Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#111

RE: Moslem-Anteil und Islamisierung

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 11.09.2016 16:17
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://journalistenwatch.com/cms/was-uns-blueht/

Was uns blüht

Von Klaus Peter Krause

Klar, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Er gehört da sogar überhaupt nicht hin – jedenfalls dann nicht, wenn er hier letztlich – ob geplant oder nicht – zur Islamisierung führt und damit nicht bloß der Religionsfreiheit den Garaus macht. Die Warnungen dafür sind nicht aus der Luft gegriffen, die Gefahr besteht und ist groß. Auch darum hat die AfD bei den Bürgern Erfolg; sie benennt die Gefahr ohne politisch-korrektes Gedöns und will ihr entgegentreten. Die Tatsache, dass schon so viele Muslime hier sind und weitere kommen, ist längst als Bedrohung wahrzunehmen. Viele Bürger in Deutschland und anderswo wissen Bescheid und nehmen die Bedrohung ernst. Es müssen aber mehr werden. Über das, was uns blüht, wenn wir uns nicht wehren, gibt es Bücher, gibt es aufklärende Artikel. Einer davon ist der von Doris Auerbach in der Schweiz.

„Der Masterplan zur Islamisierung aller Länder“

Den Hinweis auf den Auerbach-Artikel verdanke ich einem Leser meines Beitrags vom 29. Juli 2016 „Wo lebt diese Frau“ (hier). Es ist ein zusammenfassender Beitrag vom 31. Juli 2016 über die geplante Islamisierung mit dem Titel „Der Masterplan zur Islamisierung aller Länder“. Doris Auerbach beschreibt darin den „Kriegsplan“ der obersten Islam-Gelehrten der federführenden Saudis. Da dieser in den Koranschulen nur für angehende „westliche“ Imame vorliege, aber als Dokument selbst nie abgegeben worden sei, sei er bisher nicht bekannt geworden. Hier aus dem Auerbach-Beitrag einige Auszüge:

Die Islamisierung beginnt, wenn genügend Muslime Fuß gefasst haben

„Die ‚Eroberung der Welt durch den Islam’ ist in verschiedene Stufen aufgeteilt und beinhaltet einen minutiösen Plan. Wenn wir diesen lesen, wissen wir auch, warum darin versprochen wird, dass die Mehrheit der Weltbevölkerung ‚am Ende dieses Jahrhunderts – also bis 2091 – islamisiert sein wird’ und die verbleibenden Ungläubigen in den darauf folgenden Jahrzehnten konsequent ‚eingefangen werden und konvertieren müssen’. Der Islam wird als religiöse, rechtliche, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und militärische Einheit bezeichnet. Die Islamisierung im Westen und in anderen Gebieten beginnt, wenn in den anvisierten Ländern genügend Muslime Fuss gefasst haben, damit die Missionierung beginnen kann.“

Sind die Muslime nur erst wenige, halten sie als friedliebende Minorität still

Auerbach weiter: „Der Start ist unauffällig langsam. Solange die Muslimbevölkerung um oder unter 3 Prozent liegt, verhält sich diese als friedliebende Minorität still – also keinesfalls als Bedrohung für den Rest der Bevölkerung. Das ist derzeit in folgenden Ländern der Fall; angegeben ist der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung:

– USA: 2.0 Prozent
– Australien 2.5 Prozent
– Kanada 2.8 Prozent
– Norwegen 2.8 Prozent
– China 2.9 Prozent
– Italien 2.5 Prozent

In der zweiten Phase, zwischen einem Anteil von 3 bis 8 Prozent, beginnt die konsequente Missionierung. Zuerst konzentriert sich diese auf verunsicherte Jugendliche auf der Strasse und in den Gefängnissen und Haftanstalten: Diese erreichen in Dänemark 5.0 Prozent, in Deutschland 6.7 Prozent, in Grossbritannien 7.7 Prozent, in Spanien 8 Prozent und in Thailand 7.6 Prozent.“

Was geschieht, wenn Muslime über 8 und 15 Prozent der Bevölkerung ausmachen

Und weiter: „Bei einem Anteil von über 8 Prozent an der Gesamtbevölkerung wird es ernst: Die Einführung von nach islamischer Vorschrift geschlachtetem Halalfleisch wird imperativ verlangt, ebenso eigene Schlachthöfe mit eigenen Angestellten. Der auf die Supermarkt-Ketten ausgeübte Druck zum Verkauf von Halalfleisch wird ständig erhöht werden, [Boykottdrohungen, etc.]: Diese Phase wird derzeit in Frankreich [12.0 Prozent], in Schweden [8 Prozent], in der Schweiz [8.3 Prozent] und in den Niederlanden [8.5 Prozent] durchgespielt. Ab diesem Punkt wird der Würgegriff weiter angezogen: Sie werden darauf drängen, in ihren Ghettos, die, wie es heisst, in Frankreich von der Polizei nicht mehr betreten werden, die Scharia einzuführen, immer mit dem Endziel, diese weltweit als einziges Grundgesetz durchzusetzen. Ab einem Bevölkerungsanteil von 15 Prozent und mehr wird ein wichtiger weiterer Schritt darin bestehen, die ‚Gesetzlosigkeit’ als Waffe gegen die‚Unterdrückung’ der bestehenden Regierung einsetzen. In den Pariser Banlieues hat man diese‚Gesetzlosigkeit’ mit dem Verbrennen von Hunderten von Autos geübt und durchexerziert.“

Die Folgerung: Die Regierungen haben uns preisgegeben

Abschließend liest man in dem Auerbach-Beitrag: „Nimmt man die dargelegten Fakten, die, wohlgemerkt, nur einen winzigen Bruchteil der Vielzahl aufrüttelnd warnender Stimmen verkörpern, zusammen, und ergänzt diese durch einen weiteren Fakt, dass nämlich der aufgezeigte Tatbestand den an der Spitze stehenden Regierenden unmöglich verborgen bleiben kann, so geht man mit der Folgerung, dass wir uns weitgehend als preisgegeben zu betrachten haben, kaum fehl.“ Der vollständige Text ist hier zu lesen.

Was ist der Plan?

Eine andere Frau, Eva Hermann, hatte im August 2015 rhetorisch gefragt „Was ist der Plan?“ und ihren diesbezüglichen Beitrag mit den Worten begonnen: „Wer in diesen Tagen den immer stärker werdenden Einwanderungsstrom nach Deutschland, nach ganz Europa, mit wachsender Sorge betrachtet, der wird gewiss viele Fragen haben. Doch er wird nur wenige schlüssige Antworten von den offiziellen Meinungsmachern erhalten. Lediglich einer geringen Anzahl von Menschen dürfte dabei klar sein, dass sie inzwischen selbst als Betroffene in einem zum Kriegsgebiet erklärten Land leben, welches nun von unzähligen Asylsuchenden, Stück für Stück, eingenommen wird. … Wer steckt hinter dieser beispiellosen Aktion?“

„Wir sind zu einem Umsturzland geworden“

Eva Hermann schreibt: „Europa wird geflutet mit Afrikanern und Orientalen. … Es werden Fakten geschaffen, um das christliche Abendland nachhaltig zu destabilisieren, zu vernichten, ebenso, wie es vor kurzem schon anderen Kulturen widerfuhr: den Ukrainern, den Libyern, Ägyptern, Tunesiern, Irakern, Syrern, zahlreichen afrikanischen Kriegsstaaten, auch dem europäischen Jugoslawien, als die Todesschwadronen bei ihnen allen einfielen, getarnt in unterschiedliche Gewänder, aus obskuren Terrorbanden stammend, ob sie Al Kaida, UCK, IS oder Nato genannt wurden. … Wir sind zu einem Umsturzland geworden. Und es wäre günstig, wenn dies so schnell wie möglich flächendeckend erkannt werden würde, um der unheilvollen Entwicklung Widerstand entgegenzusetzen.“

Die vom Westen ausgelösten Migrantenströme

Eva Hermann konstatiert: „Diese stark gestiegenen Migrantenströme resultieren hauptsächlich aus den westlich gesteuerten, zumeist unter NATO, – Blauhelm, – UNAMA- oder welchem US-administrierten Schild auch immer durchgeführten Angriffskriegen im Irak, in Syrien, Libyen, Jugoslawien usw., die nicht selten unter falscher Flagge gestartet wurden. … Alle diese grausamen Bomben wurden von den Europäern mitgesteuert und finanziert, die die heute als Flüchtlingsländer bezeichneten Landstriche in Schlachtfelder und Friedhöfe verwandelten; sie zerstörten nahezu sämtliche Lebensstrukturen der fremden Völker, die heute in ihrer Heimat keine Perspektive mehr sehen.“

Werden die Schlepper- und Schleuserbanden aus den USA finanziert?

„Es sind“, schreibt Eva Hermann, „nicht nur Kriegsopfer, die hier ankommen, sondern in ihrem offiziellen Windschatten segeln zahllose starke, junge Männer herüber. Viele von ihnen kommen nicht in friedlicher, hilfesuchender Verfassung, sondern sie sind laut, streitsüchtig, verprügeln sich gegenseitig, spucken Einheimische an, und sie fordern ein besseres Leben. Wer hat sie aufgehetzt? Warum kennen sie Vokabeln wie Nazi oder Rassist, obwohl sie unsere Sprache nicht beherrschen? Wie es vor kurzem hieß, sollen es vor allem amerikanische Organisatoren sein, die die Schlepper- und Schleuserbanden finanzieren, welche die Asylanten von Afrika und Arabien nach Europa bringen.“ (hier). Der ganze Hermann-Beitrag hier.

Die europäische Kultur wird umgepflügt

Auf der Web-Seite des Gatestone-Institute findet sich ein Beitrag mit dem Titel „Europa: Die Substitution einer Bevölkerung“. Darin heißt es: „Europa hat den Willen verloren, seine Bevölkerung zu erhalten oder wachsen zu lassen. Die Situation ist so demographisch und seismisch wie während der großen Pest des 14. Jahrhunderts. …Europas selbstmörderische Geburtenrate, gekoppelt mit Migranten, die sich schneller vermehren, wird die europäische Kultur umpflügen. Die sinkende Geburtenrate der einheimischen Europäer fällt, in der Tat, zusammen mit der Institutionalisierung des Islam in Europa und der ‚Re-Islamisierung’ der Muslime.“ In einer Generation werde Europa nicht wiederzuerkennen sein. … Europa, während es altert, erneuert seine Generationen nicht mehr und heißt stattdessen eine massive Anzahl von Migranten aus dem Nahen Osten, Afrika und Asien willkommen, die die einheimischen Europäer ersetzen werden und die Kulturen mit radikal unterschiedlichen Werten über Sex, Wissenschaft, politischer Macht, Kultur, Wirtschaft und der Beziehung zwischen Gott und Mensch mitbringen. …Der demographische Suizid wird nicht nur erfahren; er scheint, gewollt. Die xenophile europäische Bourgeoisie, die heute die Politik und die Medien steuert, scheint mit einem snobistischen und masochistischen Rassismus durchdrungen. Sie haben sich gegen die Werte ihrer eigenen jüdisch-christlichen Kultur gewandt und das mit einem halluzinatorischen, romantisierenden Blick auf die Werte anderer Kulturen kombiniert.“ Der ganze Beitrag hier.

„Das Ziel ist die islamistische Herrschaft“

Abschließend der Hinweis auf einen Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 3. September über die Salafisten in Europa mit der Überschrift „Das Ziel ist die islamistische Herrschaft“ (hier). Sein Autor Michael Koller schreibt: „Die wahhabitischen Regime auf der Arabischen Halbinsel, in Saudiarabien und Katar, sowie die international vernetzte Muslimbruderschaft versuchen seit Jahrzehnten, mit ihren ultrakonservativen und politisierten Formen des Islam die Deutungshoheit innerhalb der islamischen Gemeinschaften zu erringen. Sie tun dies mit zunehmendem Erfolg. Die in weltweiten Netzwerken agierenden Anhänger dieser radikalen Formen des Islam sind der festen Überzeugung, ihre Religion stehe über allen anderen Glaubensbekenntnissen und auch über den demokratisch legitimierten Verfassungen, die sie für eine Gotteslästerung halten.“

Fünf Merkmale des Islamismus

Michael Koller beschreibt fünf Merkmale des Islamismus, dieser politisch-religiösen Ausprägung des Islam. Als das zentrale und erste Merkmal nennt „das Streben nach Akzentuierung der Geschlechtertrennung“. Im Kern gehe es dabei um die Kontrolle über den Körper der Frau. Sichtbares Zeichen dieses vorerst innerislamischen Feldzuges sei das Kopftuch. Es zu tragen, sei zwar keine religiöse Pflicht, doch sei es in den letzten vierzig Jahren zu einem Symbol des politischen Islam geworden. Weiter schreibt er: „Auch wenn die Beweggründe, ein Kopftuch zu tragen, nebst dem immer noch ausgeübten Zwang sehr unterschiedlich sein mögen, ist seine ostentative Zurschaustellung auch hierzulande vielfach durchaus beabsichtigt, was die politische Dimension des Kopftuchtragens illustriert. Die Botschaft ist einfach: Der Islam ist hier, und seine Macht wächst. Es geht um die Konstituierung und Sichtbarmachung einer identitären Gegenöffentlichkeit.“

Aufbau einer repressiven Kultur

Ein zweites Merkmal sieht Koller im „Aufbau einer repressiven Kultur unter den Menschen mit muslimischem Erbe“. Alles ‚Nicht-Islamische’ (haram) werde desavouiert und eine ‚islamische’ Lebensführung (halal) propagiert. Diese als Forderung verstandene, an alle Menschen muslimischen Glaubens gerichtete Vorstellung führe regelmäßig zur Drangsalierung von nichtverschleierten Mädchen (oder deren Eltern), die an Schulen und im öffentlichen Raum von selbsternannten Tugendwächtern wahlweise als Huren und Schlampen bezeichnet würden.

Erzeugen von Verunsicherung und Furcht

Ein drittes Merkmal sei das Bekämpfen der offenen und öffentlichen Diskussion über den Islam und das Erzeugen von Verunsicherung und Furcht – in den westlichen Staaten zuerst durch die Delegitimierung der Kritik. Diese Kritik werde als Ausdruck von Rassismus, Islamophobie und Fremdenhass hingestellt und durch Gerichtsverfahren und endlose Klagen bei den Behörden bekämpft.

Der Versuch, schrittweise islamisches Recht zur Geltung zu bringen


„Ein viertes Merkmal“, so Koller, „sind die von Islamisten verbreiteten und bis weit ins konservative islamische Milieu hinein wirksamen Verschwörungstheorien, die alle Muslime universell zu Opfern deklarieren, und zwar wahlweise der Kreuzfahrer, des Westens, der Juden, der Amerikaner, der Christen oder muslimischer Andersgläubiger.“ Und ein fünftes Merkmal ist für Koller „der Versuch von Islamisten, auch in Verbänden, in denen sie Einfluss haben, sowie im Hintergrund von ausländischen, vor allem saudischen, türkischen und katarischen Geldgebern, religiöse Pflichten und das islamische Recht in europäischen Ländern sukzessive zur Geltung zu bringen“. Michael Koller hat Politikwissenschaft und Geschichte mit Schwerpunkt Naher Osten an der Universität Zürich studiert.

Was wahrnehmbar ist und was nicht


Alles dies kann der politischen Führung und ihren Mitläufern nicht verborgen bleiben. Aber was tun sie dagegen. Wahrnehmbar nichts. Wahrnehmbar ist nur das Gegenteil. Wahrnehmbar sind die Multi-Kulti-und-Völkervielfalt-Akklamateure, die Deutschland abschaffen wollen. Folgerung: Wer das alles für Zufall und nicht für gesteuert hält, dem ist nicht zu helfen, der ist für die notwendige Abwehr unbrauchbar. In der Bundestagsdebatte am 6. September hat Kanzlerin Merkel versichert (FAZ vom 7. September, Seite 1), der Zuzug von Flüchtlingen werde Deutschland nicht grundlegend verändern. „Deutschland wird Deutschland bleiben, mit allem, was uns daran lieb und teuer ist.“ Ach, nee.Wenn sie das glaubt, ist sie nicht ganz bei Trost. Wenn sie es wider besseres Wissen geäußert hat, ist sie verlogen. In beiden Fällen ist sie für Deutschland eine Gefahr. Darüber, dass sich Deutschland auch selbst abschafft, schrieb Thilo Sarrazin ein Buch, das immerhin ein Bestseller geworden ist. Wenn das Buch so oft, wie es gekauft auch gelesen und verinnerlicht worden ist, hat Sarrazin zumindest bei diesen vielen schon eine ganze Menge an Unwissen beseitigt. Merkel hat das Buch als nicht hilfreich abgetan, als sie es noch gar nicht gelesen haben konnte. Do n’t confuse me with facts …

http://kpkrause.de/2016/09/09/was-uns-bluht/


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 11.09.2016 16:17 | nach oben springen

#112

RE: Moslem-Anteil und Islamisierung

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 12.09.2016 12:37
von Hemma • 569 Beiträge

Heute sind es 333 Jahre seit dem Ende der 2. Türkenbelagerung von Wien, am 12. September 1683.

http://www.krone.at/oesterreich/als-wien...ch-story-528989

Als Dank für die Befreiung wurde das Fest "Maria Namen" eingeführt.

https://www.erzdioezese-wien.at/site/hom...icle/52118.html


zuletzt bearbeitet 12.09.2016 20:18 | nach oben springen

#113

RE: Moslem-Anteil und Islamisierung

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 12.09.2016 22:40
von Andi • 1.019 Beiträge

Joel 4,9
Ruft den Völkern zu: Ruft den Heiligen Krieg aus! Bietet eure Kämpfer auf! Alle Krieger sollen anrücken und heraufziehen.


Philipper 1,21
Denn für mich ist Christus das Leben und Sterben Gewinn.


Johannes 15,13
Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.


Lukas 12,47
Der Knecht, der den Willen seines Herrn kennt, sich aber nicht darum kümmert und nicht danach handelt, der wird viele Schläge bekommen.


Lukas 22,36
Da sagte er: Jetzt aber soll der, der einen Geldbeutel hat, ihn mitnehmen und ebenso die Tasche. Wer aber kein Geld hat, soll seinen Mantel verkaufen und sich dafür ein Schwert kaufen.

Anmerkung: Alle Christen sollen sich bewaffnen


Gleichzeitig erklärt Kohelet 3:8: “Das Lieben hat seine Zeit und auch das Hassen, der Krieg und der Frieden.” In einer Welt voll Sünde, Haß und Übel ist Krieg nicht umzugehen.


Lukas 19,27
Doch meine Feinde, die nicht wollten, dass ich ihr König werde bringt sie her und macht sie vor meinen Augen nieder!

Anmerkung: Damit sind in unserer Zeit hauptsächlich die Moslems gemeint.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#114

RE: Moslem-Anteil und Islamisierung

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 23.09.2016 11:48
von Hemma • 569 Beiträge

Gebet des islamischen Predigers ibn Abdulaziz as-Sudais
am 4. Sept., übertragen v. ägypt. Fernsehen:

"Oh Allah, schenke Sieg, Ehre und Macht unseren Brüdern den Dschihadisten im Jemen, in Syrien, im Irak, auf der ganzen Welt. Lass sie triumphieren über die verräterischen Juden, die bösartigen Christen und die unzuverlässigen Heuchler."

https://www.unzensuriert.at/content/0021...paign=Infobrief


zuletzt bearbeitet 23.09.2016 12:02 | nach oben springen

#115

RE: Moslem-Anteil und Islamisierung

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 23.09.2016 21:31
von Aquila • 5.557 Beiträge

Liebe Hemma

Dieser "Prediger" der Finsternis spricht im Grunde genommen lediglich unverhohlen aus,
was das eigentliche Ziel der Irrlehre Islam ist und bleiben wird:
die Weltherrschaft....der sog. "Friede" im "Haus des Islam",
d.h....nur noch alles Moslems; als " Alternative bleibt der Tod oder die Knechtschaft des "Dhimmitums" .

Die immer wieder übereinstimmenden Mahnungen von geflohenen Christen belegen gerade die in dieser Irrlehre schlummernde Gefahr der "Kehrtwendung" im Sinne der Herrschaftsansprüche nach erlangter Mehrheit.
In ihrer Irrlehre verharrende Moslems richten sich nach nur einem Ziel;
der Ausbreitung der Herrschaft der Irrlehre Islam.

Dazu Kardinal Burke
in seinem erschienen Buch "Hope for the World” (Hoffnung für die Welt")
-
Es besteht kein Zweifel, daß der Islam die Welt beherrschen will.
Sobald die Muslime zur Mehrheit werden, egal in welchem Land, haben sie die religiöse Pflicht, dieses Land zu beherrschen.“


http://www.katholisches.info/2016/07/26/...erchten-sollte/


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie fördert Frau Merkel die Islamisierung Deutschlands?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
2 02.05.2016 21:14goto
von Kristina • Zugriffe: 363
Treiben die deutschen Amtskirchen die Islamisierung voran? .Ja, sie tun es.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.02.2016 14:14goto
von Blasius • Zugriffe: 323
Jeder Zweite fürchtet sich vor der Islamisierung Deutschland
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 19.09.2015 23:31goto
von Blasius • Zugriffe: 256
Islamisierung unserer Gesellschaft
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
7 15.12.2016 18:28goto
von Kristina • Zugriffe: 1614
Verbot christlicher Werte an unseren Schulen – Abendland kapituliert vor Islamisierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 11.07.2015 11:04goto
von Kristina • Zugriffe: 282
Mekka-Deutschland, die stille Islamisierung
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Hemma
2 16.06.2015 23:04goto
von Aquila • Zugriffe: 687
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 9363
Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
2 05.05.2015 11:35goto
von Aquila • Zugriffe: 354
Aus welchen Gründen geht die Islamisierung so einfach ?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von MariaMagdalena
5 27.10.2014 15:56goto
von Michaela • Zugriffe: 580

Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 190 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3247 Themen und 21594 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Guenther



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen