Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#161

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 06.11.2016 23:39
von Andi • 1.027 Beiträge

Liebe Mitglieder/Mitleser,

man muß sich vorstellen das in unserem Pfarrbrief/Gemeindeblatt die 500 Jahre Reformation auch noch angeboten wird und auf einen Vortrag über "Luther und seine Zeit" auch noch hingewiesen wird.

Gleich darunter ein weiterer Hinweis auf einen Vortrag zum gleichen Thema vom Modernisten - Katholiken Heiner Geissler. Das Thema "Was Luther uns heute sagen würde".

Sowas steht heutzutage in den Pfarrbriefen.




Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#162

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 07.11.2016 00:00
von Aquila • 5.600 Beiträge

Lieber Andi

Was dieser "Giesskannen-Ökumenismus" mittlerweile anrichtet, ist kaum mehr zu fassen.

Dass im gleichen Atemzuge mit einem "Vortrag über Luther" der Name von Heiner Geissler fällt, ist durchaus beabsichtigt.
Was Geissler als ang. "Katholik" mit Luther gemeinsam hat....ist....
die Häresie !

Kurz nach der Wahl von Papst Franziskus
hat
Heiner Geissler
- der angebl. "röm. Katholik" -
die Gunst der Stunde genutzt, um für seine
- von "allen guten Geistern verlassene" -
Sicht einer "neuen Kirche" zu werben.

Wenn ein für die röm. kath. Identität gefährlicher,
häretischer Zeitgeist-Katholik
- ein "liberaler Katholik" also ein Nicht-Katholik, denn entweder liberal oder katholisch, beides ist unmöglich - von "Reformen" fantasiert, dann hört es sich so an:

-

"Der Vatikan braucht ein moderne Tempelreinigung.
Das gilt nicht nur für die Besetzung der Ämter,
er muss auch den Dogmentempel mit Jungfrauengeburt,
Unfehlbarkeit und Marias Himmelfahrt ausräumen.

Die Kirche muss sich wieder den Menschen zuwenden,
eine Volkskirche werden, von unten nach oben."


-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.11.2016 00:02 | nach oben springen

#163

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 07.11.2016 00:12
von Andi • 1.027 Beiträge

Lieber Aquila,

und er läßt keine Gelegenheit aus seine antikatholische Sichtweise Im TV und überall zu verbreiten. Von seiner Sorte gibts leider immer mehr. Für diese Leute gilt alle der Hinweis:

Wems nicht passt kann jederzeit die hl.Mutter Kirche verlassen. Er kann austreten oder zu den Protestanten gehen und dort hat er dann eigentlich alles was ihm/ihr gefällt.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#164

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 07.11.2016 00:25
von Aquila • 5.600 Beiträge

Lieber Andi

Genau dies wollen diese Sorte (Schein)-"Katholiken" nicht.
Vielmehr liegt es ihnen daran, ihr nurmehr wahrheitsfeindlich zu liberal-protestantisches Gedankengut als "für die Kirche dringliche Neuerung" zu verkaufen und die Kirche somit von innen zu unterminieren.
Dafür werden sie auch von den freigeistig gelenkten Medien hofiert und umjubelt.
Was diese falschen Propheten charakterisiert, hat Pater Alexander Metz vin der Petrus-Bruderschaft vortrefflich beschrieben:
-

[....]
"Die falschen Propheten erkennt man daran, dass sie den Leuten nach dem Mund reden.
Die falschen Propheten erkennt man daran, dass sie es uns möglichst leicht machen wollen.
Sie empfehlen uns nicht das Gute und Wahre sondern das Angenehme und Bequeme.
Darum haben sie auch so viele Anhänger.
Sie sind keine Aussenseiter.
Warum ?
Weil sie nicht das sagen, was Gott hören will sondern weil sie das sagen, was die Menschen hören wollen.
Und die Menschen wollen nun einmal nicht das Gute und Wahre hören sondern das Angenehme und Bequeme.
Vor allem im Bereich der Religion.
Und genau das tun diese falschen Propheten.
Wenn diese von Gott reden, dann reden sie ununterbrochen von seiner Liebe und von seiner Barmherzigkeit.
Sie schweigen aber über seine Heiligkeit und seine Gerechtigkeit.

Die falschen Propheten reden vom Himmel aber verschweigen die Hölle.
Sie reden von Gott, aber nicht von der Existenz seines Widersachers.
Sie reden von der Gnade und verschweigen, dass die Gnade in unserem Leben nur dann fruchtbar wird, wenn wir mit ihr mitarbeiten.
Sie reden vom ewigen Leben, sagen aber nicht, dass der Weg dorthin nur über Opfer und Selbstverleugnung führt.
Die falschen Propheten von heute sagen,
dass alle Religionen denselben Gott verehren
.
Sie sagen, dass es deshalb ganz egal sei, welcher Religion man angehöre.
Die falschen Propheten unserer Tage reden davon, dass jeder nach seinem eigenen Gewissen handeln soll.
Sie verschweigen dabei aber, dass sich das Gewissen an den Geboten Gottes ausrichten muss.
Sie sprechen nicht mehr von Sünde und Schuld.
Sie rufen nicht mehr auf zur Umkehr und Bekehrung, zu Verzicht zund Opfer und sie erklären daher auch - durchaus folgerichitig - das Busssakrament als überflüssig.
Sie vertuschen die Schwäche und die Bosheit der Menschen und verbreiten einen unbegründeten Optimismus.
Für sie ist es erst recht undenkbar,
dass Katastrophen auch Fingerzeige des allmächtigen Gottes sein können.
Für sie ist es undenkbar, dass Gott durch die Geschehnisse in der Natur und der Geschichte sich kundtut, um die Menschen aufzurütteln, zu warnen und zur Umkehr zu bringen.
All das, ist mit dem Gottesbild der falschen Propheten nicht zu vereinbaren.

Die falschen Propheten sind schliesslich auf ihren eigenen Vorteil bedacht.
Sie sind eigennützig.
Sie wollen Ansehen in dieser Welt und hohes Einkommen.
Sie wollen Posten und Stellen, Titel und Auszeichnungen.
Sie touren durch die Talkshows und lassen sich feiern und beklatschen.
Sie lassen sich von einer ausser Rand und Band geratenen Gesellschaft gut bezahlen und verkünden dementsprechend das, was ihre Geldgeber hören wollen.

Dabei leiden sie nicht unter ihrer Aufgabe.
Diese Aufgabe ist keine Bürde.
Im Gegenteil.
Das Prophetenamt schenkt ihnen die Bühne auf der sie sich feiern lassen, die Plattform, wo sie sich profilieren können.
Für sie ist es ein herrliches Gefühl von allen bejubelt zu werden."

[....]

-

Die Predigt von Pater Metz:
Wahre und falsche Propheten



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.11.2016 00:28 | nach oben springen

#165

RE: Die "neue Kirche"

in Diskussionsplattform Kirche 07.11.2016 17:13
von Andi • 1.027 Beiträge

So ist es Aquila..

sagt man Ihnen dann das sie doch austreten oder wechseln können wenn es Ihnen nicht passt dann kommt meistens keine Antwort oder es wird abgelenkt vom Thema. Das machen sie deshalb weil sie nicht zugeben wollen das sie nur noch in der kath.Kirche sind um sie zu bekämpfen und jene Gründe die bereits beschrieben sind.

Die Predigt von Pater Metz über die falschen Propheten ist sehr gut.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 06.11.2018 20:55goto
von Kristina • Zugriffe: 243
Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.
Erstellt im Forum Die Glaubenskongregation von Blasius
5 04.08.2018 09:11goto
von Blasius • Zugriffe: 647
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
5 15.02.2019 19:28goto
von Stjepan • Zugriffe: 608
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1899
Von der Luthermesse zum Neuen Messritus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
53 22.11.2018 23:05goto
von Aquila • Zugriffe: 4131
Marienerscheinungen von San Nicolás de los Arroyos von der katholischen Kirche offiziell anerkannt
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
1 11.02.2017 18:34goto
von Tomás • Zugriffe: 1117
Europas Neue Weltordnung | Der Weg zur Weltregierung
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
41 Gestern 20:39goto
von Kristina • Zugriffe: 5071
Die „neue Kirche“ der Barmherzigkeit und die „Revolution“ Franziskus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von MariaMagdalena
3 30.08.2018 11:50goto
von Blasius • Zugriffe: 986
Die neue "Menschenmachwerkskirche"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
20 18.12.2018 08:00goto
von benedikt • Zugriffe: 2184

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Amelie
Besucherzähler
Heute waren 188 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3270 Themen und 21734 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen