Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#16

RE: Priester missbrauchen 1000 Kinder

in Nachrichten 17.08.2018 08:51
von Simeon • 399 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus.

Liebe Kleine Seele,

niemand hier versucht diese Verbrechen zu verharmlosen. Als treugläubige Katholiken müssen wir doch gerade in Bezug auf die wahrheitsfeindlichen Medienvertreter, die zum großen Teil Atheisten, Humanisten sind und dem Genderwahn unterliegen etc. sehr sehr vorsichtig sein. Das steht doch ausser Frage. Wir müssen doch den Feind kennen. Was ist mit den ganzen Journalisten, die den Ruf der Heiligen Kirche schon X-Fach versucht haben, nachhaltig zu schädigen. Sind das keine Geräueltaten? Sollen wir da etwa schweigen? Wer berichtet denn darüber? Es ist leider so, dass jede Berichterstattung zb in der Tagesschau - ob wahr oder erfunden - bekanntermaßen ähnliche Auswirkungen auf den Zuschauer hat. Gerade Lügen werden mit wahrem vermischt.

Alleine die Zahl "1000" lässt schon aufhorchen. Oder die Tatsache, hier über einen Zeitraum von den vergangenen 70 Jahren zu berichten. Wie kann man denn hier fair recherchieren? Will man überhaupt fair sein? Es laufen leider nicht wenige unwissende, wahrheitsfeindliche Menschen herum, ein jeder von diesen könnten heute behaupten: "ich gehöre dazu, weil ich dort gelebt habe" Wer will das prüfen? Hat man ein Interesse dies zu prüfen? Oder eher ein Interesse, den Ruf der Priester nachhaltig zu schädigen? Wie Aquila schon geschrieben hat, haben die aller aller meisten Priester mit diesen sündhaften Neigungen absolut in keinster Weise was zu tun.

Ich stelle mir die Frage: Was bewirken solche Nachrichten? Welche Macht haben die Medien? Welche Menschen stecken dahinter? usw..Wie lautet unser Beitrag als treugläubige Katholiken? Keineswegs sollen wir verharmlosen und verschönern, wo es nichts zu verschönern gibt. ABER, sollten wir diese Nachrichten nicht einfach "schlucken" und naiv alles glauben. Nein. Das wäre absolut falsch.

Als treugläubige Katholiken dürfen wir doch nicht Öl ins Feuer giessen. Wäre das nicht dumm und Verrat an unserer Heiligen Kirche, von der wir felsenfest überzeugt sind, dass diese der Mystische Leib des Herrn ist? Wenn einzeln, wenige, sich verfehlen, bleibt doch die Kirche immer noch heilig.

Es muss stets in unserem Interesse sein, den Hw Priestern beizustehen, für Sie zu beten und den Schaden möglichst gering halten, und gleichzeitig für die zarten Kinderseelen beten, die diese widerlichen Zerstümmelungen erlitten haben.


zuletzt bearbeitet 17.08.2018 10:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Priester missbrauchen 1000 Kinder

in Nachrichten 17.08.2018 09:03
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Lieber Sel, ABER, sollten wir diese Nachrichten nicht einfach "schlucken" und naiv alles glauben. Nein. Das wäre absolut falsch.


Niemand schluckt hier Nachrichten. Aber Du machst hier gerade das was die Verantwortlichen in der Kirche Jahrzehnte? Jahrhunderte? lang gemacht haben. Verharmlosen, vertuschen, verdrehen, totschweigen.
Genau deshalb ging es immer so weiter.
Ich weiß genau wie es sich anfühlt, wenn man Täter zu Opfern macht und Opfer zu Tätern.
Und ich gehe noch weiter, diese ganze islamische Invasion ist meiner Meinung nach, die Antwort auf die Vergehen der Kirche.
Deine Antwort lieber Sel kommt mir leider sehr sektiererisch vor. Denn auch da wird vertuscht, geschwiegen und gelogen, das sich die Balken biegen.
Nun stelle Dir mal vor dein eigenenes Kind wäre mißbraucht worden. Ich weiß nicht, ob Du Kinder hast?

LG Kleine Seele

http://www.kath.net/news/64791/print/yes
17 August 2018, 09:00
Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist!
http://www.kath.net/news/64786
16 August 2018, 16:00
"Er sah aus wie Don Camillo"


zuletzt bearbeitet 17.08.2018 09:48 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Priester missbrauchen 1000 Kinder

in Nachrichten 17.08.2018 09:42
von Blasius • 2.876 Beiträge

Es muss stets in unserem Interesse sein, den Hw Priestern beizustehen,

für Sie zu beten und den Schaden möglichst gering halten.


Lieber Sel,

kein Wort von den geschändeten, tief verletzten Kinderseelen,

die können bleiben wo sie sind, Hauptsache den "Hw.... gehts gut.

Diese Gesinnung ist leicht durchschaubar.........

Die Wahrheit macht frei, sonst nichts.

Mit freundlichem Gruß, Blasius


zuletzt bearbeitet 17.08.2018 09:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Priester missbrauchen 1000 Kinder

in Nachrichten 17.08.2018 10:26
von benedikt • 3.098 Beiträge

Psalm 8 Vers 3

"Aus dem Lobpreis der Kinder und Säuglinge
baust du (Gott) eine Mauer, an der deine Wi-
dersacher und Feinde zu Fall kommen."t

Man hat diesen Kindern ihre Seele und ihren
Glauben genommen -
Nun können sie Gott nicht mehr lobpreisen,
und das Böse wird weiterhin obsiegen -


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 17.08.2018 11:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Priester missbrauchen 1000 Kinder

in Nachrichten 17.08.2018 10:27
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Sel,
du schreibst:
"Gerade wir sollten geschickt und vorsichtig mit solchen Informationen umgehen und versuchen den Schaden nicht unnötig größer zu machen."

Doch, der Schaden, den die Priester den Kinderseelen angetan haben ist riesengroß, wenn es sich um sexuellen Missbrauch handelt.
Der Schaden ist deshalb größer, weil die kath. Kirche die Instanz der Moral ist und gerade an ihr scheinbar immer wieder scheitert.
Natürlich gibt es genug Menschen, die diesen Skandal wieder als Chance sehen, die kath. Kirche öffentlich zu diskreditieren und Diskussionen über das Zölibat anzetteln.

Und genauso stellt sich mir die Frage, warum viele Leute erst 50 Jahre später damit an die Öffentlichkeit gehen und ausgerechnet in diese Zeit.
Aber auch, wann diese Skandale denn endlich ein Ende haben!

Wenn die Priester ihre Vergehen einsehen, bereuen und Wiedergutmachung leisten, ist ihnen zu verzeihen.
Ansonsten ist ihnen in dieser Sache nicht beizustehen, aber man kann für sie um Einsicht beten.


LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 17.08.2018 10:29 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Spendung der hl. Taufe, wenn kein Priester zu haben ist. (Vergleiche Lehr- und Trostbüchlein S. 15—18.)
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Taufe von Blasius
1 11.04.2020 06:48goto
von Blasius • Zugriffe: 37
Dank für die Priester
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Priesterweihe von Sabrina
1 26.02.2019 23:33goto
von Aquila • Zugriffe: 170
Auch spanische Bischöfe äußern sich zu Missbrauch
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 22.11.2018 10:06goto
von Blasius • Zugriffe: 478
Neuer Gedenktag für Opfer von sexuellem Missbrauch
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
40 23.11.2018 20:35goto
von Aquila • Zugriffe: 2535
USA: Bischöfe fordern rasche Aufklärung von Vorwürfen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
14 03.09.2018 21:10goto
von Aquila • Zugriffe: 1665
US-Bischof: Missbrauchsskandal lenkt vom wahren Problem ab - Homosexualität
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
22 28.08.2018 18:58goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 2353
Missbrauch: Neues zum Fall Wesolowski
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
2 29.09.2014 10:00goto
von Aquila • Zugriffe: 683
Papst Benedikt über die Berufung zum Priester
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
1 27.06.2014 00:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1194
Ex-Papst über kirchlichen Missbrauch: "Ich habe nie versucht, diese Dinge zu beschönigen"
Erstellt im Forum Vorträge von blasius
0 01.10.2013 22:21goto
von blasius • Zugriffe: 731

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emu
Forum Statistiken
Das Forum hat 3630 Themen und 23080 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen