Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#181

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 23.12.2016 14:51
von Andi • 1.019 Beiträge

http://www.katholisches.info/2016/12/22/...-papst-zu-sein/

Kardinal Burke „Wenn ein Papst eine Häresie ausspricht, hört er faktisch auf, ein Papst zu sein“

Wenn ein Papst eine Häresie aussprechen sollte, würde er faktisch aufhören, ein Papst zu sein; die Kardinäle könnten sich dazu äußern, und es würde eine Sedisvakanz beginnen bis zur Wahl eines neuen Papstes – wie vor jedem Konklave.“

Anmerkung: An anderer Stelle sagte Franziskus selbst:
Papst: „Ich könnte als Spalter der Kirche in die Geschichte eingehen“

Papst Franziskus soll im kleinen Kreis selbstkritisch reden. Laut Walter Mayr von „Spiegel Online“ sagte er vor Freunden: "Nicht ausgeschlossen, dass ich als derjenige in die Geschichte eingehen werde, der die katholische Kirche gespalten hat."

Mayr berichtet, dass Franziskus zunehmend vereinsame. Er werde vom Widerstand in der Kurie zermürbt. Die Quelle von Mayr sagte, dass „viele“ den Bergoglio, den sie 2013 zum Papst gewählt haben, im Franziskus von 2016 nicht wiedererkennen würden.

Liebe Mitglieder/Mitleser

ja da können wir ausnahmsweise dem Pseudopapst nicht wiedersprechen wenn er sich selber als Spalter bezeichnet. Damit und als schlechtester (Papst) aller Zeiten wirst du in die Geschichte eingehen Franziskus und deine Seele vermutlich in die Hölle.

Frohe Weihnachten an alle.
Gruß und Gottes segen


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#182

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 23.12.2016 15:48
von Blasius • 2.408 Beiträge

Was will der Papst – oder:

Das Franziskus-Dilemma



Eine allzu flotte Reform der katholischen Kirche wäre wohl ein sicherer Weg ins Chaos.
Und Chaos gebiert Diktatoren.

Peter Paul Kaspar (Die Presse)

Es ist eine prekäre Existenz, auf einen Thron gehoben zu werden, auf dem man nicht sitzen will.

Franziskus – Selbstbezeichnung nicht Papst, sondern Bischof von Rom –
könnte die katholische Kirche autoritär regieren, will es aber nicht.

Er könnte als unfehlbarer Dogmatiker seine Glaubensgemeinschaft belehren, will aber kein theologischer Oberlehrer sein. So bleibt er für viele ein Rätsel.

Er meidet den Vatikanischen Palast, wohnt in der Casa Santa Marta unter Gästen und Besuchern und verhält sich fallweise wenig standesgemäß.

Das könnte eine Altersmarotte eines allzu hoch aufgestiegenen Kirchenfunktionärs sein, aber auch bewusste Strategie, in Verhalten und Redeweise etwas zu signalisieren, das er nicht ausdrücklich sagen will oder auch gar nicht sagen darf.

Denn – und das kann durchaus angenommen werden – würde er öffentlich erklären, er wolle kein unfehlbarer Oberlehrer und kein Oberbefehlshaber der Kirche sein, wäre wohl eine vatikanische Palastrevolte zu befürchten.

Was also muss ein Papst tun, der keiner sein will, es aber – immerhin mit großer Mehrheit gewählt – sein muss?

Auszug, Ziat aus:
http://diepresse.com/home/meinung/gastko...anziskusDilemma

Franziskus – Selbstbezeichnung nicht Papst, sondern Bischof von Rom –

Lieber Andi,

beim Lesen dieser Worte, fiel mir ein dass er so Deiner Bezeichnung

"schlechtester Papst aller Zeiten"

sich entzieht.



Hoffentlich verdirbt der obige Auszug, keinem das Weihnachtsfest.


Liebe Grüße und frohe Weihnachten an alle, Blasius


zuletzt bearbeitet 23.12.2016 15:50 | nach oben springen

#183

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 23.12.2016 17:37
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,

bitte beherrsche dich doch ein bisschen in deiner Redensart.
"...und deine Seele vermutlich in die Hölle."

LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#184

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 23.12.2016 18:09
von Andi • 1.019 Beiträge

Papst Franziskus: Verräter an der westlichen Zivilisation

Der schon lange als der schlechteste Papst „aller Zeiten“ bezeichnete Franziskus entlarvt sich als
radikaler Islam-Förderer…
Franziskus ist zu dem illegal, da er als „Jesuit“ eindeutig gegen deren bindenden Regeln verstößt, die da
heißen, das kein Jesuit Papst werden darf!!!
Franziskus ist ein Bütttel der USA und durch deren Intrigen an die Macht gekommen…

Es gab keinen größeren Verfechter der Muslimischen Massenmigration nach Europa als das angebliche Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus. Bei einer Konferenz die vor kurzem stattfand, forderte er, dass „Asylbewerber“ akzeptiert werden, „durch die Taten der Barmherzigkeit, die ihre Integration in den europäischen Kontext fördert und darüber hinaus.“ *
Seit wann hat die Kirche ein Bedürfnis verspürt sich der linken Seite zu verschreiben?
Jorge Bergoglio ist der „angebliche Papst“ der katholischen Kirche, weil, wie bestimmte Theologen behaupten, er war weder als gültiger Priester oder als Bischof geweiht in den traditionellen katholischen Riten der heiligen Weihe. Da ein Papst zuerst ein Bischof sein muss, insbesondere der Bischof von Rom, kann Bergoglio also kein Papst sein.

Vom dem berüchtigten „, wer bin ich um zu urteilen,“ über Sodomiten, zu seiner Änderung von zwei Jahrtausenden alter Lehre über die Scheidung und Wiederverheiratung, zu Anmaßungen „Gott existiert nicht“. Bergoglio hat sich „außerhalb der Kirche“ gestellt und kann somit kein kirchliches Amt halten, und schon gar nicht dass des obersten Pontifex.
Da seine Förderung und Unterstützung der Massenmigration der Muslime zu der Zerstörung der westlichen Zivilisation führt die noch übrig ist, und denen die die Weisse Zivilisation schufen – Weisse heterosexuelle Männer, muss Bergoglio und die Organisation die er vertritt, gestoppt werden. Wenn Franziskus und seine neuen Weltordnungs Kohorte nicht entgegengewirkt wird werden die Weißen und die Kulturen die sie aufgebaut verschwinden.
es war die katholische Kirche, vor allem durch das Papsttum, das die Kreuzzüge inspirierte, die für eine herrliche Zeit die Muslime aus dem Heiligen Land vertrieben und es an ihren rechtmäßigen Besitzer zurückgab.
Es ist unbestreitbar dass der katholische Glaube (dessen Oberhaupt angeblich Bergoglio ist) zahlreiche europäische Herrscher inspirierte,vor allem Königin Isabella,die Waffen gegen die Mohammedaner aufzunehmen. Es war der Glaube der Königinlichen Heldin die Iberische Halbinsel vom muslimischen Joch zu befreien, welches ihr dann erlaubte Christopher Columbus zu seiner epischen, weltverändernden Reise zu finanzieren.

Königin Isabella I. von Kastilien finanzierte die berühmte Reise 1492 von Columbus, und schliesslich auch die Reconquista Spaniens ab. Übrigens, während ihrer Herrschaft in Spanien wird gesagt das die Kriminalitätsrate auf den niedrigsten Stand aller Zeiten gesunken ist.
Doch Bergoglio und seine ketzerischen Kollegen der Kirche vermeiden emsig diese Tatsachen, und stattdessen ermutigen bewusst die muslimische Migration in die Länder der Europäer in welchen Blut vergossen und Schätze geopfert wurden um sie zu verteidigen – Königin Isabella muss sich in ihrem Grab Umdrehen!


Schlussfolgerung
Wenn die westliche Zivilisation gerettet werden soll, so müssen diejenigen, die diese Zerstörung vorantreiben aus ihren Positionen der Autorität und des Einflusses entfernt werden.
Ob durch politische Mittel, bewaffnete Revolte oder der Entfernung jeder Glaubwürdigkeit, müssen diejenigen die eine solche Macht halten, gestürzt werden.
Papst „Franziskus“ muss entlarvt werden für das was er ist, oder nicht ist, und dies wird viel helfen die Aufgabe erfüllen.

https://deutschelobbyinfo.com/2016/10/13...n-zivilisation/


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#185

RE: Wohin steuert Papst Franziskus ?

in Diskussionsplattform Kirche 23.12.2016 21:23
von Aquila • 5.551 Beiträge

Lieber Andi

Wir sollten weiterhin versuchen, sachlich zu bleiben und uns nicht von überbordenden Emotionen leiten lassen.
So möchte ich mich @Kristinas Bitte um bedachtere Wortwahl anschliessen.
Bei aller berechtigter Kritik an Papst Franziskus muss diese in angemessener Wortwahl vorgetragen werden.

Die jetzige Situation ist dramatisch !
Dieses extrem progressivistische Pontifikat dürfte eine Zäsur zeitigen.....
und so gar ( ungewollt) womöglich zum Ende der nachkonzilären (meist eigenmächtigen) "Experimente" beitragen.
Schliessen wir Papst Franziskus denn nicht aus unseren Gebeten aus.....
sondern beten wir vielmehr weiter für ihn um Einsicht, damit die Einheit der Kirche keinen ( noch grösseren) Schaden nimmt.

Die Tage nach dem hl. Dreikönigsfest werden zur Weichenstellung dieses Pontifikates.
Die Eröffnung eines formalen Aktes zur Korrektur eines schwerwiegenden Irrtums würde Papst Franziskus' Handlungsfähigkeit gleichsam lähmen....mit absehbaren Folgen.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.12.2016 21:39 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online:
Kristina, Hemma

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 940 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21569 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen