Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#16

RE: Gibt es ein Fegefeuer? Wohin begibt sich die Seele nach dem Tod?

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2019 15:58
von Sel • 350 Beiträge

Liebe Kristina,

Maria Simma ist von der Kirche meines Wissens nicht anerkannt und wird im "Medjugorje Dschungel" verbreitet.

nach oben springen

#17

RE: Gibt es ein Fegefeuer? Wohin begibt sich die Seele nach dem Tod?

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2019 16:23
von Kristina • 79 Beiträge

Lieber Sel,

die Visionen von Maria Simma sind von der Kirche nicht anerkannt, dass stimmt.

Sie wird aber mit ihrer Verteidigung der Mundkommunion und ihren Erfahrungen mit den Armen Seelen
hier und überall zitiert.
Außerdem trägt sie mit diesem Thema sehr zum Glauben bei, weil vom Fegefeuer in der Regel nie die Rede ist.

Das Thema über Maria Simma steht hier unter "Glaubenswahrheiten", Das Fegefeuer
Maria Simma - Begegnungen mit Armen Seelen

Das müsste dann unverzüglich geändert werden!
--------------------------

Trotzdem waltet hier auf der Welt noch die Barmherzigkeit Gottes,

damit möglichst viele Seelen gerettet werden.
Das würde ich mir auch wünschen.

Lieber @Bernhard,
"Werden die Seelen der Verstorbenen dort "katholisch gemacht" (Ironie off)?"

Ich würde sagen: NEIN. Sie sind es bereits mehr oder weniger.

Denn wenn sie im Fegefeuer sind, müssen sie an Jesus Christus doch schon irgendwie geglaubt oder ihn verehrt haben.

Spätestens während des Sterbeprozesses, wenn viele ihre Fehler einsehen und bereuen und im
Idealfall jemand betend dabei ist bzw. ein Priester die Krankensalbung/letzte Ölung spendet und damit die Lossprechung von den Sünden über dem Sterbenden spricht,
müsste die Seele doch gerettet sein.
Auch wenn sie nicht zur Anschauung Gottes gelangen (würden), sind sie dennoch glücklich.

"Obwohl nur getaufte und gläubige Christen zur Anschauung Gottes gelangen können, besteht doch auch für andere, die nach bestem Wissen und Gewissen ihren Glauben gelebt haben, die Möglichkeit, in den Himmel zu kommen. Aber eben nicht zur Anschauung Gottes. Sie werden dort auch glücklich sein, aber nicht in dem Maße, wie es die wahren Heiligen sind."

Im großen und ganzen würde ich mit dir überein stimmen.

Aber ich glaube nicht, dass Menschen, die nach bestem Wissen und Gewissen ihren Glauben an andere Götter, an Steinbilder, Tiere oder sonst was bis in den Tod gut gelebt haben einfach so in den Himmel kommen. Das kann nicht sein.
Dann bräuchte die Kirche den Auftrag Jesu der Missionierung, damit alle gerettet werden, nicht zu befolgen. (Matthäus 28,19-20
19 Darum geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
20 und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt. )

Aus diesen Versen ist klar zu erkennen, dass Gott es nicht duldet, wenn Menschen andere Götter anbeten.
Es gibt sicher noch eine Menge anderer Verse.

5. Mose 4,3-4
3 Ihr habt mit eigenen Augen gesehen, was der HERR wegen des Baal-Pegor getan hat: Jeden, der dem Baal-Pegor nachfolgte, hat der HERR, dein Gott, in deiner Mitte vernichtet.
4 Ihr aber habt euch am HERRN, eurem Gott, festgehalten und darum seid ihr alle heute noch am Leben.

Richter 6,25
Zerstörung des Baal-Altares und der Aschera
25 In jener Nacht sagte der HERR zu ihm: Nimm den Stier von den Rindern, die deinem Vater gehören, und zwar den siebenjährigen Prachtstier, reiß den Altar des Baal nieder, der deinem Vater gehört, und die Aschera daneben hau um!
26 Bau einen Altar für den HERRN, deinen Gott, auf der Höhe der Burg hier, in der vorgesehenen Ordnung, nimm den Prachtstier und bring ihn mit den Holzstücken der Aschera, die du umhaust, als Brandopfer dar!
Richter 6,31
31 Joasch erwiderte allen, die um ihn herumstanden: Wollt ihr etwa für Baal streiten? Wollt ihr ihn retten? Wer für ihn streitet, soll noch vor dem Morgen sterben.

LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 22.07.2019 17:16 | nach oben springen

#18

RE: Gibt es ein Fegefeuer? Wohin begibt sich die Seele nach dem Tod?

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2019 17:47
von Blasius • 2.421 Beiträge

Liebe Kristina,

eine kleine Ergänzug aus:

Mundkomm. nur noch eine Ausdrucksw. d. pers. Frömmigkeit? (6)

*Die Fegfeuerschau*
Die Liebe und Gerechtigkeit Gottes im Fegfeuer wurde Maria Simma in wunderbarer Harmonie offenbar. Jede Seele wird nach der Art ihrer Verfehlungen und nach dem Affekt, mit dem sie die Sünde beging, bestraft.

Der Teufel kann Arme Seelen quälen, besonders jene, durch deren Mitschuld
andere in die Hölle gekommen sind.

Sie sah auch viele Ordensmänner und Ordensschwestern im Fegfeuer wegen Lauheit und Lieblosigkeit. Bereits Kinder von sechs Jahren können längere Zeit im Fegfeuer leiden müssen.

Wer im Leben meine, das Fegfeuer sei harmlos und daraufhin sündige, müsse es bitter büßen.

Die Heftigkeit des Leidens ist sehr verschieden. Manche haben zu leiden, wie man es in einem mühevollen Leben auf Erden mitmachen muss und müssen auf die Anschauung Gottes warten. Ein Tag schweren Fegfeuers ist mehr als zehn Jahre leichten Fegfeuers. Der Dauer nach ist es sehr verschieden. Der Kölner Priester war vom Jahre 555 bis Christi Himmelfahrt 1954 im Fegfeuer und wäre er nicht durch Sühneleiden von Maria Simma erlöst worden, hätte er noch lange furchtbar weiterleiden müssen. Es gibt auch Seelen, die bis zum Jüngsten Tag schwer leiden müssen. Andere haben nur eine halbe Stunde zu leiden oder noch weniger, sie fliegen gleichsam durch das Fegfeuer.

Die Armen Seelen leiden mit wunderbarer Geduld und preisen die Barmherzigkeit Gottes, dank derer sie der Hölle entronnen sind. Sie wissen, dass sie das Leiden verdient haben, und sie bereuen ihre Fehler. Sie flehen zu Maria, der Mutter der Barmherzigkeit. Maria Simma sah auch viele Seelen, die auf die Hilfe der Mutter Gottes warteten.

Einige Auszüge aus "Ermahnungen der Armen Seelen" Maria Simma


Gebet:

Bewahre uns, lieber Vater, vor den schrecklichen Versuchungen dieser Tage

Hilf mir, lieber Vater, Dein Kind zu sein

Amen.


Maria Simma - Begegnungen mit Armen Seelen

.


zuletzt bearbeitet 22.07.2019 17:48 | nach oben springen

#19

RE: Gibt es ein Fegefeuer? Wohin begibt sich die Seele nach dem Tod?

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2019 17:52
von Bernhard • 77 Beiträge

Liebe Kristina,

nach dem, was Aquila sagt, ist der Glaube an Jesus Christus unabdingbar, um zu dessen Anschauung zu gelangen (das sehe ich auch so). Auch Nicht-Katholiken, wie die Protestanten und Orthodoxen, glauben an Jesus Christus, nur fehlen den Protestanten wichtige Sakramente, wie die hl. Eucharistie und die der Hl. Messe vorausgehende Beichte (von anderen Religionen und dem Heidentum jetzt einmal ganz abgesehen). Wenn ich als gläubiger Protestant in meinem Leben meine Sünden niemals im Sinne des Bußsakramentes gebeichtet habe, wohin gelange ich dann? Wenn ich bereue, bestimmt nicht in die Hölle, also ins Fegefeuer (an das die Protestanten ja nicht glauben) und dann nach Verbüßung der Strafe (hoffentlich) in den Himmel. Wie Aquila dazu steht, werden wir sicher noch erfahren.


In hoc signo vinces.
nach oben springen

#20

RE: Gibt es ein Fegefeuer? Wohin begibt sich die Seele nach dem Tod?

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.07.2019 18:02
von Meister Eckhart • 74 Beiträge

@Bernhard

Ich denke mal, daß wir in dieser Frage alle einer Meinung sind. Trotzdem muss beiden Konvesionen, sowohl Protestantisch als auch der Orthodoxen, immer und immer wieder die alleinige Wahrheit der römisch katholischen Kirche vor Augen geführt werden. Wir müssen sie natürlich warnen wenn sie sich in unnötige Gefahr begeben. Als ehemaliger Protestant mache ich in meinem evangelischen Freundeskreis ja auch nichts anderes. Ich liebe meine Geschwister im Glauben über alles, aber ich zeige ihnen die tötliche Gefahr ihres gottlosen Menschenwerkes bei jeder Gelegenheit auf. Und es zeigt langsam Wirkung. Erst kürzlich sagte mir eine langjährige protestantische Freundin zu, welche schon ihr ganzes Leben in ev. Freikirchen verbracht hat und somit den Antikatholizismus quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat, daß sie mich demnächst zum Sonntagsgottesdienst in meiner Gemeinde begleiten wird und sich das ganze mal näher anschauen wird. Hoffentlich wird das die Glut in ihr zum brennen bringen und weitere aus der alten Gemeinde zum umdenken bewegen.

Lg und Gottes Segen.


zuletzt bearbeitet 22.07.2019 18:05 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3288 Themen und 21818 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen