Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#56

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 26.08.2018 23:21
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Kleine Seele

Ich habe es mir gedacht....in Pseudowissenschaft verpackte Esoterik.

Der japanische Guru Masaru Emoto
verbreitet den Unsinn, dass Wasser die Einflüsse von Gedanken und Gefühlen aufnehmen und speichern könne.

"Mutter Erde" Unsinn in neuer Aufmachung.
Eine weitere Variante auch der "Klima- / Ökoreligion" als "Mutter Erde Kult"....
also der "Lobpreis" auf die tote Materie !

Die Lehre der Kirche steht diesem esoterischen Gemenge diametral entgegen.


Alleine die Allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott weiss um die Gedanken und Gefühle der Seelen und Er alleine bewahrt sie in Seiner Allmacht.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.08.2018 23:25 | nach oben springen

#57

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 26.08.2018 23:26
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Lieber Aquila,
@Liebe Kleine Seele

Ich habe es mir gedacht....in Pseudowissenschaft verpackte Esoterik.

Der japanische Guru Masaru Emoto
verbreitet den Unsinn, dass Wasser die Einflüsse von Gedanken und Gefühlen aufnehmen und speichern könne.
"Mutter Erde" Unsinn in neuer Aufmachung.
Eine weitere Variante auch der "Klima- / Ökoreligion" als "Mutter Erde Kult"....
also der "Lobpreis" auf die tote Materie !


Nein es gibt auch christliche Erklärungen, Bücher davon. Ich lasse mich nicht von Dir ins Boxhorn jagen. Ich glaube Du bist momentan etwas überspannt und schlecht gelaunt. Schade nur, das ich meine Bücher schon in Umzugskartons verpackt habe. Bin der Meinung, deine Übellaunigkeit richtet sich gegen mich persönlich. Nicht gegen die Wahrheit die ich hier ausspreche. Ich wünsche Dir trotz allem eine gesegnete Nachtruhe.

Gott segne Dich! LG Kleine Seele

Soll ich aus dem Forum gehen? Ist es das was Du willst?
Kannst Du Dir vorstellen, das Wissenschafft und christlicher Glaube in einigen Punkten zusammen passen?


zuletzt bearbeitet 26.08.2018 23:51 | nach oben springen

#58

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 26.08.2018 23:27
von Blasius • 2.509 Beiträge

-


zuletzt bearbeitet 27.08.2018 14:50 | nach oben springen

#59

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 26.08.2018 23:35
von Aquila • 5.672 Beiträge

Liebe Kleine Seele

Wen irgendwelche "christlichen Bücher" diesen esoterischen Unsinn verbreiten, dann sind es sicherlich keine auf der Grundlage der Lehre der Kirche.
Scharlatane haben ich längst unter "christlich" gemischt und verbreiten so ihre esoterischen "Mutter Erde" Anschauung !


@Blasius

"Kräfte" des Wassers...!!! machen das Wasser nicht "lebendig" !
Diese "Kräfte" der toten Materie sind bei der Schöpfung durch Gott grundgelegt !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.08.2018 23:41 | nach oben springen

#60

RE: Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib

in Leben und Sterben 26.08.2018 23:37
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Die trinitare Schöpfung
An den Grenzen der Naturwissenschaft
Adolf Povel

Die klassische Naturwissenschaft und Physik der Objekte, die seit der Aufklärung unser materielles Weltbild prägte, liefert uns immer nur Teilaspekte unserer Weltvorstellung. Die moderne, höher geordnete Quantenphysik, einer Physik alles umfassender Beziehungen in den Wissenschaften des 20. Jahrhunderts als Grenzphänomen des materiellen Seins zum Geistigen hin dagegen führt uns zu einem ganzheitlichen Weltbild. Die Quantenphysik hat zu einem Paradigmawechsel nicht nur in den Naturwissenschaften, sondern auch in den Geisteswissenschaften bis hin zur Theologie geführt, der unser grundsätzliches Denken auf vielen Gebieten beeinflusst. Darüber hinaus eröffnet das neue Weltbild faszinierende Analogien zu einer trinitaren Struktur der Schöpfung.

Dieses Buch befasst sich mit den Grundfragen der Naturwissenschaften auch im Übergangsbereich zur Geisteswissenschaft und zur Gottesfrage. In einem weltgespannten Überblick vom Universum zum Mikrokosmos, vom Ursprung des Lebens bis zu den trinitaren Strukturen der gesamten Schöpfung setzt sich der Autor mit den Grenzgebieten der Natur- und Geisteswissenschaften, der Philosophie und Theologie auseinander mit dem Ergebnis, dass das Staunen über die Genialität der Schöpfung auch dem skeptischen Leser zu denken gibt. Ein allgemeinverständlich geschriebenes Buch, wobei wissenschaftliche Begriffe in einem umfangreichen Glossar zusätzliche Erläuterungen finden.

Zum Autor:

Adolf Povel, 1921 geboren, entstammt einer nordwestdeutschen Textilerfamilie. Er studierte Textiltechnik, Betriebs- und Volkswirtschaft und war lange Jahre als Bankdirektor tätig. Seit Anfang der 70er Jahre widmete er sich naturwissenschaftlichen, philosophischen und theologischen Studien. Auf dem von ihm gegründet und geleiteten, von allen Institutionen unabhängigen Jugendbildungswerk «Stiftung Forum für Bildung und Politik» (FBP) war er bestrebt, mit erstklassigen Referenten dem destruktiven, relativistischen Zeitgeist der 70er und 80er Jahre zu begegnen und ein umfangreiches Wissen zu vermitteln. An den Wochen- und Wochenendseminaren nahmen rund 60'000 Jugendliche teil.
https://parvis.ch/de/buecher-kleinschrif...tare-schoepfung

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 478 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21992 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen