Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: „Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“

in Nachrichten 31.10.2016 21:54
von Aquila • 5.551 Beiträge

Lieber Andi

Ich verstehe Deine innere Aufgewühltheit sehr gut.....
doch trotz der nicht abreissen wollenden besorgniserregenden Handlungen / Aussagen durch Papst Franziskus müssen wir weiter für ihn beten....(so wie er es stets auch erbittet)
gerade auch dafür, damit durch seine persönlichen - und somit nicht unfehlbaren ! - Ansichten der katholische Identität nicht weiterer Schaden zugefügt wird.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 31.10.2016 21:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: „Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“

in Nachrichten 01.11.2016 21:28
von Aquila • 5.551 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


Aufgrund der aktuell auch innerhalb der Kirche (!) vor sich gehenden Luther-Lobhudelei inkl. mittlerweile angedachter ang."Verständigung über die Eucharistie".....?!
http://kath.net/news/57307

sei an dieser Stelle noch einmal in aller Deutlichkeit die diskussionslose Unmöglichkeit irgendwelcher "Verständigung" dargelegt werden.


Zwischen dem protestantischen Abendmahl und dem
hl. Mess-Opfer liegen Welten.....

Ersteres ist und bleibt ein banales "erinnerndes Mahl"
bei Brot und Wein.


Ganz anders hl. Mess-Opfer aber...
das Allerheiligste Altarsakrament.
.
....

DAS ALLERHEILIGSTE ALTARSAKRAMENT

Die priesterliche Vollmacht zur heiligen Wandlung;
der hochwürdige Priester als der "zweite Christus";
die heiligen Wandlungsworte:

"Hoc EST ENIM CORPUS MEUM !" / "Das IST MEIN LEIB !"

"Hic EST CALIX SANGUINIS MEI, novi et aeterni testamenti: mysterium fidei: qui pro vobis et pro multis effundetur in remissionem peccatorum."/"Das IST der Kelch MEINES BLUTES; des Neuen und Ewigen Bundes: Geheimnis des Glaubens:
das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.
"



Das allerheiligste
A L T A R S A K R A M E N T

- das heilige Messopfer - ist:

- ANBETUNG der heiligsten Dreifaltigkeit, Gottes;
- LOBPREIS der heiligsten Dreifaltigkeit, Gottes;
- SÜHNE vor der heiligsten Dreifaltigkeit, Gott;
- DANKSAGUNG an die heiligste Dreifaltigkeit, Gott.


Unser HERR JESUS CHRISTUS, unser Erlöser von Sünde und Tod ist das Lamm Gottes, dessen
KREUZESOPFER in jedem hl. Messopfer
durch die Wandlunsworte des hw Priesters uüber Brot und Wein unblutig
VERGEGENWÄRTIGT wird und im Tabernakel GEGENWÄRTIG bleibt !

Nach der heiligen Wandlung sind nur noch die
G e s t a l t
von Brot und Wein vorhanden.

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus:

-
"Mt. 26,26-29
Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte:
Nehmt und esst;
DAS IST MEIN LEIB. Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worten:
Trinkt alle daraus;
DAS IST MEIN BLUT,
das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.
Ich sage euch:
Von jetzt an werde ich nicht mehr von der Frucht des Weinstocks trinken bis zu dem Tag, an dem ich mit euch von neuem davon trinke im Reich meines Vaters."

-


In der heiligen Kommunion empfängt der gläubige röm. Katholik in der konsekrierten heiligen Hostie

den LEIB und das.BLUT,
die SEELE und die GOTTHEIT
unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS


Die heilige Kommunion ist die
N a h r u n g
für die Seele !


Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes;

"Joh 6,51
Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, (ich gebe es hin) für das Leben der Welt."

Joh 6,53
Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch:
Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes
nicht esst und sein Blut
nicht trinkt,
habt ihr das Leben nicht in euch."

Joh 6,54
WER MEIN FLEISCH ISST UND MEIN BLUT TRINKT, HAT DAS EWIGE LEBEN, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag.

Joh 6,55
Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank.
Joh 6,56
Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm."

-
Die hl. Kommunion dürfen
nur röm. Katholiken im Stande der Gnade
empfangen.
( d.h. sich keiner schweren Sünde bewusst sein,
ansonsten bedarf es einer vorigen hl. Beichte )
Die geltende Norm des Empfanges der hl. Kommunion ist die
kniende Mundkommunion.


Etwas weiter ausholend:

Das Konzil von Trient( 1545 - 1563 )hat das Mysterium
der heiligen Wesensverwandlung
unmissverständlich umschrieben:

-

"Zu Beginn lehrt die heilige Kirchenversammlung, und sie bekennt offen und ohne Rückhalt,
dass in dem erhabenen Sakrament der heiligen Eucharistie
nach der Konsekration von Brot und Wein
unser Herr Jesus Christus
als wahrer Gott und Mensch wahrhaft, wirklich und wesentlich

unter der
G e s t a l t
jener sichtbaren Dinge gegenwärtig ist.
"

-


Luther vertrat die irrige
"Impanationslehre"!
Diese besagt im Zusammenhang mit der Eucharistielehre, dass die Brotsubstanz nach der Konsekration fortbestehe, in hypostatischer Union mit dem Leib Christi verbunden.
Also ähnlich wie die Ostkirchen !

Er verstand also unter "Realpräsenz" die irrige "Konsubstantiation" - Lehre.....
den Leib Christi "in, mit und unter" Brot und Wein zu sich nehmen .
Diese Irrlehre verneint die
wahre Transsubstantationslehre, die besagt, dass in der konsekrierten hl. Hostie
unser Herr und Gott Jesus Christus
nur noch in
G e s t a l t
von Brot und Wein
gegenwärtig ist .
Gegen Luther wandte sich das
Konzil v. Trient1551:
-

"Wer sagt, im hochheiligen Sakrament der Eucharistie
bleibe die Substanz von Brot und Wein
zugleich mit dem Leib und Blut unseres Herrn Jesus Christus bestehen (...),
der sei ausgeschlossen.


-

Im Museum des
Klosters Ottobeuren
( wieso eigentlich nur im Museum ? ) hängt ein Bild, auf welchem
unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUSzu sehen ist....
um IHN herum nicht die hl. Apostel sondern die
drei
Irrlehrer Zwingli, Calvin und Luther.

Jeder der Irrlehrer hat ein Spruch band in der Hand,
auf dem die Eucharistie-"Lehre" enthalten ist.

Bei Zwingli:

„Das "bedeutet" meinen Leib.“


Bei Calvin heißt es:

„Das ist "Kraft von"meinem Leibe.“


Und bei Luther:

„Das "enthält"meinen Leib.“


Und auf dem Spruchband
unseres
HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS


"DAS
I S T

mein Leib.“



Ich denke, eine kurze, aber prägnante Zusammenfassung der
protestantischer Irrungen und Wirrungen...
gegenüber dem
wahren Glauben....


Katholiken ist es nicht gestattet am protestantischen Abendmahl teilzunehmen !


Siehe bitte auch:
Maria - Überwinderin aller Irrlehren



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 01.11.2016 22:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: „Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“

in Nachrichten 04.11.2016 14:55
von Aquila • 5.551 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Rund um die befremdlichen Wirrungen im Umfeld eines sich verselbstständigt habenden "zeitgemässen Ökumenismus" ist es nicht erstaunlich, dass auch einem dogmatisch verurteilten (!) Häretiker wie Luther im - die katholische Identität verpuffen lassenden - "Toleranzmäntelchen" begegnet wird.

Dabei wird gar auch visuell etwas vermittelt, was in Wirklichkeit niemals der Fall sein kann;
ein "gleichberechtigtes Nebeneinander" von der Kirche Christi und lutheranischem Menschenwerk;
so wie auf diesem Bild zu sehen



Beachtenswert dabei ist die "Gleichförmigkeit" der Szenerie.....
Papst Franziskus links und rechts umringt von lutheranischen Laienpredigern.....(am rechten Bildrand die lutheranische Laienpredigerin !), die sich in Verkleidung inkl. immitierter "Stola" präsentieren.
selbstredend, dass sie dennoch kein Weiheamt kennen und somit auch keine sakramentale Vollmachten besitzen.


Wie unmissverständlich traditionsverbunden katholisch sind dagegen die Worte
von Weihbischof Athanasius Schneider:

„Wir haben bereits eine unfehlbare Antwort auf die Irrtümer Martin Luthers: das Konzil von Trient.
Die Lehren des Konzils von Trient zu den Irrtümern Luthers
– ich wiederhole es – sind unfehlbar, ex cathedra.
Die Kommentare des Papstes im Flugzeug sind nicht ex cathedra.“

-

http://www.katholisches.info/2016/11/03/...zil-von-trient/


Wie tief diese " Gleichförmigkeit" bereits gesunken ist zeigt nachfolgendes Bild;
es zeigt u.a.
den evangelisch-lutherischen (!) sog. "Landesbischof" Bedford-Strohm vereint mit Kardinal Marx
auf dem Tempelberg in"toleranter Unterwürfigkeit" unter den Islam....
OHNE BRUSTKREUZE .....diese haben sie zuvor "abgelegt" !!!!





Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 05.11.2016 20:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: „Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“

in Nachrichten 04.11.2016 23:38
von Andi • 1.019 Beiträge

Liebe Mitglieder/Mitleser

Da gibts den youtube Film " Luther einmal anders" den ich hier aber nicht einstellen will da er zwar nicht in gleichem Maße aber auch die kath.Kirche angreift.

Jedenfalls war Martin Luther ein Alkoholiker und er trank 2 Liter Wein /Tag und dazu noch ne Menge Bier. Der war zum Schluß völlig verblödet, fettleibig und volltrunken. Ein Bild zeigt ihn auch beim "Saufduelle der Geistlichen"

Unter anderem behauptet er auch das man die geistig behinderten Kinder töten solle da sie doch nur ein seelenloses Stück Fleisch wären das nur fressen und saufen würde und man sich ihm entledigen solle.

Oder dieses Angstloch wo er die Menschen runterschmiß das ca. 10 m tief war und wo sie in ihren eigenen Ex
krementen und die der Burgbewohner leben mußten in völliger Dunkelheit bis sie tot waren usw..

Der Film ist echt derb aber nur mal um zu zeigen das die Protestanten nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen brauchen.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 23:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: „Lutherjahr sollte auch ökumenische Fortschritte bringen“

in Nachrichten 05.11.2016 00:13
von Blasius • 2.408 Beiträge

Ökumenische Fortschritte?



Die Irrtümer von Doktor Martin Luther;




Die Irrtümer von Doktor Luther

Martin Luther: Die sieben Kennzeichen der Kirche (1539)
Bibeländerung bei den Reformierten
Reformatoren - Hl. Augustinus

http://www.kath-zdw.ch/maria/texte/evang...eformierte.html


Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO UM EINE SOLIDARISCHE ENTWICKLUNG DER MENSCHHEIT- Teil 2 -
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 27.03.2019 08:30goto
von Blasius • Zugriffe: 76
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO(1) ÜBER DIE ENTWICKLUNG DER VÖLKER / Teil -1-
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 26.03.2019 21:48goto
von Blasius • Zugriffe: 41
BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ Mittwoch, 2. Mai 2007 Origenes: seine Lehre über das Gebet und das allgemeine Priestertum
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
3 05.08.2018 23:35goto
von Aquila • Zugriffe: 653
Hiob 38,7 Schöpfung und ihre Ordnung - Gottessöhne- Engel bringen den Menschen Botschaften
Erstellt im Forum Altes Testament von Blasius
9 03.08.2018 23:28goto
von Aquila • Zugriffe: 380
EU-Kommissar will 70 Mio Flüchtlinge in den nächsten 20 Jahren nach Europa bringen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 24.04.2016 22:29goto
von Kristina • Zugriffe: 218
Papstmesse: Alltagsheilige bringen die Kirche vorwärts
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 08.04.2016 10:50goto
von Blasius • Zugriffe: 134
Mat 10,34-42.Über das Wort des Herrn: „Ich bin nicht gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 25.06.2014 22:40goto
von blasius • Zugriffe: 186
Christus den Menschen nahe bringen Heiliger Franz von Assisi
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von blasius
0 18.01.2014 21:37goto
von blasius • Zugriffe: 279
La Salette - Die Große (ungekürzte) Botschaft von La Salette
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
8 31.07.2017 14:47goto
von Aquila • Zugriffe: 1520

Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online:
Hemma

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 915 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21569 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen