Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 01.10.2014 07:41
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Ihr Lieben,
nur einmal eine Frage am Rande.
Könnte, verzeiht, dieser Irrsinn nicht auch dadurch entstanden sein, dass aus welchen Grund auch immer, keiner einsehen, verstehen, überlegen und wahr haben will, dass es im Grunde den Islam und damit auch die Muslime als eine Einheit überhaupt nicht gibt ?
Nur als Beispiele. Für Araber sind Türken keine Muslime, weil sie den Koran anders auslegen; für Schiiten sind Sunniten keine wahren Muslime; für Salafisten sind Yeziden keine wahren Muslime, und dies gilt auch umgedreht. So ist jeder im Grunde gegen jeden und alle sagen sie seien wahre Muslime.
Doch wenn, wie der Herr es schon uns schon andeutete, ein " Haus" in sich schon so zerstritten ist, wessen geistige Kinder sind sie dann ?
Gut, auch in der katholischen Kirche wird gestritten, aber der Nachfolger auf dem Stuhle Petri ist dennoch der, der das letzte Wort hat, sodass Frieden einkehrt.
Vielleicht sollte man auch mal dies an anderen Stellen bedenken und sich bewußt machen, dass man es hier bis zu einen Punkt mit einer Art Hydra zu tun hat.

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#7

RE: Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 01.10.2014 12:13
von Aquila • 5.664 Beiträge

Liebe MariaMagdalena

Du hast mit Deinen Überlegungen völlig Recht.
Der sog. "Islam" ist ein Knäuel wirrer "Auslegungen" einer per se Irrlehre .
Es existiert denn so auch kein einheitliches "Lehramt".
Alleine das Irrlehrenbuch "Koran" ist das "vereinende Band"
im Streben nach Weltherrschaft, denn nichts Anderes beabsi chtigt der Islam.
Die Mittel zu diesem Zweck stehen im "Koran";
Gewalt, Vertreibung, Unterdrückung mit voriger Täuschung ( Taqija).
Das "Auswendiglernen" der seelenverdunkelnden "Suren"
wird denn bereits kleinen Kindern aufgezwungen.

Die Irrlehre Islam steht denn tatsächlich für einen sog. "Frieden"....
denjenigen des sog. "Hauses des Friedens",in dem angeblich "Frieden" herrsche, weil
jeder ein Moslem ist.
Also bei 100 % Moslemanteil.
Dass dies dann unweigerlich nur weiteres Unheil zeitigt, liegt auf der Hand.
Das "innerislamische" Kriegsbeil wird ausgegraben und
so gehen sie dann gegenseitig aufeinander los.

Moslem-Anteil und Islamisierung

Aktuell in Realität zu sehen in den durch die islamistischen IS (besser I-SS) Verbrecherbanden gesäuberten Gebieten im Nahen Osten.

Durch den "humanen"Kult des Todes
und die fortlaufende Entchristianisierung
läuft EuropaGefahr,
womöglich auch
"Teil dieser wahrheitsfeimdlichen Knechtschaft des
"islamischen Hauses des Friedens" zu werden....

im Klartext;
nach voriger Tötung und Vertreibung missliebiger "Ungläubiger"
bleibt den Verbliebenen (Überlebenden) die "Wahl" zur Irrlehre Islam zu "konvertieren"
oder sich als "Dhimmis" der sog. moslemischen "Schutzherrschaft" zu unterwerfen,
will heissen gleichsam gedemütigt zu werden und rechtlos
unter die islamische Diktatur zu fallen inkl. zu zahlender "Kopfsteuer".
Das angebliche "Haus des Friedens" also !



Abschliessend noch Dies:

Wie die arabische katholische Internetportal abouna.org im vergangenen Jahr vermeldet hat,
hat Papst Franziskus
der Kairoer Al-Azhar-Universität
- konkret dem Grossscheich der Al-Azhar, Ahmed al-Tayyeb -
eine persönliche briefliche Botschaft zukommen lassen.
Diese wurde dem Nuntius in Ägypten übergeben.

Der Inhalt dürfte uns kaum mehr erstaunen.

Es ist einmal mehr die Rede von
-

"Respekt des Vatikan vor dem Islam und den Muslimen"


und weiter über gemeinsam zu tätigen den Anstrengungen Richtung

-

"gegenseitige Verständnis zwischen Christen und Muslimen...., 
um gemeinsam für eine friedliche und gerechte Welt einzutreten"


-

Der "Grossscheich" hat denn auch gleich mit eingestimmt...
.und so Einiges drauf gelegt !
Er schreibt so Sonderbares,
dass es in muslimischen Ohren als Fremdsprache aufgefasst werden dürfte..wie....,
die



"Azhar steht für den Respekt zwischen allen Religionen, den Schutz der Menschenwürde und der hohen Werte,
die im Koran und der islamischen Sunna verankert sind.
Die Muslime sind bereit zur Zusammenarbeit für das Wachstum der Gerechtigkeit und der Entwicklung unter den Völkern der Erde".


-

Die besagte Universität hatte Papst Franziskus zu seiner Wahl nicht nur gratuliert
sondern
auch gleich den "Tarif" für die Wiederaufnahme des "Dialoges"
- der nach der vom Islam als "Beleidigung" gesehene Regensburger-Rede von Papst Benedikt XVI. abgebrochen wurde - durchgegeben:
-

"sofern der Papst den Islam als Religion des Friedens würdige"


-

Wäre dies nicht alles Realität könnte man sich in einem 
- schlechten -
Film wähnen....
Nun ist es also die Irrlehre Islam, die "Bedingungen" an den Stellvertreter Christi auf Erden stellt....

und leider scheint diese Erpressung durchaus erfolgreich zu sein....


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.10.2014 22:19 | nach oben springen

#8

RE: Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 01.10.2014 16:31
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Aquila,

da könnte man eigentlich schon sagen, das Franziskus ein "Judas" ist. Judas hat Christus verraten und Franziskus tut es auch, zwar nicht so direkt, aber es ist dennoch das Gleiche.

Andreas

nach oben springen

#9

RE: Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 01.10.2014 18:08
von Sel • 353 Beiträge

Hallo Andi,

ich denke da sollte man mit solchen Äußerungen gegen Franziskus sehr sehr vorsichtig sein.

Für mich scheint diese "Islamverteidigung" vom Vatikan auch sehr komisch. Ich begreife nicht, warum man den Islam denn so sehr "tolerieren" soll.

Natürlich gibt es sicherlich viele unter uns, die dutzend Muslime kennen, die ganz nett und friedlich sind. Aber ich glaube, es geht nicht um den einzelnen "guten Muslimen, oder Türken" sondern ganz generell um den ISLAM und die Auslegung und das Ziel des Koran, wie Aquila sehr ausführlich dargelegt hat. Und es ist nun mal so, und das zeigt ja auch die Geschichte, dass so bald sie eine bestimmte Anzahl an Personen in einem Staat erreichen, sie bestimmte Mittel einsetzen, um die Machtherrschaft an sich zu ziehen. Und genau das ist doch das gefährlich für jeden Nicht-Muslimen, also Christen in naher Zukunft!

Warum will man das nicht kapieren?

Ich vermute und hoffe, dass der Papst bzw. der Vatikan mit seinen Äußerungen nicht den Islam und seine "zukünftigen" Ziele betrachtet, sondern einfach jeden einzelen individuellen Muslim.

Man muss aber langfristig Mittel und Lösungen finden, dass Christen auch in den nächsten Jahrzehnten unbesorgt ihren Glauben ausleben dürfen und nicht befürchten müssen, wie im Irak oder Syrien irgendwann geköpft oder vertrieben zu werden.

Ich hoffe diese Gefahr wird von diversen Experten wahrgenommen. Hoffen und beten wir.

Gruß

nach oben springen

#10

RE: Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 01.10.2014 22:58
von Aquila • 5.664 Beiträge

Lieber Sel

Du hast es auf den Punkt gebracht !


Dass wir mit unbedachten Äusserungen gegen Papst Franzikus zurückhaltend sein müssen,
ist richtig.....

dennoch verstehe ich auch Deine erste emotionale Reaktion,
lieber Andreas,
zumal es in der Tat so scheinen mag,
dass die offizielle Kirchenstrategie zur "unverbindlichen Brüderlichkeit" tendiert
und damit den dogmatisch verankerten Alleinseligmachungsanspruch der Kirche mit der "interreligiösen" Dauerberieselung zu verwässern scheint.
Doch es gibt durchaus auch bez. der Lehre der Kirche starke Aussagen von Papst Franziskus,
doch dies sollte denn auch eine Selbstverständlichkeit sein.
Leider fällt er durch eine Ambivalenz auf,
die dazu führt, dass seine starken Aussagen durch wieder verwässerte
gleichsam in Vergessenheit geraten.

So ist Papst Franziskus vielmehr ein Papst,
dessen tiefe Prägung durch das Vaticanum II. in seinen Handlungen abzulesen ist.
So ist auch im Umgang mit der Irrlehre Islam die mehr als unglückliche Formulierung
über die Muslime aus der Erklärung "Nostra Aetate" seine Leitschnur,
von der er nur schwer, wenn überhaupt, abrücken kann.

All dies darf aber nicht darüber hinwegtäuschen,
dass weder der "Ökumenismus" noch der "interreligiöse Dialog"
ein Dogma ist und somit auch kein Teil des Credos der Kirche....
und die damit zusammenhängenden Handlungen auch nicht unter die
Unfehlbarkeit des Papstes fallen.


Diese ist wiederum eng definiert:

Die päpstliche Unfehlbarkeit


Lieber Sel

noch ein Wort zu der von Dir richtigerweise erwähnten
notwendigen Differenzierung
zwischen Irrlehre Islam per se und den dieser Irrlehre Angehörenden.

Leider hört man heute von Seiten der Kirche so gut wie gar nichts mehr
von der Pflicht der Verkündigung des hl. Evangeliums gerade auch für Muslime.
Sie haben ein Recht darauf !

"Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos

Stattdessen wird der Eindruck erweckt, dass Bekehrung zum wahren Glauben
nicht mehr oberste Priorität hat und das die Irrlehre Islam gleichsam aufs Podest einer
"wahren gleichberechtigten Religion" gehoben wird.....

Somit kann ich mich der Hoffnung nur anschließen,
dass sich ein Umdenken wieder hin zur gesunden Differenzierungen
zwischen Irrlehre und Irrenden einstellt.
Auch unter den unverschuldet in die Lügenfalle Islam geratenen Moslems
gibt es sicherlich Menschen guten Willens.....
ihnen muss denn auch unsere fürbittende Zuneigung gelten,
auf dass sie zur Wahrheit finden mögen.....


Auch hier etwas über den friedlichen Islam (6)

oder mit den Worten von Magdi Christian Allam:


[....]
Aber wir müssen uns befreien vom verbreiteten Irrtum,
der sich einbildet, dass man, um die Muslime zu lieben,
den Islam lieben müsse,
dass man, um sich in würdiger Form mit den Muslimen zu betragen,
dem Islam eine gleiche Würde beimessen müsse.

[....]



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Extra Ecclesiam nulla salus„Außerhalb der Kirche kein Heil.“ von P. Bernward Deneke
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 02.08.2019 15:11goto
von Kristina • Zugriffe: 38
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 221
DIE VISIONEN DER ANNA KATHARINA EMMERICH Das Bild von zwei Kirchen und zwei Päpsten
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Blasius
0 14.04.2019 12:20goto
von Blasius • Zugriffe: 84
Mailänder Kardinal: „Missbrauchsfälle sind eine Tragödie“ Papst Franziskus und die gesamte Kirche leidet „unglaublich tief“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
13 26.08.2018 20:41goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 1118
Die Kirche ist auch für die Entferntesten offen- Die Heiligkeit der Kirche
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
9 23.11.2018 22:59goto
von Blasius • Zugriffe: 941
DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
1 30.07.2018 22:53goto
von Blasius • Zugriffe: 415
Info: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.07.2018 17:06goto
von Blasius • Zugriffe: 402
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 680
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1959

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 186 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21954 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen