Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 23.12.2015 20:49
von Andi • 1.019 Beiträge

Hallo Kristina,

Maria Valtorta hat vermutlich einfach den biblischen Text genommen und ihn ausgeschmückt und was dazugedichtet. Man muß sich auch immer fragen ob ein finanzielles Interesse dahintersteckt. Ich glaube das muß man sich zuerst mal bei allen fragen die anscheinend Visionen hatten. Da fallen dann gleich mal einige weg. Eine Anna Katharina Emmerick z. B. gehört da aber nicht dazu.

Es trug sich so zu wie es in der Bibel beschrieben ist und nicht wie es Maria Valtorta beschreibt. Natürlich wurde nicht jede Sekunde und jede Handlung in der Bibel niedergeschrieben aber selbst wenn, dann hätte man da sicher keine kleine Blümchen erwähnt usw.

Gruß Andreas


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 23.12.2015 20:50 | nach oben springen

#22

RE: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 23.12.2015 21:23
von Aquila • 5.551 Beiträge

Liebe Kristina

Genau dieses langatmige "Verniedlichen" ist es, was diese "Visionen" prägt....
sie gleichen denn eben Hinzufügungen menschlicher Phantasie.
Die Gefahr besteht auch hier einmal mehr,
dass ang. "Seher/innen" mehr Gewicht gezollt wird denn der Lehre der Kirche.

So wie in dem von Dir, lieber Andreas, erwähnten
"Medjugorje" mit ihrer Schein-"Gospa",
wo allerdings die weitere Verbreitung von"Botschaften" (endlich) durch die Glaubenskongregation untersagt worden ist.

Der Verwirrer - diabolos - versteht es bestens, gerade durch ang. "Visionen" Wahres und Irrlehre ineinanderzuflechten bis manchen Gläubigen dies gleichsam als "wahr" verinnerlichen.
Freilich entlarvt er sich stets durch Lächerlichkeiten oder Unwürdigen.

Konkret auf Maria Valtora bezogen scheinen so manchen Seelen selbst folgende
Jesus Christus in den Mund gelegten "Science-Fiction-Eingebungen" an Valtora
nicht aufhorchen zu lassen....

Jesus soll am 22. August 1943 in einem Kommentar zur Apokalypse Folgendes gesagt haben:
-

“…Warum aber haben sie nie daran gedacht,
dass das “große Babylon” die ganze Erde sein könnte?
Ich wäre ein sehr kleiner und beschränkter Schöpfergott,
wenn Ich nur die Erde als bewohnte Welt erschaffen hätte!

Mit einem Pulsschlag meines Wollens habe Ich Welten über Welten aus dem Nichts hervorgerufen und als leuchtenden Staub in das All des Firmaments hinausgesandt.

Die Erde, auf die ihr so stolz und so wild erpicht seid,
ist nur eines dieser im All kreisenden Staubkörnchen, und nicht einmal das größte.
Sie ist allerdings das verdorbenste.
Leben über Leben wimmeln in den Millionen Welten,
die euren Blick in den klaren Nächten erfreuen,

und die Vollkommenheit Gottes wird euch aufscheinen,
wenn ihr mit dem inneren Auge des mit Gott verbundenen Geistes
die Wunder dieser Welten werdet erschauen können.“[/b]

-

Diese phantasievolle Beschreibung
kann weder von der Heiligen Schrift noch von der hl. Tradition gestützt werden....
ganz im Gegenteil....hier wird suggerieren
an die Einzigartigkeit der Schöpfung und somit des Menschen (!) gem. der Heiligen Schrift zu glauben käme an einen "beschränkten Schöpfergott" zu glauben gleich und sei somit "nicht zeitgemäss"....
in den 1940-er Jahren nahm übrigens die "UFO"-Hysterie ihren Anfang !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.12.2015 23:45 | nach oben springen

#23

RE: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 24.12.2015 09:28
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,
wenn es so im Buch geschrieben steht,
macht der Erlösertod Jesu für die Menschen keinen Sinn.
Der Mensch ist - so kommt es mir beim Lesen vor - nicht in die Nähe Jesu/Gott,
sondern wir stehen demnach in keiner besonderen und persönlichen (Liebes-) Beziehung zu Gott.

Man nimmt die Situation durch das "Verniedlichen" in der sich Jesus im Garten Getsemane befand anders wahr.

Auch wenn das Buch durchaus dem Leben Jesu nahe kommen sollte, sind es diese eingestreuten Absätze, Verniedlichungen usw. auf die es letztlich (bei mir) ankommt.

Alles was nicht zu Jesus führt und wenn es nur die Not Jesu verharmlost, kann nicht gut geheißen werden.

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 24.12.2015 09:32 | nach oben springen

#24

RE: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 10.01.2016 20:14
von Johann Binder • 31 Beiträge

Lieber Andi und weitere Forumsteilnehmer,

ich habe erst jetzt wieder in den Blog gesehen, weil sich lange nichts getan hat.

Selbstverständlich bin ich Johann Binder und sonst niemand. Von der Warnung halte ich gar nichts. Das ist reine Angst- und Geschäftemacherei.

Ich habe schon in den vorigen Beiträgen geschrieben, dass man Privatoffenbarungen als solche sehen muss und auch so beurteilen muss. Dafür gibt es umfangreiche Regeln.

Ich lese gerade das Buch von Gabriel Roscini über die Gottesmutter nach Maria Valtorta. Es gibt nichts vergleichbares zu dem Thema.
Ich wiederhole aus meinen vorigen Beiträgen: Die selige Mutter Teresa von Kalkutta hatte diese Bücher als Lektüre bei sich und öffentlich weiter empfohlen.

Wer wissen will, was es mit den Büchern tatsächlich auf sich hat, soll alle 12 Bände 1-2 Mal durchlesen - so gemacht von Kardinal Stickler (leider inzwischen verstorben), der ein ausgesprochen nüchtener Denker war. Er hat gesagt, dass er Christus erst wirklich verstanden hat, nachdem er diese Bücher gelesen hat.
Kard. H.H. Groer hat mich jahrelang bei meinen Arbeiten zu den Gottmensch Büchern begleitet. Ich habe alle seine Briefe im Original bei mir.

Ich wiederhole mich: Die Gottmensch Bücher von Valtorta führen zu einer tiefen Liebe zu Christus und seiner Mutter und mitten in das Herz der röm.kath. Kirche hinein. Davon können tausende Menschen Zeugnis ablegen.

Wer es fassen kann, der fasse es. Viele Wege führen nach Rom!
Jedem kann eine tiefe, innige Liebe zu Christus geschenkt werden. Ich freue mich über jeden, den Christus an Sein Herz gezogen hat.
Mich und tausende andere hat Er durch die Gottmensch Bücher an Sein Herz gezogen.
Mir ist jede einzelne Perikope des Evangeliums vor Augen. Ich verstehe sie und kenne die Zusammenhänge. Die unglaubliche Liebe Gottes ist mir immer vor Augen.

Wenn schon ein Satz vom Blutschwitzen zitiert wird, lesen Sie bitte das ganze Kapitel genau durch. Wenn Sie Zeit haben, auch alle bekannten Berichte über das Blutschwitzen von Menschen. Und auch die Erklärung zum Blutschwitzen. Sollten Sie eine bessere Erklärung oder Predigt dazu finden oder haben, bitte sagen Sie es mir.

Meine 3. Wiederholung: Lassen Sie den Lieben Gott wirken. Eines ist sicher: die Gottmensch Bücher führen IN die Kirche und nicht von der Kirche weg.

nach oben springen

#25

RE: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 10.01.2016 23:42
von Andi • 1.019 Beiträge

Lieber Johann,

auch unter den Kardinälen und Päpsten gibts verschieden Meinungen. Selber habe ich die Bücher nicht gelesen und kann daher auch nicht viel dazu sagen.

Auszug von kathpedia: Maria Valtortas Werk "Der Gottmensch" ist von der Kirche nicht offiziell approbiert, doch hat sich Papst Pius XII. 1948 darüber anerkennend geäußert: "Veröffentlicht dieses Werk, so wie es ist. Wer es liest, wird es verstehen." Jedoch setzte es das Heilige Offizium unter Papst Johannes XXIII. am 5. Januar 1960 auf den "Index der verbotenen Bücher" →(Druckerlaubnis). Wenn es als Erbauungsbuch, Jesus besser kennen zu lernen, verwendet wird, sollte feststehen, dass ein Urteil über das Werk oder einer Teilaussage immer der Heiligen Kirche vorbehalten bleibt.

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Maria_Valtorta


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.

zuletzt bearbeitet 10.01.2016 23:44 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maria, Königin des Friedens 9. Juli, 2019
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 08.07.2019 20:15goto
von Blasius • Zugriffe: 19
Fest: 6. Juli - Die heilige Maria Goretti, Jungfrau und Martyrin von Conca, Italien,
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 05.07.2019 22:11goto
von Blasius • Zugriffe: 24
Die Maiandacht Betrachtungen und Gebete zur Verehrung der allerseligsten Jungfrau Maria
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 31.05.2019 13:32goto
von Blasius • Zugriffe: 18
1. Maiandacht - Maria, mein Licht
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 04.05.2019 22:12goto
von Blasius • Zugriffe: 50
Maria, die Mutter von der Immerwährenden Hilfe - Ein Hoffnungsstern auf dem Meere dieses Lebens- Stern im Lebensmeere!
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
0 27.03.2019 14:51goto
von Blasius • Zugriffe: 37
Maria von Mörl
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Hemma
0 21.01.2019 12:14goto
von Hemma • Zugriffe: 88
Das Rätsel Valtorta Das Leben Jesu in Romanform? Jean-François Lavère
Erstellt im Forum Kleinschriften von Blasius
40 12.04.2016 08:39goto
von Johann Binder • Zugriffe: 3320
Überblick kirchlich NICHT anerkannter "Erscheinungen" / "Botschaften"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
0 18.12.2013 23:24goto
von Aquila • Zugriffe: 943
Warum Marias leibliche Aufnahme in den Himmel?
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Kristina
0 24.08.2013 10:56goto
von Kristina • Zugriffe: 206

Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online:
Hemma

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 921 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21569 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen