Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#96

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 30.12.2015 12:44
von Aquila • 7.139 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser


Die "gelähmte Kirche":
-

[....]
Wo Heiliges entfernt wurde, bleibt
kein Vakuum, kein luftleerer Raum !
[....]
Wir wissen es:
Unter der Regie eines Erzbischofs Bugnini ( Freimaurer mit oder ohne Schurz )
und unter der Assistenz von 6 protestantischen Theologen hat man das
hl. Messopfer der katholischen Kirche schwer beschädigt.
Der "Volksaltar" trat an Stelle des Opferaltares.

Der Opferpriester wurde zum Vorsteher einer Mahlfeier.
Die wenigsten wissen es:
Das war vier Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil und
entgegen
wesentlicher Beschlüsse des Konzils !
Eine folgenschwere Revolution !
Damit verbunden war ein Umsturz in Theologie, Moral und Disziplin der Kirche.
[....]
Diese eine heilige katholische und apostolische Kirche ist seit einem halben Jahrhundert wie gelähmt.
Die Bischöfe haben sich mit dem Zeitgeist und den Medien arrangiert, Gott sei es geklagt !
Das treue katholische Volk fühlt sich im Stich gelassen.
Die Ursachen ?
Da gibt es sicher mehrere. Die entscheidende aber ist:
Wir haben das Heilige verloren, sogar das Allerheiligste.
So werden wir von den Dämonen arg bedrängt,
die einzelnen Gläubigen, unser ganzes Volk. Das ist entscheidend:
Die hl. Messe ist das Herz der Kirche,
die Kirche aber ist das Herz der Gesellschaft, des ganzen Volkes.
Wenn das Herz krank ist, ist der ganze Organismus krank.
Wieviele wissen noch
um die heiligmachende Gnade, um die Gotteskindschaft Bescheid ?

Sie entscheidet alles.
Ihr Verlust bedeutet das Nichts, bedeutet die Dunkelheit, bedeutet die Hölle.

Völker, die Gott verloren haben, gehen zu Grunde.
Davor kann sie nichts bewahren, weder Reichtum noch Militär.

-

(Dr. F. Bentz in "St Athanasius Bote" Dezember 2015)



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 30.12.2015 12:47 | nach oben springen

#97

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 11.01.2016 21:00
von Aquila • 7.139 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Mitleser

Heute wird in den "humanistischen" Medien der leibliche Tod einer sog.
"Pop-Ikone" - David Bowie - betrauert.

Wie so oft wird er gleichsam "in den Himmel gehoben".

Wir wissen nicht um die Umstände in seiner Sterbestunde....
ob er in der Gnade Christi verstorben ist oder nicht.

Was wir freilich festhalten können,
sind
sein Einsatz für Bi- und Homosexualität und seine oft skandalösen Videos....wie in seinem Letzten für sein letztes Album.
aus einer Rezension darüber:

-

Eine offensichtlich genmutierte Frau öffnet den Helm eines reglos daliegenden Astronauten und findet darin einen mit Edelsteinen verzierten Totenkopf, der danach von kultisch tanzenden Leuten verehrt wird.

Bowie tritt wie ein Prophet mit einem Buch auf und hat die Augen meist verbunden.
Und da sind noch drei an Kreuze festgemachte Vogelscheuchen,
in denen sich schüttelnde Menschen stecken
und damit an die Kreuzigung Jesu erinnern."

-

David Bowie im Jahre 2003 über den Glauben:
-

"Mein spirituelles Leben zu hinterfragen, war immer relevant für das, was ich schreibe.
Ich bin kein Atheist, und das bereitet mir Sorgen.
Etwas hält mich zurück:
Also, ich bin fast ein Atheist.
Gebt mir noch ein paar Monate.
"

-

Wie bereits erwähnt ist es uns nicht gestattet zu richten.
Alleine aber unerschütterlich darauf hinzuweisen, dass:

-
So wie ein Mensch aus dieser Welt geht,
so kommt er vor das Gericht"

-
(Papst Gregor der Grosse)


Warum diese längere Vorrede ?

Weil aus dem Vatikan einmal mehr eine unfassbare Peinlichkeit mehr zu vermelden ist.
In eimem Twitter von Kardinal Cantalamessa
[KORREKTUR: Cantalamessa ist nicht Kardinal sondern Pater]

ist bez. des Todes von David Bowie zu lesen....
mittels einem Zitat aus "Space Oddity", einem früheren Song von Bowie:
-

"Bodenkontrolle an Major Tom/Der Countdown startet, die Motoren laufen/Überprüfe die Zündung,
und möge Gottes Liebe mit dir sein."

-

Ein im Vatikan tätiger Pater - Prediger des päpstlichen Hauses ! - hieft den objektiv gesehen glaubensfern Verstorbenen so kurzerhand gleichsam in den Himmel !

Die "neue Barmherzigkeit" einer "neuen Kirche" ?!

Romano Amerio
- ein röm. kath. Philosoph und Theologe hat in einer Studie über die Veränderungen in der katholischen Kirche im XX. Jahrhundert Folgendes festgehalten:
-

"Der Status der gegenwärtigen Zivilisation besteht in der Unabhängigkeit und Aseität, d.h. die Welt weist jegliche
Abhängigkeit von sich,
mit Ausnahme der Abhängigkeit von sich selbst.
Die Kirche scheint zu befürchten,
von ihr verworfen zu werden,

was durch einen hohen Prozentsatz der Menschheit in der Tat geschieht.
Daher ist sie nun dabei, ihren axiologischen Eigencharakter verblassen zu lassen und hingegen jene Züge zu beleben,
die sie mit der Welt gemeinsam hat.
Alle Belange der Welt werden Belange der Kirche.
Sie erweist der Welt ihren Dienst und versucht, den Fortschritt des Menschengeschlechts anzuführen.


Diese Tendenz habe ich an anderer Stelle sekundäres Christentum genannt,
wobei es sich um den im 19. Jahrhundert aufgekeimten Irrtum handelt.

-

Eine kaum zu übersehende Übereinstimmung mit dem aktuellen Geschehen !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 12.01.2016 00:08 | nach oben springen

#98

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 11.01.2016 23:22
von Andi • 1.077 Beiträge

Lieber Aquila,

für so eine Aussage müßte Kardinal Cantalamessa degradiert werden zum Ortspfarrer oder sonstwas. Geht das überhaupt in der kath.Kirche.? Oder bleibt einer Kardinal für immer, außer bei einer Exkommunikation.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#99

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 11.01.2016 23:41
von Aquila • 7.139 Beiträge

Lieber Andreas

Es ist mir leider ein Fehler unterlaufen bei der Betitelung....
Cantalamessa ist denn nicht Kardinal
sondern "nur" Pater .....

dennoch bleibt das, was er getwittert hat,
mehr als "zeitgemäss" tendenziös,
zumal er
offizieller Prediger des päpstlichen Hauses ist !


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#100

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 11.01.2016 23:46
von Andi • 1.077 Beiträge

Ja macht nix Aquila das er nur Pater war. Hätte er aber einen höheren Rang bleibt die Frage, ob so Jemand runtergestuft werden kann. Das interessiert mich mal inm Allgemeinen wie das in der Kirche ablaufen könnte. Ich meine keine Exkommunikation damit, sondern nur eine Herabsetzung auf ein niederes Amt.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4065 Themen und 26503 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen