Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#81

RE: "Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 30.10.2014 22:01
von Lilien (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,

ich habe Dich gebeten, dass Du über diese Bibelstelle meditierst.

Aposteln sind die Zeugen Jesu, dass weißt Du. Sie haben das Evangelium verkündet. Dafür wurden sie bestraft. Darüber freuten sie sich. Sie haben niemanden beschimpft. Die Liebe zu Gott und zu den Menschen war ihre einzige Motivation. Auch wir sollen Apostel Jesu sein.

Ich halte an der Lehre der Kirche und am Papst fest. Das Heilige Evangelium ist meine Lebensquelle. Ich glaube fest und hoffe zuversichtlich auf den Herrn.

Hier ein schönes Gebet:

Vater, ich kann nicht in meinen Frieden eingehen, bevor ich nicht ehrlich und von Herzen für jene gebetet habe, die Kriege führen, die sich mit modernen Waffen gegenseitig verfolgen und vernichten. Vater, verzeih uns, dass wir die Schöpfung und die Gesetze, die zu entdecken du uns erlaubt hast, missbrauchen und Waffen und Instrumente der Vernichtung daraus gemacht haben. Du wolltest, dass uns alles zum Wohle gereiche. Vater, verzeih uns die Gewaltanwendungen und den Krieg! Heile die Herzen der Betrogenen und Ausgeraubten, die Rechtlosen und der Verfolgten! Möge der Friede in unserer Welt einkehren, der Friede nach dem sich alle Menschen so sehr sehnen!
Vater, gib auch den Gewalttätern und Rachsüchtigen deinen Frieden! Sende dein Licht, entlarve jede Lüge und jeden Betrug, lass nicht zu, dass Menschen Opfer der Gewalt werden! Öffne den Weg des Friedens in allen Herzen!
Erleuchte mit deinem Licht die Staatsmänner, die Parlamente, jene die das Schicksal der Welt entscheiden. Sie mögen dich als ihren Herrn anerkennen. Sie mögen dem Frieden dienen und begreifen, dass jede Macht von dir kommt und nur dann gerechtfertigt ist, wenn sie dem Wohl der Menschen dient. Vater, gib, dass wir begreifen, dass der Friede nicht nur für uns und unsere Freunde da ist, sondern für alle Menschen. Maria, Königin der Aposteln, Königin des Friedens, bitte für uns, dass Gott uns und unseren Familien den Frieden schenke.
Vater unser… Gegrüßet seist du, Maria… Ehre sei dem Vater…

Gottes Segen
Lilien

nach oben springen

#82

RE: "Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 30.10.2014 23:30
von Aquila • 5.746 Beiträge

Liebe Lilien

Zunächst an dieser Stelle ein Willkommen in diesem Forum.


Aus dem von Dir geposteten Gebet möchte ich gleichsam
die Schlüsselstelle herausheben:


Erleuchte mit deinem Licht die Staatsmänner, die Parlamente, jene die das Schicksal der Welt entscheiden. Sie mögen dich als ihren Herrn anerkennen.


Was ins Auge fällt....
das Gebet ist an den Vater gerichtet.....
Dieser ist niemals ohne den Sohn und den Heiligen Geist,

freilich wird die
Ewige Wahrheit Jesus Christus
in diesem Gebet nicht erwähnt.....

aber alleine die
Anerkennung des
sozialen Königtums Christi
kann der Welt den wahren Frieden schenken ......

denn unserem Herrn und Gott Jesus Christus ist
alle Macht gegeben.....

Mt. 28;18
"Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen:
Mir ist alle Macht gegeben
im Himmel und auf der Erde.



vielleicht dürfte es uns etwas weiterhelfen,
wenn wir die Quelle dieses Gebetes erfahren dürften !?


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#83

RE: "Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 31.10.2014 00:19
von Lilien (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

die Quelle des Gebetes ist das Gebetbuch von Pater Slavko Barbaric. Es ist ein Abendgebet. Alle Morgen - und Abendgebete sind Betrachtungen bzw. Gebetstvorschläge und beginnen in seinem Gebetbuch mit Vater,… Die Morgen- und Abendgebete sind für Anfänger geschrieben. Ich bete aus dem Gebetbuch schon 20 Jahre und kann Dir versichern, dass alles auf die Person Jesu ausgerichtet ist. Jesus ist es der uns auf einfache Weise zeigt, wie man über Gott denken und zugleich ihn und den Mitmenschen lieben soll.
Morgen- und Abendgebete sind für die ganze Woche geschrieben. Der Erste Tag beginnt am Sonntag mit folgenden Worten: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes beginne ich diesen Tag…
Nach den Morgen-und Abendgebeten beginnt ein Gebet zum Heiligen Geist, dann ein Weihegebet an Maria, dann Marianischer Rosenkranz, Gebet zur Vorbereitung auf die heilige Beichte, Gebet an Fasttagen, Anbetung Jesus im allerheiligsten Altarsakrament, Verehrung des Heiligen Kreuzes, Der Kreuzweg, Gebet zur Vorbereitung auf die heilige Messe, Gebet zur Danksagung nach der heiligen Messe, Gebete um Heilung; hier zum Beispiel beginnt jedes Gebet: Herr Jesus….

Abba, lieber Vater, schenke uns Vertrauen zu einander!

Gottes Segen

Lilien

nach oben springen

#84

RE: "Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 31.10.2014 14:53
von Andi • 1.027 Beiträge

Ich bin der gleichen Meinung wie Kristina. Wir haben da ja ähnliches geschrieben.

Dein gutgemeintes Gebet nützt aber nichts Lilien und zwar darum, weil sich Gott selbst eine Grenze gestzt hat und immer die freie Willensentscheidung des Menschen berücksichtigt. Das soll jetzt nicht heißen das man das beten einstellen soll, aber eine Hoffnung das sich jemals was ändern wird auf der Welt braucht man keine haben.

Lieber Shuca,
das mit der Lutherübersetzung ist klar, aber warum traust du der Einheitsübersetzung nicht ? Luther schaute dem "Volk aufs Maul" wie er selbst sagte und hat auch die hl.Schrift in wichtigen Pasagen verfälscht. Und wir haben ja nur die Einheitsübersetzung. Die stimmt doch weitesgehend oder nicht ? habe noch nie was von der Jerusalemer Bibel gehört.

Lg

nach oben springen

#85

RE: "Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 31.10.2014 15:41
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,
"..aber eine Hoffnung das sich jemals was ändern wird auf der Welt braucht man keine haben"

Nichts bleibt so wie es ist, vielleicht erleben wir keine Veränderung oder sogar eine Verschlimmerung in unserer Generation.
Aber die Welt änderte sich vor uns und wird sich nach uns ändern, solange sich die Erde dreht.

Der Gedanke an viele verlorene Seelen lässt einen ab und an resignieren.
Und die guten leiden hier mit den Gottesverweigerern und alle sterben nebeneinander und die Erde dreht sich, als ob nichts geschehen wäre.

Unser Ziel ist das Leben nach dem Tod. Darauf kommt es an.
Es ist einfach gesagt, aber man sollte loslassen oder sich im loslassen üben - eben wegen der freien Willensentscheidung des Menschen. Und uns selbst dürfen wir dabei auch nicht vergessen.

Aber es muss noch Platz für die Hoffnung auf Gott sein, dass alles nach Seinem Plan läuft und gut ausgeht.
Das Gebet und der Draht nach oben müssen beständig gepflegt werden. :-)
Ein Christ ohne Hoffnung kann es nicht geben.

Aber ich weiß, dass dir das alles bewusst ist!

Beständiges Gebet auch wenn es Jahrzehnte dauern sollte, kann einen Menschen ändern.

LG
Kristina

Ps 62,6 Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe; denn von ihm kommt meine Hoffnung.


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Biblische Prophezeiung des Islams und dessen Endes
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Stjepan
2 23.02.2019 14:47goto
von Stjepan • Zugriffe: 114
Warum der Islam allseits beliebt ist
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 03.07.2017 17:46goto
von Kristina • Zugriffe: 972
Papst Franziskus: Ganzheitliche Entwicklung braucht Dialog
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
7 16.07.2017 23:49goto
von Michaela • Zugriffe: 1698
Interreligiöser Dialog > Muslime und Christen nähern sich in Malaysia an
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 08.01.2016 14:38goto
von Blasius • Zugriffe: 210
Wie verfolgte Christen den Islam erleben
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
8 10.09.2019 08:52goto
von Kristina • Zugriffe: 1434
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 10236
Islam nicht reformierbr/Hass und Gewalt ist ihm inhärent
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Klaus
33 02.03.2015 12:34goto
von Aquila • Zugriffe: 2775
Pat Condell "Islam - die Religion die nichts mit sich selbst zu tun hat"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 07.05.2015 00:58goto
von Andi • Zugriffe: 415
Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt: Alle islamisch (7) oder sozialistisch (3) Terrororganisationen 2013
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 27.09.2014 20:38goto
von Michaela • Zugriffe: 13102

Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online:
Aquila

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anouschka
Besucherzähler
Heute waren 780 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3366 Themen und 22155 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, Blasius, Hemma, Katholik28, Koi, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen