Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#31

RE: Gnadenquelle hl. Beichte !

in Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte 18.05.2019 07:50
von benedikt • 3.365 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Lieber Aquila, danke fürn Deinen Beitrag über die Beichte. Die Beichte öffnet wieder die Türe zum HERZEN JESU,

Zitat:
Wie vielen Menschen wurde schon durch eine gute hl. Beichte der innere Frieden wieder geschenkt!Zitatende.

Gott sei Dank, mir auch - Nach der Beichte, vorausgesetzt sie war tief und innig, und voller Reue, Demut und Liebe, fühle ich mich immer wie befreit, frei und innerlich wohl und in Frieden -


Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 18.05.2019 07:55 | nach oben springen

#32

RE: Gnadenquelle hl. Beichte !

in Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte 24.05.2019 23:56
von Aquila • 6.684 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Das hl. Sakrament der Busse, die hl. Beichte schenkt die Gnade der Heilung der verwundeten Seele.



Der hl. Pfarrer v. Ars:
-

"Es ist schön daran zu denken, dass wir ein Sakrament haben, das die Wunden unserer Seele heilt.
Wir müssen es jedoch mit aufrichtigem Herzen und gutem Vorsatz empfangen, sonst kommen neue Wunden zu den alten hinzu.
[....]
Im Sakrament der Busse
zeigt und teilt uns Gott seine bis ins Unendliche gehende Barmherzigkeit mit....Ihr habt meine Kerze gesehen:
Diese Nacht, diesen Morgen hat sie aufgehört zu brennen.
Wo ist sie?
Es gibt sie nicht mehr, sie ist vernichtet:


Ebenso gibt es
die Sünden, von denen man losgesprochen worden ist, nicht mehr. Sie sind vernichtet."

-


Die Beichte - das beste Heilmittel für die kranke Seele

-


zuletzt bearbeitet 24.05.2019 23:57 | nach oben springen

#33

RE: Gnadenquelle hl. Beichte !

in Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte 23.03.2022 20:35
von Aquila • 6.684 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Die hl. Therese v. Lisieux (1873-1897)

- Karmelitin, die "kleine Therese" -:
-
"Ja, ich fühle es, hätte ich auch alle begehbaren Sünden auf dem Gewissen,
ich ginge hin, das Herz von Reue gebrochen, mich in die Arme Jesu zu werfen, denn ich weiß, wie sehr er das verlorene Kind liebt, das zu ihm zurückkehrt."


Der verlorene Sohn
-


Die hl. Beichte als unermessliche Gnadenquelle.
Auszug aus einer Abhandlung über das hl. Sakrament der Busse, entnommen aus:

Vollständiges Lexikon für Prediger und Katecheten: in welchem die katholischen Glaubens-und Sitten-Lehren ausführlich betrachtet; 1845:

-

Durch Nichts wird
die Macht der Hölle mehr geschwächt, als durch Ablegung einer reumüthigen Beicht.

Daher sagt der hl. Anton von Padua:
Die Beicht ist den unreinen Geistern schrecklich.
Und der hl. Bonaventura:
Durch die Beicht werden wir nicht nur im Guten befestiget, sondern auch im Kampfe gegen die Hölle gestärkt, ja wir können dem Feinde unsers Heiles keinen größeren Schmerz verursachen, als wenn wir die Wunden, welche uns die Sünden geschlagen haben, durch eine reumütige Beicht wieder heilen.
Durch die Beicht vertreiben wir den Teufel aus unserm Herzen;
so oft der Mund reumüthig eine Sünde bekennt, muß ein böser Geist aus der Seele weichen.
Dies beweiset nachstehendes Ereignis.
Dem hl. Philippus Nerius legte einmal ein großer Sünder eine Lebensbeicht ab.
Die darauf folgende Nacht schien es ihm während des Schlafes, als ginge eine große Schaar von unreinen Geistern aus seinem Munde heraus.
Auf dieses fühlte er sich wunderbar, erleichtert, und wurde viel weniger mehr vom bösen Feinde versucht.
Die hl. Schrift sagt:
Wenn ein starker Bewaffneter sein Haus bewacht, da ist das Seinige in Sicherheit :
wenn aber ein Stärkerer, als er ist, über ihn kömmt, und ihn überwindet, so nimmt er ihm seine ganze Waffenrüstung, auf welche er sich verließ und vertheilt seine Beute. Luk. 11.
Jener stark Bewaffnete ist der Teufel, der das Herz des Sünders in Besitz genommen.
Wenn wir aber das hl. Sakrament der Buße empfangen, kömmt ein Stärkerer, der ihn besiegt und aus seinem Besitzthume treibt.
Dies ist Christus;

er nimmt dem Teufel durch das hl. Sakrament der Buße seine ganze Waffenrüstung, und vertheilt seine Beute.
Er befreit nämlich die durch sein Blut erlösten Seelen aus der Gefangenschaft des Teufels
und stellt sie wiederum unter den Schutz der heiligen Engel.
Dies heißt seine Beute vertheilen."

-


nach oben springen

#34

RE: Gnadenquelle hl. Beichte !

in Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte 08.04.2022 21:20
von Aquila • 6.684 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !



Hw Herbert Madinger (1922-2010) über die hl. Beichte als Heilmittel für die Seele....
gerade auch, um auf dem Grund des Herzens das Böse nicht Wurzel fassen zu lassen:
-

"Aber nur die gereinigten Herzen schauen diese lebendige Gegenwart des Herrn.
'Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen' (Mt 5, 8).
Die tiefgreifende Erneuerung der Liturgie wird erst dann volle Frucht tragen, wenn wir unsere Herzen reinigen, ehe wir zum Tisch des Herrn hintreten.
[....]
Im Menschen ist ein großer Widerstand dagegen,
sein Herz offenzulegen und sich dem Blick Gottes zu öffnen.
Denn am Grunde unseres Herzens ist Furchtbares verborgen.
Nur in seltenen Stunden wird Dir dieser dunkle Abgrund Deiner Seele offenbar.
Da wohnen Haß und Empörung, Auflehnung gegen Gott und Selbstherrlichkeit, Verzweiflung, Gier und Rache.
Diese mörderischen Kräfte am Grunde unserer Seele wirken sich aus in unserem ganzen Tun und Denken, im Alltag und am Sonntag, auch wenn wir sie normalerweise nicht entdecken.
[....]
Der Segen einer guten Beichte besteht darin, daß Du nachher besser siehst.
Du verdrängst die Wahrheit nicht mehr, bist nicht mehr so verblendet.
Du hast Gott einen Blick in Dein Innerstes ermöglicht.
Da hat Er Dich angeschaut und geheilt.

Du hast bitterlich geweint wie Petrus, als ihn Jesus ansah.
Und Du hast ein neues Leben begonnen.
Das soll Dir der große Trost sein:

Du findest immer Jesus Christus im Beichtstuhl.
Er selber vergibt Dir.
Er selber schaut Dir ins Herz.
Er selber spricht zu Deinem Herzen
und heilt es von allen Wunden, die Du Ihm geoffenbart hast.
Was Du Ihm sagst,ist für immer vergeben...
"

-

Siehe bitte auch: Der römisch katholische Priester; der "zweite Christus":
Der Priester ; der "Zweite Christus"



-


nach oben springen

#35

RE: Gnadenquelle hl. Beichte !

in Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte 16.06.2022 20:42
von Aquila • 6.684 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!



Der hl. Charles de Foucauld (1858-1916)
verlor in den Jugendjahren für ca. 10 Jahre den Glauben, begleitet von Verhaltensauffälligkeiten und Exzessen.

Nach seiner Heimfindung zum katholischen Glauben war er nach seiner Priesterweihe im Jahre 1901 lange Jahre Missionar in Marokko, wohin er den in der Irrlehre Islam gefangenen Menschen den wahren Glauben tragen wollte.
Dort wurde er auch von plündernden Senussiten ermordet.

Seine Heimfindung in den Schoss der Heiligen Mutter schildert er in seinem Tagebuch.
Es ist ein Zeugnis der Wirkmacht der Gnaden des Heiligen Geistes.
Im Jahre 1886 war er voller innerer Unruhe auf der Suche nach Gott. Immer wieder sprach:
'Mein Gott, wenn es Dich gibt, lass mich Dich erkennen"

Dieses sein flehentliches Suchen nach der Wahrheit wurde im Jahre 1886 auf wundersame Weise erhört.
Er suchte bei Pater Huvelin in der Kirche St. Augustin, in Paris nach religiöser Unterweisung.
Über dieses Treffen schrieb er in seinem Tagebuch:
-

"Mein Gott, Du hast es gefügt, dass ich an einem der letzten Oktobertage des Jahres 1886 seinen Beichtstuhl betrat, und damit hast du mir das größte Gut geschenkt.
- Ich bat um religiöse Unterweisung, er aber ließ mich niederknien und beichten.
Zu welch göttlichen Mahl hast Du mich sogleich geladen, zu einem viel köstlicheren, als der Vater im Gleichnis seinem verlorenen Sohn bereitet hatte."

-
Siehe bitte auch:
Lossprechung von den Sünden


Eine Lebensbeichte und der Empfang der hl. Kommunion schenkten ihm ein neues Leben in Licht und Wahrheit.
Pater Huvelin wurde auch sein geistlicher Begleiter.

Der hl. Charles de Foucauld erkannte die unermessliche Gnade der hl. Eucharistie als Verherrlichung Gottes hier auf Erden.


Das allerheiligste Altarsakrament

-


zuletzt bearbeitet 17.06.2022 22:31 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die "überlebensnotwendige" Beichte
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte von Katholik28
0 05.09.2021 16:42goto
von Katholik28 • Zugriffe: 367
Beichte nicht möglich
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte von Andi
28 16.12.2016 20:24goto
von Aquila • Zugriffe: 3849
Die Beichte - das beste Heilmittel für die kranke Seele
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte von Kristina
6 07.05.2015 11:10goto
von Mariamante • Zugriffe: 1868
Die Beichte
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Buße / Die heilige Beichte von Kristina
0 29.03.2015 20:14goto
von Kristina • Zugriffe: 422
Kann man bei der Piusbruderschaft gültig beichten?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von blasius
5 16.12.2016 22:06goto
von Blasius • Zugriffe: 2745
Papst Franziskus: "Stärke des christlichen Lebens finden wir beim Beichten unserer Sünden vor Christus"
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
0 04.09.2014 23:43goto
von Aquila • Zugriffe: 469
Beichte
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Andi
2 01.08.2014 13:05goto
von Andi • Zugriffe: 712
Die Beichte bwz. Die Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von MariaMagdalena
12 02.08.2014 18:04goto
von Aquila • Zugriffe: 1869
Papst Franziskus: "Sich vor Gott schämen ist eine Gnade"; die hl. Beichte
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
2 31.01.2018 17:19goto
von benedikt • Zugriffe: 1424

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bodofm
Forum Statistiken
Das Forum hat 4006 Themen und 25724 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Blasius



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen