Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#146

RE: Religion und Wahrheit

in Das grosse Glaubensbekenntnis 21.03.2018 07:31
von benedikt • 1.624 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!!

Zitat: Ohne diese Religion
— kein Glück,
— keine Zufriedenheit,
— kein Friede,
— kein Trost,
— keine Seligkeit! Zitatende.

Und natürlich die Geborgenheit und die Liebe -

In der Tat, viele Menschen leben das falsche Leben! Aber es ist ja ihr Leben, und das ist immer richtig!?
Selten jedoch lebt ein ein Mensch seinem WESEN entsprechend sein Leben, eher mehr aus Funktion und Gewohnheit!?


Herzliche Grüße und Gottes Segen.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#147

RE: Religion und Wahrheit

in Das grosse Glaubensbekenntnis 21.03.2018 23:05
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber benedikt

Der hl. Johannes v. Kreuz über unseren wahren Glauben.
Die unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche als
-

"die
e i n z i g e
dem Menschen geschenkte Quelle,um Gott so zu erkennen,
wie er in sich ist: als den einen und dreifaltigen Gott"


-

Du erwähnst sehr richtig auch Geborgenheit und Liebe.

Wir sind berufen zur ewigen Glück
In die Glück-Seligkeit
- der Anteilhabe am Göttlichen Dreieinigen Leben -
sind Glück, Zufriedenheit, Friede und Geborgenheit und Liebe eingebettet.

Trost freilich bedarf es dann nicht mehr !
Diesen bedürfen wir und diesen schenkt uns unser wahrer Glaube alleine hier auf Erden.
In der ewigen Glückseligkeit gibt es keine Leiden und keine Trauer mehr.


Der hl. Augustinus hat das Wesen der ewigen Glückseligkeit, der Verklärung...
der Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben in folgende Worte gefasst:

-
"O himmlische Seligkeit! O ewiges Leben!
In dir ist ewige Freude....

In dir gibt es kein Gestern und Morgen sondern nur ein ewiges Heute !"

-


Und noch einmal der grosse Mystiker, der
hl. Johannes vom Kreuz zur Teilhabe am Göttlichen Leben:

-

"Was GOTT anstrebt, ist uns zu Göttern durch Teilhabe zu machen,
wie ER GOTT von NATUR ist

Der Mensch wird an GOTT Selber teilnehmen,
zugestellt der HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT, mitwirkend an deren Werke
."

-


Die Allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott, ist Ewige Gegenwart.
"ICH BIN, der ICH BIN"" sprach GOTT durch Sein WORT zu Moses im brennenden Dornbusch !
Und das WORT ist Fleisch geworden !
Unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS:


Joh. 14;6

I C H
BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN,
NIEMAND KOMMT ZUM VATER AUSSER DURCH MICH



Joh. 6;51

I C H
BIN DAS LEBENDIGE BROT, DAS VOM HIMMEL HERABGEKOMMEN IST.
WER VON DIESEM BROT ISST, WIRD IN EWIGKEIT LEIBEN.
DAS BROT, DAS ICH GEBEN WERDE,
IST MEIN FLEISCH, (ICH GEBE ES HIN ) FÜR DAS LEBEN DER WELT



Joh 6,53

JESUS SAGTE ZU IHNEN:
AMEN, AMEN, DAS SAGE ICH EUCH:
WENN IHR DAS FLEISCH DES MENSCHENSOHNES NICHT ESST UND SEIN BLUT NICHT TRINKT, HABT IHR DAS LEBEN NICHT IN EUCH



Joh.8;12

I C H
BIN DAS LICHT DER WELT



Joh 8;58

JESUS ERWIDERTE IHNEN:
AMEN, AMEN ICH SAGE EUCH, NOCH EHE ABRAHAM WURDE,
BIN ICH
.



Joh. 10;30

I C H
UND DER VATER SIND EINS



Joh. 11;25

I C H
BIN DIE AUFERSTEHUNG UND DAS LEBEN



Joh. 12;45

WER
M I C H
SIEHT, SIEHT DEN VATER


-



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 21.03.2018 23:21 | nach oben springen

#148

RE: Religion und Wahrheit

in Das grosse Glaubensbekenntnis 22.03.2018 10:56
von benedikt • 1.624 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Danke, lieber Aquila!


Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#149

RE: Religion und Wahrheit

in Das grosse Glaubensbekenntnis 15.05.2018 22:36
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

In unserem alleine wahren katholischen Glauben ist kein Raum für "private Meinungen" im Sinne des "zeitgemässen" Herunterbrechenwollens der unfehlbaren Glaubenswahrheiten zu "subjektivem Gutdünken".

Dazu ein Auszug aus einer vortrefflichen Predigt von
Hw Ulrich Engel aus dem Jahre 2010:

-

"Es steht doch heute alles zur Disposition!
Oder wenn mir jemand sagt, man könne doch heutzutage sowieso glauben, was man wolle.
Nein, Sie können eben nicht glauben, was Sie wollen, jedenfalls nicht, wenn Sie noch katholisch sein wollen!
Die katholische Wahrheit ist
auch heute noch genau dieselbe wie vor 2000 Jahren, und sie wird auch in 20.000 Jahren keine andere sein – solange die Welt besteht. Denn Christus ist die Wahrheit in Person - er, derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit.
Ein von der Kirche beauftragter Verkünder, ein Priester bzw. ein Pfarrer
handelt als Vertreter ohne Vertretungsmacht
, - wenn ich das mal so juristisch sagen darf, - wenn er sich nicht an die katholische Wahrheit hält und diese zur Disposition stellt oder vielleicht auch noch etwas ganz anderes verkündet, als er zu verkünden von der Kirche beauftragt und bevollmächtigt ist, nämlich nur das Evangelium, und zwar im Verständnis der Mutter und Lehrmeisterin Kirche Jesu Christi und nicht etwa eine private Interpretation.
Seine Privatmeinung zum Besten zu geben, hat er keine Legitimation und keinen Auftrag.
Er hat nur den Auftrag, im
Namen Jesu Christi und der Katholischen Kirche deren Wahrheit zu verkünden. Ich sage das wieder, damit Klarheit in unseren Köpfen herrscht.
Die Wahrheit ist auch keine Geschmackssache, sondern steht ganz einfach.
Sie ist nicht die subjektive Meinung eines Einzelnen oder Einzelner, sondern besteht objektiv!
Sie ist wie ein Gewand, das man allerdings nicht seiner eigenen Statur angießen oder maßschneidern kann, sondern wir müssen so in das Gewand hineinwachsen, indem wir entweder in der Wahrheit zu- oder im Irrtum noch abnehmen.
[....]
Entweder Er und seine Wahrheit und damit Erlösung, oder....Irrtum und damit ewiges Verderben.
Wir müssen uns in Richtung Wahrheit verändern und können nicht die Wahrheit je nach dem persönlichen Geschmack verbiegen und dann die Lüge für die Wahrheit erklären.
Es geht um den Glauben und mit ihm um das ewige Leben.
Man kann nicht einfach wie ein Warenhändler die katholische Wahrheit zu einer Ware machen im Sinne von Angebot und Nachfrage - das ist ein Verrat an der Wahrheit, die Christus selbst ist."

-


zuletzt bearbeitet 15.05.2018 23:37 | nach oben springen

#150

RE: Religion und Wahrheit

in Das grosse Glaubensbekenntnis 16.05.2018 07:38
von benedikt • 1.624 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Guten Morgen, lieber Aquila!

Zitat: Denn Christus ist die Wahrheit in Person - er, derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit. Zitatende.

"Dein Wort. o Herr, ist Wahrheit; heilige uns in der Wahrheit!"
vgl. Joh 17,17

Und die meisten Menschen glauben, daß diese absolute Wahrheit täglich überarbeitet und neu gestaltet
und formuliert werden muß, damit MENSCH-SEIN wieder zeitgemäß und somit lebenswert ist -
Welch verhängnisvoller Irrtum!

Der Friede sei mit Dir! benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 16.05.2018 07:51 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 628 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2774 Themen und 18239 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, CSc, Kleine Seele, Kristina, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen