Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 03.05.2021 21:18
von Aquila • 6.730 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Marienmonat Mai Pater Alexander Metz von der Petrus-Bruderschaft:


"De Maria numquam satis! – So lautet ein bekannter katholischer Grundsatz. Maria kann man nie genug loben!
– Wenn die Verehrung der Gottesmutter in der rechten Weise geschieht, brauchen wir keine Angst zu haben, dadurch Gottes Ehre zu schmälern. Im Gegenteil!
Das Lob der Mutter ist die Ehre Gottes.
In unzähligen Rundschreiben haben die Päpste die Vorrangstellung der Gottesmutter allen Geschöpfen gerühmt, ihre unvorstellbaren Gnaden, mit denen sie von Gott ausgestattet wurde, gepriesen und sie uns immer und immer wieder als

leuchtenden Stern auf unserer nächtlichen Fahrt zur himmlischen Heimat

an die Hand gegeben.


-


"Man kann Maria nie genug verehren." !

Diesbezüglich fügt Pater Metz einen Auszug aus dem
marianischen Rundschreiben „Lux veritatis“ von Papst Pius XI. aus dem Jahre 1931 an:
-

"Gott hat Maria uns geschenkt und ihr die Gefühle einer Mutter zu einem jeden von uns eingeflößt, die ja nichts anderes atmen als Liebe und Nachsicht.
[....]
Das ist auch der Grund, warum wir uns von einer übermächtigen Gewalt zu Maria hingezogen fühlen, so dass wir ihr vertrauensvoll alles ans Herz legen, unsere Freuden, wenn wir hochgestimmt sind, unsere Bedrängnisse, wenn uns Furcht befällt, unsere Hoffnungen, wenn wir nach Höherem streben.
Das Gleiche gilt, wenn für die Kirche die Zeitverhältnisse sich schwierig gestalten, wenn der Glaube wankt, wenn die Liebe erkaltet, wenn die private und öffentliche Moral sinkt, wenn Gefahren für Kirche und bürgerliche Gesellschaft heraufziehen;
dann flüchten wir zu Maria und suchen Hilfe und Zuflucht bei ihr.

Das gilt aber vor allem im Augenblick unseres Hinscheidens:
Wenn es keine Hoffnung für uns gibt und keine Hilfe mehr möglich ist, dann wollen wir unsere tränenfeuchten Augen und unsere zitternden Arme zu ihr erheben, um durch sie von ihrem Sohn Verzeihung und ewige Seligkeit im Himmel zu erflehen."

-


zuletzt bearbeitet 03.05.2021 21:19 | nach oben springen

#27

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 06.05.2021 22:52
von Aquila • 6.730 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Monat Mai - Marienmonat:


Die älteste Antiphon (3. Jahrhundert) zu Ehren der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria:
-

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin;

Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau.

-



Aus der Lauretanischen Litanei:

-

Mutter Christi
bitte für uns!
Mutter der Kirche
bitte für uns!
Mutter der göttlichen Gnade
bitte für uns!
Du reine Mutter
bitte für uns!
Du keusche Mutter
bitte für uns!
Du unversehrte Mutter
bitte für uns!
Du liebenswürdige Mutter
bitte für uns!
Du wunderbare Mutter
bitte für uns!
Du Mutter des guten Rates
bitte für uns!
Du Mutter des Schöpfers
bitte für uns!
Du Mutter des Erlösers
bitte für uns


-

|addpics|qps-es-1cdb.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

nach oben springen

#28

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 08.05.2021 21:10
von Aquila • 6.730 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum Marienmonat Mai:

Pater Tarcisius Seeanner vom Kreuzorden hat in einem Artikel im
"St. Josephsblatt" sehr anschaulich die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter als das alleinige Geschöpf "voll der Gnade" beschrieben:
-

"Gegrüsset seist du, Maria, voll der Gnade'....

Wie oft beten wir täglich diesen [Gruss des Engels an Maria bei der Verkündigung.
Wir sind die uns dabei aber meistens nicht bewusst, dass St. Gabriel ausdrücklich ausdrücklich Maria nicht so grüssen wollte, wie wir das tun.
Er sprach die Jungfrau anders an, und dieser kleine Unterschied ist von grosser Bedeutung.

Der hl. Lukas hat uns die Worte des Erzengels zu Beginn seines Evangeliums auf Griechisch überliefert.
In der deutschen Übersetzung lesen wir meist Folgendes:
'Sei gegrüsst, du Begnadete, der Herr ist mit dir.' (1,28).
25. März: Hochfest Mariä Verkündigung / Verkündigung des Herrn (2)

Dabei fällt uns auf, dass der Name Mariens gar nicht erscheint.
Stattdessen spricht St. Gabriel die Jungfrau mit einem einzigen Wort an:
'Du Begnadete!'
Diese Anrede wird in der ganzen Heiligen Schrift sonst niemandem mehr zuteil.
In dieser Formulierung ist das Wort 'Gnade' enthalten.
Die Form der Anrede, 'kecharitomene', ein Partizip im Perfekt Passiv, will bedeuten, dass Maria von Gott mit seiner Gnade dauerhaft berührt wurde.
Aber diese Berührung ist sehr weitreichend.

Alle Gnade und aller Segen von Gott kam zu uns durch Jesus Christus (vgl. Joh. 1,16 f.).
Für Maria heisst das, dass sie schon im Hinblick auf Christus und durch die Erlösertat ihres Sohnes begnadigt wurde.
Diese Gnade bereitete sie auf ihre grosse Aufgabe vor.
Maria musste befähigt werden,
dem Sohn Gottes eine wahre und würdige Mutter zu sein.

Dazu wurde sie mit allen hierfür notwendigen natürlichen und übernatürlichen Gaben ausgestattet.
Ebenso wird sie vor allem bewahrt, was diese ihre Sendung beeinträchtigen oder schädigen könnte.
Dazu wurde sie schon vom ersten Augenblick ihres Daseins an vom Makel der Erbsünde befreit.
8. Dezember; Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria - Immaculata Conceptio. (4)

Wenn aber nun Gott Vater seinem Sohn eine Mutter bereitet, damit der Sohn eine menschliche Natur annehmen kann, ist es nur billig und recht, dass er seinem Sohn das Bestmögliche bereitstellt.
Er geht deshalb nicht sparsam oder geizig mit seiner Gnade um, sondern seine Allmacht giesst die Gnade in Fülle auf das auserwählte Geschöpf aus.
Aus diesem Grund beten wir zu Recht:
'Maria, voll der Gnade'!'

Alles, was die Güte und Macht Gottes an Gutem ersinnen konnte für ein menschliches Geschöpf, das würde Maria zuteil.
Das bedeutet, dass Maria mit einmaligen Vorzügen von Gott beschenkt wurde wie kein anderes Geschöpf vor und nach ihr.
Sie hat alles empfangen, was ein Geschöpf an Heiligkeit und Schönheit Gottes in sich aufnehmen kann."[....]

-


zuletzt bearbeitet 08.05.2021 21:10 | nach oben springen

#29

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 10.05.2021 21:18
von Aquila • 6.730 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Marien-Monat Mai:

Der hl. Bernhard v. Clairvaux (1090-1153):
-

"Geenke, o gütigste Jungfrau Maria,
es ist noch nie gehört worden, dass
jemand, der zu dir seine Zuflucht nahm,
deine Hilfe anrief und um deine Fürbitte flehte, von dir verlassen worden ist.



Von diesem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Jungfrau der Jungfrauen, meine Mutter.

Zu dir komme ich, vor dir stehe ich als ein sündiger Mensch, oh Mutter des ewigen Wortes,
verschmähe nicht meine Worte, sondern höre sie gnädig an und erhöre mich.
Armen.'"

-


zuletzt bearbeitet 10.05.2021 21:39 | nach oben springen

#30

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 15.05.2021 21:17
von Aquila • 6.730 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Wir befinden uns im Marien-Monat Mai

Dazu aus einer Predigt des hl. Abtes Bernard:
-

Es heißt: Und der Name der Jungfrau war Maria.
Wir wollen auch über diesen Namen kurz etwas sagen.

In der Übersetzung bedeutet er Stern des Meeres

und er paßt sehr gut auf die jungfräuliche Mutter; denn diese wird ganz richtig mit einem Stern verglichen.
Wie ein Stern, ohne selbst Einbuße zu erleiden, seine Strahlen aussendet, so hat die Jungfrau ohne Verletzung ihren Sohn geboren.
Der Strahl mindert nicht die Helligkeit des Sternes;
so hat auch der Sohndie Unversehrtheit der Jungfrau nicht gemindert.
Sie ist also jener edle Stern, der aus Jakob hervorging, dessen Strahl die ganze Welt erleuchtet, dessen Glanz in der Höhe schimmert und bis in die Unterwelt dringt; jener Stern, der über die Erde hin leuchtet und mehr die Herzen als die Körper erwärmt, der die Tugenden begünstigt, die Laster tilgt.
Ja, sie ist der herrlich glänzende Stern, notwendig über dieses große, weite Meer erhoben, glänzend durch Verdienste, leuchtend durch Beispiele.

Wer du auch immer seist:
Wenn du merkst, daß du im Strom dieser Welt mehr durch Stürme und Unwetter hin und her getrieben wirst als aus festem Boden wandelst, dann wende deine Augen nicht ab von diesem hellen Sterne, wenn du nicht von den Stürmen verschlungen werden willst.
Wenn die Winde der Versuchungen sich erheben und du auf die Klippen der Trübsal stoßest, blick auf zu dem Sterne, rufe zu Maria!
Wenn du von den Wogen des Stolzes, der Eitelkeit, der Verleumdungssucht oder Eifersucht hin und her getrieben wirst, blick auf zu dem Sterne, rufe zu Maria!
Wenn Zorn, Habsucht oder Fleischeslust dein Herzensschifflein bedrängt, blick auf zu Maria!
Wenn du ob der Größe deiner Sünden bestürzt, durch ein schlechtes Gewissen verwirrt und von Schrecken vor dem Gerichte erfaßt wirst, wenn du im Abgrund der Traurigkeit, im Schlund der Verzweiflung zu versinken drohst, denk an Maria!

In Gefahr, in Not und Zweifel denk an Maria, rufe zu Maria!
Nie schwinde sie von deinen Lippen, nie schwinde sie aus deinem Herzen!
Und damit du ihre hilfreiche Fürbitte erlangst, weiche nicht ab von dem Vorbild ihres Wandels.
Wenn du ihr folgst, irrst du nicht vom Wege ab;
wenn du zu ihr flehst, brauchst du nicht zu verzweifeln;
wenn du an sie denkst, gehst du nicht in die Irre;
wenn sie dich hält, kommst du nicht zu Fall;
wenn sie dich beschützt, brauchst du nichts zu fürchten;
wenn sie dich führt, wirst du nicht müde;
wenn sie dir gewogen ist, kommst du ans Ziel;
so wirst du an dir selber erfahren, wie es mit Recht heißt:
Und der Name der Jungfrau war Maria.
—"

-

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maria erwartet die Geburt des Herrn, 18.Dezember
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 18.12.2022 10:23goto
von Blasius • Zugriffe: 20
Ehrwürdige Maria Viktoria Strata, Ordensstifterin in Genua, + 15.12.1617 – Gedenktag 15. Dezember
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 15.12.2022 10:42goto
von Blasius • Zugriffe: 16
Zum bittern Leiden und kostbaren Blut, zugleich um die Gnade eines seligen Todes.
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 10.04.2020 22:46goto
von Blasius • Zugriffe: 221
25. März Das Fest Mariä Verkündigung
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 25.03.2020 07:23goto
von Blasius • Zugriffe: 186
11. Februar - Fest der Erscheinung der Unbefleckten Jungfrau Maria in Lourdes.
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
1 10.02.2022 20:37goto
von Aquila • Zugriffe: 288
Die Maiandacht Betrachtungen und Gebete zur Verehrung der allerseligsten Jungfrau Maria
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 31.05.2019 13:32goto
von Blasius • Zugriffe: 269
1. Maiandacht - Maria, mein Licht
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 04.05.2019 22:12goto
von Blasius • Zugriffe: 220
Andacht zu den sieben Schmerzen Mariä
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 29.03.2019 09:14goto
von Blasius • Zugriffe: 266
,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU MARIA" - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
8 12.12.2017 08:42goto
von Kristina • Zugriffe: 2107

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bodofm
Forum Statistiken
Das Forum hat 4019 Themen und 25829 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Aquila, Blasius, Guenther, Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen