Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#226

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 18.01.2017 11:20
von Mariamante • 391 Beiträge

@Kristina:

Frage zur Einleitung: Wer betet deiner Meinung nach Gott wahrhaftig an: Eine Nicht- Katholikin, die Gott über alles lieben will und den Menschen in Gerechtigkeit zu begegnen sucht- oder ein konservativer Bischof oder Kardinal, der Buben missbraucht?

Nach meiner sicher liberal- verwässerten häretischen Sichtweise (aber das steht sogar wo in der Bibel) schaut Gott auf das Herz, dass Innerste. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Nicht- Katholik, der sich ernsthaft bemüht Gott zu erkennen und Gott zu lieben und auch darnach zu handeln vor Gott schlechter dasteht als ein Katholik, der zwar alle Gebote, Dogmen und Regeln kennt- aber unbarmherzig und schwer sündhaft handelt.

Ich bin der komischen Ansicht, dass ein Katholik- da kann er die Bibel auswendig kennen und die Dogmen auswendig heruntersagen und die Canones alle kennen- keine Ahnung von Gott hat, wenn er hartherzig, unbarmherzig ist, Menschen missbraucht, Macht über andere ausübt und sein Ego unter dem Mantel der Frömmigkeit und Religion aufbläht und über andere richtet.

Ich würde es Religionsrassismus nennen wenn man meint, Menschen die NICHT den katholischen Glauben haben wären Menschen zweiter, dritter oder vierter Klasse und werden sowieso ewig verdammt in der Hölle landen.

Und wenn Andi oder Aquila meinen, Mariamante sei ein Liberal- katholik- also aus ihrer Sichtweise überhaupt kein Katholik, sondern ein Ketzer, Häretiker und Glaubensverräter- dann ist das genau jener Religions- Rassismus, den ich kritisch sehen muss.

Hier wird fast jedes Wort von Papst Franziskus auf die Waagschale gelegt, sein Bemühen um Barmherzigkeit in der Kirche wird diskreditiert, seine klaren Aussagen gegen den teuflischen Genderismus und die Zerstörung der Ehe werden mehr oder wenig ignoriert, und immer wieder führen sich einige wie als von Gott eingesetzte Glaubenswächter über den Papst auf. Wenn man diese einseitigen Aktionen kritisiert, ist man der Bösewicht vom Dienst, ein Glaubenszerstörer- kurz- keineswegs ein Katholik. Dieses Verhalten ist derart gegen das gerichtet, was wir von JESUS CHRISTUS aus dem Evangelium hören, dass ich nur staunen kann, dass es hier keinerlei Einsicht gibt.

Andi kann den größten Schmarrn verzapfen - seinen wilden und glaubensinkompatiblen Aggressionen wird hofiert, weil er sich als Jubelperser von Aquila und als willfähriger Nachplapperer eignet. Da macht es auch nichts aus, wenn er Priester vor den Kopf stösst, mit unehrenhaften Methoden den einzig wahren Glauben durch unerlaubt aufgelegte Kleinschriften verbreiten will.

Wenn aber der böse Mariamante es wagt, Kritik an ungerechtem Aburteilen z.B. von Papst Franziskus und den "Liberalen" zu üben - und keine "neue Kirche" sieht- sondern etwas mehr Barmherzigkeit gegenüber verwundeten Menschen wahr nimmt- dann ist der elende Mariamante allenfalls ein Abschaumkatholik - bzw. ihm gebührt der Ausdruck "Katholik" gar nicht mehr.

Dieses schon generös anmutende Aburteilen von "liberalen" d.h. nicht mehr katholischen Bischöfen, des Papstes und von anderen Christen ist ein echtes Ärgernis.

Ich habe es vornehin geschrieben und wiederhole es gerne:

Wir werden KEINEN MENSCHEN für den heiligen, katholischen Glauben wirklich gewinnen können, wenn wir ihnen den Glauben mit Geboten, Verboten, Regeln einzuhämmern versuchen. Wir werden die Menschen aber dann auch für den heiligen, katholischen Glauben gewinnen, wenn wir ihnen helfen eine demütige, liebevolle GOTTESBEZIEHUNG einzunehmen, die vom GEBET und der selbstlosen Liebe getragen ist.

Wenn die DEMUT fehlt, Kritik- auch unliebsame, ärgerliche Kritik- anzunehmen, wenn der Blick für die Liebe zu Gott derart vernebelt ist, dass man ein Gebet, das diese Liebe auf den Punkt bringt NICHT akzeptiert, weil es von einer Nicht- Christin formuliert wurde- dann ist hier am Fundament etwas faul. So wird man vermutlich sein eigenes Süppchen kochen- aber Menschen für die selbstlose Liebe zu Gott zu begeistern halte ich so für schwer bis unmöglich.

Wenn ich hier offen und ehrlich sage was ich denke und nicht (wie manche andere Menschen) hinterrücks über jemand her ziehe, dann werden diese Worte gerne als "Unterstellungen" interpretiert.

Ich habe es schon gesagt: Aus der Sicht jener, die Papst Franziskus nicht als den schlimmsten Papst aller Zeiten ansehen werden seine Aussagen und Worte NICHT so gesehen, wie ihr es tut. Da könnte man euch ja auch vorwerfen, dass ihr mit "Unterstellungen" agiert, den Papst einfach nicht versteht. Aber das seht ihr doch ganz anders.

Warum kommt also der ständige Abblockvorwurf, ich würde "unterstellen". Ich sage, was ich sehe- ich gebe euch meinen Eindruck wieder. Kann ja sein, dass ich mich täusche. Ihr seid vielleicht gar keine Buchstabenzähler und stellt auch keine Gesetze über den Menschen. Ihr seid bereit, anderen Menschen auch den katholischen Glauben zuzugestehen, wenn sie auch manches anders sehen als ihr - und nehmt den Glauben ernst.

Aber so wie hier agiert wird- indem Katholiken, die manches nicht so sehen wie ihr - sofort als schlimmste Häretiker, Verräter oder Nicht- Katholiken gebrandmarkt werden zeigt ihr ein Verurteilen anderer das auf der Annahme beruht, nur ihr allein würdet den wahren, heiligen, unverkürzten Glauben innehaben - alle anderen nicht.

Und noch zum Abschluß vermutlich ein Ärgernis:

Wenn jemand GOTT anbetet und unverschuldet die gesamten Dogmen unserer hl. Kirche nicht kennt (egal ob Muslim, Hinduist, Indianer) und die gute Meinung hat, den allein wahren, LEBENDIGEN GOTT anzubeten und nach seinem Gewissen Gott aufrichtigt sucht- dann kann ich mir nicht vorstellen dass Gott sich einem solchen Menschen nicht zuwendet und alles was er von Gott von sich gibt Irrlehre und Fälschung und Dämonendienst ist.

Es ist richtig, dass es für die lauen, selbstverliebten Katholiken die meinen in der Wahrheit zu sein ein ÄRGERNIS sein könnte, dass eine mulismische Mystikerin tiefere Gotteserkenntnis hat als sie- aber genau das entnehme ich dem angeführten Gebet:

Diese Mystikerin hat begriffen, dass die höchste Liebe zu Gott nicht darin besteht, aus Angst vor Strafen, aus Angst vor der Hölle die Gebote zu erfüllen- dass es auch nicht darum gehen sollte, "belohnt" zu werden für ein tugendreiches Leben- sondern dass es darum geht GOTT UM SEINER SELBST WILLEN zu lieben, IHN anzubeten, IHM zu dienen.

Jene Katholiken die Dogmen und Gesetze kennen mögen- die aber diese selblose Liebe NICHT haben- würde ich jedenfalls nicht als vorbildlich sehen. Daher halte ich dieses Gebet auf Grund seiner hohen Glaubenssubstanz und Aussage für gut.

Weil ich also nicht meine, dass Gott NUR die traditionstreuen Pur- Katholiken liebt, sondern alle seine Geschöpfe und jenen nach ihrer LIEBE und DEMUT und HERZENSREINHEIT so wie BARMHERZIGKEIT Gnaden und Erkenntnis schenkt, daher berührt mich dieses Gebet - weil es ein Gebet aus dem HEILIGEN GEIST ist.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 11:56 | nach oben springen

#227

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 18.01.2017 12:16
von Aquila • 5.709 Beiträge

@Mariamante

Es genügt nun.


Du hast Dich noch einmal verächtlich über die "Tradis" ausgelassen.
Ebenso deutlich hast Du noch einmal Deine befremdliche Auffassung bez. der Lehre der Kirche ausgebreitet....
inkl. der Werbung für eine Muslimin und ihrem "Gebet" zum Pseudo-"Gott Allah" !

Über die düsteren "Qualitäten" von "Allah" hier Ausführlicheres:
"Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos (25)


Ich muss @Andi zustimmen, der es einmal mehr in seinen unverblümt direkten Worten auf den Punkt gebracht hat:
-
Das Forum hier heißt KATHOLISCHPUR

und nicht katholischliberal oder katholischverwässert oder katholischverdreht oder "wirsindkirche"
oder wie auch immer.

-


Wir werden kein Jota von unserer traditionsverbundenen Ausrichtung abweichen.

Ich wünsche nun keine weiteren Beiträge Deinerseits.
Ansonsten werden sie entfernt bzw. Dein Account wird gesperrt.


zuletzt bearbeitet 18.01.2017 13:20 | nach oben springen

#228

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 18.01.2017 14:54
von Aquila • 5.709 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Falls noch Irgendjemand Zweifel daran hatte, wohin die "Reise" unter Papst Franziskus gehen soll....
dem dürften durch folgende - jedem treugläubigen Katholiken einen kalten Schauer über den Rücken jagenden - Nachricht auf "radiovatican" sicherlich die Augen geöffnet werden:

-

"Vatikan ehrt Luther mit einer Briefmarke

Luther-Gedenken

18/01/2017 13:01
500 Jahre nach der Reformation kommt Martin Luther auf eine Briefmarke des Vatikan:
Der deutsche Reformator sei Motiv eines Postwertzeichens, das im Laufe des Jahres herausgegeben werde, bestätigte das vatikanische Amt für Philatelie und Numismatik am Mittwoch auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur.
Anlass ist das gemeinsame Reformationsgedenken von Katholiken und Lutheranern.
Nähere Angaben zum Motiv machte das Amt nicht.
Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther in Wittenberg seine 95 Thesen zur Reformation der Kirche veröffentlicht.
Ob mit Blick darauf die vatikanische Luther-Marke den üblichen 95-Cent-Nennwert für Standardbriefe innerhalb Italiens erhält, ist offen."
-



Der (Total)-Ausverkauf der katholischen Identität ist (unbarmherzig) in vollem Gange !

Wann handeln die treugläubigen Kardinäle ?


Ich erinnere an die Worte
von Erzbischof Lefebvre.
In einer Predigt im Jahre 1983 in Trient hat er bereits damals Folgendes zu bedenken gegeben:
-

[....]
Die Bindung an den Dekalog ( die 10 Gebote ), die Moral und an den Glauben besteht nicht mehr.
Nach und nach wird man alles hinnehmen.
Sie werden sagen:
Ich werde über meine Moral und mein Gewissen entscheiden.
Ich habe einen eigenen Glauben.“

Mit dieser Haltung werden Sie protestantisch.
Das ist sehr gefährlich.
Wir müssen daher sehr vorsichtig sein, damit wir katholisch bleiben!

-

Die "Jubelmeldung" bei "radiovatican":
http://de.radiovaticana.va/news/2017/01/...efmarke/1286510





Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 18.01.2017 15:00 | nach oben springen

#229

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 18.01.2017 16:34
von Andi • 1.027 Beiträge

@Mariamante

deine antikatholischen Denkweise passt haargenau zur Denkweise der Freimaurer. Dein Text hätte genauso gut von so einem Freimaurervogel kommen können. Außerdem plappere ich Niemand nach sondern bin meistens gleicher Meinung mit Aquila oder Kristina.


Du hast die Sünde des Hochmutes verpackt in Worten von Barmherzigkeit und Liebe. Du willst mehr wissen als alle Päpste zuvor mit deiner verdrehten Meinung ? Was bildest du dir ein ?

Du schreibst:
Sei doch froh wenn es Mitchristen gibt, die euch ein paar Gedankenanregungen geben, die euch Kritik bieten
So eine Gerede wie jenes von dir kann man tagtäglich bei den Modernisten lesen oder von einem Marx oder Lehmann hören dazu brauchen wir dich nicht. Von deiner Sorte die dazu beitragen das Leute zur Sünde verleitet werden gibt's genügend. Genau solche Leute wie du sind das Problem der katholischen Kirche von heute. Genau solche Antikatholiken wie du schaden der Kirche.

Wir hier sind auch nicht perfekt und das hat auch nie einer von uns behauptet aber wir vertreten eben die unverfälschte Lehre im Gegensatz zu Leuten wie dir Marx, Lehmann und ähnlichen Leuten. Von denen gibt's heutzutage genug. Geh zu denen. Ich glaube auch nicht bei dir das du Katholik bleiben wirst aber das ist nur eine Einschätzung von mir.

Das hier ist katholischpur und wird es auch bleiben und das vertreten wir und deshalb sind wir keine Pharisäer sondern Treue im Glauben.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#230

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 18.01.2017 17:17
von Kristina (gelöscht)
avatar

@Andi
naja, Mariamante mit der Denkweise der Freimaurer zu vergleichen ist schon weit hergeholt!

Was das Gebet dieser Moslemin an Allah betrifft, kann ich es nicht bewerten.

Die Sufisten deuten die Verse des Korans irgendwie anders.

Während Mariamante sagt, dass die Liebe dieser moslemischen Mystikerin vom Heiligen Geist kommt, müsste man demnach annehmen,
dass der liebe Gott, Gott Vater, Jesus Christus und der Heilige Geist,

ihr Liebe zu Allah schenkt, der zu Mord und Totschlag gegenüber Ungläubigen aufruft und sie weiter am Vorbild des menschenmörders Mohammed festhalten lässt.
-----------------------
https://de.wikipedia.org/wiki/Tauh%C4%ABd
„Und sagt nicht: Drei“ bekämpft Sure 4, 171 den christlichen Glauben an die Dreieinigkeit. Die spätere islamische Theologie versteht die göttliche Einheit praktisch ausnahmslos in Opposition zur christlichen Trinität.
----------------------
Hinzu kommt, dass die Muslimin KEINE Mystikerin im Sinne des katholischen Glaubens ist.

Es heißt, ALLES Gute von Gott kommt und alles schlechte vom Menschen.

Jemand der Kenntnis darüber hat, wie und ob man das differenzieren kann, bitte ich um Antwort.


Zitat @Mariamante:
"Wenn jemand GOTT anbetet und unverschuldet die gesamten Dogmen unserer hl. Kirche nicht kennt (egal ob Muslim, Hinduist, Indianer) [b]und die gute Meinung hat, den allein wahren, LEBENDIGEN GOTT anzubeten und nach seinem Gewissen Gott aufrichtigt sucht- dann kann ich mir nicht vorstellen dass Gott sich einem solchen Menschen nicht zuwendet und alles was er von Gott von sich gibt Irrlehre und Fälschung und Dämonendienst ist.
Es ist richtig, dass es für die lauen, selbstverliebten Katholiken die meinen in der Wahrheit zu sein ein ÄRGERNIS sein könnte, dass eine mulismische Mystikerin tiefere Gotteserkenntnis hat als sie- aber genau das entnehme ich dem angeführten Gebet:
Weil ich also nicht meine, dass Gott NUR die traditionstreuen Pur- Katholiken liebt, sondern alle seine Geschöpfe und jenen nach ihrer LIEBE und DEMUT und HERZENSREINHEIT so wie BARMHERZIGKEIT Gnaden und Erkenntnis schenkt, daher berührt mich dieses Gebet - weil es ein Gebet aus dem HEILIGEN GEIST ist."


Aus diesen Zitaten schließe ich, dass Mariamante glaubt,
dass Menschen anderer Religionen den gleichen Gott anbeten wie wir.
Ein fataler Fehlschluss!!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 17:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.11.2018 20:55goto
von Kristina • Zugriffe: 319
Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
5 04.08.2018 09:11goto
von Blasius • Zugriffe: 743
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 688
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 2011
Von der Luthermesse zum Neuen Messritus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
53 22.11.2018 23:05goto
von Aquila • Zugriffe: 4383
Marienerscheinungen von San Nicolás de los Arroyos von der katholischen Kirche offiziell anerkannt
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
1 11.02.2017 18:34goto
von Tomás • Zugriffe: 1181
Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
46 31.08.2019 14:29goto
von Kristina • Zugriffe: 5684
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1082
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2320

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 747 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22085 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Hemma, Katholik28, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen