der jeder durch eigenes Forschen seinen Glauben schöpfen müsse?

Es ist ein doppelter Irrtum, wenn man sagt, die Heilige Schrift sei die einzige Glaubensquelle, aus der jeder durch eigenes Forschen seinen Glauben schöpfen müsse, denn erstens gibt es zwei Glaubensquellen, Schrift und Überlieferung; und zweitens kann nur die Kirche daraus die Glaubenswahrheiten mit unfehlbarer Sicherheit schöpfen.

"Die Bibel kann unmöglich allein die Richtschnur für unseren Glauben sein; denn

1) sie enthält nicht die vollständige Offenbarung (Vgl. Fr. 25.)

2) In der Bibel steht nirgends wie viele göttliche Bücher es gibt, und wie sie heißen; wenn wir dieses nicht aus der Erblehre wüßten, so wüßten wir nicht einmal, welches die rechte Bibel ist,.

3) Die Bibel entscheidet nicht in zweifelhaften Fällen über den wahren Sinn ihrer Worte; daher beriefen sich stets alle Sekten für ihre einander widersprechenden Lehren auf die Bibel, und jede behauptete, sie habe den wahren Sinn getroffen.

-

Zurück zur eigentlichen Thematik:

Wenn nicht bald ein einschneidender Wandel wieder hin zur hl. Tradition in die Wege geleitet wird, dann wird die katholische Identität mehr und mehr zu einer unkenntlichen " Allerwelts-Idee" deformiert...ja sie "verkommt" zu einer banalen weltlichen "Friedens"- Karikatur.....
der neue Erzbischof von Bologna - ein Moscheebau-Verfechter - belegt mit seinen absurden, die Lehre der Kirche beleidigenden "Ideen" den fortschreitenden Niedergang katholischer Identität.....
Das Jesuskind "in Regenbogenfarben" gehüllt !?!?!?
http://www.katholisches.info/2017/01/19/...egenbogenfahne/


Weitere Seltsamkeit:
Als gleichsam "Werbetrommel" für die unfassbare "Ehrung" des von der Kirche abgefallenen ( also keinesfalls "nur abgespalten" ) und so Millionen von der Kirche getrennt habenden Luther durch eine vatikanische Briefmarke
Die "neue Kirche" (46)

folgt nun Teil 2:
Papst Franziskus sieht in Luther einen ang. gescheiterten "Erneuerer" der Kirche.
http://kath.net/news/58224


Wie lange dürfte es noch in diesem Sinne noch gehen bis Luther als "Kirchenlehrer" vorgeschlagen wird ????
Evangelische Kirche lädt Papst zu Reformationsfeiern ein (4)

„Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“ (2)

„Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 19.01.2017 19:44 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.11.2018 20:55goto
von Kristina • Zugriffe: 319
Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
5 04.08.2018 09:11goto
von Blasius • Zugriffe: 743
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 688
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 2015
Von der Luthermesse zum Neuen Messritus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
53 22.11.2018 23:05goto
von Aquila • Zugriffe: 4383
Marienerscheinungen von San Nicolás de los Arroyos von der katholischen Kirche offiziell anerkannt
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
1 11.02.2017 18:34goto
von Tomás • Zugriffe: 1181
Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
46 31.08.2019 14:29goto
von Kristina • Zugriffe: 5684
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1082
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2320

Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 87 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3359 Themen und 22095 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen