Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#121

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 26.04.2016 16:10
von Andi • 1.027 Beiträge

Liebe Mitleser,

dann sollen doch Gruppierungen wie der BDKJ, Kdf und andere Modernisten von kath. Kirche austreten und zu den Ketzer - Protestanten wechseln. Dort können sie dann mit den Homo-Perversen ihren Pseudo-Gottesdienst feiern und von der Kanzel spricht ein Weib dazu. Wem die traditionsverbundene Lehre nicht passt der soll sich verabschieden. Aber bei diesem Papst hegen sie wohl die Hoffnung das es nach ihren Vorstellungen laufen wird. Da kann man nur hoffen das jener bald das zeitliche segnet.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#122

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 28.04.2016 23:13
von Aquila • 5.663 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


Wie es nach dem
Verwirrung hinterlassenden nachsynodiaen Schreiben "Amoris Laetitia" von Papst Franziskus auch nicht anders zu erwarten war,
melden sich seine "Einflüsterer" flux zu Wort......
und unterbreiten gleich eine Anleitung hur weiteren Demontage der katholischen Glaubensidentität.

Jüngstes Beispiel.....Der Kardinal Reinhard Marx und seine "Vision der neuen Kirche":
(Aus " radiovatican")
-

"Der Münchner Kardinal Reinhard Marx sieht neuen Spielraum beim Umgang mit Lebensmodellen, die katholischen Normen widersprechen.
Das im April veröffentlichte
päpstliche Schreiben Amoris Laetitia stehe für die „Erneuerung einer anspruchsvollen Seelsorge“, schreibt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz in einem Beitrag für die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ an diesem Mittwoch.
Gerade im Bereich Sexualität, Partnerschaft und Familie dürfe sich die Kirche nicht damit begnügen, „von oben herab ein Ideal zu predigen“, sondern müsse dazu ermutigen, dem Evangelium in den jeweiligen Lebenssituationen zu folgen.
Franziskus ändert in seinem Apostolischen Schreiben nach den Worten des Kardinals nicht die katholische Lehre.
„Stattdessen führt er diese Dogmatik wieder auf ihren Kern und auch auf ihre Sprache hin, die vom Evangelium her kommt“, betont Marx.
Der Papst verbinde die kirchliche Lehre mit dem „Lichtschein der Barmherzigkeit, die das kirchliche Handeln grundsätzlich bestimmen muss“.
Zudem stärke er in seinem Schreiben den Respekt vor dem individuellen Gewissen und auch vor der jeweiligen Kultur der einzelnen Ortskirchen.
Allgemeine Normen und Regeln der Kirche seien im konkreten Fall „nicht immer passgenau“, so der Erzbischof von München und Freising.

-

Tja....das Spiel geht weiter.....
natürlich mit dem immer selben vorgeschobenen Satz der "unveränderten Lehre".
Freilich wird eine Pastoral beworben, deren Spielraum derart " zeitgemäss" ausgeweitet wird,
dass sie letztendlich über die Trivialisierung des Glaubens bis hin zu deren Auflösung führen kann.

Endlich (!) regt sich dagegen - respektvoller aber bestimmter - Widerstand.
So etwa von Weihbischof Athanasius Schneider :
-
[....]
"Das Dokument AL enthält sicher und zum Glück theologische Aussagen und spirituelle und pastorale Hinweise von großem Wert.
Dennoch ist es realistischerweise ungenügend zu sagen, dass AL gemäß der überlieferten Lehre und Praxis der Kirche zu interpretieren sei.
Wenn in einem kirchlichen Dokument, dem in unserem Fall der definitive und unfehlbare Charakter fehlt,
Interpretations- und Anwendungselemente festgestellt werden,
die gefährliche geistliche Folgen haben können,
haben alle Glieder der Kirche und in erster Linie die Bischöfe als brüderliche Mitarbeiter des Papstes in der effektiven Kollegialität die Pflicht, dieses Tatsache respektvoll aufzuzeigen und um eine authentische Interpretation zu ersuchen
.

-


Die lesenswerte Stellungnahme in Gänze:
http://www.katholisches.info/2016/04/26/...nen-verwirrung/




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 28.04.2016 23:51 | nach oben springen

#123

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 02.05.2016 13:39
von Aquila • 5.663 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


Wer sich zurzeit auf der deutschsprachigen Abteilung von "radiovatican"
( von Pater Hagenkord verwaltet ) umschaut,
bekommt mehr und mehr den Eindruck auf einer "Werbeseite für eine neue Kirche" gelandet zu sein.

So scheint nebst der Hofierung der Irrlehre Islams das "Frauenthema" besonderer Aufmerksamkeit sicher zu sein.

Gleich zwei dubiose Artikel sind aktuell zu lesen.

Zum Einen eine "Wallfahrt für die Sache der Frau" (!?), organisiert von einigen schweizerischen Querulantinnen
organisiert und nun auf "radiovatican" beworben.

http://de.radiovaticana.va/news/2016/04/..._kirche/1226600


Anzumerken ist hierbei noch das
Engagement für diese Absurdität durch die beiden zurzeit liberal entstellten Diözesen der Schweiz; dem Bistum St. Gallen unter Bischof Büchel und dem Bistum Basel unter Bischof Gmür.

Was diese "Pilgerreise" letztendlich bezwecken soll, ist hier zu lesen:
http://www.kirche-mit.ch/de/medien.html

(Man beachte dabei das
stete Wiederkäuen des durch päpstlichen endgültigen Entscheidung ad acta gelegten "Frauenpriestertums"
Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination" )



Weiter bewirbt "radiovatican" den nicht existenten und somit frei erfundenen
"Tag der Diakonin". " Diakoninnen" sind in der katholischen Kirche unbekannt.
Diese sage und schreibe 250 Teilnehmer (!) Veranstaltung des glaubens- und kirchenfeindlichen
" ZdK" ( Zentralrat der Katholiken) wird mit "grosse Resonanz" angepriesen:

http://de.radiovaticana.va/news/2016/05/...iakonin/1226849


Finden Suchende oder Konvertierwillige auf diese Seite und lesen derartige Absurditäten.....
dann dürften sie sich die Augen reiben ob der als "katholisch" vorgegaukelten Märchen.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 02.05.2016 15:38 | nach oben springen

#124

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 02.05.2016 23:05
von Andi • 1.027 Beiträge

Liebe Mitleser,

und wieder dieser Judas Rainer Maria Woelki. Judas hat heutzutage wohl sehr sehr viele Verwandte bzw.Nachkommen. Was ist an Woelki anders als an Judas ? Richtig - Nichts. Beide verraten ihn.


Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki
"Wer Ja zum Kirchturm sagt, der muss Ja sagen zum Minarett"


Köln. Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat die Aussage führender AfD-Politiker, wonach der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei, mit deutlichen Worten kritisiert.

"Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Eine ganze Religion, ja, eine der großen Weltreligionen wird hier in gehässiger Absicht an den Pranger gestellt", sagte er am Sonntag auf domradio.de. Ein Blick ins Grundgesetz hätte gereicht, um festzustellen, dass in Deutschland Religionsfreiheit gelte. So dürfe niemand, weder Christen noch Muslime, aufgrund seines Glaubens diskriminiert oder verfolgt werden.

"Solche Alternativen für Deutschland brauchen wir nicht"

"Wer Muslime, so wie die AfD-Parteispitze, verunglimpft, der sollte sich klar machen, dass Gebetshäuser und Moscheen hier genauso durch das Grundgesetz geschützt sind wie unsere Kirchen und Kapellen", unterstrich Woelki. Der Islam sei genauso mit dem Grundgesetz vereinbar wie Judentum oder Christentum. "Hier lassen gläubige Muslime, Juden und Christen sich nicht auseinanderdividieren", so der Kardinal. Und weiter: "Wer 'Ja' zu Kirchtürmen sagt, der muss auch 'Ja' sagen zum Minarett."

Wer die grundgesetzlich garantierte Glaubens- und Religionsfreiheit infrage stelle, müsse sich selbst fragen, ob er mit seinen "angstschürenden Forderungen den Boden des Grundgesetzes nicht längst verlassen" habe, erklärte der Kölner Erzbischof.

Gerade die leidvolle deutsche Geschichte verpflichte hier ganz besonders. "Nie wieder dürfen bei uns Menschen aufgrund ihrer Rasse, Herkunft oder Religion ausgegrenzt und verfolgt werden", forderte der Kardinal. "Nein, solche Alternativen für Deutschland brauchen wir nicht!"

Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki schreibt auch regelmäßig für unsere Zeitung. Hier kommen Sie zu seinen Kolumnen.

http://www.rp-online.de/politik/deutschl...b-aid-1.5928609


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 02.05.2016 23:06 | nach oben springen

#125

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 02.05.2016 23:57
von Aquila • 5.663 Beiträge

Lieber Andreas

Über diese in der Tat besorgniserregend "politisch korrekte" und somit traditionsferne Rede von Kardinal Woelki siehe bitte auch hier:

Die "neue Kirche" (25)


Mittlerweile hat auch Weihbischof Laun deutliche Worte gegen diese gleichsam "Kapitulation" von Kardinal Woelki gefunden:
-
Nein,
einen angeblich christlichen Kuschelkurs mit dem Islam zu fördern ist verantwortungslos.
Wer nicht unterscheidet, der verwechselt, und das kann gefährlich sein

-
http://kath.net/news/55031


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.11.2018 20:55goto
von Kristina • Zugriffe: 279
Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
5 04.08.2018 09:11goto
von Blasius • Zugriffe: 711
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 680
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1959
Von der Luthermesse zum Neuen Messritus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
53 22.11.2018 23:05goto
von Aquila • Zugriffe: 4271
Marienerscheinungen von San Nicolás de los Arroyos von der katholischen Kirche offiziell anerkannt
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
1 11.02.2017 18:34goto
von Tomás • Zugriffe: 1161
Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
46 31.08.2019 14:29goto
von Kristina • Zugriffe: 5532
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 1050
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2280

Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online:
Sel

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 593 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen