Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
26
Juni
2013

USA im Sumpf der Homo-Lobby

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Heute "feierte"
- wie schon im von M. Hollande der Schande zugeführten Frankreich

blog-e2297-Deutliche-bischoefliche-Worte.html
-

die Hölle einen weiteren
"humanen" Erfolg....
Kohorten der Hölle in Personen von
5 "Bundesrichtern"
haben in den USA die sog Homo"ehe" ( die niemals eine sein wird !)
für "verfassungskonform" erklärt.

4 waren dagegen.

Den Ausschlag gab der Verrat
eines angebl. "röm. kath." "Richters" mit seiner feigen
Anbiederung an die demokratischen Wahrheitsfeinde.

Ein rabenschwarzer Tag für die unter Obama in den
Kult des Todes getriebene Nation.
Der Irrsinn des verdorbendsten Menschengeschlechtes aller Zeiten
nimmt ihren teuflischen Lauf.


US Bischöfe:
"Tragischer Tag für die Nation"

Der sel. Kardinal Newman
über das Ende von wahrheitsfeindlichen sog. "Mehrheiten":
Sie werden
im Angesichte der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
zu aufsteigendem Rauch im Winde....zu Schall und Rauch:


-
"Aber wird Gott den Verführungen der Sophistik dieser Welt, vor welchen Er uns selber gewarnt hat, gestatten dass wir uns mit ihnen am Jüngsten Tage vor Seinem Antlitz entschuldigen ?
Wird es uns vor Seinem Richterstuhl von der Missachtung Seines Wortes freizsprechen vermögen, dass wir der Welt vertraut haben ?,
von der Verhöhnung des Glaubens, weil wir nach dem Augenschein gelebt haben ?
Wird es ein Ersatz sein für die Vernachlässigung Gottes, des Vateres unseres Herrn Jesus Christus, dass wir Pantheisten gewesen sind ?...
Die Welt verspricht, dass, wenn wir ihr trauen, wir nicht falsch gehen können. Warum ?
Weil sei die Ueberlegenheit der Zahl hat;
es gibt in ihr so viele Menschen; sie müssen recht haben.
Das ist's was sie so kühn zu machen scheint:
"Gott kann so viele nicht strafen"
Es ist so, wir wissen es, bei menschlichen Gesetzen....sie meinen, dass diese Welt für Gott ein zu grosses Uebel sei, um zu strafen, oder besser, dass sie deshalb so böse sei, weil in ihr zu viel Böses ist.

Umsonst versichert ihnen die Schrift, dass sie böse ist, wiewohl Gott es zulässt.
Umsonst proklamiert und protestiert der gesamte Psalter, von Anfang bis Ende, dass die Welt gegen die Wahrheit steht, und dass die Heiligen leiden müssen.
Umsonst sagen uns die Apostel,
dass die Welt im argen liegt, umsonst erklärte Christus selber:
"Breit ist der Weg, der ins Verderderben führt, und viele sind, die ihn gehen....( Mt. 7;13)


Welches Elend an jenem Tage, da die toten Gebeine auferstehen werden aus ihren Gräbern und die Millionen, die einst gelebt haben, vor ihren allmächtigen Richter gerufen werden, dessen Atem ein feuriger Strom ist, und dessen Stimme gleichdem Rauschen vieler Wasser ist...
der überall zu gleicher Zeit ist und der so voll und ganz unser Gott und Richter ist,
wie wenn da keine andere Kreatur in der ganzen Welt wäre, als jeder einzelne von uns !

Warum wollen wir nicht hier lernen,
dass die Zahl keine Kraft hat ?

-

Gottes Zorn "abgeschafft" ?


Hier der Bericht bei "katholisches.info", der auch den
völligen sittlich und moralischen Zerfall der protestantischen Häresiegemeinschaften aufzeigt:

http://www.katholisches.info/2013/06/26/...fur-die-nation/



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

2 Kommentare Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 26.06.2013 23:46
16
Juni
2013

Petition in Kroatien fordert Verfassungsschutz für die Ehe zwischen Mann und Frau

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Eine weitere Nation wehrt sich gegen die schleichende Entchristlichung.

In Kroatien verlangen 750'000 (!) Unterzeichnende einer
Petition die
Verankerung der Ehe als Lebensgemeinschaft zwischen Mann und Frau.

So steht es bereits in den Verfassungen von Polen und Ungarn.

blog-e2475-Ungarn-s-christliche-Verfassung.html

Bereits in Slowenien wurde 2012
ein Versuch glaubens- und kirchenfeindlicher Kreise der
Privilegierung Homosexueller
durch eine Volksabstimmung verhindert.

Die EU Homo-Lobby erfährt mehr und mehr den längst überfälligen Gegenwind !

Und auch Papst Franziskus
verurteilt ohne Wenn und Aber die "Gesetzgebung" des Kultes des Todes....


Papst Franziskus fordert Rücknahme des sog Homo"ehe"-"Gesetzes"


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

Jetzt kommentieren Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 16.06.2013 15:43
27
Mai
2013

Ungarn's christliche Verfassung

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Wie im gestrigen Blog-Eintrag und auch in einigen Einträgen vorher aufgezeigt:

Das in Frankreich verbissen hofierte Schand"gesetz" der sog. Homo"ehe"
ist Hohn und Spott
für eine der Wiegen der Christenheit....
Franken- Reich !
(der erste getaufte König eines Germanenstammes war der Frankenkönig Chlodwig !)
mit ihren zahlreichen Heiligen.

Dass es aber auch anders geht, zeigt vorbildlich
UNGARN unter Präsident Orban mit einer seit zwei Jahren geltenden
neuen Verfassung

Aus der
PRÄAMBEL:

"Gott segne die Ungarn.  ( so beginnt auch die ungarische Nationalhymne !)
Wir sind stolz, dass unser König, der Heilige Stephan, vor 1000 Jahren den ungarischen Staat auf festem Fundament geschaffen
und unser Land zum Teil des christlichen Europas gemacht hat !
Wir sind stolz auf unsere Vorfahren die für die Aufrechterhaltung, Freiheit und Unabhängigkeit unseres Landes kämpften.
Wir sind stolz auf die herausragenden geistigen Leistungen der ungarischen Menschen.
Wir sind stolz darauf, dass unser Volk Europa jahrhundertelang in Kämpfen verteidigte, und seine gemeinsamen Werte durch seine Begabung und Fleiß mehrte
[....]
Wir anerkennen die die Nation erhaltende Kraft des Christentums
Wir achten die verschiedenen religiösen Traditionen unseres Landes.
Wir schwören, dass wir die geistige und seelische Einheit unserer in den Stürmen des vergangenen Jahrhunderts in Teile zerrissenen Nation bewahren werden.
[....]
Wir achten die Freiheit und Kultur der anderen Völker und streben eine Zusammenarbeit mit allen Nationen der Welt an.
[....]
Wir bekennen uns dazu, dass die wichtigsten Rahmenbedingungen unseres Zusammenlebens die
Familie und die Nation sind,
die Grundwerte unserer Zusammengehörigkeit sind Treue, Glaube und Liebe"
[....]
Wir anerkennen nicht die Aussetzung unserer historischen Verfassung während fremden Belagerungen. 
Wir verneinen die Verjährung der unmenschlichen Verbrechen die während der Herrschaft von nationalsozialistischen und kommunistischen Diktaturen gegen die ungarische Nation und ihren Mitglieder begangen worden.
Wir anerkennen nicht die Rechtskontinuität der kommunistischen Verfassung aus dem Jahre 1949, die die Grundlage einer tyrannischen Herrschaft war, deswegen erklären wir deren Ungültigkeit."
----


Oh ja....da machen sie sich aber nun "Sorgen"...
die EU und UNO "Gutmenschen" !?

Schauen wir etwas detaillierter den 
Artikel K über 
den SHCHUTZ DER EHE zwischen MANN und FRAU sowie den
SCHUTZ DER FAMILIE

an:

-

"Ungarn schützt die
Institution der Ehe als eine Lebensgemeinschaft zwischen einem Mann und einer Frau, die durch freiwillige Entscheidung zustande gekommen ist, sowie die Familie als Grundlage des Fortbestehens der Nation.
Ungarn fördert die Entscheidung zum Kind"

--:-


und Auszüge aus den 
Artikeln II und III betreffend dem 
SCHUTZ DES UNGEBORENEN KINDES!


Artikel II: 

-
"Dem Leben des Fötus gebührt ab seiner Empfängnis Schutz".

----

Weiter das im Artikel III aufgeführte Verbot:

-
"einer auf menschliche Rassenveredelung abzielenden Praxis,
der Verwendung des menschlichen Körpers oder von Körperteilen zur Erzielung von Gewinn, sowie das Klonen von Menschen" 
----

--

Wenn nun von angebl. "Sorgen" der "Gutmenschen" in EU und UNO zu hören ist , so wissen wir auch warum....
der freimaurerische Seelenverderberei durch den Versuch einer Entchristlichung Europas 
ist durch UNGARN
eine unmissverständliche Absage erteilt worden !

So werden in Ungarn ungeborene beseelte Kinder verfassungsmässig geschützt
und
Unverheiratete, kinderlose oder gleichgeschlechtliche Paare (!) werden nicht in die Definition von Familie eingeschlossen

Die so "geohrfeigte" EU Abtreibungs- und Homo-Lobby hat bereits mit dem Mobbing von Ungarn begonnen.

Doch der 
ungarische Parlamentspräsident Kövér gibt die richtige Antwort auf die Frage nach einem "möglichen Kompromiss" mit den Kritikern der Regierungskoalition:

-

"Es ist unwahrscheinlich, dass wir einen Kompromiss mit Vertretern eines Weltbildes schließen, die sogar eine gleichgeschlechtliche Ehe für vorstellbar halten." 
"

----

Ungarn wurde durch den hl. Stefan der 
allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria geweiht....
diese Nation steht unter ihrem SCHUTZ !


Gott segne die Ungarn ! 



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

Jetzt kommentieren Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 27.05.2013 20:07
26
Mai
2013

Massendemo in Paris gegen sog. Homo"ehe"

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Heute sind in Paris wieder 1 Million Menschen gegen die
vom glaubens- und kirchenfeindlichen Homolobby-Clan rund
um den sozialistischen Präsidenten Hollande erzwungene sog. Homo"ehe"
(Homo-"Ehe"? Welch ein übler Witz ! ) auf die Strasse gegangen.

Wie immer versuchte die mehrheitlich homolobbyistisch unterwanderte Presse die Zahl der Teilnehmer klein zu reden.
Auch die von der Polizei bekanntgegebenen Zahlen sind schlicht gut für den Papierkorb.

Doch es hilft nichts.
Die Bilder sprechen für sich.

Die wahren Franzosen wehren sich gegen die freimaurerisch genährte laizistische
Diktatur des Liberalismus.

Und die Proteste werden weitergehen !
Ohnehin dürfte dieses Schand"gesetz" in den ländlichen Gebieten Frankreichs
so gut wie wirkungslos bleiben.
Weit über 20 000 Bürgermeister haben bereits angekündigt,
die Umsetzung der sog. Homo"ehe" zu verweigern.

Hier die Berichte von der Demo mit
1 Million Teilnehmer auf "civitas-institut.de"


http://www.civitas-institut.de/index.php...estes&Itemid=33


Freundliche Grüsse und Gottes Segen

Jetzt kommentieren Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 26.05.2013 21:29
20
Mai
2013

Katholikenfeindlichkeit - quo vadis Frankreich ?

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Unter dem glaubens- und kirchenfeindlichen sozialistischen Präsidenten Hollande versumpft Frankreich weiter in einer abtreibungs- und homolobbyistisch geführten Kathophobie.

Heute am Pfingsmontag findet im südfranzösischen Avignon ein Marsch gegen Christenfeindlichkeit
/ speziell Katholikenfeindlichkeit statt.

Die Initiative geht auf eine Gruppe junger Katholiken zurück.
Dies als Reaktion auf die zunehmende Kirchenfeindlichkeit in Frankreich, die sich auch in Gewalt gegen Priester, Ordensleute und kirchliche Einrichtungen entlädt.
Am 13. Mai wurde ein hw Priester der Johannesgemeinschaft von vier gewalttätigen Jugendlichen nordafrikanischer Herkunft bewusstlos geschlagen.


Die Initianten rütteln auf:



"Der antichristliche Haß wächst (blasphemische Theaterstücke, verwüstete Kirchen usw.
Wir beklagen mit Nachdruck das Ausbleiben einer Reaktion durch die Behörden und einen Teil der Medien, wenn es um die Schändung und Profanierung von Kirchen und Friedhöfen geht und wir beklagen mit Nachdruck das
Ausbleiben einer Reaktion gegen den gewalttätigen Angriff auf einen Mann der Kirche.
Wir betrachten diese Kathophobie als Anschlag auf die Identität von Frankreich und der Franzosen“.
Wir fordern, daß der Staatspräsident und der Innenminister, die so prompt den schlechten Zustand von Moscheen, Islamfeindlichkeit und Antisemitismus verurteilen,
ihre Pflicht auch gegenüber den Katholiken tun, die sich von antichristlichen Vorfällen beleidigt fühlen und durch diese geschädigt werden.
Wir sind keine Bürger zweiter Klasse
.“


Das Logo: " Touche pas a mon eglise" ( "Hände weg von meiner Kirche ")

http://files.homepagemodules.de/b600835/a_84_6bdde082.jpeg

-

Dazu auch noch der Hinweis auf diesen Blog-Eintrag:

blog-e2247-Frankreich-am-Scheideweg.html

Freundliche Grüsse und Gottes Segen

Jetzt kommentieren Kategorie: Genderismus; Homoideologie Autor: Aquila 20.05.2013 13:15
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Die aktivsten Blogs
Letzte Kommentare der Blogs
  • "Liebe Maresa Vielen Dank für Deine Infos. Wir sehen, wie sehr doch gerade auch EU Abgeordnete auf guten Zuspruch und Aufmunterung durch Bürger im Kampf gegen den Kult des Todes ansprechen. Der fins..."
    von Aquila in Erfolg ! "Estrela-Bericht" abgelehnt !!!!
  • "Lieber Aquilla! Meine Schwester war in Straßburg, um gegen Estrela zu demonstrieren. Sie durften von 14 Uhr bis 16 Uhr auf dem Platz sein. Plötzlich kamen Busse, aus denen die Abgeordneten ausstiegen...."
    von Maresa in Erfolg ! "Estrela-Bericht" abgelehnt !!!!
  • "Ja, lieber Aquilla! Gelobt sei Jesus Christus! In der Vergangenheit konnten die Linken viele monströse, haarstreubende Dinge im Europaparlament durchbringen. Es zeigte sich kaum Widerstand. Anderst ..."
    von Maresa in Erfolg ! "Estrela-Bericht" abgelehnt !!!!
  • "Liebe/r fidmay Du hast einen sehr trefflichen Vergleich gezogen und auch gleichsam den Finger in die Wunde eines nicht nur un Deutschland lau-gleichgültigen Christentum gelegt. Wenn sich Christsein..."
    von Aquila in USA im Sumpf der Homo-Lobby
  • "Das Wanken der Christen Russlands im 19 Jahrhundert brachte ein kommunistisches Unheil über das Land, unter dem die Menschen bis heute noch leiden... Jetzt wanken die Christen in Deutschland - fast k..."
    von fidmay in USA im Sumpf der Homo-Lobby

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bodofm
Forum Statistiken
Das Forum hat 4037 Themen und 26024 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: