Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: Auch hier etwas über den friedlichen Islam

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 20.09.2014 17:07
von Andi • 1.027 Beiträge

Tödlicher Albtraum in einer christlichen Kirche

Blutiges Ende einer Geiselnahme in Bagdad: Als die Polizei eingreifen will, zünden Terroristen ihre Sprengstoffgürtel.....

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...hen-Kirche.html

nach oben springen

#27

RE: Auch hier etwas über den friedlichen Islam

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 25.09.2014 13:04
von Aquila • 5.740 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen


Was wir insbesondere in diesem Themenbereich über die Irrlehre Islam
bereits belegt haben,
hat nun auch der
syrisch-orthodoxe Erzbischof von Mossul ausformuliert:


"Es ist eine grosse Lüge, dass der Islam eine Religion des Friedens ist"

-

Fakt ist:

Die Irrlehre Islam per se ist eine
durch und durch von Gewalt geleitete kriegerische Ideologie
mit unveränderter Ausrichtung auf die Weltherrschaft.
Ihr sind Gnade und Erlösung unbekannt.

Das soll nicht gewissen, dass
einzelne Moslems wiederum
durchaus guten Willens sein können und somit nach der
Ewigen Wahrheit Jesus Christus trachten.
Diesen ist denn auch gegeben durch eine
Begierde- oder gar Bluttaufe das ewige Seelenheil zu erlangen.

Frage nach der Kindschaft Gottes

Freilich niemals weil sie zur Irrlehre Islam gehörig sind
sondern
obgleich
sie - unbewusst und ungewollt - dieser Irrlehre gefolgt sind !
Dies gilt auch für alle anderen Irrlehren.

Diese Seelen guten Willens
- die denn aus der Wahrheit sind ! -
erfahren erfahren Rettung
alleine aus dem Schosse der Heiligen Mutter Kirche....
durch deren fürbittenden Sühn-Opfer
!


Außerhalb der Kirche kein Heil !

Die eine heilige katholische und apostolische Kirche (2)


Hier noch der vollständige Bericht über den syrisch-orthodoxen Erzbischof:

http://kath.net/news/47678


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 25.09.2014 13:09 | nach oben springen

#28

RE: Auch hier etwas über den friedlichen Islam

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 26.09.2014 20:38
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Glaubensgeschwister,

bitte erlaubt mir im Nachgang zu den Posts hinsichtlich öffentlicher Aktionen was zu schreiben.

In einem stark von Moslems bewohnten Stadtteil Hamburgs, nämlich Wilhelmsburg, war die einzige christliche Gruppe ein kleines kraftvolles Missionsteam von Leuten aus der Freien evangelischen Gemeinde (FEG), die Missionsaktionen gemacht haben.

So zum Beispiel Freiversammlungen, wo ein türkischer Arzt über Jesus sprach und die Leute haben Traktate in Türkisch und Johannesevangelien in Türkisch verteilt. Sie haben sich an alle Interessierten gewandt, ob Deutsch oder Türke oder Araber. Die Bibel und Traktate hatte man in verschiedenen Sprachen.

Dann haben die sogar einen Marktstand gemacht mit christlichen Büchern in unterschiedliche Sprachen.

Ja, die Großkirchen übten sich derweil im interreligiösen Dialog. Ein evangelischer Pastor der evangelischen Emmausgemeinde in Wilhelmsburg, hat sogar aufgerufen Geld zu spenden für den Moscheebau.

Von katholischer Seite war die Bemühung, den Moslems zu gefallen oder die Islamisierung zu fördern aber nicht minder. So hat das Krankenhaus, das katholisch ist, einen Gebetsraum für die Moslems eingerichtet.

Auf der Seite des Hamburger Erzbistums wurde der Dialog der Wilhelmsburger Katholiken, die Integration der Moslems als vorbildlich dargestellt.

Es ist für jeden Konvertiten, der mal dachte, dass die römisch-kath. Kirche eine Bastion gegen Islamisierung und für den Erhalt des christlichen Glaubens in Deutschland sei, eine traurige Ent-täuschung. (Korrektur später eingefügt: Also oberflächlich betrachtet. "Die Kirche" ist ja der Leib Christi und das Haupt Christus. Deshalb ist es so nicht genau von mir formuliert gewesen. Aber versteht bitte den Sinn dahinter. Die Kirche kann keine Fehler machen, nur die Menschen.)

Wenn es um Aktionen geht, sei es gegen Pierre Vogel oder auch Menschenrechtsaktionen, für die Freilassung von Christen in islamischen Ländern, war ich immer die einzige Katholiken unter vielen "Freikirchlern" und anderen politischen Leuten wie die Partei "Die Freiheit". Ein Trauerspiel

Michaela
P. S. Ich weiß, dass "Freikirchen" Irrlehrer sind, aber an einigen Dingen können wir eingeschlafenen Katholiken uns eine Scheibe abschneiden.
Die FSSPX ist eine Ausnahme. Die machen öffentlich viel!


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.

zuletzt bearbeitet 27.09.2014 20:41 | nach oben springen

#29

RE: Auch hier etwas über den friedlichen Islam

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 27.09.2014 07:04
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

O, wie sage ich es nur ? Du hast leider das Pech, wie ich es auch mal hatte, ausgerechnet in dem Bistum Zuhause zu sein, dass eher ev.- luth. als katholisch ist. Wo sich die Modernisten gegenseitig die Klinke in die Hand geben und über jeden noch tatsächlich katholischen Priester das Damoklesschwert hängt.
Doch noch ist nicht alles verloren ! Schau, als wir noch oben gewohnt haben, konnte ich auch sehr vertraulich mit einigen katholischen Priestern sprechen und in diesen Gesprächen kam immer eine Bitte, ja man könnte beinahe sagen ein Flehen zum Ausdruck,
die Gläubigen mögen doch mehr für ihre Priester beten und aufopfern. Und dies ist leider nicht nur im Erzbistum Hamburg so, sondern bundesweit ! Denn schau einmal am Priesterdonnerstag in die Kirchen . Wenn Du Glück hast, findest Du dort 10 ältere Gläubige, die für die Priester beten. Und wo ist der Rest der Gemeinde ? Wohl eher beim Einkaufen oder vor der Glotze. Denn beten für die Priester, dass ist doch nur was für die Alten! Doch noch nie, wie in unser Zeit benötigen gerade die Priester unser Gebet, wo an jeder Ecke, in allen Medien die Versuchung auf sie lauert, wo sie selbst von den Gläubigen zum Hanswurst degradiert worden sind, der ihnen nichts zu sagen hat, weil sie alles und nichts besser wissen. Ja, sie als Priester sogar verachtet werden, weil sie Priester sind.
So könnte man beinahe eine endlose Liste aufführen. Ist es da wirklich verwunderlich, dass sie ob Erzbischof oder einfacher Pfarrer so schwach sind und dem Zeitgeist hinterherrennen, wenn dies der einzige Punkt ist, wo ihre Gemeinden sie überhaupt noch wahrnehmen ? So könnte man, wenn man böse ist, sagen: Zur Zeit hat die katholische Kirche genau die Priester, die sie haben soll, weil sich die Gläubigen " einen Dreck" um ihre Priester per Gebet und Aufopfern kümmern und somit auch deutlich zeigen, wie lau ihr Glaube in Wahrheit ist. Dies mal so als Gedanke zu den Zusammenhängen.

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#30

RE: Auch hier etwas über den friedlichen Islam

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 27.09.2014 14:58
von Aquila • 5.740 Beiträge

Liebe Michaela


Die "Geburtsstunde" des "interreligiösen Dialoges" ist die
"Erklärung"
( und mehr war sie denn auch nicht als eine "Erklärung", also kein Dekret !)
"Nostra Aetate" .

Diese war und ist bis heute eine der umstrittendsten
überhaupt.
Interessant hierzu die Tatsache,
dass sie im Grunde genommen alleine als Erklärung zu den Juden gedacht war
und erst "im letzten Moment"
zu einer "Belobigung" anderer Religionen
mutiert ist.....
gleichsam als überhastet angefügter Anhang......
und so hören sich die teils undifferenzierten Erklärungen auch an !

Wie es dazu kam, ist eine eigene Thematik und kann hier nicht abgehandelt werden.

Zu der "Erklärung" zum Islam
-
Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslim, die den alleinigen Gott anbeten,
den lebendigen und in sich seienden, barmherzigen und allmächtigen,
den Schöpfer Himmels und der Erde (5), der zu den Menschen gesprochen hat.

-

Persönliche Anmerkung:
"Hochachtung" gilt einem jeden Menschen als der Seele nach Ebenbild Gottes.
Nicht aber den praktizierten falschen Religionen !
Somit selbstredend auch nicht der Irrlehre Islam !

Oder mit den Worten eines zum wahren Glauben konvertierten
ehemaligen Moslems:
-

[....]
Aber wir müssen uns befreien vom verbreiteten Irrtum,
der sich einbildet, dass man, um die Muslime zu lieben,
den Islam lieben müsse,
dass man, um sich in würdiger Form mit den Muslimen zu betragen,
dem Islam eine gleiche Würde beimessen müsse.

[....]


Doch genau Letzteres
- die Beimessung einer "gleichen Würde" für die Irrlehre Islam -
wird heute gleichsam "zelebriert"....

Somit ist es auch nicht erstaunlich, dass das Wesen des Priestertums
innerhalb der Kirche
- wie Du es schön dargelegt hast, liebe MariaMagdalena -
mehr und mehr verzerrt und "herunterdialogisiert" wird....
bis hin zur Gleichgültigkeit oder gar Ablehnung
gegenüber der ihm Gott gegebenen hohen Würde
des "zweiten Christus'"....
damit wird auch das Gebet für die Priester gleichsam "hinfällig"....

An dieser Stelle noch einmal in aller Kürze
einige Klarstellungen bez. der Irrlehre Islam:

Die islamische "Lehre" geht zurück
auf die Schein- "Offenbarung des Erzengels Gabriels",
der Mohammed den "Koran diktiert" haben soll (!?),
dessen Häresien Anhängern als "endgültige Religion" vorgegaukelt werden,
die alle anderen "früheren Religionen" ( damit ist auch der christliche Glaube gemeint ) "übertroffen" (?) habe.
Mohammed wird als "endgültiger Prophet" vorfabuliert
und der Koran sei denn aufs Engste an ihn gebunden.
Mohammed war sowohl sog.
"Religionsstifter" als auch
Staatsmann und Feldherr (!) und der Koran ist denn auch ein Produkt dieser engen
Verflechtung von Religion, Politik und kriegerische Auseinandersetzung.

Der Islam ist denn auch eine
politische Religion mit nach wie vor Anspruch auf die Weltherrschaft.
Er duldet denn auch neben sich im Grunde keine andere Religion !

Das "Gottesbild" des Islam zeigt einen völlig transzendenten ( der Welt abgewandten )
"Allah" , der in seiner Allmacht und Erhabenheit
willkürlich über das Schicksal der Menschen entscheide.....
und ihm alleine in der völligen Unterwürfigkeit begegnet werden kann.
Der Islam gaukelt vor, dass "Allah" so
niemals durch Sünden beleidigt werden könne und daher eine
Versöhnung mit ihm nicht von Nöten wäre (!?)...
Gnade und Erlösung sind im Islam unbekannt.
Mit "Ungläubigen" (d.h. mit allen Nicht-Muslimen !) ist "Allah" denn unbarmherzig.
Mehrere Surenstellen sind durchsetzt mit Gewaltanleitungen gegen sie.

Der Koran spricht von unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS von einem
banalen menschlichen "Diener"....
als ein
banales "Vorbild" als einen
Propheten unter vielen, wobei dann auch noch Mohammed "der grösste" unter ihnen sein soll.....
JESUS CHRISTUS wird die GOTTHEIT abgesprochen!
"Es gibt nur einen einzigen Gott. Fern von ihm, dass er einen
Sohn habe!" (Sure 4,172)
Daher wird auch selbstredend die ALLERHEILIGSTE DREIFALTIGKEIT geleugnet.
"Glaubt daher an Allah und seinen Gesandten (= Mohammed), sagt aber nichts von einer
Dreiheit (= Dreifaltigkeit)." (Sure 4,172)

Der Islam sieht in Maria zwar die "jungfräuliche Mutter"
allerdings des profanen "Propheten" Jesus....
der als "Geschöpf" von "Allah" geschaffen worden sei.....
unter der "Mithilfe" des als "schönen Jünglings" erchienen Erzengel Gabriels....(????!!!!),
der ihr "einen heiligen Sohn" geben sollte....
alle die
Leugnung der durch, mit und in Jesus Christus Menschwerdung Gottes

Der Koran gibt vor, der
"Himmel" wäre für die "gläubigen Muslime" alleine zu erreichen und ein
Ort der sinnlichen Genüsse !?
"Esst und trinkt
und freut euch über das, was ihr getan habt, und sitzt in Reihen auf Ruhekissen!", und wir
werden sie mit Jungfrauen (Huris) vermählen, die berücken mit großen schwarzen Augen.
(…) Dort geben wir ihnen, was sie nur wünschen: Obst und Fleisch im Überfluss. (Sure52,18-21; 23)
Allen "Ungläubigen" im Sinne der Irrlehre Islam drohe die Höllenstrafe.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 27.09.2014 14:59 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Biblische Prophezeiung des Islams und dessen Endes
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Stjepan
2 23.02.2019 14:47goto
von Stjepan • Zugriffe: 114
Iranische Christin: „Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern!“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 09.01.2017 23:26goto
von Aquila • Zugriffe: 1342
Eva Hermann: „Frau Merkel: Was geht hier im Land vor, über das Sie mit uns nicht sprechen wollen?“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 09.01.2017 23:13goto
von Kristina • Zugriffe: 330
Wie verfolgte Christen den Islam erleben
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
8 10.09.2019 08:52goto
von Kristina • Zugriffe: 1426
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 10212
Anmerkungen zum Islam
Erstellt im Forum Vorträge von Hemma
0 12.02.2015 18:13goto
von Hemma • Zugriffe: 335
Das Funktionärsproblem im deutschen Islam
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
0 06.10.2014 16:37goto
von Kristina • Zugriffe: 830
Die 10 aktivsten Terrorgruppen der Welt: Alle islamisch (7) oder sozialistisch (3) Terrororganisationen 2013
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
1 27.09.2014 20:38goto
von Michaela • Zugriffe: 13090
Wer unterstellt dem Islam Friedlichkeit?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 04.05.2014 18:08goto
von Kristina • Zugriffe: 274

Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online:
Koi

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 448 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22146 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen