Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#81

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 27.04.2018 23:55
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Wunderschöne Worte vom
hl. Antonius v. Padua:

-

"Christus, der das Leben ist, hängt vor dir am Kreuz,
damit du in das Kreuz schaust wie in einen Spiegel.

Du wirst darin sehen, wie tödlich deine Verletzungen sind:
Keine Arznei kann sie heilen,
nur das Blut von Gottes Sohn.

Wenn du richtig schaust, wirst du erkennen können,
wie groß deine Menschenwürde und dein Wert sind.
Nirgendwo kann der Mensch seinen eigenen Wert so gut erkennen, wie beim Blick in den Spiegel des Kreuzes.
"
.
-


zuletzt bearbeitet 27.04.2018 23:58 | nach oben springen

#82

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 30.04.2018 23:59
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Der hl. Johannes v. Avila (1500-1569):
-

"O Jesus, auf dem Kreuz hast du mich gesucht; du hast mich gefunden, du hast mich umhegt, befreit und geliebt, indem du dein Leben und dein Blut in den Händen grausamer Henker für mich hingegeben hast.
Ich werde dich auch auf dem Kreuz suchen. Da werde ich dich finden.
Du wirst mich umhegen und von mir selbst befreien, mich, der ich deiner Liebe im Wege stehe, in der doch mein Heil liegt.
Haltet euch eure Verfehlungen vor Augen, erhebt euren Blick zum Gekreuzigten, nicht zum gestorbenen Christus, sondern zu dem Christus, der euch anschaut und mit offenen Armen erwartet.
Bedenkt, was er am Kreuz für euch getan hat und was ihr für ihn getan habt, was ihr ihm tagtäglich antut"

-


zuletzt bearbeitet 01.05.2018 00:05 | nach oben springen

#83

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 01.05.2018 07:57
von benedikt • 1.624 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Danke, lieber Aquila, für Deine lieben, Seele berührenden Worte!

,Zitat: Bedenkt, was er am Kreuz für euch getan hat und was ihr für ihn getan habt, was ihr ihm tagtäglich antut" Zitatende.


Wie wahr! Wie wahr! Ja, was ich ihm täglich antue... Herr, erbarme dich.

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 01.05.2018 07:58 | nach oben springen

#84

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 18.05.2018 12:36
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Es naht das Hochfest Pfingsten;
die Herabkunft des Heiligen Geistes und der Geburtstag unserer Heiligen Mutter Kirche.
Die Gnaden des Heiligen Geistes sind die Frucht des Kreuzes.


Dazu der hl. Josefmaria Escriva (1902-1975):


-

"Liebe zum Kreuz schließlich,
denn im Leben Christi ging der Auferstehung und Pfingsten das GoIgotha voraus, und so muß es auch im Leben des Christen sein. 
Wir sind Miterben Christi, wie Paulus sagt, sofern wir mit Ihm leiden, um mit Ihm auch verherrlicht zu werden(Röm 8,17).
Der Heilige Geist ist Frucht des Kreuzes, der Ganzhingabe an Gott, der ausschließlichen Suche seiner Ehre und der gänzlichen Preisgabe unserer selbst.

Wenn der Mensch sich in Treue gegenüber der Gnade entschieden hat, das Kreuz in der Mitte seines Ichs aufzurichten, aus Liebe zu Gott sich selbst zu verleugnen, sich vom Egoismus zu lösen und von jeder trügerischen menschlichen Sicherheit, und wenn er so wirklich aus dem Glauben lebt, dann und nur dann empfängt er in Fülle das Feuer, das Licht und den Trost des Heiligen Geistes.

Dann erfüllt sich die Seele mit jenem Frieden und jener Freiheit, die Christus für uns errungen hat (Vgl. Gal 4,31), und die wir mit der Gnade des Heiligen Geistes empfangen.
Die Frucht des Geistes ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Milde, Güte, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit (Gal 5,22-23). Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit (2 Kor 3,17)".

-

nach oben springen

#85

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 16.07.2018 23:54
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !




Der sel. Kardinal Newman: (1801-1890):



-


"Lasset keinen weggehen mit dem Eindruck, dass das Evangelium uns eine düstere Ansicht von Welt und Leben fassen lasse!
Es verbietet uns nur mit dem Genuss zu beginnen.
Es sagt nur: Wenn ihr mit der Lust anfangt, werdet ihr mit dem Schmerz enden.

Es heißt uns mit dem Kreuz Christi beginnen, und in diesem Kreuz werden wir zuerst Trauer finden, aber nach einer Weile werden Freude und Trost aus dieser Trauer sich erheben.

Das Kreuz wird uns zu Reue, Demütigung, Gebet und Fasten führen, aber alles Sorgen wird ein Ende haben, ja wird aufgenommen in einem weit höherem Glück als die Freude, die die Welt uns gibt.
Unser Erlöser sagte zu seinen Jüngern:
So habt auch ihr jetzt Leid. Doch ich werde euch wiedersehen und euer Herz wird sich freuen und eure Freude wird niemand von euch nehmen.“ (Joh 16,22)

-


zuletzt bearbeitet 16.07.2018 23:59 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 621 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2774 Themen und 18239 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, CSc, Kleine Seele, Kristina, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen