Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#216

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 17.01.2017 18:39
von Kristina (gelöscht)
avatar

@ Mariamante

"Was Härte und strenge Strafen angeht brauche ich nur an jene Diskussionen hier zu erinnern, wo gewisse Katastrophen und Ereignisse in der Welt als "Strafen Gottes" für Sünden gesehen werden."

Sie sind von Gott zugelassen.
Umweltverschmutzung, Klimawandel u.v.m. kommen von der Herrschsucht und Profitgier der Menschen und vom Glaubensabfall.. Die Erde ist in Aufruhr - durch die Sünden der Menschen.
Überschwemmungen, Erdbeben usw. nehmen zu, genauso wie der Hunger und die Armut vieler Menschen.
Psalm 147,8
8 Er bedeckt den Himmel mit Wolken, spendet der Erde Regen und lässt Gras auf den Bergen sprießen.

Das Leid kam ja erst nach dem Sündenfall von Adam und Eva in die Welt und so sind die Naturkatastrophen
die Folge der Ursache,
nämlich die Abkehr von Gott, die Sünden. Es heißt doch so schön,
"der Mensch erntet, was er gesät hat."

So wissen wir von der von Gott zugelassenen Sintflut, von der Zerstörung von Sodom und Gomorrha, die 7 Plagen in Ägypten..
2.Chronik 7,13-14
13 Wenn ich den Himmel verschließe und kein Regen fällt oder wenn ich der Heuschrecke gebiete, das Land kahl zu fressen, wenn ich die Pest in mein Volk sende
14 und mein Volk, über das mein Name ausgerufen ist, sich demütigt und betet, mich sucht und von seinen schlechten Wegen umkehrt, dann höre ich es im Himmel. Ich verzeihe seine Sünde und bringe seinem Land Heilung.

Obwohl Gott DIE LIEBE ist und er am liebsten alle Menschen im Himmel haben möchte (1.Timotheus 2,3-7), beinhaltet sie doch Gerechtigkeit und Strenge.
Der Weg der Wahrheit geht nur durch Reue und Umkehr und die Einhaltung SEINER Gebote.

http://www.glaubenswahrheit.org/predigte.../1993/19940101/
Prof. Dr. Georg May:
"...Die Natur­ka­ta­stro­phen, deren Zeu­gen wir sind, ver­ra­ten uns, wie sehr wir gegen­über der Natur gesün­digt haben; denn viele von ihnen, viel­leicht die meis­ten, sind ja von Men­schen­hand her­vor­ge­ru­fen. Wir haben die Ursa­chen gesetzt für die Kata­stro­phen, deren Zeu­gen wir heute sind.
Und nach aller Wahr­schein­lich­keit, nach mensch­li­chem Urteil, wer­den diese Kata­stro­phen sich fort­set­zen, viel­leicht sogar meh­ren."



"Und wenn ich solche Katastropheninterpretationen lese oder die Erwägung, ob man nicht Häretiker und Ketzer vorher beseitigen hätte sollen - dann dichte ich keine wilden Strafgeschichten an, sondern lese nur aufmerksam und kritisch mit."
Warum beschwerst du dich?
Dann gebe ihm doch die passende Antwort und gut ist.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 17.01.2017 18:53 | nach oben springen

#217

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 17.01.2017 22:08
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina!
Zwischen dem göttlichen Willen, den Zulassungen Gottes, den Folgen des freien Willens, dem Wirken der Dämonen und des Teufels zu unterscheiden ist sowieso nicht immer leicht. Schwerwiegend wird es dann aber, wenn sich irgendwelche Leute anmaßen ohne eine besondere Offenbarunge zu "wissen", warum diese oder jene Katastrophe passiert, und dass sie eine Strafe für diese oder jene Sünde sei. Mit solchen konkreten Aussagen ohne eine besondere Offenbarung richten manche großen Schaden an, weil sie einen strafenden, rächenden Gott verkünden.

Dem Priester Don Ottavio wurde dazu folgendes eingegeben:

die Vernichtung Sodomas und Gomorrhas kam nicht von Gott, kein Übel ist jemals von Gott gekommen, es stammt immer und allein aus der Hölle und der Mitschuld und Liederlichkeit der Menschen. Sodoma und Gomorrha und andere, unzählbare Züchtigungen waren Strafen, die nicht veranlasst, sondern zugelassen wurden von Gott, um in den Menschen Reue zu erwecken. Sogar die allgemeine Sintflut wurde von der Hölle und der Mitschuld der verdorbenen Menschen ausgelöst. Sohn, noch einmal will ich dir wiederholen, dass gerade die von mir Auserwählten, das Licht der Welt, das Salz der Erde das wirkende Ferment zu sein, fürchterlich von der Finsternis befallen sind, weil ihnen der Geist der Demut mangelt. Darum sehen sie nicht und verstehen sie die Wahrheiten und die geistlichen Wirklichkeiten nicht, die sie deutlich kennen und mit starkem Glauben und brennender Liebe und großem Eifer leben und anderen übertragen müssten.

Du hast richtig geschrieben, dass es ZULASSUNGEN Gottes sind. Aber diese "Strafen" sind nicht von Gott gewollt und primär ausgelöst, sondern Folgen der Sünde, Zerstörung der Ordnung der Schöpfung durch die Sünde und den Teufel. Es ist also gefährlich von einem strafenden Gott zu sprechen, da eigentlich wir selbst, die Sünde und Satan zu diesen Katastrophen führen- und die schlimmste Katastrophe ist ja die Sünde, die Abkehr vom Lebendigen Gott.

Ich stimme dir zu, dass Umkehr und Reue der Weg sind- aber das Ziel und die Essenz ist DIE LIEBE. Wir sollen Gott nicht aus Angst vor "Strafen" dienen - sondern aus Liebe. Und wenn immer wieder und besonders betont der strafende, rächende und strenge Gott verkündet wird, dann ist die Gefahr groß, dass die Menschen nicht aus LIEBE zu Gott kommen- sondern aus einer Haltung der Angst, der Skrupel und der egoistisch verfärbten Sorge um das eigene Seelenheil und das eigene Wohlergehen oder dem Glauben überhaupt den Rücken kehren, weil ein strafender- rächender Gott wenig anziehend wirkt.

Die Gottesfurcht, welche die Grund- Tugend ist, hat m.E. nicht mit Angst und einer Haltung der "Furcht" zu tun, wie das Wort missinterpretiert wird- sondern mit der Ehr- furcht, d.h. der Sensibilität und Sorge, Gott Kummer zu bereiten.

Wenn wir nicht um unser eigenes Ego auch im egozentrischen Heilsstreben besorgt sind- sondern wenn es uns um GOTT geht, dann finden wir zur göttlichen Liebe:

Diese Haltung der Liebe habe ich in einem Gebet einer arabischen Mystikerin in besonderer Weise auf den Punkt gebracht gefunden:

Gebet der arabischen Mystikerin Rabi `äh al Adawiya:

Oh Gott, was du mir von der Welt geben willst- gib es deinen Feinden, und was du mir im Himmel geben willst- gib es deinen Freunden, denn du selbst genügst mir.

Oh Gott, wenn ich dich aus Furcht vor deiner Hölle anbete, so verbrenne mich in deiner Hölle, und wenn ich dich deines Paradieses wegen anbete, dann verschließe mir dessen Tür.

Aber wenn ich dich nur deiner selbst willen anbete, dann beraube mich nicht des Schauens deines Angesichts.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 17.01.2017 22:13 | nach oben springen

#218

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 17.01.2017 22:41
von Aquila • 5.665 Beiträge

@Mariamante

Nun reicht es aber !
Deine "Ja, aber...." Spitzfindigkeiten kennen wir nun zur Genüge !


Dass Du hier nun auch noch mit einer Moslemin aufwartest - Rabi `äh al Adawiya, für Dich eine "Mystikerin" ???? - schlägt dem Fass den Boden aus !

Du bist ganz offenbar hier nicht im richtigen Forum !

In Kürze mehr !

nach oben springen

#219

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 17.01.2017 23:02
von Andi • 1.027 Beiträge

Sag ich doch schon lange das Mariamante im falschen Forum ist.

Das Forum hier heißt KATHOLISCHPUR

und nicht katholischliberal oder katholischverwässert oder katholischverdreht oder "wirsindkirche"
oder wie auch immer. Aquila ist viel zu geduldig deine antidogmatischen und antikatholischen Verdrehungen hier zu dulden. Du stehst meilenweit außerhalb der Kirche.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#220

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 17.01.2017 23:38
von Aquila • 5.665 Beiträge

@Mariamante

Wie angekündigt hier nun Mehr zu meinen vorigen Äusserungen:

Wir sind hier ein traditionsverbundenes Forum und sind kein Sprachrohr für "liberal katholische " sprich nicht - katholische Verdrehungen.
Ergo gibt es bei uns auch kein :"Ja, aber....ja, aber" in Bezug auf die unfehlbare Lehre der Kirche so wie sie immer gelehrt wurde !

Also heisst es für uns auch nicht wie offenbar für Dich:
-
"Dass Bekehrung, Umkehr und sich von der Sünde abzuwenden die Grundbotschaft des Evangeliums ist, blende ich weder bewußt noch gerne aus- sondern DAS IST SELBSTVERSTÄNDLICH. ...Aber..."
-

sondern
das hl. Evangelium ist alleine
d i e
Botschaft
zur Reue, Busse und Umkehr !

Alleine deshalb ist das Ewige Wort Gottes Fleisch geworden ......
zur Sühne der Sünden der Welt !

Auf dass sich der Mensch so aus der Knechtschaft der Sünde / des Teufels befreien könne,
aber nicht, dass er sich mit der Sünde "arrangieren" oder dieser gar noch das Mäntelchen der "Anständigkeit" verleihen solle ...Punkt !

Jegliches "Ja, aber....." bez. der traditionsverbundenen Lehre der Kirche führt alleine dorthin,
wo wir heute sind.....zur Verwirrung und eigenmächigen "Neuerungen":

Im Juni 1956 verfasste
Papst Pius XII. im Apostolischen Schreiben
"Dum maerenti animo" über die Kirche in der Verfolgung
eine eindringliche Mahnung zurunerschütterlichen Treue zum wahren Glauben der Heiligen Mutter Kircheund zeigte aber auch auf, wohin es ansonsten führen könne....
man vergleiche dabei die heutigen teils "weltoffenen" innerkirchlichen Zustände!:
-

[....]
"Doch wissen, Wir
leider auch, dass die menschliche, Gebrechlichkeit und Unsicherheit wankt,
zumal wenn Not und Mühsal so lange dauern.
Dann kann es vorkommen, dass einige den Mut verlieren und im Eifer erlahmen und, was noch verhängnisvoller ist, dann meinen,
man müsse die Lehre Jesu Christi mildern und,
wie sie sagen der neuen Zeit und den örtlichen Verhältnissen anpassen
und die Prinzipien des katholischen Glaubens, so abschwächen und ändern,
dass es zwischen ihm und den fortschreitenden Irrtümern dieser Welt zu einer Art
f a l s c h e r
Versöhnung kommt"
.


-

Der hl. Pater Pio hat schon seinerzeit die Bewahrung der Tradition angemahnt
und offensichtlich auch das Kommende - die "Neuerungs"-Sucht -
vorausgesehen:

-

"Unerschütterlich an der Tradition festhalten,an den Lehren der Kirche seit ihren Ursprüngen:
das ist die einzige Garantie für eine Zukunft voll der Hoffnung in das Gute.

Nicht so ist es aber in unseren Tagen, in denen größte „Finsternis“ herrscht
wegen dieser ständigen Suche nach „Neuem“ und „Anderem“…
"


-

Dieser Thread trägt nicht umsonst den Titel "Die neue Kirche"

Was uns aktuell aus dem Vatikan vorgesetzt wird, ist teils haarsträubend und per se brandgefährlich für die katholische Identität.
Ein fast schon dauerndes "Ja, aber....."

So wird gar auch schon ein übler Vertreter der "Geburtenkontrolle" als "Referent" eingeladen:
Was ist im Vatikan los ?
http://www.katholisches.info/2017/01/17/...ist-los-in-rom/

Ein de facto Schisma ist bereits im Gange.....
von den maltesischen Bischöfen "offiziell" eröffnet:
http://www.katholisches.info/2017/01/16/...mmunionempfang/

Vom Hofieren des Islam und Luthers ganz zu schweigen.


Je länger je mehr sehe ich die Richtigkeit der Worte
von Erzbischof Lefebvre.
In einer Predigt im Jahre 1983 in Trient hat er bereits damals Folgendes zu bedenken gegeben:
-

[....]
Die Bindung an den Dekalog ( die 10 Gebote ), die Moral und an den Glauben besteht nicht mehr.
Nach und nach wird man alles hinnehmen.
Sie werden sagen:
Ich werde über meine Moral und mein Gewissen entscheiden.
Ich habe einen eigenen Glauben.“

Mit dieser Haltung werden Sie protestantisch.
Das ist sehr gefährlich.
Wir müssen daher sehr vorsichtig sein, damit wir katholisch bleiben!

-

Und genau dies - traditionsverbunden katholisch sein und bleiben - wollen wir hier in diesem Forum vermitteln !



In Abwägung aller Deiner bisheriger Diskussionsbeiträge komme ich zum Schluss,
dass Deine Gedankenwelt nicht mit der Ausrichtung dieses Forums konform geht und Du somit hier nicht am richtigen Ort bist.
Es gibt für Dich sicherlich genügend andere Foren für Deine Sicht der Dinge.

Über diese Entscheidung möchte ich auch nicht weiter diskutieren.


zuletzt bearbeitet 17.01.2017 23:40 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entsteht eine neue Welt: Das irdische Paradies per Umweltschutz? Gedanken von Bischof Erwin Kräutler zur Amazonassynode
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 15.10.2019 23:39goto
von Aquila • Zugriffe: 56
Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.11.2018 20:55goto
von Kristina • Zugriffe: 287
Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
5 04.08.2018 09:11goto
von Blasius • Zugriffe: 723
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 680
Von der Luthermesse zum Neuen Messritus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
53 22.11.2018 23:05goto
von Aquila • Zugriffe: 4283
Marienerscheinungen von San Nicolás de los Arroyos von der katholischen Kirche offiziell anerkannt
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
1 11.02.2017 18:34goto
von Tomás • Zugriffe: 1165
Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
46 31.08.2019 14:29goto
von Kristina • Zugriffe: 5544
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1050
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2284

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 616 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Blasius, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen