Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#381

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 02.02.2019 23:02
von Aquila • 7.014 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Lieber benedikt

Selbst ein Papst redet nicht immer unter Eingabe des Heiligen Geistes!
Dann nämlich, wenn er sich als Privatmann äussert und diese Meinung augenscheinlich nicht im Kontext der beständigen Lehre der Kirche steht.


Zum richtigen Verständnis gegenüber den Aussagen des Heiligen Vaters und somit zum richtigen Verhalten treugläubiger Katholiken in diesen stürmischen Zeiten sagt
Kardinal Burke:

-

"Aber auf teuflische Weise sind Verwirrung und Irrtum, die die menschliche Kultur auf den Weg des Todes und der Zerstörung geführt haben,
auch in die Kirche eingedrungen,
so daß sie sich dieser Kultur annähert, anscheinend ohne ihre eigene Identität und Mission zu kennen, ohne anscheinend die Klarheit und den Mut zu haben, der radikal säkularisierten Kultur das Evangelium des Lebens und der Göttlichen Liebe zu verkünden.
[....]
Ein klares Signal, dass die Kirche ihrer Mission nicht nachkommt,
ist das Fehlen von Angriffen der säkularen Medien, die es während des Pontifikats von Benedikt XVI. gegeben hat.
[....]
Die Katholiken haben die Aufgabe, zwischen den
Worten des Mannes der Papst ist
und den Worten des Papstes als Stellvertreter Christi zu unterscheiden.
Ohne diese Unterscheidung wird der Respekt für das Amt des Papstes leicht verloren gehen.
Eine andere Gefahr besteht darin, dass Menschen, die mit persönlichen Ansichten des Mannes, der das Papstamt bekleidet, nicht einverstanden sind, aus diesem Grund der Ansicht seien, nicht in der Gemeinschaft mit der Kirche zu sein.
[....]
Katholiken sollen nicht in eine „Idolatrie des Papsttums“ verfallen, in der jedes Wort des Papstes als lehramtliche Aussage zu gelten hat, selbst wenn sie dem Wort Christi widerspreche.
Äußerungen des Papstes sind stets im Kontext der beständigen Lehre und Praxis der Kirche zu verstehen.
[....]
Katholiken sollen nicht einmal daran denken, sich von der katholischen Kirche in der Hoffnung zu trennen, eine bessere Kirche schaffen zu können.
Ein Schisma ist die Frucht eines weltlichen Denkens, eines Denkens, das die Kirche in der Hand des Menschen und nicht in der Hand Christi sieht.
Die Kirche unserer Zeit steht vor der Aufgabe, sich von jeder Art weltlichen Denkens zu reinigen."

-

Siehe bitte auch:
Die Heiligkeit der Kirche



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#382

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 03.02.2019 07:12
von benedikt • 3.365 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Danke, lieber Aquila für Deine Ausführungen!

Zitat: Die Kirche unserer Zeit steht vor der Aufgabe, sich von jeder Art weltlichen Denkens zu reinigen."Zitatende.

Der Meinung bin ich auch, denn ansonsten laufen wir Gefahr, eines Tages nicht mehr den Inhalt unseres Lebens, das Wort Gottes, sowie das Geschenk der Heiligen Eucharistie zu besitzen -
Es gilt somit, daß himmlische Erbe gut zu verwalten und zu verteidigen.

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#383

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 04.02.2019 11:23
von Simeon • 459 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

die Ausführungen von Kardinal Burke sind
sehr vortrefflich - gerade in diesen Zeiten zeigt er uns sehr gut auf, wie wir uns zu verhalten haben - ist zur Zeit nicht einfach, eine klare Position zu entwickeln -

Gestern hat die Tagesschau berichtet, dass namhaften (deutsche?) Theologen
Marx dazu aufgerufen hätten, eine Wende in der Kirche hervorzurufen mit
schrecklichen Forderungen

https://www.faz.net/aktuell/politik/inla...e-16021484.html

In einem offenen Brief an Kardinal Marx fordern namhafte Theologen und Katholiken einen Umbruch in ihrer Kirche – und zwar in vielen Bereichen. Was verlangen sie von Rom?

Was is da nur los? Werden sich die deutschen Bischöfe irgendwann von Rom trennen (müssen?)


zuletzt bearbeitet 04.02.2019 11:24 | nach oben springen

#384

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 04.02.2019 13:03
von Katholik28 • 321 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Lieber Sel,

erst mal schnell ein paar Gedanken zu dem was die FAZ mal wieder mit Wonne losgelassen hat.
Das übliche, würde ich sagen.
Es geht mal wieder gegen die katholische Kirche und ihre "veraltete Einstellung".
Da wird groß aufgegriffen was all den "Kirche von unten"- Leuten passt
und man richtet an den Vorsitzenden der Bischofskonferenz diese "Aufforderung".
Sie wissen, dass wenn, dann wäre er auch wegen seiner offenen Einstellung zu "Reformen"
wie sie sie verstehen, der richtige Mann und sprungbereit würden da auch so manchen deutsche
Bischöfe auf diesen Zug aufspringen.
Und wenn man in dem Bericht der FAZ nur ein paar Namen der Unterzeichner liest,
wie z. B. Wucherpfennig oder Johannes von Eltz, die beide durch ihre Kontrastellung bekannt sind und darin ihre eigene einschlägige Vergangenheit haben, dann besagt das doch wieder die zielgerade Schussrichtung gegen alles was im Kathechismus steht.
Also wieder mal ein erneuter Vorstoss in Richtung Angleichung zum Protestantismus.
Soweit erst mal meine spontanen Gedanken dazu.

Katholik 28

nach oben springen

#385

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 04.02.2019 17:46
von Simeon • 459 Beiträge

Lieber Katholik,

du sagst es. Es ist wirklich an Dreistigkeit nicht mehr zu übertreffen, wie vehement versucht wird,
eine Angleichung zum Protestantismus herbeizuführen.

Und dann auch noch mit dem Titel " Katholiken fordern.."

In wessen Namen als Katholiken wird da eigentlich gesprochen? Wer wurde gefragt? Das ist doch Wahnsinn was da versucht wird von deutscher Seite!

Ich vermute, dass es bald eine Spaltung geben muss.

Deutsch-Marx-Katholiken sollen Sie sich bitte nennen oder Protestantische Katholiken oder ähnliches?
vs.
Normale, traditionsverbundene Katholiken

lieber Aquila, wäre sowas denkbar?

Gruß


zuletzt bearbeitet 04.02.2019 17:50 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26296 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Emilia, Emu



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen