Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#96

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 14.04.2020 20:50
von Aurelius • 110 Beiträge



Guter Kommentar dazu von Ken Jebsen.

nach oben springen

#97

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 15.04.2020 08:01
von Kristina • 228 Beiträge

Ist uns bewußt, dass Systemkritiker und Systemgegner weggeschafft werden (können)?

Es sind jetzt zwei Fälle an die Öffentlichkeit gelangt, wie viele gibt es,
von denen wir nichts mitbekommen?

Für wen gelten nun Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte?
Hat das Toleranzgesetz das Grundgesetz ausgehebelt?

Leben die meisten Menschen in einer Scheinwelt, weil unwissend?
Einer Scheinwelt, eine von den Medien bewußt hergestellten Scheinwelt, damit niemand auf die Idee kommt, die Politik zu kritisieren?

Im Hintergrund wächst ein satanisches Monster heran. Die satanische Hochgradfreimaurerei und alle anderen Satanisten werden an der Zahl immer mehr.
Was ist die NWO!

Fragt sich niemand, warum Berlin sich vom Volk durch einen Graben und Zaun absichern will, das Volk auf Distanz haben will?
Hat sich noch niemand gefragt, warum es hunderte FEMA-Camps in den USA gibt und bestimmt bald auch in jedem anderen Land, so auch in Deutschland, wenn es sie hier noch nicht gibt? In China gibt es schon lange Umerziehungslager/Konzentrationslager.


https://ddbnews.wordpress.com/2017/06/16...andersdenkende/

nach oben springen

#98

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 15.04.2020 10:30
von Simeon • 399 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

ich möchte einmal zu diesen ganzen vielen Videos, Informationen, Impflichten, Implantaten etc. mal was schreiben.

liebe @Kristina ,

im heutigen Informationsfluss des tiefen welt-weiten Internets stößt man auf viele viele verschiedene
Theorien, Videos usw.. So auch auf Youtube etc.. Gerade diese Krisenzeiten sind ein idealer Nährboden auch für Falschinformationen, Desilussionen etc.. Vor allem eines fällt immer wieder auf: Die Verschwendung der kostbaren Zeit, im Umgang mit diesen Informationen.

Auch ich verfolge die aktuellen Geschehnisse und merke, dass bei mir / und vielen eine gewisse Neugierde immer da ist, Informationen zu erhalten, bzw. auf dem "aktuellsten Stand" zu bleiben....

Aber trotz allem, sollten wir
darauf achten, dass diese ganz Informationsflut uns nicht "einklemmt" , "verängstigt" "blockiert" "verunsichert" und dergleichen.

Denn der Teufel schläft ja bekanntlich nicht. Er treufelt sein Gift in gewisse Teil-Wahrheiten mit ein, so dass dann Informationen ebenfalls giftig sein können, und zb. in einem Angst und Verunsicherung fördern können.


Die Dinge, die wir in diesen Wochen und Monaten erleben, kommen nun, wie sie kommen. Mit Gebet und Buße können wir sicherlich eine Menge "abmildern" oder gar ver-hindern.
Gewisse andere Dinge vielleicht auch nicht.

In allem sollten wir uns als Gläubige Christen unserer Verantwortung bewusst sein, besonders in diesen Zeiten
mit dem HERRN mitzuwirken, IHM dabei zu helfen, die Mächte der Finsternis zu vertreiben und den Zorn Gottes abzumildern. Wir müssen - besonders jetzt , wo vieles entschieden wird - mitwirken!!! Besonders auch die Hl. Jungfrau und Gottes Maria um Hilfe und Gnade flehen, sie wird schließlich dieser Schlange den Kopf zerschmettern und ihr unbeflecktes Herz wird schlussendlich triumphieren!

Liebe Grüße


zuletzt bearbeitet 15.04.2020 10:44 | nach oben springen

#99

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 15.04.2020 11:17
von Kristina • 228 Beiträge

Lieber @Simeon,

ich schreibe im Prinzip nichts Neues.
Nur werden die Zeichen immer deutlicher und es bestätigen sich viele Verschwörungstheorien.

Zudem glaube ich schon, dass man das was man erkennt und wahrnimmt, bestätigt durch das
eine oder andere Video und weitere Mitmenschen, sich nicht mehr relativieren lässt.

Genauso schrieb ich vor einigen Tagen, dass man nichts dagegen tun kann.
Und weil es ein geistiger Kampf ist, sogar noch zu mehr Gebet und hl. Messen
aufgerufen. Eben zudem was du auch in bezug auf Gebete und Abmilderung geschrieben hast.

Von daher glaube ich, dass ich noch geerdet bin und den richtigen Weg nicht aus den
Augen verliere.

Vielleicht ist es für einige Leser erschreckend, aber es ist die Frage, ob man
darüber in gewissem Maß aufklären oder doch schweigen soll.
Was ist richtig?

Da wo das Gute ist, ist auch das Böse.

Beides sollte man erkennen und gerade da viele
denken, dass wir uns alle in der Welt ganz lieb haben und es für viele keine Hölle gibt,
ist es vielleicht sogar hilfreich, die andere Seite zu sehen bzw zu erkennen, dass es noch etwas anderes gibt, als das umfangreich Gute im Menschen.

Ich denke, dass gibt auch Sinn.

LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 15.04.2020 11:17 | nach oben springen

#100

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 15.04.2020 11:47
von Simeon • 399 Beiträge

Liebe @Kristina ,

ja, so sehe ich das auch!

Grüße

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3627 Themen und 23070 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen