Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#31

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 10.05.2016 21:02
von Aquila • 5.731 Beiträge

Liebe Kristina

Das trotz kirchlichem Verbot verbissene Beharren auf die Werbung für "Medjugorje" und deren Schein-"Seher/innen" ist gleichsam das Markenzeichen einer übersteigerten und somit undifferenzierten Privatoffenbarungs-Gläubigkeit.

Dazu gehört leider auch das an den Prangerstellen derjenigen,
die nüchtern und im Einklang mit der Tradition der Kirche die Unhaltbarkeit mancher "Botschaften / Visionen" offenlegen....
so wie etwa diejenigen von "Medjugorje" oder schon früher diejenige der betrügerischen "Warnung".

Ein weiteres Markenzeichen dieser Art von Privatoffenbarungs-Gläubigkeit ist auch das sich selbst angesichts unwiderlegbarer Belege nicht Abfindenwollen mit aufgedeckten Betrügereien bzw. Schein-" Visionen".
So ist es auch nicht richtig zu behaupten,
die Kirche prüfe noch den Sachverhalt von Medjugorje!
Nein, diese Prüfung ist bereits abgeschlossen und das Resultat liegt auf dem Schreibtisch des Papstes !
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe (3)


Alleine über die Dauerberieselung mit ang. "Botschaften" kann kein endgültiges Urteil gesprochen werden.....eben weil diese gleichsam nicht enden wollen.
Freilich sprechen die in diesen gerade in den 1980-er Jahren verbreiteten haartsträubenden Irrlehren für sich !


Nun klammern sich "Medjugorje"-Verfechter bekanntlich weiter an ihre dort aufgebaute "visionäre" Scheinwelt, indem sie die dortigen Bekehrungen etc. hervorheben.
Dazu noch einmal Folgendes:

Zeichen und Wunder geschehen
u n a b h ä n g i g
des Schein-"Wallfahrtsortes Medjugorje" bzw. der Schein-"Gospa".
(Übrigens ist es nicht gestattet offizielle kirchliche "Wallfahrten" nach Medjugorje zu organisieren....freilich kümmert dies Einige wenig)
Ü b e r a l l
wo die wahre allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria um Fürsprache angerufen wird, erfolgt auch ihre Hilfe auf diese oder jene Art und Weise.
Würden sich die Menschen z.B. irgendwo auf einem verlassenen Acker oder auf Bergeshöhe treffen, wäre das Ergebnis dasselbe.

Es gilt weiterhin die kirchliche Aussage der
nicht
gegebenen Übernatürlichkeit !
Daher ist denn "Medjugorje" auch die Bezeichnung "Gebetsstätte" gegeben worden.
Kein "Wallfahrtsort" !


Es bleibt aber zu befürchten,
dass all diese Tatsachen dem "Medjugorje"-Hype keinen Abbruch tun werden.....
denn schliesslich hat die Schein-" Gospa" Dieses oder Jenes gesagt....
und dies alleine zählt bei Einigen mittlerweile nur noch .....
so wie auch die betrügerische "Warnung" als "die Wahrheit" verbreitet worden ist !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 10.05.2016 22:02 | nach oben springen

#32

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 10.05.2016 21:55
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Ich werde mich zu den Punkten und über weiteres, was Medjugorje betrifft, auch noch äußern. Doch nicht jetzt, weil ich derzeit Wichtigeres zu tun habe und dafür einen freien Kopf benötige. Aquila und eine andere Mitglieder wissen darum Bescheid! Ich teile das nur mit, damit mir kein Privatoffenbarungsgläubiger dann nachsagen kann, ich würde mich nur drücken wollen.

Zu Johann Binder nur ganz kurz: Das, was er da mir gegenüber vorgetragen hat und was ich davon gelesen habe, sind nur Halbwahrheiten, auf denen er eine "Wahrheit" zusammengezimmert hat, die eine einzige Lüge ist. Genau so arbeiten auch die öffentlichen Medien, indem sie die andere Seite der Medaille einfach weglassen!


http://katholizismus-und-bibel.de.tl
nach oben springen

#33

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 10.05.2016 22:18
von Stephanus (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 11.05.2016 00:18 | nach oben springen

#34

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 07:27
von Mariamante • 391 Beiträge

Da ich persönlich einen Pfarrer ( Dr. Mag. Unger Michael) kenne der bezüglich Medjugorje persönliche Erfahrungen hat und auch selbst vor Jahren mal in Medjugorje war, möchte ich mir erlauben, dazu Stellung zu nehmen:

Pfr. Unger war vor vielen Jahren selbst mit dem Rad in M. und wurde auch dort in seiner Berufung zum Priester gestärkt. Sehr viele Menschen haben durch M. eine Bekehrung erlebt, eine geistliche Berufung wie auch der bekannte Exorzist Dr. Jörg Müller. M. wird auch der "Beichtstuhl der Welt" genannt. Wenn wir Jesus ernst nehmen wollen, dann sollten wir seine Worte von den "guten Früchten" nicht ganz außer acht lassen.

Es ist bekannt, dass sowohl bei Fatima, Lourdes als auch anderen Erscheinungsorten der Teufel mit seinen Werkzeugen versuchte, den Gnadenstrom zu verhindern oder zu unterbinden. Und leider ist es wie zur Zeit Jesu, dass die "theologischen Fachleute" solche "kindischen Erscheinungen" nicht annehmen können und wollen, weil sie ihre eigene Weisheit überschätzen und ihre Rechtgläubigkeit als einzig wahres Kriterium sehen und hier auf Gehorsam pochen den sie z.B. auf der anderen Seite dem Papst in anderen Bereichen durchaus nicht zollen wollen.

Es wundert mich nicht, dass auch bezüglich M. von seiten der Kirche manche Theologen und Schriftgelehrte negativ eingestellt sind- und allerlei negative Aussagen über die Seher und Botschaften verbreitet werden, die von Phantasie, Kindischem Geplapper über Spiritismus bis Teufelsanbetung reichen.

So wie Bernadette nicht von Ungläubigen gepiesackt wurde- sondern von frommen Mitschwestern manche Drangsal erfuhr- so wie Benedikt nicht von Atheisten vergiftet wurde- sondern eigene Mitbrüder das versuchten- so wie Johannes vom Kreuz nicht von Ungläubigen gefoltert wurde- sondern von Mönchen- so ist es leider immer wieder der Fall, dass es unter Frommen Querelen gibt, wenn besondere Gnaden geschenkt werden.

Ich bin daher der Ansicht, dass man hier vorsichtig sein sollte- und nicht durch Hetzkampagnen sich mitschuldig macht, dass die Gnade Gottes nicht wirksam werden kann.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 08:05 | nach oben springen

#35

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 11.05.2016 08:18
von Kristina (gelöscht)
avatar

Die Früchte von Medjugorje sind anzuerkennen und kann ich mich nicht entsinnen, dass diese hier im Forum jemals angezweifelt wurden.
Jede Bekehrung oder Vertiefung des Glaubens ist sehr wertvoll für die Menschen aber auch für uns alle, die dies in Medju. erleben.

Überzeugte Medju-fans identifizieren sich mit diesem Ort, mit den Botschaften und Erscheinungen und fühlen sich logischerweise persönlich angegriffen wenn Negatives (oder Fakten?) geäußert werden.

Doch dies ist auf keinen Fall beabsichtigt und
niemand sollte sich persönlich angegriffen fühlen oder sich ärgern.

Wenn wir hier nun als "Abtrünnige, "Fanatiker" und "wir uns als katholisch pure Christen schämen sollten"
bezeichnet werden, zeugt dies nicht gerade von christlicher Nächstenliebe.
Das musste ich jetzt noch einmal loswerden.

Es geht rein um die Sache. Um die Erscheinungen und um die Seher.
Das sollte klar sein.

Andererseits hier ein Auszug aus dem Link von Stefan:

http://beiboot-petri.blogspot.de/2015/09...medjugorje.html
...
Warum aber soviel Strenge vom Vatican? Erstens wegen der theologischen Widersprüchlichkeit der Botschaften, dann wegen der wirtschafltichen Interesssen der "Seher", die in Hotels und Reiseagenturen inverstiert haben und wegen der Rivalitäten, die einige von ihnen trennen und wegen des Ungehorsmas sowohl gegenüber dem Bischof von Mostar (ihre Diözese) als auch dem Papst, der ihnen durch die Ruini-Kommission vergeblich befohlen hatte, die zehn Geheimnisse, die die "Gospa" ihnen (scheinbar) mitgeteilt hatte, preiszugeben.

Einer der Hauptaspekte der den Vatican dazu zwang, mit "eiserner Faust" vorzugehen, war das Geld.: wahre Seher haben bisher noch nie Profit aus ihren Erscheinungen gezogen.

An diesem Punkt ist Zweifel legitim: bestehen die 6 "Visionäre" von Medjugorje darauf, daß sie die Hl. Jungfrau sehen und sprechen, weil die Erscheinungen real sind, oder weil sie eine größtmögliche Zahl von Pilgern dazu zu bringen wollen, mit ihrer Agentur zu reisen und in ihren Hotels zu wohnen?"

Quelle: rorate caeli, Gianluca Barile


Man sieht, es gibt schlagende Argumente für und gegen Medjugorje.

Aus diesem Grunde ist es mühsam eine Diskussion weiter fortzuführen.

K.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 09:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 23.07.2019 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 198
Vatikan-Astronom über Mondfinsternis: Auch ein religiöser Moment
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.07.2018 16:36goto
von Blasius • Zugriffe: 186
Die Vatikan-Apotheke vertreibt ihre Medikamente bald vielleicht auch online.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 20.08.2017 11:03goto
von Blasius • Zugriffe: 222
"Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
79 15.05.2016 22:05goto
von Aquila • Zugriffe: 5669
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 1094
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1324
Das Wunderfoto von Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Stefan
3 23.09.2014 07:27goto
von Kristina • Zugriffe: 668
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 441
Überblick kirchlich NICHT anerkannter "Erscheinungen" / "Botschaften"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
0 18.12.2013 23:24goto
von Aquila • Zugriffe: 1003

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 669 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3363 Themen und 22128 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Koi, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen