Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#101

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 16.04.2020 07:42
von Kristina • 228 Beiträge

Da jedes Jahr im Herbst/Frühjahr eine Grippewelle mit Lungenentzündung über Deutschland hinwegfegt,

müssen ab sofort jedes Jahr für einige Monate

Kontaktverbote, Geschäftsschließungen und Kirchenschließungen, sowie Schulschließungen und das Tragen von Atemmasken, mit einem Wort "Shutdown"

mit einer einheitlichen Regelung aller Bundesländer im BGB als Gesetz verankert werden.

Vielleicht könnten die wirtschaftlichen Ausfälle mit einer jährlich zu zahlenden wiederkehrenden Gebühr oder mit einer Grippe- oder Shutdownsteuer für alle Bundesbürger,
einigermaßen aufgefangen werden.
Die bisher festgelegten Sanktionen könnten noch erhöht werden.


zuletzt bearbeitet 16.04.2020 11:00 | nach oben springen

#102

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 19.04.2020 14:19
von Andi • 1.056 Beiträge

Ditib-Moschee Wuppertal: Gebetsorgie von 200 Moslems bleibt trotz Kontaktverbots straffrei

https://www.anonymousnews.ru

In Wuppertal haben sich 200 Moslems an der Ditib-Zentralmoschee zum Gebet versammelt. Trotz Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverboten blieb die strafbare Aktion für die Teilnehmer ohne Folgen. Brisant: Die Stadt erlaubte die illegale Zusammenkunft sogar.

von Jonas Pfeiffer

Erst kürzlich demonstrierten Moslems in Berlin, was sie von den aktuellen Corona-Beschränkungen halten – gar nichts. Hunderte Gläubige folgten dem Ruf ihres Imams und kamen zum traditionellen Freitagsgebet zur Moschee in Neuköln. Da das Massengebet straffrei blieb und muslimischen Mitbürgern somit ein Freifahrtsschein ausgestellt wurde, ist es nicht verwunderlich, dass Mohammeds Jünger in Wuppertal nun nachgelegt haben.

Gebetsorgie vor Wuppertaler Moschee

Trotz des aktuell herrschenden Versammlungsverbots veranstalteten ca. 200 Gläubige eine regelrechte Gebetsorgie vor der Ditib-Zentralmoschee an der Gathe. Im islamisierten Nordrhein-Westfalen ist es nicht ungewöhnlich, dass der Ruf des Muezzins durch die Gassen hallt. Auch die Anwohner im Duisburger Stadtteil Marxloh können sich neuerdings am islamischen Gebetsruf erfreuen. Ungwöhnlich ist allerdings der Umgang von Stadtverwaltungen mit Corona-Regelungen, wenn es um muslimische Mitbürger geht.

So genehmigten etwa die Wuppertaler Behörden den Islam-Gläubigen ausdrücklich, den Gebetsruf trotz des Kontaktverbotes zu verfolgen. Integrationsdezernent Stefan Kühn ruderte später zurück und behauptete dreist, dass der Ruf des Muezzins kein Aufruf gewesen sei, zur Moschee zu kommen. Die Erlaubnis, in Zeiten des Coronavirus den Gebetsruf unter Gläubigen durchzuführen, sollte ein Zeichen der Solidarität gegenüber den muslimischen Bürgern sein.

Massenversamlung bleibt straffrei
Wie auch in Berlin hat keiner der Teilnehmer am Massengebet Konsequenzen zu befürchten. Der Corona-Bußgeldkatalog gilt nämlich offenbar nur für Deutsche und nicht für Menschen erster Klasse in der BRD. Deshab ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass der tägliche Gebetsruf der Wuppertaler Moschee trotz des geltenden Versammlungsverbots mit dem Segen der Stadt zunächst weiter unter Anwesenheit der Gläubigen erfolgen darf. Die Gleichheit vor dem Gesetz ist somit offiziell aufgehoben.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#103

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 19.04.2020 15:33
von Kristina • 228 Beiträge

Hallo @Andi,

das war ja klar!

Wir lassen alles geschehen!
Aus Gleichgültigkeit? Angst?

Gerechtigkeit gibt es nur im Himmel.

---------------------------


Experten rechnen mit einer zweiten Virus Welle ab Herbst.
Was meinst du, was dann erst los ist.

Hier mal wahllos aus dem Intnernet:

https://www.bz-berlin.de/berlin/charite-...welle-im-herbst

https://www.oldenburger-onlinezeitung.de...rbst-35417.html

LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 19.04.2020 16:58 | nach oben springen

#104

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 19.04.2020 16:34
von Kristina • 228 Beiträge

https://www.kla.tv/Dauerbrenner/15760&autoplay=true

Das Coronavirus: „Zufallsprodukt“ oder als Biowaffe gezielt eingesetzt?

Das Coronavirus: „Zufallsprodukt“ oder als Biowaffe gezielt eingesetzt? www.kla.tv/15760
24.02.2020


Seit Mitte Januar dominiert das Coronavirus die Schlagzeilen der Mainstreampresse! Scheinbar wie aus dem Nichts taucht plötzlich in der chinesischen Stadt Wuhan ein Virus auf und versetzt die Welt in Furcht und Schrecken! Fast stündlich werden die Zahlen der daran erkrankten und gestorbenen Menschen aktualisiert. Betroffene stehen unter Quarantäne und in China gibt es in einigen Städten bereits Ausgangsverbote. Das wirft schwerwiegende Fragen auf, die bisher kaum diskutiert wurden, wie z.B.:
Woher kommt das gefährliche Coronavirus?
In den Medien gibt es unterschiedliche Berichte, dass Schlangen, Fledermäuse oder auch Schuppentiere Verursacher oder Überträger des Virus seien.
Der Virologe Dr. Alan Cantwell belegt jedoch durch 107 Verweise auf entsprechende Experimente, die in der Datenbank wissenschaftlicher Publikationen „PubMed“ beschrieben sind, dass sowohl in medizinischen als auch militärischen Labors die genetische Manipulation von Coronaviren bereits seit 1987 stattfindet. Hier ein Zitat von Dr. Alan Cantwell: [2]
„Ich habe schnell herausgefunden, dass Wissenschaftler seit über einem Jahrzehnt tierische und menschliche Coronaviren gentechnisch verändert haben, um krankheitserzeugende mutierte und rekombinante Viren herzustellen. Kein Wunder, dass die Wissenschaftler der WHO das SARS/Coronavirus so schnell identifiziert haben. […]
Diese unbeaufsichtigte Forschung produziert gefährliche künstliche Viren, von denen viele ein Potenzial als Biowaffe haben.“

Eine Expertenanalyse des Virologen Dr. James Lyons-Weiler zeigt sogar, dass ein einzigartiges Fragment in der Gensequenz des Virus nur im Labor eingefügt worden sein kann. [3]
Die Feststellungen der beiden Virologen, dass das gefährliche Coronavirus aus einem Labor stammt und gentechnisch verändert wurde, wird durch die Tatsache untermauert, dass nachweislich mehrere Patente auf Coronaviren offiziell registriert sind. [4]
Diese Fakten führen unausweichlich zu einer weiteren gewichtigen Frage:
Könnte das Coronavirus auch gezielt am Ausbruchsort freigesetzt worden sein?
Ganz in der Nähe des Lebensmittel- und Fischmarkts in Wuhan, wo das Virus erstmals aufgetreten ist, befindet sich nämlich das Wuhan Institute of Virology. [5] Laut Tagesschau [6] das einzige chinesische Labor im gesamten chinesischen Reich, in dem mit Biostoffen und Viren der höchsten Risikostufe gearbeitet wird.
Aber es gibt in Wuhan noch ein weiteres mit Viren arbeitendes Labor, das ist die vom amerikanischen Milliardär George Soros finanzierte WuXi PharmaTech Inc. [7]
Könnte es anhand dieser räumlichen Nähe der Labore zum Ausbruchsort und aufgrund der Aussagen der beiden Virologen doch einen Zusammenhang geben? Das würde bedeuten, dass dies nicht – wie in den Medien gebetsmühlenartig behauptet – nur eine Verschwörungstheorie ist?
Interessanterweise erinnert das Geschehen in Wuhan sehr an zwei Bestseller: Der vor ca. 40 Jahren verfasste Science-Fiction Thriller „The Eyes of Darkness“ aus dem Jahr 1981 von Dean Koontz und die Prophezeiung „End of Days“ aus dem Jahr 2008 von Sylvia Browne. Diese beschreiben wichtige Eckpunkte des aktuellen Pandemieszenarios: Der Bestsellerautor Dean Koontz schreibt von einem Virus, welches aus einem chinesischen Biowaffenlabor in Wuhan stammt und eine Pandemie auslöst. „End of Days“ sagt eine Pandemie im Jahr 2020 voraus, in der die Menschen an Lungenversagen sterben!

Somit gibt es folgende unglaubliche Übereinstimmungen mit den beiden Büchern:
1. Den Auslöser → ein Virus
2. Wo ist dieser entstanden? → in einem Biowaffenlabor in China
3. In welcher Stadt? → in Wuhan
4. Wann? → im Jahr 2020
5. Mit welchen Folgen? → die Menschen sterben durch Lungenversagen
Im Thriller „The Eyes of darkness“ wird das Virus als „perfekte Waffe“ bezeichnet. Es tötet den Gegner ohne Kampf und ohne das Land zu verwüsten.
Historische Ereignisse von weitreichender Bedeutung wurden schon öfter exakt vorausgesagt, wie unsere Sendung „Globale Krisen“ [www.kla.tv/14798] zeigt.
Ein weiteres Indiz dafür, dass auch das Coronavirus eine gezielte militärische Biowaffe sein könnte, ist die Tatsache, dass durch das Coronavirus bestimmte Volksstämme, insbesondere Chinesen und Japaner, genetisch bedingt viel stärker gefährdet sind als andere Völker, wie z.B. Araber und Europäer. [8]
Dies spiegelt sich auch in der Zahl der Erkrankten und Toten wieder.
Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung, ob das Corona-Virus rein zufällig auftrat oder ob es als eine militärische Biowaffe gezielt eingesetzt wurde. Die Quellenangaben zeigen wir im Abspann.
Finden Sie die in dieser Sendung gezeigten Fakten interessant? Dann leiten Sie den Link zu dieser Sendung über die sozialen Netzwerke oder per Mail an möglichst viele Ihrer Freunde und Bekannten weiter.

von sr/kw

Quellen/Links:
[1] https://www.br.de/nachrichten/wissen/wis...rmaeusen,RpRulX

https://www.n-tv.de/wissen/Forscher-Coro...le21527683.html

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/...-china-100.html

[2] https://www.globalresearch.ca/chinas-new...e-facts/5701662

[3] https://www.coronaviral.org/research/did...s-code-80648242

https://www.pubfacts.com/author/jameslyonsweiler

[4] https://connectiv.events/coronavirus-ist...er-die-patente/

[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Wuhan_Institute_of_Virology

[6] https://www.tagesschau.de/faktenfinder/f...avirus-101.html

[7] https://www.national.ro/news/george-soro...ad-678149.html/

https://www.gazetadeinformatii.ro/invest...izat-in-wuhan/#

[8] Tabelle 2: https://www.researchgate.net/publication...A_novel_finding

https://www.cambridge.org/core/journals/...E45/core-reader

[Ergänzende Links]
https://www.globalresearch.ca/china-is-c...warfare/5705067

http://centerforhealthsecurity.org/event201

http://www.centerforhealthsecurity.org/n...n-Event201.html

http://www.centerforhealthsecurity.org/n...mendations.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Huanan_Sea...holesale_Market

https://www.who.int/dg/speeches/detail/w...8-february-2020

https://en.wikipedia.org/wiki/2019_Military_World_Games

https://thediplomat.com/2019/11/china-an...ry-world-games/

https://nzzas.nzz.ch/wissen/coronavirus-...16?reduced=true


Science-Fiction Thriller „The Eyes of Darkness“ von Dean Koontz (1981)
Prophezeiung „End of Days“ von Sylvia Browne (2008)

nach oben springen

#105

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 23.04.2020 07:55
von Kristina • 228 Beiträge

Über die Johns Hopkins Universität

Eine sehr informative Seite:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825

.."Neben Bloomberg ist die Stiftung des Microsoft-Gründers William Gates der größte Sponsor der JHU auf dem Gebiet der Gesundheit. Neben Projektspenden und anderen Kooperationen gründete die Bill&Melinda Gates Foundation (BMGF), die größte Unternehmensstiftung der Erde mit dem bisherigen 40 Milliarden-Budget, 1999 an der JHU ein eigenes Institut: Bill&Melinda Gates Institute for Population and Reproductive Health..."


zuletzt bearbeitet 23.04.2020 19:34 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3627 Themen und 23070 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen