Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
26
Juni
2013

USA im Sumpf der Homo-Lobby

Liebe Mitglieder, liebe Leser/innen

Heute "feierte"
- wie schon im von M. Hollande der Schande zugeführten Frankreich

blog-e2297-Deutliche-bischoefliche-Worte.html
-

die Hölle einen weiteren
"humanen" Erfolg....
Kohorten der Hölle in Personen von
5 "Bundesrichtern"
haben in den USA die sog Homo"ehe" ( die niemals eine sein wird !)
für "verfassungskonform" erklärt.

4 waren dagegen.

Den Ausschlag gab der Verrat
eines angebl. "röm. kath." "Richters" mit seiner feigen
Anbiederung an die demokratischen Wahrheitsfeinde.

Ein rabenschwarzer Tag für die unter Obama in den
Kult des Todes getriebene Nation.
Der Irrsinn des verdorbendsten Menschengeschlechtes aller Zeiten
nimmt ihren teuflischen Lauf.


US Bischöfe:
"Tragischer Tag für die Nation"

Der sel. Kardinal Newman
über das Ende von wahrheitsfeindlichen sog. "Mehrheiten":
Sie werden
im Angesichte der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
zu aufsteigendem Rauch im Winde....zu Schall und Rauch:


-
"Aber wird Gott den Verführungen der Sophistik dieser Welt, vor welchen Er uns selber gewarnt hat, gestatten dass wir uns mit ihnen am Jüngsten Tage vor Seinem Antlitz entschuldigen ?
Wird es uns vor Seinem Richterstuhl von der Missachtung Seines Wortes freizsprechen vermögen, dass wir der Welt vertraut haben ?,
von der Verhöhnung des Glaubens, weil wir nach dem Augenschein gelebt haben ?
Wird es ein Ersatz sein für die Vernachlässigung Gottes, des Vateres unseres Herrn Jesus Christus, dass wir Pantheisten gewesen sind ?...
Die Welt verspricht, dass, wenn wir ihr trauen, wir nicht falsch gehen können. Warum ?
Weil sei die Ueberlegenheit der Zahl hat;
es gibt in ihr so viele Menschen; sie müssen recht haben.
Das ist's was sie so kühn zu machen scheint:
"Gott kann so viele nicht strafen"
Es ist so, wir wissen es, bei menschlichen Gesetzen....sie meinen, dass diese Welt für Gott ein zu grosses Uebel sei, um zu strafen, oder besser, dass sie deshalb so böse sei, weil in ihr zu viel Böses ist.

Umsonst versichert ihnen die Schrift, dass sie böse ist, wiewohl Gott es zulässt.
Umsonst proklamiert und protestiert der gesamte Psalter, von Anfang bis Ende, dass die Welt gegen die Wahrheit steht, und dass die Heiligen leiden müssen.
Umsonst sagen uns die Apostel,
dass die Welt im argen liegt, umsonst erklärte Christus selber:
"Breit ist der Weg, der ins Verderderben führt, und viele sind, die ihn gehen....( Mt. 7;13)


Welches Elend an jenem Tage, da die toten Gebeine auferstehen werden aus ihren Gräbern und die Millionen, die einst gelebt haben, vor ihren allmächtigen Richter gerufen werden, dessen Atem ein feuriger Strom ist, und dessen Stimme gleichdem Rauschen vieler Wasser ist...
der überall zu gleicher Zeit ist und der so voll und ganz unser Gott und Richter ist,
wie wenn da keine andere Kreatur in der ganzen Welt wäre, als jeder einzelne von uns !

Warum wollen wir nicht hier lernen,
dass die Zahl keine Kraft hat ?

-

Gottes Zorn "abgeschafft" ?


Hier der Bericht bei "katholisches.info", der auch den
völligen sittlich und moralischen Zerfall der protestantischen Häresiegemeinschaften aufzeigt:

http://www.katholisches.info/2013/06/26/...fur-die-nation/



Freundliche Grüsse und Gottes Segen



« Petition in Kroatien fordert Verfassungsschutz für die Ehe zwischen Mann un...Auch Grossbritannien im Sumpf der Homo-Lobby »


Weitere Artikel der Kategorie Genderismus; Homoideologie
Weitere Informationen zu "USA im Sumpf der Homo-Lobby"
Immer auf dem Laufenden bleiben!

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Kommentare


Aquila
30.06.2013 23:38

avatar

Liebe/r fidmay

Du hast einen sehr trefflichen Vergleich gezogen und auch gleichsam
den Finger in die Wunde eines nicht nur un Deutschland
lau-gleichgültigen Christentum gelegt.

Wenn sich Christsein, insbesondere röm. Katholiksein - in
einem "Endlosdialog" mit "anderen Meinungen" erschöpft,
so übernimmt in der womöglich eine "andere zu ernährendevArmee" dascZepter.

Ja, angesichts der wahrheitsfeindlichen "Gesetzgebungen" ist diese
"Armee" bereits am Ruder....und nicht nur wie gesehen in den USA !

Die Diktatur des Relativismus bahnt sich ihren unheilvollen Weg
leider bereits auch in die Peripherie der Kirche.

Hw Pater Rektenwald von der Petrus-Bruderschaft spricht es aus:

" Es geht in unserem Glauben nicht um Meinungen,
sondern um Christus.
Über Meinungen kann man diskutieren, zu Christus muß man sich bekennen.
Meinungen sind Gegenstand des Dialogs, Christus ist das Ziel eines
bedingungslosen Glaubens."




Freundliche Grüsse und Gottes Segen



fidmay
30.06.2013 08:00

avatar

Das Wanken der Christen Russlands im 19 Jahrhundert brachte ein kommunistisches Unheil über das Land, unter dem die
Menschen bis heute noch leiden...
Jetzt wanken die Christen in Deutschland - fast kein Wort zu den Cartoons über den Papst, Karnevals Treiben in den Kirchen...
Wohin gehen wir ?
Macht uns die Aussage eines berühmten Franzosen : " Ein Volk das eigene Armee nicht ernähren will, wird bald eine fremde Armee
ernähren müssen..." nicht nachdenklich ?






Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emu
Forum Statistiken
Das Forum hat 3640 Themen und 23234 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: