Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 06.10.2022 19:58
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum Rosenkranzmonat Oktober:

Das Rosenkranzgebet führt uns in die Geheimnisse unserer Erlösung !


Pater Markus Rindler von der Petrus-Bruderschaft:
-

"Das Rosenkranzgebet ist nicht einfach ein ermüdendes 53faches Wiederholen desselben Gebetes.
In der Mitte jedes Ave-Maria nennen wir ein Geheimnis aus dem Leben und Wirken Jesu. Jedes dieser genannten Ereignisse hat der Herr eigens für einen jeden von uns gewirkt.
[....]
Der Rosenkranz dagegen lädt uns ein, ein paar Minütchen bei dem jeweiligen Geheimnis zu
verweilen.
Wenn man den Rosenkranz täglich betet, kann unser Leben eine engere Verbindung zu diesen gnadenhaften Ereignissen bekommen, eine engere Verbindung zu Jesus Christus selbst.
Indem wir geistig bei diesen Heilsgeheimnissen verweilen, werden wir nicht alleine gelassen, da wir in Form der Avemaria pausenlos die allerseligste Jungfrau Maria anrufen.



Sie ist beim Rosenkranzgebet in Hörweite, bei uns, wir haben ihre Rosenkranzschnur in der Hand, sind gewissermaßen an der Hand Mariens, die uns auf dem Weg zu ihrem Sohn führt und begleitet
.
Unzählige Christen so vieler Jahrhunderte haben die Erfahrung gemacht, dass Maria die kompetenteste Führerin und Begleiterin auf diesem Weg ist. "
[....]

-


nach oben springen

#37

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 12.10.2022 20:34
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Rosenkranzmonat Oktober:

"Sei gegrüsst, heilige Mutter, die du geboren den König, der über Himmel und Erde herrscht in alle Ewigkeit."


Pater Nikolaus Gorges von der Petrus-Bruderschaft über das tiefere Wesen des Rosenkranzgebetes:
-

[....]
"Der heilige Papst Pius V. hat den Rosenkranz sehr gefördert und bald würde er zum beliebtesten Volksgebiet der Christenheit, das von der Kirche mit dem höchsten Lob bedacht, mit vielen Ablässen versehen wurde.
Es hat zwar nie die Würde eines liturgischen Gebetes erlangt,

mit recht kann man es aber ein Volksbrevier nennen, weil wir mit ihm wie im Breviergebet der Kirche Gottes Grosstaten betend betrachten.
Die 15 Geheimnisse, die den Geist des Rosenkranzes bilden, lassen das Leben Jesu und Mariä kurz an uns vorüberziehen.
Der einzelnen Rosenkranzgeheimnisse umschliessen die wichtigsten Stationen des Erlösungswerkes.




Der Rosenkrannzbeter denkt durchaus nicht an jedes einzelne Ave Maria, oder an dessen Einzelworte, sondern wenn er es mündlich spricht, ist sein Sinn und seine Aufmerksamkeit, seine Andacht nur einigen Gedanken und Bildern zugekehrt, vor allem den Geheimnissen unserer Erlösung.
Das ist der Atem, wie dem Breviergebet die einzelnen Verse der Psalmen.
Statt an als Einzelheiten denkt der Beter oft nur an die Hauptpunkte, an die Antiphon, der Rosenkrannzbeter an das Heilsgeheimnis, das er im Gesetz gerade betrachtet.
Die meisten Feste des Heilsmysteriums sind auch Geheimnisse des Rosenkranzes.

Mit diesem Gebet können wir leicht tief hineinschauen in das Werk unserer Erlösung, das wir im Laufe des liturgischen Jahres vor allem in der Liturgie der Kirche betrachten und feiern."

-


nach oben springen

#38

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 03.05.2023 20:14
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum Marien-Monat Mai:

Ohne die Verehrung der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria ist der Weg in den Glaubensabfall vorgezeichnet.

Papst Pius XII. im Jahre1952 in einer Radioansprache anlässlich des Katholikentages in Berlin:
-

"Das Zeugnis von drei Jahrhunderten bestätigt, dass

die Katholiken, welche die Mutter des Herrn ehrten, auch ihren Sohn noch ehren.


Während jene, welche nun aufgehört haben den Sohn zu bekennen, damit begannen, die Mutter aus den Augen zu verlieren“.


-
Die Lauretanische Litanei - Anrufungen der Gottesmutter Maria
-


zuletzt bearbeitet 03.05.2023 20:15 | nach oben springen

#39

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 09.05.2023 21:24
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Zum Marienmonat Mai Pater Alexander Metz von der Petrus-Bruderschaft:


"De Maria numquam satis! – So lautet ein bekannter katholischer Grundsatz. Maria kann man nie genug loben!
– Wenn die Verehrung der Gottesmutter in der rechten Weise geschieht, brauchen wir keine Angst zu haben, dadurch Gottes Ehre zu schmälern. Im Gegenteil!
Das Lob der Mutter ist die Ehre Gottes.
In unzähligen Rundschreiben haben die Päpste die Vorrangstellung der Gottesmutter allen Geschöpfen gerühmt, ihre unvorstellbaren Gnaden, mit denen sie von Gott ausgestattet wurde, gepriesen und sie uns immer und immer wieder als

leuchtenden Stern auf unserer nächtlichen Fahrt zur himmlischen Heimat

an die Hand gegeben.


-

"Man kann Maria nie genug verehren." !

Diesbezüglich fügt Pater Metz einen Auszug aus dem
marianischen Rundschreiben „Lux veritatis“ von Papst Pius XI. aus dem Jahre 1931 an:
-

"Gott hat Maria uns geschenkt und ihr die Gefühle einer Mutter zu einem jeden von uns eingeflößt, die ja nichts anderes atmen als Liebe und Nachsicht.
[....]
Das ist auch der Grund, warum wir uns von einer übermächtigen Gewalt zu Maria hingezogen fühlen, so dass wir ihr vertrauensvoll alles ans Herz legen, unsere Freuden, wenn wir hochgestimmt sind, unsere Bedrängnisse, wenn uns Furcht befällt, unsere Hoffnungen, wenn wir nach Höherem streben.
Das Gleiche gilt, wenn für die Kirche die Zeitverhältnisse sich schwierig gestalten, wenn der Glaube wankt, wenn die Liebe erkaltet, wenn die private und öffentliche Moral sinkt, wenn Gefahren für Kirche und bürgerliche Gesellschaft heraufziehen;
dann flüchten wir zu Maria und suchen Hilfe und Zuflucht bei ihr.

Das gilt aber vor allem im Augenblick unseres Hinscheidens:
Wenn es keine Hoffnung für uns gibt und keine Hilfe mehr möglich ist, dann wollen wir unsere tränenfeuchten Augen und unsere zitternden Arme zu ihr erheben, um durch sie von ihrem Sohn Verzeihung und ewige Seligkeit im Himmel zu erflehen."

-


nach oben springen

#40

RE: Maria- Vermittlerin aller Gnaden

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 23.05.2023 21:27
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Monat Mai - Marienmonat:


Die älteste Antiphon (3. Jahrhundert) zu Ehren der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria:
-

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin;

Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau.

-


Aus der Lauretanischen Litanei:

-

Mutter Christi
bitte für uns!
Mutter der Kirche
bitte für uns!
Mutter der göttlichen Gnade
bitte für uns!
Du reine Mutter
bitte für uns!
Du keusche Mutter
bitte für uns!
Du unversehrte Mutter
bitte für uns!
Du liebenswürdige Mutter
bitte für uns!
Du wunderbare Mutter
bitte für uns!
Du Mutter des guten Rates
bitte für uns!
Du Mutter des Schöpfers
bitte für uns!
Du Mutter des Erlösers
bitte für uns


-
Die Lauretanische Litanei - Anrufungen der Gottesmutter Maria



Der hl. Bernhard v. Clairvaux (1090-1153):
-

"Geenke, o gütigste Jungfrau Maria,
es ist noch nie gehört worden, dass
jemand, der zu dir seine Zuflucht nahm,
deine Hilfe anrief und um deine Fürbitte flehte, von dir verlassen worden ist.



Von diesem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Jungfrau der Jungfrauen, meine Mutter.

Zu dir komme ich, vor dir stehe ich als ein sündiger Mensch, oh Mutter des ewigen Wortes,
verschmähe nicht meine Worte, sondern höre sie gnädig an und erhöre mich.
Armen.'"

-

|addpics|qps-es-1cdb.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26296 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen