Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#91

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 16:37
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina!

Da stimme ich dir gerne zu, dass der Mensch- solange er auf Erden lebt- immer noch umkehren kann. Wir kennen ja genug Beispiele von Heiligen (Saulus/ Paulus, Maria von Ägypten, Maria von Cortona, Charles de Foucauld, Matt Talbot und vielen anderen) die eine radikale Umkehr erlebt haben.

Um vom so genannten "guten Schächer" wissen wir, dass er sich in einer seiner letzten Stunden be- kehrt hat.

Eben deswegen, weil Menschen, die wir als größte Sünder sehen morgen schon in der Liebe Gottes weiter fortgeschritten sein könnten als wir, ist es weise sich im Urteil über andere zu hüten und niemand zu verdammen.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS
nach oben springen

#92

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 16:37
von Aquila • 5.738 Beiträge

Lieber Mariamante

Was willst Du uns eigentlich mit den steten Vergleichen sagen ?
Dass es bis zuletzt die Möglichkeit der Herzensreue gibt, verkünden wir hier unentwegt !
Auch, dass es nicht genügt auf dem Papier katholisch zu sein, aber auch nicht "liberal" katholisch sein zu wollen, denn dies ist gleichbedeutend mit nicht-katholisch sein !

Aber was nun willst Du uns denn noch damit sagen?

Dass wir alles "nicht so eng" sehen sollten ?
Dass wir die unfehlbare Lehre der Kirche "etwas lockerer" rüberbringen sollten ?
( Für alle Lebensführungen passend ?!)

Einem jeden Menschen ist der erschaffenen Seele nach die Gabe der
Vernunft und des freien Willens
gegeben.

Mit der Vernunft Gott zu erkennen
mit dem freien Willen Ihn anzuerkennen wie Er Ist...den Wahren Dreieinen !

Es mag zweifellos auch einige Menschen geben, die unverschuldet in Unwissenheit der Wahrheit leben.
Es ist denn auch sorgsam zu differenzieren,
ob es einem Menschen möglich ist, die hl. Taufe zu empfangen
oder nicht.

Nicht allen Menschen ist es ( bis anhin ) gegeben, das heilige Evangelium zu kennen.
Dennoch wirkt auch in ihnen die Gnade des HEILGEN GEISTES und zeigt Früchte immer dann,
wenn ein Mensch guten Willens so handelt wie es der HERR gewollt und getan hätte.
So gesehen dürfen wir nicht ausser Acht lassen, dass die Hand GOTTES, die den zweifelnden Petrus über Wasser gehalten hat,
auch einen Menschen retten kann, der diese Hand nicht erkennen kann
oder nicht einmal sehen kann, dass sie ihm entgegengestreckt wird !
Von dieser Herzens-Begierde nach der Heiligen Mutter Kirche
hat die hl. Brigitta v. Schweden in ihren Visionen geschrieben....
in einer Botschaft Christi lesen wir:
-

"....Und von dir, du Heide, nehme ich alle aus,
die gern den Weg meiner Gebote wandeln würden, wenn sie wüssten, wie,
und wenn sie unterwiesen würden,
und die in ihrem Handeln so viel tun wie sie es wissen und können
,

diese sollen keineswegs mit euch gerichtet werden...."
-


Erinnern wir uns nun daran, dass die heilige Mutter Kirche gerade dies auch lehrt,
indem sie darauf verweist,
dass jeder Mensch guten Willens das Heil erlangen kann.
( Die Herzens-Begierde )
Diese Gnaden entspringen freilich
alleine
aus der Quelle der Sühn-Opfer und Fürbitten der Heiligen Mutter Kirche für jene,
die ( noch ) fern sind von ihr.
Ausserhalb der Heiligen Mutter Kirche gibt es daher kein Heil !

Aber es ist auch zu differenzieren,
ob ein Mensch die hl. Taufe schlicht nicht empfangen will .
Die Mehrzahl der Wahrheitsfernen aber hat oft schlicht kein Interesse ! bzw. sind nicht gewillt zur Wahrheitsfindung.
Hier nutzt es einem Menschen denn wenig, sich auf "sein Gewissen" zu berufen,
wenn ihm die Möglichkeit der Erkenntnis des Wahren Dreieinen Gottes gegeben wurde, die er aber bewusst nicht ergreift.



Sehr schön hat Hw Alexander Metz von der Petrus-Bruderschaft
das Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit umschrieben.....
seine Ausführungen sollen in einem kurzen Abriss wiedergegeben:

Kraft der Vernunft
- die jeder erschaffenen Seele zusammen mit dem freien Willen inne ist.....
die Ebenbildlichkeit Gottes -
kann jeder Mensch zur Erkenntnis kommen,
dass es einen Gott gibt....


das "ÄUSSERE" Gottes gleichsam

Wenn wir also gefragt werden
"Glaubst du an Gott" ?
dann antworten wir
"Nein, sondern ich weiss, dass es Ihn gibt"

Wenn also die Rede davon ist, dass
"alle an den Einen Gott glauben würden"
so betrifft dies alleine das "Äussere".....

Und von diesem "Äusseren" werden nun
menschengedachte Vorstellung zu
falschen Religionen bzw. Irrlehren.....
ja, selbst bei Katholiken wird immer wieder angedacht,
wie sie denn Gott "lieber gerne hätten"....
doch all diesen menschengedachten Gottes-Vorstellungen ist Eines gemeinsam....
keine führt zur Erlösung und zur Errettung !



Das "INNERE" Gottes aber....
kann alleine kraft der durch die hl. Taufe geschenkten
heiligmachenden Gnade des wahren Glaubens
erkannt werden.....
durch die Selbstoffenbarung des zur Sühne der Sünden Mensch gewordenen eingeborenen Sohnes Gottes Jesus Christus
Das "Innere" Gottes.....
die Allerheiligste Dreifaltigkeit .....

unser Herr und Gott Jesus Christus lässt uns also im Glauben
als seine angenommenen Kinder
einen Blick in das innerste Wesen Gottes schauen.....
Welches uns freilich dennoch unbegreiflich bleiben wird....
Ein Gott in Drei Wesensgleichen Personen.

Der Eine Wahre Gott.


Der Eine Wahre Gott aber.....
Sein "Inneres"

kann alleine im unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche....
im wahren Glauben erkannt werden,
soweit es durch unseren erschaffenen Verstand möglich ist.

Denken wir denn auch immer an die unermessliche Gnade
als angenommene Kinder Gottes
durch den wahren Glauben zur Erkenntnis
Seines Inneren Wesens der Allerheiligsten Dreifaltigkeit
kommen zu dürfen....
das Glaubensgeheimnis an die Allerheiligsten Dreifaltigkeit
ist gleichsam auch das Glaubensbekenntnis an die Erlösung von Sünde und Tod .



Pater Metz weiter über die falsch verstandene " Religionsfreiheit"
( augenscheinlich in "Medjugorje" in einer der ang. "Botschaften" propagiert !)


-
"Wer redet heute denn noch vom Königtum Christi ?
[....]
Statdessen wird dauernd von "Religionsfreiheit" gesprochen und "dialogisiert"
[....]
Die "Religionsfreiheit" wie sie heute verstanden wird,
ist nichts anderes als die
Entthronung Christi
!
[....]
Man redet von der "Religionsfreiheit" als einem "Menschenrecht".
Wer gibt ihnen dieses "Recht" ?
Es besteht lediglich die
Möglichkeit,
sich dem wahren Glauben und somit dem Königtum Christi zu verschliessen.
[Aber ein angebliches "Recht" auf die "freie Wahl irgendeiner Religion"
existiert nicht.
[....]
Ein Mensch kann zwar sein Herz der Wahrheit Jesu Christi verschliessen,
aber am Gericht Christi wird er nicht vorbeikommen.
In diesem Gericht zählt inwiefern eine Seele
dem Königtum Christi treu gewesen ist oder eben nicht.
[....]

-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 12.05.2016 16:38 | nach oben springen

#93

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 16:38
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Wie bereits gesagt: Wir denken und sprechen hier kirchlich und damit katholisch! Der Begrif "Engel" ist von Gott in und durch seine Kirche klar definiert! Und davon rückt die Erscheinung schlichtweg ab! Alles andere ist nichts anderes als Wischiwaschi!


http://katholizismus-und-bibel.de.tl
nach oben springen

#94

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 16:50
von Mariamante • 391 Beiträge

@andi:

Es ist ja schon mal lobenswert, dass du dir Aussagen von Papst Franziskus zu eigen machst, den du sonst als den schlimmsten aller Päpste einschätzt. Hier fehlt es an Konsequenz. Wie du sicher auch schon festgestellt hast, hat Papst Franziskus schon manche Aussagen getätigt, die andere vor den Kopf stossen und (z.B. die Äußerung über die gesunde Ohrfeige) nicht so besonders klug sind.

Wenn Papst Franziskus oder andere so oberflächlich über Medjugorje urteilen, dass es hier darum gehe Neues zu hören, dann muss man das kritisch sehen. Also ich sehe M. nicht als Offenbarungsspektakel und es wird auch nichts "Neues" geoffenbart. Wenn zum Fasten zum Gebet, zur Feier der hl. Messe angeregt wird, zur Bekehrung der Herzen - zur Beichte- dann geht es um ein echtes, spirituelles Leben und Liebe zu Gott mit ganzem Herzen und ganzer Seele.

Da es in der Geschichte der Kirche sehr viele Erscheinungen gab, Heilige Visionen und Eingebungen in Fülle empfingen, die Kirche manche Feste auf genau solche Privatoffenbarungen einsetzte- wie die Herz Jesu Feste, das Fronleichnamsfest - dann sind diese Phänomene Hilfe und Bereicherung der Kirche und für unser spirituelles Leben.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 12.05.2016 17:01 | nach oben springen

#95

RE: Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje / "Medjugorje" in: Der Gottmensch - Maria Valtorta

in Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". 12.05.2016 16:59
von Mariamante • 391 Beiträge

@aquila:

Was ist mit meinen Vergleichen sagen will? z.B. Dass wir uns selbst gegenüber radikal sein sollen- anderen gegenüber barmherzig, dass wir in unseren Urteilen über Medjugorje und andere vorsichtiger und weiterherziger sein sollten. Mit unseren eigenen Sünden können wir ruhig hart zu Gericht gehen. Da haben wir genug zu tun. Die Heiligen - wie z.B. der hl. Bernhard - sind je älter und weiser sie wurden- immer barmherziger und milder gegenüber anderen geworden- offenbar ein Reifeprozeß.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 12.05.2016 17:02 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nur noch Mundkommunion in Medjugorje
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
5 23.07.2019 14:53goto
von Kristina • Zugriffe: 202
Vatikan-Astronom über Mondfinsternis: Auch ein religiöser Moment
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.07.2018 16:36goto
von Blasius • Zugriffe: 186
Die Vatikan-Apotheke vertreibt ihre Medikamente bald vielleicht auch online.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 20.08.2017 11:03goto
von Blasius • Zugriffe: 222
"Medjugorje" Info aus: Katholische Monatsschrift "THEOLOGISCHES"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
79 15.05.2016 22:05goto
von Aquila • Zugriffe: 5677
Leserbriefe zu "Medjugorje"
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von Gast-Nr.10
11 10.07.2015 17:20goto
von Das Fragezeichen (Gast) • Zugriffe: 1098
Papst Franziskus und die „Richtung, die eingeschlagen wird“ zum Phänomen Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Kristina
0 10.06.2015 22:05goto
von Kristina • Zugriffe: 1324
Das Wunderfoto von Medjugorje
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Stefan
3 23.09.2014 07:27goto
von Kristina • Zugriffe: 668
Vatikan verlangt Distanzierung von Medjugorje
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 23.05.2014 21:57goto
von blasius • Zugriffe: 441
Überblick kirchlich NICHT anerkannter "Erscheinungen" / "Botschaften"
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Aquila
0 18.12.2013 23:24goto
von Aquila • Zugriffe: 1007

Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online:
Aquila

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 735 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22143 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Hemma, Katholik28, Koi, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen