Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#71

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 15.05.2016 19:50
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Ein Vorschlag:

Kardinal Schönborn könnte doch der Papst von Medjugorje werden und ganz offiziell die medjugorjanische Kirche gründen und führen. Die Lehre dieser Kirche könnte er dann aus den Botschaften der Erscheinung schöpfen! ... Wäre das nicht ne tolle Idee?


http://katholizismus-und-bibel.de.tl
nach oben springen

#72

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 15.05.2016 20:10
von Mariamante • 391 Beiträge

Lieber Andi!

Bitte nicht beschönigend verniedlichen, dass auch Heilige sich in mancher Hinsicht KRÄFTIG geirrt haben. Wenn dies bei großen Heiligen der Fall war könnte uns das doch sagen: Auch wir können uns irren.

Dass die Genannten nur 1, 2 Fehler machen widerspricht der Bibel vollkommen. Denn in der Schrift heißt es:

Selbst der GERECHTE sündigt 7 mal am Tag.

Und dass die Seher selbst- ernannt wären, ist deine Ansicht. Andere erlauben sich das anders zu sehen. Und auch die Seher selbst müssen keine Fehler zugeben oder Sünden bekennen, deren sie sich nicht wirklich bewußt sind. Ich muss mich ja auch nicht als Atheist, Nichtkatholik sehen weil mich Stephanus oder andere so einschätzen. Wenn du meinst, dass die Einschätzung anderer absolute Gültigkeit hat würde ich einem solchen komischen Ansinnen widersprechen:

Wer wir sind- sind wir vor GOTT. Die anderen Menschen sind nicht Herren über uns und unser Gewissen. Wer sich zum Richter über andere aufspielt, anderen Todsünden zuordnet- der erhebt sich auf eine Weise, die vom Evangelium her nicht gedeckt ist. Wir sollen nicht Richter sondern Retter anderer sein.

Und so wie die Schrift sagt, dass jeder nach seiner Erkenntnis und seinem Wissene gerichtet wird- und dass der, dem viel anvertraut wurde auch damit rechnen muss dass von ihm viel gefordert wird- so können wir ohne Seelenschau nicht wirklich sehen, wie schwer sündig andere VOR GOTT sind.

Dass in den Augen mancher Menschen anderer Sünder sind, große Sünder, weil wir das Äußere sehen macht die Sache weder richtig noch wahr. Was wir vor GOTT sind, das sind wir. Und Menschen können nicht wirklich in die Tiefe der Seelen anderer schauen.Daher sind Aburteilungen meist mit Anmaßung, Selbstgerechtigkeit und Hochmut verbunden und sollten tunlichst gemieden werden.

Was die bösen Nachrichten über M. angeht: Hast du das alles selbst überprüft- oder irgendwo gelesen

Über den hl. Pfarrer von Ars hat ja auch eine Frau verbreitet, dass das uneheliche Kind von ihm wäre. Das stellte sich dann als Verleumdung heraus.

Ich bin mir nicht sicher ob es für dich in Ordnung wäre, wenn jemand alle deine Fehler und Sünden an die Öffentlichkeit zerrt und in Büchern, Zeitschriften über dich herzieht und dein Versagen durch Aufbauschung noch größer macht. Wenn die Bibel sagt, dass wir anderen nicht antun wollen, was wir selbst nicht wollen- dann sollten wir unss schon Gedanken machen wie wir mit M. und den "Sehern" umgehen- ob sie nun wirkliche Schwindler sind oder nicht. Wir Menschen neigen leider dazu, lieber das Böse bei anderen zu sehen und auch auszurotten. JESUS hat da etwas dagegen - wenn er davon spricht, dass wir den Balken im eigenen Auge ausrotten sollen. Daher bin ich hier für ein wenig Vorsicht, wenn man über die angeblichen Fehler anderer herzieht.

Wenn man mit der Wahrheit Öl ins Feuer der Kirchenfeinde gießt, dann sieht es schlecht um uns aus. Denn nur wenn wir gerecht, wahrhaftig und ehrlich sind- und auch unsere eigenen Fehler zugeben- können wir vor Gott bestehen und werden wir auch anziehend auf andere wirken. Wenn wir über unser Sünden den Mantel des Schweigens hüllen- aber die Bosheiten anderer aufdecken, machen wir uns unglaubwürdig. In dieser Hinsicht wäre ja fast ein Papst Johannes Paul II, der sich für das Versagen der Kirche der Vergangenheit entschuldigte anzuerkennen und zu nennen- auch wenn ich persönlich eine solche "Entschuldigung" für eher verspätet halte.

Wer in anderen vor allem das Schlechte sieht, den Teufel so stark bei anderen ist in der großen Gefahr, die eigenen Sünden zu übersehen. Und das ist eines der größten Übel im spirituellen Bemühen: Ohne ständige Umkehr, ohne die Bereitschaft unsere Sünden bei UNS SELBST zu sehen werden wir im heiligen, katholischen Glauben nicht voran kommen und mit noch so frommen Worten unglaubwürdig werden und vermutlich auch bei anderen nichts erreichen. Wir wollen doch nicht sinnlos nur fromme Worte mit den Lippen formulieren- wir wollen doch den GEIST GOTTES in unser Herz aufnehmen Und der kann nur dort wohnen, wenn wir uns ernsthaft um die Reinigung unserer eigenen Seele bemühen. Das Unkraut in Nachbars garten zu jäten mit großem Eifer könnte halt leider dazu führen dass wir übersehen, wie schlimm es in uns selbst aussieht. Bekantlich gab es Priester und Bischöfe die doch jahrelang den Glauben kennen sollten - die dann abgefallen sind. Woher kommt das wohl? Eine der Wurzeln ist die mangelnde Selbsterkenntnis und ständige Bereitschaft, umzukehren, sich selbst zu bekehren.

Möge der HEILIGE GEIST uns auch in diese Wahrheit einführen: Dass wir mit der Umkehr und Ausmärzung der Sünden bei uns selbst beginnen müssen, immer neu und "radikal". Wenn wir zwar radikal über die Sünden anderer herziehen, aber die eigene Problematik nicht sehen- verschließen wir das Herz für den Heiligen Geist. Gerade Pfingsten sollte uns wieder dazu anregen, ernst zu manchen mit dem Wichtigsten- der eigenen Bekehrung.

Mit herzlichen Segensngrüßen in diesem Bemühen verbunden
Peter


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen

#73

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 15.05.2016 20:46
von Blasius • 2.409 Beiträge

Papst steht positiv zu Medjugorje

http://www.kath.net/news/379

Interview mit Albrecht v. Raab-Straube im PUR-MAGAZIN


PUR: Warum glauben Sie hat die Kirche nach 20 Jahren und über 25 Millionen Pilgern dem Erscheinungsort Medjugorje bis heute die Anerkennung verwehrt?

Albrecht v. Raab-Straube: Die Kirche neigt seit 1945 dazu, in fast allen Fällen von behaupteten Erscheinungen zu urteilen "non constat de supernaturalitate" - das heißt: "die Übernatürlichkeit steht nicht fest" - wohl zu unterscheiden von den beiden anderen Urteilssätzen "die Übernatürlichkeit steht fest" und "es steht fest, dass die Erscheinung nicht übernatürlich ist". In Unkenntnis dieser genauen römischen Differenzierungen liest man dann in der Presse: "Die Kirche urteilt: nicht übernatürlich". Das Urteil der Prüfungskommission um das Jahr 1993 lautet aber "non constat", lässt also ein abschließendes Urteil offen. Die Kommission löste sich nach den Kriegswirrnissen auf. Dem Bischof von Mostar hat Rom nach dessen harscher Ablehnung der Ereignisse vor Ort die Befugnisse der Beurteilung entzogen. Und so bleibt zur Zeit alles offen. Inzwischen haben die Menschen mit den Füßen abgestimmt. Das offizielle Rom hält sich bedeckt. Freilich ist es ein offenes Geheimnis, dass unser Papst sich in unzähligen Äußerungen positiv zu Medjugorje bekannt hat. Die Zeiten sind vorbei, wo eine kleine Kommission von Experten an einem Tisch im Offizialat isoliert darüber entscheiden kann, ob Maria erschienen ist oder nicht. An dieser Entscheidung sind ganz offenkundig heute die viel hochgelobten Laien mitbeteiligt.

Auszug, Zitat Ende.

Der ganze Artikel zum Lesen:

.http://www.kath.net/news/379


Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#74

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 15.05.2016 20:54
von Kristina (gelöscht)
avatar

Ein Hoch auf die Laien.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 15.05.2016 20:55 | nach oben springen

#75

RE: "Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 15.05.2016 21:15
von Kristina (gelöscht)
avatar

La Salette - Die Große (ungekürzte) Botschaft von La Salette (2)

"Der Papst möge sich vor den Wundertätern in Acht nehmen. Denn die Zeit ist gekommen, da die erstaunlichsten Wunder auf der Erde und in der Luft geschehen."


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 Gestern 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 103
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 197
Wie viel Armut verträgt die katholische Kirche?
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 24.10.2017 11:08goto
von Blasius • Zugriffe: 873
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 998
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1232
Was ist ein Laie aus kirchlicher Sicht?
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
0 05.06.2014 21:09goto
von blasius • Zugriffe: 234
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 413
Theologisches
Erstellt im Forum Internetseiten von Stefan
0 28.04.2014 23:52goto
von Stefan • Zugriffe: 243
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje – Schreiben an US-Bischöfe
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
138 03.09.2018 15:05goto
von Aquila • Zugriffe: 9750

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 243 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3248 Themen und 21605 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen