Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#91

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 12.11.2018 23:13
von Aquila • 5.708 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Alleine die Anteilhabe an der Passion Christi führt zur Anteilhabe an Seiner Herrlichkeit....
zur ewigen Glückseligkeit, der Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben.



Aus "Nachfolge Christi" von Thomas v. Kempen (1380-1471):


-

"Warum fürchtest du also, das Kreuz auf dich zu nehmen, durch welches man zum Himmelreiche gelangt?

Im Kreuz ist Heil,
das Kreuz bringt Leben,


das Kreuz schützt vor Feinden,
das Kreuz erfüllt die Seele mit himmlischer Süssigkeit,
das Kreuz stärkt das Gemüt,
das Kreuz erfreut den Geist,
das Kreuz ist der Inbegriff aller Tugenden,
das Kreuz führt zur vollkommenen Heiligkeit.
Nur durch das Kreuz gelangt die Seele zu ihrem Heile,
und nur durch das Kreuz kann sie das ewige Leben hoffen.

Nimm daher dein Kreuz auf dich und folge Jesus nach,
und du wirst in
das ewige Leben eingehen.

Er Selbst ging dir mit Seinem Kreuze voran und starb für dich am Kreuz,
damit auch du dein Kreuz trägst und am Kreuz zu sterben verlangst.
Denn wenn du mit Ihm sterben wirst, so wirst du auch mit Ihm leben.

Und wenn du Sein Mitgenosse im Leiden bist,




so wirst du auch an Seiner Herrlichkeit teilnehmen."




-


zuletzt bearbeitet 12.11.2018 23:15 | nach oben springen

#92

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 21.11.2018 22:58
von Aquila • 5.708 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Das Kreuzzeichen umspannt Leib und Seele....



Hw Romano Guardini in "Von heiligen Zeichen" aus dem Jahre 1923:



-

"Du machst das Zeichen des Kreuzes, machst es richtig.
Kein hastiges, verkrüppeltes, von dem man nicht weiß, was es bedeuten soll,

sondern ein richtiges Kreuzzeichen, langsam, groß,
von der Stirn zu Brust, von einer Schulter zur anderen.



Fühlst du, wie es dich ganz umfasst?
Sammle dich recht;
alle Gedanken und dein ganzes Gemüt sammle in dieses Zeichen,
wie es geht von der Stirn zur Brust, von Schulter zur Schulter.
Dann fühlst du: ganz umspannt es dich, Leib und Seele;
nimmt dich zusammen, weiht dich, heiligt dich.

[....]
Denke daran, so oft du das Kreuzzeichen machst.

Es ist das Zeichen einfachhin, das Zeichen Christi.



Mache es recht: langsam, groß, mit Bedacht.
Dann umfasst es dein ganzes Wesen, Gestalt und Seele,
deinen Gedanken und deinen Willen, Sinn und Gemüt, Tun und Lassen,
und alles wird dann gestärkt, gezeichnet, geweiht,
in der Kraft Christi, im Namen des dreieinigen Gottes.
"

-


zuletzt bearbeitet 21.11.2018 23:13 | nach oben springen

#93

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 04.01.2019 22:52
von Aquila • 5.708 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Das Zeichen des Kreuzes....ist auch ein Symbol des Kampfes.
Eine antidämomische Offensive !
Heute dringlicher denn je, denn antichristliches Gedankengut scheint mittels seiner Propagandisten "gesellschaftsfähig" geworden zu sein.
Ein Satanismus in "Samthandschuhen", doch auch diesem wird kein Sieg beschieden sein.


Hw Robert Mäder (1875-1945) über die Kirche als Religion des Kreuzes:

-

[....]



"Die Kirche ist die Religion des Kreuzes.



Nicht einen Augen­blick hört sie auf, dieses Zeichen zu machen.
Alles beginnt und vollendet sie mit dem Kreuz.
Den Gottesdienst, das Bre­viergebet, die Sakramentenspendung, die Segnung.
Aber we­nige denken daran,
dass dieses Zeichen ein Symbol des Kamp­fes ist.
Eine Kriegserklärung an Satan. Ein Exorzismus. Eine Beschwörungsformel,

und darum sagt der große Chrysosto­mus:
'Tretet nie über die Schwelle eurer Häuser, ohne zu sprechen:
Ich entsage dem Satan.
Ich hange Jesus Christus an.

Mit diesen Worten mache ich das Zeichen des Kreuzes.
Mit diesen Worten bezeichne ich die Stirne.'
Das Kreuz ist antidämonische Offensive.
Kreuz und Exorzismus kann man nicht voneinander trennen.
[....]
Daraus ergibt sich die Bedeutung des Kreuzzeichens für un­sere Zeit.
Wir müssen die Welt wieder zurückerobern für ihren Eigentümer.
Wir tun einen Schritt dazu jedesmal, wenn wir das Kreuzzeichen mit Überzeugung und Würde und An­dacht machen.
Wir tun es jedesmal, wenn wir das Kreuzbild in einer Wohnung, in einer Werkstatt, in einer Schule, oder in Feld und Flur aufpflanzen.
In diesem Zeichen siegte einst Kaiser Konstantin über den alten Satanismus.
In diesem Zei­chen werden wir auch den neuen Satanismus überwinden.

Es sei uns Siegel und Wappen auf der Fahne, Schwert und Waffe im Kampf, Stolz und Zuversicht für die Zukunft."

-


zuletzt bearbeitet 04.01.2019 23:56 | nach oben springen

#94

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 07.04.2019 23:19
von Aquila • 5.708 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Der im letzten Jahr verstorbene katholische Philosoph Robert Spaemann über die Kraft des Kreuzes:

-

[....]
"Dass die Liebe stark ist wie der Tod, das lesen wir schon im Alten Testament (im Hohelied 8, 6).
Dass sie stärker ist als der Tod, das lehrt uns das Kreuz.


Wenn wir es verehren, feiern wir das Leben
.



Der Tod ist nicht das Ende des Lebens und der Zweite Hauptsatz der Thermodynamik nicht das letzte Wort über die Wirklichkeit.
Der Tod ist nur noch der billige Preis für das ewige Leben, vorausgesetzt, wir sind für das irdische schon mit Christus gestorben.
Dem Ankläger (Satan) ist als Vater der Lüge das Maul gestopft.
Niemand kann mehr so tief sinken, dass nicht ganz unten der Auferstandene auf ihn wartet .
In sein Zeichen, das Kreuzzeichen, das wir über uns am Morgen und am Abend schlagen, hüllen wir uns ganz ein,
und bitten, dass sein Blut über uns und über unsere Kinder komme“."

-


Ein sehr schönes Gebet von Papst Pius XII. um Treue und Beharrlichkeit im wahren Glauben....

-

O Jesus,
der Du als unser Meister vom Vater gekommen bist,
lehre uns den rechten Gebrauch unserer Vernunft,
damit dieser Widerstrahl des göttlichen Antlitzes, den Du uns geschenkt hast,
uns nicht auf Abwege führe,
sondern auf den rechten Weg geleite als eine Leuchte der Wahrheit und nicht des Irrtums,
als ein Licht des Lebens und nicht des Todes.


Lehre uns Deinen heiligen Namen bekennen.
Kein anderer Name auf Erden bringt uns das Heil.
So werden wir uns Deines Evangeliums nicht schämen, sondern stolz darauf sein, Christen zu heißen.
Laß uns auf Dich schauen bei jedem Schritt unseres Weges, bei der Arbeit des Geistes und dem Werk der Hände.

Wir nahen uns Dir, Du höchste Weisheit,
Du bist der Baum göttlichen Lebens, der aufragt in der Öde menschlicher Verderbnis und uns nährt zum ewigen Heil.
Erleuchte unseren Geist und gib ihm die Weisheit der Heiligen!
Ebne der Jugend den Weg der Wahrheit!
Von Deiner Liebe erbittet sie den Sieg und den Beistand in ihrem Ringen nach Zucht und ihrem Streben nach Wissen, auf daß sie einst Dein Wort künde und es verteidige allüberall.

Mag die Welt nur die Weisheit behalten, die vor Dir Torheit ist.
Wir suchen allein die Torheit des Kreuzes,
die vor Gott Weisheit und Tugend ist.
Unser Ruhm ist allein:
Dich zu kennen, den Gekreuzigten, der aufgefahren ist von dieser Erde,
um alles an sich zu ziehen.
Du bist unser Erlöser,
Du bist der Weg, der zum Vater führt, die Wahrheit, die uns erlöst,
das Leben, das uns aus der Zeit in die Ewigkeit geleitet.

Amen
.


-
Die Ewige Wahrheit Jesus Christus

-


zuletzt bearbeitet 07.04.2019 23:28 | nach oben springen

#95

RE: Die Verehrer des Kreuzes

in Leiden, Tod und Auferstehung Christi 09.04.2019 23:21
von Aquila • 5.708 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Das Kreuz als Mittelpunkt unseres Lebens.
Aus einem Rundbrief von Pater Walter Huber von der Petrus-Bruderschaft:


-

[....]
"Als Christen wird uns in diesen Tagen gezeigt, dass dieser Weg [der Busse und Umkehr] über das Kreuz geht.
Das Kreuz aber bedeutet, dass die Welt gefährdet ist durch Leiden und Katastrophen, durch Schuld und Tragik, durch Not und Tod.
Und dass die Welt nur zu retten ist durch Christi Tod und Auferstehung und verwandelt wird in die Welt der künftigen Herrlichkeit.

Weil das Kreuz für uns Christen das größte Symbol ist, das Zeichen in dem allein Heil und Rettung für die Welt ist, soll es wirklich das beherrschte Symbol sein.
Immer wieder haben Systeme und Regierung versucht das Kreuz zu entfernen und sind dabei auf mutige Menschen gestoßen.
So wurde z. B. zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Frankreich auf Befehl der freimaurerischen Regierung alle Kreuzbilder aus dem Gerichtssälen entfernt.
Eines Tages nun erschien zu Bordeaux eine gute alte Gemüsehändlerin vor Gericht, die durch ihre Ehrlichkeit, aber auch durch ihre Derbheit stadtbekannt war. Sie sollte in einem Zivilprozess als Zeugin aussagen.
Als der Vorsitzende sie aufforderte, die Hand zu erheben zum Beweis, dass sie die Wahrheit sage, schaute sie sich zuerst im ganzen Saale nach dem Kruzifix um, das bereits entfernt worden war. Dann rief sie resolut in den Saal: „Ich soll schwören?
Die Hand erheben, Herr Richter? Vor Ihnen? Aber da muss ich schon bitten – in dieser Hinsicht sind Sie nicht mehr als ich!
Damit zog die mutige Frau einen Rosenkranz aus ihrer Tasche, hob dessen Kreuz in die Höhe und sagte:
Herr Richter hier ist der, vor dem allein man schwören kann, und vor ihm erhebe ich die Hand und schwöre, dass ich die Wahrheit, nichts als die Wahrheit und die ganze Wahrheit sage.“
Bei diesem aufrechten Bekenntnis zum allein wahrhaftigen Gott brach der ganze Saal in Beifallklatschen aus.

Jeder von uns hat die Möglichkeit sich zum Gekreuzigten zu bekennen.
Machen wir z. B. das Kreuzzeichen nur daheim beim Mittagessen oder aber auch im Gasthaus oder bei einer Einladung?
Auch ein Wegkreuz kann Dankbarkeit in unserem Herzen wecken für Christus,
der uns bis in den Tod geliebt hat
.
Oder was ist das Kreuz in meiner Wohnung?
Ein Schmuckstück?
Hängt es da, weil es immer da hing oder halt da hingehört
;
oder ist es der Mittelpunkt des Zimmers und damit auch meines Lebens?

-

Über das Kreuzzeichen:
Die Verehrer des Kreuzes (19)

-

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Kreuz ist eine mächtige Schutzwaffe - Was ist denn aber das Kreuz für den Christen im besonderen?
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
6 22.10.2019 08:46goto
von Blasius • Zugriffe: 108
Bedeutung des Kreuzzeichens - Das Kreuz im Rosenkranz
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Blasius
0 09.10.2019 08:21goto
von Blasius • Zugriffe: 30
Abendgebet für die Verehrer des heiligsten Herzens Jesu
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 05.10.2019 21:53goto
von Blasius • Zugriffe: 32
9. August HL. TERESIA BENEDICTA VOM KREUZ Märtyrin, Ordensfrau Fest
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
2 09.08.2019 19:53goto
von Kristina • Zugriffe: 91
_Jesus stirbt am Kreuze Eine Betrachtung zum Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Blasius
0 19.04.2019 20:18goto
von Blasius • Zugriffe: 60
Die tägliche Verehrung der Sieben Schmerzen Mariens mit Verheißungen der Gottesmutter an die hl. Brigitta von Schweden
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 12.04.2019 22:01goto
von Blasius • Zugriffe: 66
Segen der Herz-Jesu-Verehrung (I)
Erstellt im Forum Ausdauer im Gebet von Blasius
0 06.04.2019 13:16goto
von Blasius • Zugriffe: 65
Sühne durch die Verehrung des Heiligsten Antlitzes
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
4 26.07.2015 19:39goto
von Kristina • Zugriffe: 898
Die Verehrung des kostbaren Blutes
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Christi von Maresa
0 23.06.2013 13:14goto
von Maresa • Zugriffe: 322

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 166 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22081 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen