Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#96

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 17:05
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Mariamante, liebe Forumsteilnehmer,

eine Frage habe ich noch bzgl. Medju. und eine plausible und nachvollziehbare Antwort würde mich sehr interessieren:

Wir wissen, dass die Kirche in Schieflage geraten ist.
Der Glaubensabfall greift immer stärker um sich, Kirchen und Klöster werden geschlossen.

Meiner Meinung nach wird durch die übertriebene Ökumene (nicht falsch verstehen: ohne Dialog geht es nicht!) die Kirche von innen her "ausgehöhlt" - wie soll ich es anders ausdrücken.
Z.B. durch die Verbreitung der "Gleichheit der Religionen" durch den Papst und viele Priester etwa.

Auch wird im Internet berichtet, dass neue Charismatische Bewegung oder Erneuerung Medjugorje
in Besitz hat.
Alleine von daher weht dort ein anderer Geist.

Es sind ganz feine aber tiefgreifende Änderungen des Geistes, dort genauso wie hier, wo der Glaubensabfall grassiert.

Genau auf dieser Linie befindet sich Medjugorje!

Ist es nicht eine Zeit der Verwirrung?

Wenn nun jemand hingeht und diese Erscheinungen diabolisch nennt, wäre es dem Teufel nicht zuzutrauen, dass er diesen falschen Weg festigen will?

Ist es nicht offensichtlich, dass die Kirche von vor 100 Jahren in feinen aber tiefgreifenden Änderungen eine andere war als heute?

Ich lebe nicht "rückwärtsgewandt", aber ich sehe den Unterschied!

Die Kirche von vor 100 Jahren galt als Heilig und ist es heute noch,
aber davon will im Großen und Ganzen seit dem Konzil niemand etwas wissen.

Wenn man sich dem Geist der Welt öffnet und dies war der Grund des II Konzils

- wer ist es der hereingekommen ist??


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#97

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 17:07
von Mariamante • 391 Beiträge

Sowohl was Margarete Maria Alacoque betrifft als auch Sr. Faustina wurden hier Begriffe verwendet, die manche damals auch als "nicht katholisch" und glaubenstreu ansahen.

Was den Begriff Engel, Schutzengel angeht: Hätte die Botschaft gelautet, "Schutzgeister" wäre der Aufschrei groß gewesen- denen das ist ein esoterischer Begriff. Ich für meinen Teil halte Gott und die Gottesmutter Maria für unermesslich weiterherziger und würde mir auch nicht erlauben vorzuschreiben, welche Begriffe in Botschaften verwendet werden dürfen und welche nicht.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 12.05.2016 17:11 | nach oben springen

#98

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 17:18
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina!

Zum Glaubensverfall möchte ich meinen, dass hier auch die Folgen der gottlosen Philosophien der letzten Jahrhunderte aufgehen - so wie die Folgen der Weltkriege.

Der Glaube wird m.E. auf vielfältige Weise "ausgehöhlt": Eine der Folge der Notzeiten der Kriege war, dass sich die Menschen um den Wiederaufbau und vor allem auch um das Materielle kümmerten, um irdisches Wohlergehen. Aber man kann nicht zwei Herren dienen- eine Folge des technisches Fortschrittes und des Materialismus war das Verschleiern des Blickes auf Gott.

"Not lehrt beten".

Wer die Offenbarungen, Eingebungen JESU an den Priester Don Ottavio Michelini kennt, weiß auch dass der Rauch Satans in die Kirche in der Form eingedrungen ist, dass der Glaube von innen her ausgehöhlt wird, der Versuch Gott und dem Mammon zugleich zu dienen im sogenannten Modernismus zutage tritt.

Es ist allerdings auch so, dass die Zustände unserer eigenen Lauheit, unserem eigenen Mangel an Bekehrung und zu wenig ernsthafter Umkehr zuzuschreiben sind:

Das Aussterben der Beichte ist ein Indiz für diese Lauheit. Und da darf jeder kath. Christ an seine eigene Brust klopfen und bei sich selbst beginnen.

Dass gerade durch solche Phänomene wie Medjugorje eine teilweise Besinnung einkehrt - aber auch nicht bei allen- wird durch die Quereleien und Streitereien um M. leider übersehen.

Da es ein Missverständnis ist, dass NUR in M. gebeichtet werden soll- sondern die Beichte durch M. in allen Pfarren der Welt wieder belebt werden soll, sehe ich die Sache so:

Wenn der Teufel in M. und der Welt die Beichte, das Gebet und vor allem das Fasten wieder beleben will- dann arbeitet er gegen sich selbst, hätte sich offensichtlich bekehrt.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 12.05.2016 17:28 | nach oben springen

#99

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 17:44
von Aquila • 5.737 Beiträge

Liebe Kristina

Der Zerfall des katholischen Selbstverständnisses ist die Folge eines Konglomerates der
68-er Seelenverwüstung und der nachkonziliar propagierten "Religionsfreiheit" und des "Ökumenismus".

Die falsch verstandene " Religionsfreiheit" als Entthronung Christi fliesst nach und nach tiefer und tiefer in Gesellschaft.....und Kirche !
Die päpstlichen Entgleisungen in "Videobotschaft" oder "interreligiösen Pfingstgebetstreffen" zeugen davon.
Die bereits mehrfach angesprochenen falschen Botschaftenvon "Medjugorje" reihen sich hier nahtlos ein.

Der "Ökumenismus" wiederum wird zur Planierraupe der katholischen Identität,
denn Einheit herrscht bereits ....unter der Gemeinschaft der Heiligen der Heiligen Mutter Kirche.
Eine angestrebte konstruierte Einheit als "Korbgeflecht" verschiedener christlicher Gemeinschaften widerspricht dem Wesen der Kirche als dem mystischen Leib Christi.


Ein "unverbindlich brüderliches" und somit wahrheitsfernes Friedensgesäusel ersetzt die
für das Seelenheil unabdingbare Hinwendung zur Ewigen Wahrheit Jesus Christus !
Mit verheerenden Folgen !
(Allzu) "weitherzig" und ( nur halb) "barmherzig" wird hier der Wegweiser in eine falsche Richtung gleichsam gefeiert....."humanistisch" verpackt !


Die Kirche ist in der Tat kaum mehr wiederzuerkennen !

Die "Fensteröffnung" zur Welt durch das Vaticanum II. geschah ohne vorigen Blick nach draussen, wer denn Einlass begehrt.
Dieser ungebetene Gast wütet nun als der Vater der Lüge in immer neuer "zeitgemässer" Aufmachung.....
verwässerte Glaubens- und Sittenlehre, leere (modernistische) Priesterseminare, versandeter Ordensnachwuchs, liturgischer Wildwuchs noch und noch, schwärmerischer Charismatismus und aktuell unentwegte Hofierung der sog. "Frauenfrage"....
die Visitenkarte des Vaters der Lüge !


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 12.05.2016 20:55 | nach oben springen

#100

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 17:51
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Wie ich schon sagte, Mariamante,

Gott selbst hat die einmalige Bedeutung der Bezeichnung "Engel" festgelegt, in und durch seine Kirche. Daher ist es nicht möglich von dieser Seiner Festlegung abzurücken. Da mag man noch so anders empfinden, um dann zu meinen, Gott sei großherziger.

Das ist ja eben auch das, was Kristina oben schrieb im Hinblick auf die Verwirrungen in der Kirche. Diese sind ja gerade deshalb in der Kirche vorhanden, weil so viele meinen und sagen, Gott sei großherziger ... Deshalb wurde der feste Grund, der Katholizismus, verlassen und verschiedene gegensätzliche antikatholische Strömungen entstanden in der Kirche. Und nun ist die Verwirrung da!

Und somit gilt 2 Joh. 8ff. Gott rückt nicht von dem ab, was Er zu glauben angeordnet und dazu auch klar definiert hat. Gerade Seine klare Definierung der Glaubenswahrheiten dient dazu, Verwirrungen zu vermeiden. Und so sind gemäß der Lehre Gottes Menschen Menschen, Tiere Tiere, Arme Seelen Arme Seelen, Heilige Heilige ..., und keine Engel, und die Engel sind die Engel.

Die Aussage der Erscheinung, dass eine Verstorbene im Himmel ein Engel sei, geht nunmal an der Lehre Gottes vorbei! Da gibt es keine Ausreden, Gott würde da großherziger denken, denn so, wir Er denkt, so sagt Er es uns durch die Kirche: die Engel sind die Geschöpfe, die er als mächtige himmlische Geister geschaffen hat, und nicht Verstorbene!


http://katholizismus-und-bibel.de.tl

zuletzt bearbeitet 12.05.2016 17:54 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 23.07.2019 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 202
Vatikan-Astronom über Mondfinsternis: Auch ein religiöser Moment
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.07.2018 16:36goto
von Blasius • Zugriffe: 186
Die Vatikan-Apotheke vertreibt ihre Medikamente bald vielleicht auch online.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 20.08.2017 11:03goto
von Blasius • Zugriffe: 222
"Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
79 15.05.2016 22:05goto
von Aquila • Zugriffe: 5673
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 1098
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1324
Das Wunderfoto von Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Stefan
3 23.09.2014 07:27goto
von Kristina • Zugriffe: 668
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 441
Überblick kirchlich NICHT anerkannter "Erscheinungen" / "Botschaften"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
0 18.12.2013 23:24goto
von Aquila • Zugriffe: 1007

Besucher
1 Mitglied und 17 Gäste sind Online:
Aquila

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 708 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22142 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Hemma, Katholik28, Koi, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen