Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Feinbild Islamkritik

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 18.01.2015 21:10
von Kristina (gelöscht)

„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 21:11 | nach oben springen

#2

Verfolgung von Islamkrikern in Deutschland

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 30.01.2015 17:40
von Michaela (gelöscht)
avatar

Die Korananhänger kämpfen vielseitig gegen Islamkritiker:

Die Leute, denen es mit der rohen Gewalt gerne mögen, schaffen es Pegida-Demos und andere durch Terrordrohungen oder einen Karneval-Umzugswagen gegen den Islam zu verhindern.

Die anderen machen es über den deutschen Rechtsstaat und klagen Islamkritiker nach dem StGB an. Wenn die Moslems den Prozess nicht gewinnen, haben sie wenigstens den Gegner finanziell belastet. Von dem Psychoterror mal ganz abgesehen, den die Menschen dann ausgesetzt sind. Geld bekommen die Suhrensöhne aus Arabien genug. Für Waffen, Moschee-Bauen und eben Prezesse, gibt es im Islam Geld zu hauf.

Diesmal ist ein evangelischer Pfarrer dran:

Pastor Olaf Latzel musste vor dem Staatsanwalt erscheinen (http://www.pi-news.net/2015/01/pastor-is...haft-gegen-ihn/). Muslime haben ihn angezeigt.

Verlage und Michael Mannheimer und andere waren ja schon Opfer dieses Mißbrauchs des Rechtsstaates durch die "friedlichen" Moslems.

Wenn dann Konservative demonstrieren oder sonstige Versammlungen abhalten wollen, machen die Linken schon Protest und behindern Veranstaltungen,so wie heute Abend es auch in Österreich der Fall sein wird und in Deutschland ja auch oft der Fall ist.

Diese Leute versuchen so das Recht auf Versammlungsfreiheit und das Demonstrationsrecht außer Kraft zu setzen und mindestens aber die Menschen an der grundgesetzlich verankerten Ausübung ihrer Rechte zu hindern.

Ja, Atheisten im Verbund mit Islam, gleichgeschalteter Politik und Judasse in den christlichen Religionsgemeinschaften und sogar in der Kirche Christi, arbeiten gut zusammen für die Islamisierung und gegen unseren eigenen Glauben. So etwas hat es noch nie in der Geschichte gegeben. Die Irrlehrer konnten bisher immer besiegt werden. Doch wie hat das II. VK und die es vorbereitende Geistesströhmung nur geschafft, so zerstörerisch zu wirken!?

Und der Satan lacht. Soweit, dass das christliche Abendland, oder das was noch davon über geblieben ist, seinen eigenen Hänker den Teppich ausrollt, hat der Widersacher und seine Dämonen es noch nie gebracht.

Michaela mit traurigen
Grüßen


Off. 3, 15 - 19 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. // Man kann nicht um des Friedens willen die Wahrheit aufgeben, denn dann wird der Unfriede zum Dauerzustand, weil alles in Unordnung gerät.

zuletzt bearbeitet 31.01.2015 11:54 | nach oben springen

#3

RE: Verfolgung von Islamkrikern in Deutschland

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 30.01.2015 19:03
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
"Die Irrlehrer konnten bisher immer besiegt werden. Doch wie hat das II. VK und die es vorbereitende Geistesströmung nur geschafft, so zerstörerisch zu wirken!? "

Ich denke, dass der Weg durch die Freimaurerei (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) geebnet wurde. Da musste eigentlich schon länger etwas beschlossen worden sein.
Die Kirche (und die Politiker) spricht seit Jahrzehnten öffentlich von einer Neuen Weltordnung und vielleicht war das u.a. ein Grund das II Konzil einzuberufen. ...
Wie im anderen Threat schon erwähnt, wird eine Synode ja dann einberufen, um etwas zu bewegen, zu ändern.
Kein anderes vorhergehendes Konzil strebte ein "aggiornamento" (die Öffnung der Kirche) an. Um auf eine Neue Weltordnung mit den Politikern hinzuarbeiten, muss sich die Kirche als Teil einer "Macht" öffnen.
Die Ergebnisse lassen sich sehen, sowohl im politischen als auch im kirchlichen Bereich.
Sorry, das ist für mich absolut nachvollziehbar.
Wenn jemand andere Gründe aufweisen kann, lasse ich mich gerne belehren.

LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 30.01.2015 19:10 | nach oben springen

#4

RE: Verfolgung von Islamkrikern in Deutschland

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 31.01.2015 12:08
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,

du schreibst: "Wie im anderen Threat schon erwähnt, wird eine Synode ja dann einberufen, um etwas zu bewegen, zu ändern. "

Das hatte ich überlesen oder nicht wahrgenommen. Aber klar, dann was das das Ziel.

Die Moslemvertreter und Linke greifen von außen die Kirche an und von innen wühlte und wühlt der freimaurerische Geist. Ja, ich bete mit aller Hingabe, die mir möglich ist (bei der lauten Orgelmusik, sogar für mich hörbar) das Gebet zum Erzengel Michael:

gelöscht: Gebet siehe unten Post von Aquila.

Es ist ja auch dann im o. g. Zusammenhang zu sehen, dass eben eben dieses Gebet, welches vor dem II. VK von allen Katholiken nach der Hl. Messe gebetet wurde nach der Novo Ordo abgeschafft wurde.
____
"Am 13. Oktober 1884 hatte Papst Leo XIII. während der Zelebration der heiligen Messe eine Vision, von der er später oft mit Schrecken sprach, weil sie sich auf die Zukunft bezog, in welcher der Satan in der Kirche triumphieren würde. Aus der unmittelbaren Nähe des Tabernakels hatte er zwei Stimmen vernommen, in der er die Stimme Christi und die Stimme des Teufels erkannte." nach kath.net

Wir sollten, die wir zur Neuen Hl. Messe gehen müssen/dürfen/wollen, wirklich dies immer beten und die Abschaffung schlicht ignorieren. (Nach der Hl. Messe im trid. Ritus wird dies ja gebetet, wie es vor dem Konzil üblich war.)

LG,
Michaela
P. S. Wenn ich von der Verfolgung der Islamkritiker schreibe, sehe ich von deren anderen Fehlern/Irrlehren mal ab. Denn mir geht es in solchen Artikeln eben darum, den Islam zu entlarven. Das Feld der Kritik der Irrlehrer ist ein anderes, wenn auch das eine die Ursache des anderen ist.
Falls jemand hier möchte, dass ich nur Katholiken, die vom Islam angegriffen werden beschreibe, werde ich es tun, auch wenn es mir schwer fällt. Im Gefängnis machen die Konfessionsunterschiede m. E. nicht in erster Linie die Probleme, sondern die Verfolgung ist da das Thema.


Off. 3, 15 - 19 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. // Man kann nicht um des Friedens willen die Wahrheit aufgeben, denn dann wird der Unfriede zum Dauerzustand, weil alles in Unordnung gerät.

zuletzt bearbeitet 01.02.2015 18:53 | nach oben springen

#5

RE: Verfolgung von Islamkrikern in Deutschland

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 31.01.2015 15:45
von Aquila • 5.708 Beiträge

Liebe Michaela

Zu der von Dir angesprochenen Vision von Papst Leo XIII.:

Am 13. Oktober 1884 stand Papst Leo XIII.
während der Zelebration einer hl. Messe
für einige Minuten wie in Trance da,; dies mit einem bleichen Gesicht.

Nach dieser Vision ging er nach Beendigung der hl. Messe in sein
Arbeitszimmer und verfasste das Gebet zum hl. Michael:
-

Heiliger Erzengel Michael,
beschirme uns im Kampf,
schütze uns gegen die Bosheit
und die Nachstellungen des bösen Feindes.
Ihm möge Gott gebieten,
so flehen wir inständig.
Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen
wollest den Satan und alle andern bösen Geister,
welche zum Verderben der Seelen in der Welt umhergehen
mit Gottes Kraft in die Hölle hinabstoßen. Amen.


Erst später berichtete er,
dass er in der Vision aus Richtung des Tabernakels zwei Stimmen gehört hatte;
eine sanfte ( unser Herr und Gott Jesus Christus) und eine rauhe und harte (Satan}
die miteinander sprachen:


Satans prahlte mit seinem Stolz: "Ich kann Deine Kirche zerstören."

Die sanfte Stimme unseres Herrn:: "Du kannst? Dann gehe und tue es."

Satan: "Um das zu tun, brauche ich mehr Zeit und Macht."

Unser Herr: "Wieviel Zeit? Wieviel Macht?"

Satan: "75-100 Jahre, und mehr Macht über diejenigen, die sich meinem Dienst unterwerfen."

Unser Herr: "Du bekommst diese Zeit, und diese Macht."


Bekanntlich wurde nach dem Vatikanum II. das Gebet zum hl. Erzengel Michael
gestrichen !?

Nachfolgend noch der
Exorzismus gegen Satan und die abtrünnigen Engel
auf Anordnung von Papst Leo XIII.
aus dem Rituale Romanum von 1903.

-

"Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen."

Psalm 67
"Es erhebe sich Gott, auf dass seine Feinde zerstreut werden, und die ihn hassen, vor seinem Antlitz fliehen. Wie der Rauch zergeht, so mögen sie zergehen; wie Wachs vor dem Feuer zerfliesst, so mögen die Sünden vor Gottes Angesicht vergehen."

Psalm 34
"Richte, o Herr, die mir Unrecht tun; bezwinge, die wider mich kämpfen. Beschämt und zu Schanden werden mögen, die mir nach dem Leben trachten. Es mögen zurückweichen und zuschanden werden, die wider mich Böses sinnen. Sie mögen werden wie Staub vor dem Winde und der Engel des Herrn bedränge sie. Ihr Weg sei finster und schlüpfrig und der Engel des Herrn verfolge sie. Denn ohne Ursache haben sie mir heimlich ihre verderbenbringenden Fallstricke gelegt, haben mir Schmach angetan ohne Ursache. Es komme unversehens über jenen der Fallstrick; und das Netz, das er heimlich gelegt, fange ihn; in seine eigene Schlinge möge er stürzen. Meine Seele aber wird in dem Herrn frohlocken und sich über seine Hilfe freuen. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Hl. Geiste, wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen."

Gebet zum hl. Erzengel Michael
"O glorreichster Fürst der himmlischen Heerscharen, hl. Erzengel Michael,
beschütze uns in dem Kampfe und furchtbaren Streite,
welchen wir gegen die Oberherrschaften und Mächte,
wider die Beherrscher der Welt in dieser Finsternis,
gegen die bösen Geister zu bestehen haben.
Komme zu Hilfe den Menschen, welche Gott unsterblich erschuf,
nach seinem Bilde und Gleichnis gestaltete
und um teuren Preis aus der Tyrannei des Teufels erlöset hat.
Schlage heute mit dem Heere der hl. Engel die Schlachten des Herrn,
wie du ehedem gegen Luzifer, das Haupt der Stolzen,
und gegen die abtrünnigen Engel gekämpfet hast, welche ohnmächtig waren,
dir Widerstand zu leisten, und für die es keine Stätte mehr im Himmel gab.
Ja, dieses Ungeheuer, diese alte Schlange, welche Teufel und Satan genannt wird,
welcher die ganze Welt verführt, ward mit seinen Engeln in den Abgrund gestürzt.

Doch siehe, dieser alte Feind und Menschenmörder
hat sich übermütig wieder erhoben.
Er hat sich in einen Engel des Lichtes verwandelt und schweift
mit der ganzen Schar der bösen Geister umher,
um des ganzen Erdkreises sich zu bemächtigen

und den Namen Gottes und seines Gesalbten daraus zu vertilgen;
um zu rauben, zu morden, in das ewige Verderben zu stürzen die Seelen,
welche zur Krone der ewigen Herrlichkeit bestimmt sind
.
Dieser böswillige Drache ergießt wie ein ganz schmutziger Strom über die Menschen,
deren Verstand schon wüste und deren Herz verdorben ist,
das Gift seiner Bosheit, den Geist der Lüge, der Gottlosigkeit und Lästerung,
ja den Pesthauch der Unkeuschheit und aller Laster und Missetaten.
Feinde voll Arglist haben die Kirche, die Braut des unbefleckten Lammes, mit Bitterkeit überhäuft und mit Wermut betränkt;

ruchlos haben sie die Hände nach ihren heiligsten Besitztümern ausgestreckt.
Selbst an der geweihten Stätte,
wo der Sitz des hl. Petrus und der Lehrstuhl der Wahrheit als Leuchte der Welt errichtet ward,
haben sie den verabscheuungswürdigen Thron ihrer Gottlosigkeit aufgeschlagen
mit dem unseligen Plan,
den Hirten zu schlagen und die Herde zu zerstreuen.


Auf denn, o unbesiegtester Fürst,
eile dem Volke Gottes zu Hilfe gegen das Anstürmen der verworfenen Geister
und verleihe uns den Sieg.
Dieses Volk verehrt dich ja als Schützer und Patron;
in dir als in seinem Verteidiger
gegen die boshaften Mächte der Hölle rühmt sich die hl. Kirche;
dir hat Gott die Seelen anvertraut, um sie in die ewige Seligkeit zu führen.
Ach, bitte doch den Gott des Friedens,
auf dass er den Teufel besiegt unter unsere Füße lege,
und jener die Menschen nicht länger in seiner Sklaverei festhalten
und der Kirche nicht mehr schaden könne.
Bringe du vor das Angesicht des Allerhöchsten unsere Gebete,
auf dass die Erbarmungen des Herrn uns bald zuvorkommen;
bemächtige dich des Drachen,
der alten Schlange, welche der Teufel und Satan ist,
und stoße ihn gefesselt in den Abgrund zurück,
damit er nicht mehr die Völker verführe.
Amen.

Vertrauend auf deine Hilfe und deinen Schutzkraft der Autorität der hl. Mutter Kirche
– und in sicherem Vertrauen auf den Namen Jesu Christi,
unseres Gottes und Herren, schreiten wir zum Kampf,
um die Angriffe teuflischen Betrugs abzuwehren.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hamed Abdel-Samad - "Ich sage euch, ihr seid Feiglinge und Heuchler!"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Sel
0 30.11.2018 09:23goto
von Sel • Zugriffe: 94
Migration „im großen Stil“!
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
7 30.06.2018 22:01goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 765
Treiben die deutschen Amtskirchen die Islamisierung voran? .Ja, sie tun es.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.02.2016 14:14goto
von Blasius • Zugriffe: 347
Feindbild Islamkritik Islamophobie und Istanbul Prozess. Mit Sabatina James
Erstellt im Forum Vorträge von Kristina
2 30.11.2015 17:48goto
von Kristina • Zugriffe: 230
Feindbild Islamkritik Islamophobie und Istanbul Prozess. Mit Sabatina James
Erstellt im Forum Vorträge von Kristina
0 06.06.2015 14:20goto
von Kristina • Zugriffe: 174
Das Funktionärsproblem im deutschen Islam
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 06.10.2014 16:37goto
von Kristina • Zugriffe: 826
Magdi Allam zur Islamverharmlosung der Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
32 01.02.2015 22:24goto
von Aquila • Zugriffe: 2444
Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt: Alle islamisch (7) oder sozialistisch (3) Terrororganisationen 2013
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 27.09.2014 20:38goto
von Michaela • Zugriffe: 13082
Wer unterstellt dem Islam Friedlichkeit?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 04.05.2014 18:08goto
von Kristina • Zugriffe: 274

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22081 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen