Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Gottes Zorn "abgeschafft" ?

in Diskussionsplattform (2) 23.05.2013 00:46
von Aquila • 4.680 Beiträge

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Es scheint heute in den "human" entstellten Auslebegesellschaften eine mehrheitliche Uniformität in Bezug auf die Wahrheitsferne und somit in Bezug auf die medial angeheizten kollektiven Glaubens- und Kirchenfeindlichkeit.

Die Heilige Mutter Kirche erlebt in diesen Tagen Welle um Welle unfassbarer Aversionen und Anfeindungen.

Heute augenscheinlicher denn je….
der Hass auf die Heilige Mutter Kirche….
waum hasst die Welt
- entstellt durch den Geist dieser Welt, den Fürsten dieser Welt, Satan – so sehr die Heilige Mutter Kirche ?


Weil alleine die Heilige Mutter Kirche als der mystische Leib Christi in ihrer unfehlbaren Glaubens- und Sittenlehre

den "humanen" Todeskultgesellschaften den Spiegel ihres teuflischen Treibens vor Augen hält !!!!

- Götzenanbetungen noch und noch
- Verhöhnung der unantastbaren Heiligkeit des Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tode
- Massenmord an ungeborenen beseelten Kindern
- Unzucht in allen Varianten
- Verhöhnung der Göttlichen Ordnung durch Homo-Ideologie und Genderismus-Irrsin
- sich mehr und mehr ausbreitende Euthanasie
- Verrohung und Verbrutalisierung der Gesellschaften
etc.etc.



Diesen Blick in den Spiegel ihrer „humanen“ Perversion
erträgt die „aufgeklärte“ Auslebegesellschaft nicht mehr….
und reagiert statt mit Reue und Umkehr….
mit rasendem Hass auf die Wahrheit.

Hegt die
allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott
angesichts dieser offenkundigen Undankbarkeit gegenüber Seines hochheiligen Erlösungswerkes
und der immer weiter grassierenden Gottlosigkeit keinen Zorn ?

Ja,.oft wird gar von bestimmten Kreisen selbstentschuldigend behauptet, "Gott könne nicht zürnen"....

Weit gefehlt....
wie uns der hl. Paulus lehrt und damit auch ein Spiegelbild der heutigen im Delirium der geistigen Umnachtung dahinvegetierenden Auslebegenerationen skizziert....

Gottes Zorn zeigt sich denn oft auch auf ungeahnte Art und Weise.

Aus dem Römerbrief des hl. Paulus:....
seine Worte sind heute angesichts des sich ausbreitenden Neuheidentums aktueller denn je....

-
Röm 1,18
Der Zorn Gottes
wird vom Himmel herab offenbart
wider alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen,
die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten.
Röm 1,19
Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart.
Röm 1,20
Seit Erschaffung der Welt wird seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen,
seine ewige Macht und Gottheit.

Daher sind sie unentschuldbar.
Röm 1,21
Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt.
Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.

Röm 1,22
Sie behaupteten, weise zu sein, und wurden zu Toren.
Röm 1,23
Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern,
die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen.

Röm 1,24
Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus,
sodass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehrten.

Röm 1,25
Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers
- gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen.
Röm 1,26
Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus:
Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen;
Röm 1,27
ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander;
Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung
.

Röm 1,28
Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen,
lieferte Gott sie einem verworfenen Denken aus, sodass sie tun, was sich nicht gehört:
Röm 1,29
Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke,
sie verleumden
Röm 1,30
und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern,
Röm 1,31
sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen.
Röm 1,32
Sie erkennen, dass Gottes Rechtsordnung bestimmt:
Wer so handelt, verdient den Tod.
Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu,
die so handeln
.

-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.06.2015 12:36 | nach oben springen

#2

RE: Gottes Zorn "abgeschafft" ?

in Diskussionsplattform (2) 23.05.2013 06:38
von Aquila • 4.680 Beiträge

Doch nicht Sünde und Tod haben das letzte Wort....
für jene, die mit, in und durch Jesus Christus leiden, sterben und auferstehen....
werden als Kinder Gottes auch zu Erben Dessen Reiches....
der hl. Paulus::
-

Röm 8,5
Denn alle, die vom Fleisch bestimmt sind, trachten nach dem, was dem Fleisch entspricht,
alle, die vom Geist bestimmt sind, nach dem, was dem Geist entspricht.

Röm 8,6
Das Trachten des Fleisches führt zum Tod,
das Trachten des Geistes aber zu Leben und Frieden.

Röm 8,7
Denn das Trachten des Fleisches ist Feindschaft gegen Gott;
es unterwirft sich nicht dem Gesetz Gottes und kann es auch nicht.

Röm 8,8
Wer vom Fleisch bestimmt ist, kann Gott nicht gefallen.
Röm 8,9
Ihr aber seid nicht vom Fleisch, sondern vom Geist bestimmt, da ja der Geist Gottes in euch wohnt. Wer den Geist Christi nicht hat, der gehört nicht zu ihm.
Röm 8,10
Wenn Christus in euch ist, dann ist zwar der Leib tot aufgrund der Sünde,
der Geist aber ist Leben aufgrund der Gerechtigkeit.
Röm 8,11
Wenn der Geist dessen in euch wohnt, der Jesus von den Toten auferweckt hat,
dann wird er, der Christus Jesus von den Toten auferweckt hat,
auch euren sterblichen Leib lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.
Röm 8,12
Wir sind also nicht dem Fleisch verpflichtet, Brüder,
so dass wir nach dem Fleisch leben müssten.
Röm 8,13
Wenn ihr nach dem Fleisch lebt, müsst ihr sterben;
wenn ihr aber durch den Geist die (sündigen) Taten des Leibes tötet, werdet ihr leben.
Röm 8,14
Denn alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Söhne Gottes.
Röm 8,15
Denn ihr habt nicht einen Geist empfangen, der euch zu Sklaven macht,
so dass ihr euch immer noch fürchten müsstet, sondern ihr habt den Geist empfangen,
der euch zu Söhnen macht, den Geist, in dem wir rufen: Abba, Vater!
Röm 8,16
So bezeugt der Geist selber unserem Geist, dass wir Kinder Gottes sind.
Röm 8,17
Sind wir aber Kinder, dann auch Erben;
wir sind Erben Gottes und sind Miterben Christi, wenn wir mit ihm leiden, um mit ihm auch verherrlicht zu werden.


-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.05.2013 07:10 | nach oben springen

#3

RE: Gottes Zorn "abgeschafft" ?

in Diskussionsplattform (2) 23.05.2013 08:26
von blasius (gelöscht)
avatar

Röm 8,9
Ihr aber seid nicht vom Fleisch, sondern vom Geist bestimmt, da ja der Geist Gottes in euch wohnt.

Sind mit "Ihr" ein Teil der Menschen gemeint, welche vom Geist bestimmt sind?

Röm 8,9
Wer den Geist Christi nicht hat, der gehört nicht zu ihm.

Zu wem gehört der Teil der Menschen dann, welche den Geist Christi nicht haben,
dem "Fürst der Welt"?


Matthäus 12,30


Verteidigungsrede Jesu


22 Damals brachte man zu ihm einen Besessenen, der blind und stumm war. Jesus heilte ihn, sodass der Stumme wieder reden und sehen konnte.
23 Da gerieten alle Leute außer sich und sagten: Ist er etwa der Sohn Davids?
24 Als die Pharisäer das hörten, sagten sie: Nur mit Hilfe von Beelzebul, dem Anführer der Dämonen, kann er die Dämonen austreiben.2
25 Doch Jesus wusste, was sie dachten, und sagte zu ihnen: Jedes Reich, das in sich gespalten ist, geht zugrunde, und keine Stadt und keine Familie, die in sich gespalten ist, wird Bestand haben.
26 Wenn also der Satan den Satan austreibt, dann liegt der Satan mit sich selbst im Streit. Wie kann sein Reich dann Bestand haben?
27 Und wenn ich die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben dann eure Anhänger sie aus? Sie selbst also sprechen euch das Urteil.3
28 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, dann ist das Reich Gottes schon zu euch gekommen.
29 Wie kann einer in das Haus eines starken Mannes einbrechen und ihm den Hausrat rauben, wenn er den Mann nicht vorher fesselt? Erst dann kann er sein Haus plündern.

30 Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich; wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.

31 Darum sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden, aber die Lästerung gegen den Geist wird nicht vergeben.
32 Auch dem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer aber etwas gegen den Heiligen Geist sagt, dem wird nicht vergeben, weder in dieser noch in der zukünftigen Welt.
33 Entweder: der Baum ist gut - dann sind auch seine Früchte gut. Oder: der Baum ist schlecht - dann sind auch seine Früchte schlecht. An den Früchten also erkennt man den Baum.
34 Ihr Schlangenbrut, wie könnt ihr Gutes reden, wenn ihr böse seid? Denn wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.
35 Ein guter Mensch bringt Gutes hervor, weil er Gutes in sich hat, und ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil er Böses in sich hat.4
36 Ich sage euch: Über jedes unnütze Wort, das die Menschen reden, werden sie am Tag des Gerichts Rechenschaft ablegen müssen;
37 denn aufgrund deiner Worte wirst du freigesprochen und aufgrund deiner Worte wirst du verurteilt werden.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift


8 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, dann ist das Reich Gottes schon zu euch gekommen.

Ist das die Lösung, die Erlösung?

Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#4

RE: Gottes Zorn "abgeschafft" ?

in Diskussionsplattform (2) 23.05.2013 08:42
von blasius (gelöscht)
avatar

EINE ERGÄNZUNG:

Röm 8, 1-4


Das Leben der Christen im Geist

1 Jetzt gibt es keine Verurteilung mehr für die, welche in Christus Jesus sind.1

2 Denn das Gesetz des Geistes und des Lebens in Christus Jesus hat dich frei gemacht vom Gesetz der Sünde und des Todes.

3 Weil das Gesetz, ohnmächtig durch das Fleisch, nichts vermochte, sandte Gott seinen Sohn in der Gestalt des Fleisches, das unter der Macht der Sünde steht, zur Sühne für die Sünde, um an seinem Fleisch die Sünde zu verurteilen;

4 dies tat er, damit die Forderung des Gesetzes durch uns erfüllt werde, die wir nicht nach dem Fleisch, sondern nach dem Geist leben.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

In Röm 8, 4 ist zu lesen was die Menschen frei macht

nach oben springen

#5

RE: Gottes Zorn "abgeschafft" ?

in Diskussionsplattform (2) 23.05.2013 09:21
von blasius (gelöscht)
avatar

Markus 9, 38-40

Der Rangstreit der Jünger

33 Sie kamen nach Kafarnaum. Als er dann im Haus war, fragte er sie: Worüber habt ihr unterwegs gesprochen?

34 Sie schwiegen, denn sie hatten unterwegs miteinander darüber gesprochen, wer (von ihnen) der Größte sei.

35 Da setzte er sich, rief die Zwölf und sagte zu ihnen: Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein.

36 Und er stellte ein Kind in ihre Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen:

37 Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat.4

Der fremde Wundertäter

38 Da sagte Johannes zu ihm: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb; und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt.5

39 Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht! Keiner, der in meinem Namen Wunder tut, kann so leicht schlecht von mir reden.

40 Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.

41 Wer euch auch nur einen Becher Wasser zu trinken gibt, weil ihr zu Christus gehört - amen, ich sage euch: er wird nicht um seinen Lohn kommen.


die Dämonen
Markus,9, 38 Da sagte Johannes zu ihm: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb; und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt.5

Röm,8 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, dann ist das Reich Gottes schon zu euch gekommen.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christina
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2658 Themen und 16731 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen