Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
10
Dezember
2013

Erfolg ! "Estrela-Bericht" abgelehnt !!!!

(gloria.tv)

Gelobt sei Jesus Christus !

-

Heute mittag hat das Europäische Parlament in Straßburg
den "Estrela-Bericht" mit 334 zu 327 Stimmen abgelehnt.
Die Parlamentarier stimmten für einen alternativen Entschließungsantrag.
Er erklärt die Gesundheitspolitik, Medizin und Sexualerziehung für eine Kompetenz der Mitgliedsstaaten.


Der Bericht stammt von der portugiesischen Sozialistin Edite Estrela.
Er verlangte eine verpflichtende Sexualerziehung im Kleinkindalter, die Bewerbung von Homosexualität unter Jugendlichen und verweigert das Recht, die Mitarbeit bei Abtreibungen abzulehnen.

-

Anzumerken ist noch, dass dieser teuflische "Bericht" auch für
die Ungeheuerlichkeit eines
"Menschenrechtes auf Abtreibung"
gedrängt hat !

Dass lediglich eine Mehrheit von 7 Stimmen dieser Teufelei
ein Ende bereitet hat, zeigt in erschreckendem Masse das
Umsichgreifen des Kultes des Todes im einst in allen Gesellschaftsschichten christlich geprägten Europa !

Doch gerade deshalb ist dieser Erfolg umso höher zu bewerten....
nicht zuletzt auch aufgrund der massiven Proteste von sich für Familien- und Lebensschutz einsetzenden Bürgern
- und diesmal ,man höre und staune, unter Beteiligung auch der Bischofskonferenzen von Deutschland und Österreich -
der EU, die sich dieser freigeistig vorangetriebenen "humanen" Teufelei nicht beugen wollen !

Die Reaktion der Drahtzieherin dieser beabsichtigten Teufelei
- der Abgeordneten Edite Estrela -


"Ich bedaure es, dass nur mit wenigen Stimmen Heuchelei und Obskurantismus Oberhand gewonnen haben und damit die Rechte der Frauen geschmälert werden.
Ich bedaure es, dass in diesem Parlament die fundamentalistischen Strömungen vorherrschen.
Ich möchte, dass mein Name von diesem Abstimmungsergebnis gestrichen wird."

Danach nannte sie die Entscheidung des Parlamentes eine "schändliche Abstimmung."


Mit der Ablehnung des Estrela-Berichtes ist ein weiteres Vorantreiben des Kultes des Todes verhindert worden.

Die Bundesvorsitzende der CDL ( Christdemokraten für das Leben)
- Mechthild Löhr - hatte vor der Abstimmung erklärt:
-

"Abtreibung und Geburtenkontrolle stellen die neue Priorität der Entwicklungspolitik nach dem Jahr 2015 dar.
Um das politisch zu erreichen, soll Abtreibung zum Menschenrecht erklärt werden.

Wenn die Estrela-Entschließung im Amtsblatt der EU veröffentlicht ist, dann dient dieser Text weltweit als wichtige politische Legitimierung von Abtreibungsorganisationen und der EU-Kommission als Vorwand zur nachhaltigen Förderung und Finanzierung von Abtreibung."


Die Estrela-Entschließung wird jetzt also
nicht mehr als "politische Legitimierung" zur Finanzierung von Abtreibung dienen können.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen



« Kroatien sagt JA zum Schutz der Ehe zwischen MANN und FRAU und damit NEIN z...Auch die Slowakei für den Schutz der Ehe zwischen MANN und FRAU »


Weitere Artikel der Kategorie Genderismus; Homoideologie
Weitere Informationen zu "Erfolg ! "Estrela-Bericht" abgelehnt !!!!"
Immer auf dem Laufenden bleiben!

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Kommentare


Aquila
16.12.2013 22:15

avatar

Liebe Maresa

Vielen Dank für Deine Infos.

Wir sehen, wie sehr doch gerade auch EU Abgeordnete
auf guten Zuspruch und Aufmunterung durch Bürger im Kampf gegen den Kult des Todes ansprechen.
Der finstere Teil des EU Parlamentes mag es lieber ihr seelenverschmutzendes Treiben im Verborgenen durchdrücken zu können....
sprich ohne Öffentlichkeitsbezug.....
so war es auch von der geistigen Brandstifterin dieses Berichtes
- der sozialistischen Portugiesin Edithe Estrela -
gedacht.....sie wähnte sich im Grunde ihres Sieges schon sicher.....
bis das beherzte Eingreifen von Lebens und Familienschützern wie Deiner Schwester
- Gott sei Dank - ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht haben....
ihre gleichsam schon als Hass- und Tobsuchtsanfall zu bezeichnende Reaktion
nach ihrer Abstimmungsniederlage spricht für sich.
Es ist denn auch sehr wichtig, bei den kommenden EU Parlamentswahlen
durch Stärkung des konservativen Flügels die mehrheitlich links grüne geistige Brandstifterschaft weiter zu schwächen.

Freundliche Grüsse und Gottes Segen



Maresa
16.12.2013 14:29

avatar

Lieber Aquilla!
Meine Schwester war in Straßburg, um gegen Estrela zu demonstrieren. Sie durften von 14 Uhr bis 16 Uhr auf dem Platz sein.
Plötzlich kamen Busse, aus denen die Abgeordneten ausstiegen. Ein Niederländer kam gleich auf sie zu und sagte: Danke daß ihr da seid. Einige riefen ihnen zu: Viel Glück! Andere hielten die gedrückten Daumen hoch. Nur sehr wenige zeigten den Stinkefinger.
Als die Abstimmung vorbei war tobte die Spanierin im Saal. Der Vorsitzende sagte ein paarmal: beruhigen sie sich. Aber sie tobte weiter vor lauter Zorn über die Niederlage.
Später redeten sie noch mit deutschen Abgeordneten, die sagten das alles wäre Ländersache und nicht Aufgabe der EU.
Gruß Maresa



Maresa
12.12.2013 01:30

avatar

Ja, lieber Aquilla!

Gelobt sei Jesus Christus!

In der Vergangenheit konnten die Linken viele monströse, haarstreubende Dinge im Europaparlament durchbringen.
Es zeigte sich kaum Widerstand.
Anderst diesmal. Es zeigte sich von Anfang an erheblicher Gegenwind in Form von E-mails und Unterschriften.
Hoffen wir, daß dies weiterhin so bleibt.
Viele Grüße
Maresa






Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22085 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: