Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#51

RE: Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 14.05.2016 21:37
von Mariamante • 391 Beiträge

@ Blasius:

So wie die Pharisäer und Schriftgelehrten auf Grund ihrer Überzeugung, allein im rechten Glauben und in der Wahrheit zu sein JESUS gegenüber alles so schlecht wie möglich auslegten und auch noch das Gute schlecht redeten (indem sie z.B. meinten, JESUS könne nicht von Gott sein, da er den Sabbath entweihe, JESUS treibe die Dämonen mit dem obersten der Dämonen aus) so sehe ich diese Gefahr sowohl in Bezug auf charismatische Menschen als auch M.

Vielleicht bin ich ja völlig im Irrtum wenn ich meine, als röm.kath. Christen sollten wir 1. Gott über alles lieben 2. die Wahrheit suchen 3. uns bemühen gerecht zu sein 4. das Gute im anderen zu sehen und nicht andere zu dämonisieren, weil sie eine andere Sichtweise haben.

Wie immer man zu M. stehen mag- die Worte des hl. Paulus dürften auch dafür gelten: Prüft alles- das Gute behaltet. Die Bausch- in Bogen- Verurteilungen lassen sich mit diesem paulinischen Rat jedefalls nicht vereinbaren.

Was das Wirken des Heiligen Geistes angeht wäre es natürlich komplett falsch zu meinen, der wirke vor allem in M. Gottes Geist wirkt überall- vor allem dort, wo man ihm die Türe der Seele öffnet.

Der Meinung, dass so viel von M. abhängt- bis zum Heil- würde ich klar und kritisch widersprechen.

Denn wenn die Kirche bei Fatima oder anderen Erscheinungen fest stellt, dass jene nichts gegen den katholischen Glauben beinhalten, gibt es keinerlei heilsnotwendigen Befehl, die Erscheinungen als Glaubenswahrheit anzunehmen. Dessen bin ich mir sehr wohl bewußt.

Als gerechtigkeitssliebender Mensch wirkt es auf mich allerdings anstösstig, mit welchen unbarmherzigen, unchristlichen Methoden Mystiker, chariamatische Menschen behandelt - ja misshandelt werden.

Und wenn ich solche Methoden sehe wie man die Motive anderer schlechtest möglich deutet, oder völlig überzogene Häresie- Deutungen hineinlegt, dann widerspreche ich solchen wilden Aktionen gerne - denn das wirkt wirklich glaubenszerstörend und ist gegen jene Liebe, die uns JESUS CHRISTUS als das Wichtigste anrät. Wir sollen nicht Mücken seihen und Kamele schlucken.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 14.05.2016 21:39 | nach oben springen

#52

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 14.05.2016 21:55
von Mariamante • 391 Beiträge

Weil hier immer wieder auf das Vater unser verwiesen wird, dass die Gottesmutter nicht beten soll- hätte ich eine Frage:

Betet ihr das Vater- unser in der deutschen Übersetzung wo es heißt: "führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen" - oder betet ihr auf andere Weise.

Denn wenn ihr schon das Vater- unser und den Umgang damit kritisiert, dann wäre die Kritik an dieser falschen Übersetzung angebracht:

Die Bibel sagt im Jakobusbrief sehr deutlich und klar, dass Gott niemand in Versuchung führt, sondern dass jeder von seiner eigenen Begierde in Versuchung geführt wird.

Wenn aber jemand- oder sogar viele- in der deutschen Übersetzung beten: "führe uns nicht in Versuchung" dann wird hier offensichtlich falsch gebetet. Ist das nicht auch anzukreiden?


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 14.05.2016 21:55 | nach oben springen

#53

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 14.05.2016 22:05
von Blasius • 2.409 Beiträge

.



@Mariamante:
Es ist wie Du schreibst und es ist auch wie ich geschreiben hab.
Jeder kann behalten was er will.

2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

Möge es auch in "Medjugorje" bei den Botschaften so sein.


zuletzt bearbeitet 14.05.2016 22:14 | nach oben springen

#54

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 14.05.2016 23:10
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Hallo Mariamante,

der Katholizismus, den wir vertreten, ist kein Pharisäertum, da Gottes Wahrheit, sondern das Pharisäertum ist mitunter die Privatoffenbarungsgläubigkeit, die Ihr unaufhörlich gegen den Katholizismus ins Feld führt, so wie die Pharisäer und Schriftglehrten ihre eigene Lehre, die sie sich zusammengezimmert haben gegen die Lehre Christi ins Feld führten.

Wie man an den ganzen " Diskussionen" sieht, sind es nicht wir Katholiken, die nicht geprüft hätten und prüfen würden, sondern Ihr! Und wenn wir dann auf die Irrlehren hinweisen, die unsere Prüfungen gemäß Paulus zutage bringen, dann verteidigt ihr sie mit den merkwürdigsten "Argumenten" gegen den Katholizismus. Das zeigt, dass ihr nicht auf dem Fundament der Kirche steht, wie wir Katholiken, sondern auf dem Fundament von Privatoffenbarungen und seid somit vollständig auf einem Irrweg.

Dass Mt. 6,13 falsch übersetzt wäre, das hast Du Dir einfach ausgedacht. Die bez. Übersetzung entspricht haargenau dem griechischen Text! Und weil dieser Wortlaut so von Jesus Christus mitgeteilt wird, so wird er denn im Gegensatz zu Dir von uns Katholiken auch genau so gebetet!


http://katholizismus-und-bibel.de.tl

zuletzt bearbeitet 14.05.2016 23:11 | nach oben springen

#55

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 14.05.2016 23:36
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Hallo Mariamante,

es wurde hier mit keinem Wort die typische katholische Charismatik angegriffen, wie sie vor allem Heilige empfingen, wie Du unterstellst, sondern jene Art Charismatik, die in der CE praktiziert wird und die sich von der bez. katholischen Charismatik unterscheidet. Ich wies ja darauf hin, dass die Charismatik der CE nicht katholisch, sondern protestantisch ist, da 1967 aus dem Protestantismus in die Kirche eingedrungen. Die Charismat. Erneuerungsbewegung innerhalb des Protestantismus hatte wiederum ihren Ursprung im Pfingstlertum.

Und so ist es für uns gläubige Katholiken auch selbstverständlich, Gott treu zu bleiben und alle fremden Sitten und Bräuche, die ja nicht von Ihm sind, zu verwerfen und andere Geschwister vor ihnen zu warnen. Dass Ihr hingegen das anders als wir Katholiken seht, ist uns ja klar, weil Euer Fundament, auf dem Ihr steht, ein anderer ist, als der von Gott gegebene, auf dem wir Katholiken stehen, und wir stehen auf dem Fundament der Kirche und des Katholizismus.


http://katholizismus-und-bibel.de.tl
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 Gestern 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 103
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 197
Wie viel Armut verträgt die katholische Kirche?
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 24.10.2017 11:08goto
von Blasius • Zugriffe: 873
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 998
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1232
Was ist ein Laie aus kirchlicher Sicht?
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
0 05.06.2014 21:09goto
von blasius • Zugriffe: 234
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 413
Theologisches
Erstellt im Forum Internetseiten von Stefan
0 28.04.2014 23:52goto
von Stefan • Zugriffe: 243
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
138 03.09.2018 15:05goto
von Aquila • Zugriffe: 9746

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 243 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3248 Themen und 21605 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen