Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#46

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 14:56
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Stephanus!

Weiß nicht, was du unter "Medjugorianer" verstehst- ich fühle mich da nicht angesprochen, auch wenn ich M. positiv sehe. Aber selbst wenn der Papst und mein Ortsbischof Kardinal Schönborn (der die Seherkinder immer wieder zu hl. Messen in den Stefansdom einlädt) M. "verbieten" würden, wäre das kein Problem, da mein kath. Glaube und meine Liebe zu JESUS und Maria nicht von M. abhängen. Und wie angedeutet: Das ist auch bei den M- Freunden die ich kenne ähnlich.

Man sollte also nicht in die Falle des Diabolos treten, der spalten und trennen will. Es gibt ja auch Leute, die z.B. Freunde der tridentinischen Messe als "Sektierer" ansehen, die Lefebrve- Priester als des Teufels usw. Ich nehme an, dass das nicht allzu ernst genommen werden muss.

Deine Behauptungen (dass M- Freunden M wichtiger wäre als Gott, Maria, die Kirche, der Papst) sind leider Phantasien und falsch. Und ich persönlich folge keinen "Erscheinungen" oder Botschaften- sondern suche Gott in der RKK, liebe das hl. Rosenkranzgebet und die Gottesmutter Maria.

Was die Unterscheidungsgabe angeht: Wer meint, dass der Teufel die Leute nach M. zum beichten schickt, dem fehlt sie scheinbar komplett. Sagt doch die Bibel sehr klar, dass der Teufel nicht mit sich im Streit liegt.

Was meine Erfahrungen in M. angeht, haben wir vor dem ALLERHEILIGSTEN Stunden abends in der Kirche im Gebet verbracht- der "Kreuzberg" oder anderes waren nicht das Zentrale. Aber mir ist klar, dass Menschen die nie in M. waren davon keine Ahnung haben. Das das KREUZ für Christen in einer Zeit, wo man ohne Mühen in den Himmel kommen will und das Kreuz leugnet oder weg- haben will - eine besondere Bedeutung hat, sei nur nebstbei erwähnt. Deine Vorwürfe sind also falsch.

Dass in vielen Pfarreien die Beichte wie ausgestorben ist, dürfte dir nicht bekannt sein. Da ich öfter am Land in verschiedene Kirchen war, habe ich das allerdings feststellen können. Interessant ist, dass die M- Freunde die Beichte in ihren Pfarreien fördern. Wenn das des Teufels wäre, dass die Menschen sich bekehren- würde ich stark an der Unterscheidungsfähigkeit solcher Kritiker zweifeln.

Die Aussage, dass M- Freunde die Anbetung vor dem Allerheiligsten nicht pflegen würden ist eine Fehlinformation. Im Gegenteil!

Wenn du also Behauptungen aufstellst die nicht stimmen sondern leider mehr der Phantasie entstammen wäre es zuvor doch gut, sich konkreter zu informieren. Herzliche Segensgrüße, Peter


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 14:57 | nach oben springen

#47

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 15:34
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Zitat Mariamante

Zitat
Weil wir die Anfälligkeit des Menschen für Irrtümer kennen, daher sollten wir uns nicht zu stark betrüben, wenn Menschen "wider den Stachel" löken. Auch ein Saulus war ja der "guten Meinung" die Christen verfolgen zu müssen, da sie einen falschen Weg gingen. Gerade dieser Saulus/ Paulus wurde auch durch eine "Privatoffenbarung" bekehrt. Und die Kirche verdankt dieser "Privatoffenbarung" immens viel.



Wie kommt's, dass Du das nicht auf Dich und Deinesgleichen beziehst, nämlich , dass Menschen für Irrtümer anfällig seien? Zumal ihr die Irrlehren der besagten Erscheinung verteidigt! Und typisch für Euch Medjugorjaner ist, dass Ihr der Kirche und uns, ihren Gliedern, lügnerisch unterstellt, wir würden Euch verfolgen, wie Saulus die Kirche verfolgte. Ich frage daher nochmal: Wo verfolgen wir Euch? Es ist diese Lüge, die Euch Medjugorje-Sektierer noch zusätzlich entlarvt. Ihr habt den medjugorjanischen Lügengeist in Euch, der Euch gegen uns gläubige Katholiken und die röm.-kath. Kirche mit allerlei Lügen aufhetzt, mit dem Ziel, die Kirche und uns zum Schweigen zu bringen. Wir werden aber nicht schweigen, sondern die röm.-kath. Lehre gegen die medjugorjanische Erscheinung und ihre Irrlehren weiterhin verteidigen!

Was Paulus' echte Bekehrung durch eine Privatoffenbarung betrifft: Der Unterschied ist, dass diese Privatoffenbarung himmlischen Ursprungs war, die medjugorjanischen es hingegen nachweislich nicht sind!

Zitat Mariamante

Zitat
Auch wenn sich manche Katholiken nicht bewußt sind: z.B. auch das Fronleichnamsfest, die Herz Jesu Feste, der Barmherzigkeitsonntag sind auf "Privatoffenbarungen" zurück zu führen. Wir können Gott nicht vorschreiben, wie ER zu wirken hat- auf welche Weise er durch die Gottesmutter wirken darf- und was genau er zu sagen hat. Der demütige Mensch nimmt sich das Wort des hl. Paulus zu Herzen: "Prüft alles, das Gute behaltet. "



Auch hier wieder zwischen den Zeilen eine lügnerische Unterstellung, wir würden generell alle "Privatoffenbarungen" ablehnen. Kannst Du uns Katholiken hier das nachweisen? Jetzt komm nicht mit der Ausrede, Du hättest hier keinen von uns gemeint! - Wir nehmen nur Privatoffenbarungen an, die die Kirche anerkannt hat! Manche von uns hier nehmen auch Privatoffenbarungen an, die von der Kirche nicht geprüft wurden, die aber mit dem Katholizismus im Einklang stehen. Ablehnen tun wir nur die Privatoffenbarungen, die die Kirche ablehnt, und solche, die die Kirche zwar nicht geprüft hat, die aber mit dem Katholizismus nicht kompatibel sind! Wie also kommst Du dazu, hier lügnerisch zu behaupten, wir hier würden Privatoffenbarungen ablehnen?

Auch die Unterstellung, wir würden Gott vorschreiben wollen, wie er zu wirken habe, ist eine weitere Lüge Eures Dämonengeistes von Medjugorje, den ihr euch eingefangen habt, da wir mit keinem Wort Gott jemals etwas vorgeschrieben hätten. Vielmehr handeln wir nach Jud. 3, um Gottes Glauben, den er uns durch seine Kirche überliefert, gegen die Irrlehren der medjugorjanischen Erscheinung ung gegen ihre Verteidiger verteidigen. Dieser Auftrag ist uns röm. Katholiken durch Jud. gegeben worden.

Du zitierst den hl. Paulus gegen uns und verteidigst die medjugorjanische Erscheinung und ihre Irrlehren! Wie passt denn das zusammen? Heuchelei ist! Wir Gläubigen hier haben ihre Botschaften gemäß dem Paulus-Wort geprüft und darin eine jede Menge antikatholisches, antichristliches Zeugs gefunden! Aber ihr Medjugorje-Sektierer verteidigt sie, weshalb Ihr gemäß 2 Joh. 8ff. auch Gott nicht habt.

Vor dem Hintergrund der aufgelisteten Lügen, die hier über uns röm. Katholiken verbreitet werden, braucht ihr nicht von Liebe reden. Eure Lügen und Verleumdungen machen euer eigenes Gerede von der Liebe unglaubwürdig! Auch euer Gerede von der Liebe ist nur erlogenes Bla bla, um sich selbst einen Heiligenschein aufzusetzen und sich dadurch glaubwürdig zu machen!

Wer Gott liebt, liebt auch seine Lehre, die Er durch seine Kirche kündet. Diese lehnt ihr ab und verteidigt daher die Irrlehren der medjugorjanischen Erscheinung!


http://katholizismus-und-bibel.de.tl

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 15:37 | nach oben springen

#48

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 15:44
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Stefan,

bei aller Liebe für deinen Glaubenseifer.
Bitte höre auf, von "Lügen" und "lügnerische Unterstellung" zu schreiben.

Das was zählt und was wir als Laien anerkennen müssen, ist der Glaube an Jesus Christus, egal woher er gründet. Ob aus Medjugorje, vom Nachbarn oder sonst woher.
Jesus liebt uns alle und das sollte uns Einen und nicht im Zank auseinander bringen.

Ein Glaube, der die Welt so dringend braucht und für jede weitere Seele die sich bekehrt, wertvoll ist.

Eine Diskussion über Medjugorje selbst ist sinnlos.
Gebe es Gott ab, lege es in das Herz Jesu, damit er alles zum Guten führt, in welche Richtung auch immer.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 15:51 | nach oben springen

#49

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 16:04
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Stephanus!

Der Heilige Geist sei mit Dir.

Selbstverständlich beziehe ich mich selbst in die Kritik der irrtumsanfälligen Menschen mit ein.

Unseren Weg zur tieferen Erkenntnis Gottes sehe ich in der LIEBE gegründet: So innig und wahrhaftig wir Gott lieben, so weit werden wir in der Erkenntnis voranschreiten.

Da ich mich nicht als "Medjugorianer" sehe, ist dieses Strohmann- Argument verfehlt. Ich sehe mich als römisch- katholischen Christen. Wo genau habe ich geschrieben, dass ihr uns "verfolgen" würdet. Davon habe ich kein Wort geschrieben. Ich glaube du verwechselt da etwas mit solchen pauschalierenden Aussagen.

Da ich dir auch nirgendwo das Sprechen oder Schreiben verboten habe, sind deine Ausführungen ein wenig befremdlich. Du kannst selbstverständlich agieren, schreiben und denken wie du willst. Noch besser ist es, du betest eifrigst für die Bekehrung aller. Denn durch das ernsthafte Gebet kann der HEILIGE GEIST wirken- und der sieht die Zusammenhänge sicher besser als wir beschränkte Menschen.

Da es nicht wenige "Wissenschaftler" gibt, welche die Erscheinungen des hl. Apostels Paulus als eine Form der Halluzination und Epilespie einstufen, wirst du mir sicher nicht gram sein, wenn ich auch deine Einschätzungen Medjugorjes in dieser Sparte sehe. Die einen behaupten, Paulus wäre wirren Geistes gewesen- du behauptest, die Seherkinder würden phantasieren. So hat eben jeder seine Einschätzungen. Wichtiger ist, dass wir uns bemühen GOTT über alles zu lieben, unsere Mitmenschen zu respektieren, und nicht überall nur Lüge, Teufelstrug und Teufelsanhängerei sehen.

Das Anerkennen von Privatoffenbarungen durch die Kirche ( z.B. Fatima) hat oft eine lange Geschichte. Wenn es zur Zeit von Fatima nicht Menschen gegeben hätte, die sich dafür einsetzten - niemals wäre Fatima anerkannt worden. Auch bei Guadalupe hat der Bischof z.B.- ein "Wunder und Zeichen" gefordert.

Die Lügenvorwürfe und Heucheleivorwürfe will ich gar nicht näher kommentieren, da das zusammenhanglos ist.

Faktum ist dass katholische Theologen und Bischöfe (z.B. Kardinal Schönborn) die Botschaften von M. kennen, geprüft haben, und darin nichts finden, was Häresien, Irrlehren etc. beinhalten. Dann gibt es wieder andere Theologen und auch Bischöfe - die das anders sehen. Dass deswegen jemand gleich des Teufels sei, weil er in Bezug auf M. andere Einschätzung hat, ist wider jede Vernunft und übrigens auch gegen die Liebe.

Da ich keine Lehre der Kirche ablehne, sind deine Vorwürfe mit dem Buch Kohlet zu beantworten: windhauch- windhauch- windhauch- windhauch windhauch.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 16:06 | nach oben springen

#50

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 16:50
von Johann Binder • 31 Beiträge

gelöscht


zuletzt bearbeitet 13.05.2016 08:18 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 23.07.2019 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 154
Vatikan-Astronom über Mondfinsternis: Auch ein religiöser Moment
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.07.2018 16:36goto
von Blasius • Zugriffe: 154
Die Vatikan-Apotheke vertreibt ihre Medikamente bald vielleicht auch online.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 20.08.2017 11:03goto
von Blasius • Zugriffe: 194
"Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
79 15.05.2016 22:05goto
von Aquila • Zugriffe: 5401
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 1034
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1272
Das Wunderfoto von Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Stefan
3 23.09.2014 07:27goto
von Kristina • Zugriffe: 652
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 421
Überblick kirchlich NICHT anerkannter "Erscheinungen" / "Botschaften"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
0 18.12.2013 23:24goto
von Aquila • Zugriffe: 975

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 631 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3285 Themen und 21807 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen