Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#131

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 16.08.2013 00:25
von Aquila • 4.272 Beiträge

Lieber blasius

Der sel. Kardinal Newman nennt es eine "Behauptung",
weil er rückblickend schreibt....
er selbst war zu dieser Zeit ( um 1830 ) noch in der anglikanischen Irrlehre gefangen
und dieser Dr. Hawkins ein anglikanischer "Provost" des "Oriel Colleges" war....

Der Lehrkörper des "Oriel College" bildete eine neue Richtung innerhalb des Anglikanismus
- die sog. "Oxford-Bewegung" -
und stand für eine gewisse Ausgewogenheit und massvollere Gesinnung.
In diesem Umfeld gelangte denn auch Newman allmählich erst
zu einem Verständnis von Kirche als einem
sichtbaren Organ der Wahrheit,
das vom Staat unabhängig und mit eigenen Rechten und Vollmachten ausgestattet ist.

Newman war im "Oriel College" wiederum "Tutor",
bis er aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit Dr. Hawkins gezwungen wurde,
von diesem Amt zurückzutreten.


Der sel. Kardinal Newman über das Finden seiner Suche:
-

"Tiefe und Macht in der katholischen Religion,
eine Fülle der Befriedigung
in ihrem
Bekenntnis, ihrer Theologie, ihren Riten, ihren Sakramenten, ihrer Disziplin,
die Freiheit und Stütze zugleich ist
......
Geheimnis der
Kraft der Kirche,
das Prinzip ihrer
Unaufhörlichkeit und das Band ihrer unauflöslichen Einheit"




An die Konvertiten gerichtet:
-

"Seid überzeugt in eurer Vernunft,
dass die katholische Kirche ein von Gott gesandter Lehrer ist:
das genügt.

Ich möchte nicht, dass ihr euch ihr anschließt,
bevor ihr hiervon überzeugt seid.
Seid ihr erst halb überzeugt, dann betet um die volle Überzeugung
und wartet, bis ihr sie habt.
Zwar ist es besser,
schnell zu kommen,
aber besser langsam als leichtsinnig.
"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 16.08.2013 00:27 | nach oben springen

#132

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 24.08.2013 23:23
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

Newman hat folgendes erkannt;

die wichtige Rolle der Laien in der katholischen Kirche


Liebe Grüße, blasius

http://www.stimmen-der-zeit.de/zeitschri...beitrag=2539046

Zusammen mit einer Gruppe von jungen Konvertiten gründete Newman bereits 1848 ein Oratorium in Maryvale und bald darauf auch in Birmingham und London.

Katholiken in England

Erst 1850 konnte die katholische Hierarchie wieder offiziell in England etabliert werden. Damals hielt Newman seine berühmten Reden über die Position von Katholiken in England. Mit Humor und Ironie zeigte er auf, wie absurd Vorurteile gegen Katholiken seien und unterstrich, wie sehr die katholische Kirche gut informierte Laien brauche, die ihren Glauben jederzeit gut erklären konnten.

In den kommenden Jahren verteidigte er wiederholt die wichtige Rolle der Laien in der katholischen Kirche und erinnerte daran, daß es immer wieder Perioden in der Kirchengeschichte gegeben hatte, in denen der Glaube eher von der Gemeinschaft der Gläubigen,

dem consensus fidelium, bewahrt wurde als von manchen Päpsten oder Bischöfen.

nach oben springen

#133

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 25.08.2013 00:30
von Aquila • 4.272 Beiträge

Lieber blasius

In der Tat verweist der sel. Kardinal Newman
auf den "consensus fidelium"
(Übereinstimmung der Gläubigen ) als Teil der hl. Tradition.....
freilich dabei gleich unmissverständlich zu betonen,

-

".... dass die
Gabe der Beurteilung, Unterscheidung, Definition, Verkündigung und Einschärfung
irgendeines Teiles dieser Tradition
einzig und alleine
bei der "Ecclesia docens" - ( "der lehrenden Kirche")
liegt."


-


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 25.08.2013 00:32 | nach oben springen

#134

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 25.08.2013 09:00
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

Newman berichtet sehr deutlich was die >katholische Kirche braucht:

wie sehr die katholische Kirche gut informierte Laien brauche,


Wie konnten sich Katholiken in der Zeit vor Martin Luther über
das Wort Gottes informieren, wenn sie nur ihre Muttersprache
lesen konnten?

Dazu kommt noch dass die hl.Messe auch in Latein gelesen, gesprochen wurde.

Was nützt ein Lehrer, wenn er nicht verstanden wird,
er wird früher oder später abgesetzt, ersetzt mit einem
der verstanden wird.

Genau so erging es der katholischen Tradition“ s Kirche.

Heute haben wir eine nach“Konziels Kirche“ welche nicht der
Tradition entspricht, jedoch verständlich und in der Sprache
der Gläubigen spricht und in eine Übereinstimmung mit den Gläubigen
findet statt.

"consensus fidelium"
(Übereinstimmung der Gläubigen )


Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#135

RE: Der Heilsplan Gottes für den Menschen

in Wenn etwas der Klärung bedarf 25.08.2013 18:11
von Aquila • 4.272 Beiträge

Lieber blasius

Der sel. Kardinal Newman hat klare Rahmenbedingungen genannt,
in denen sich der besagt "consnsus fidelium" bewegen müsse.

Diesbezüglich erwähnt er den
"sensus fidelium" ( Glaubenssinn des Gottesvolkes).
Dieser befähige die Gläubigen
in unerschütterlicher Verbundenheit mit der Kirche
und
unter Leitung ihres Lehramtes
die Wahrheit zum Einen richtig zu erfassen und zum Anderen im Leben adäquat anzuwenden.
Der "sensus fidelium" sei somit auch das
"kirchliche Bewusstsein / kirchliche Gewissen",
um zwischen
Wahrheit und Häresie unterscheiden zu können !

Detailliert zeigt er auf,
dass dieses "kirchliche Gewissen"
allen Gläubigen - vom Papst bis zum Laien - gemeinsam sein müsse.
Er erinnert an

- die Kontinuität mit dem Traditionsstrom der Jahrhunderte

- den Konsens mit der Kirche des Himmels,
d.h. mit den Heiligen, Märtyrern, Bekennern, Hirten und Lehrern,
den (bekannten oder unbekannten) Gläubigen,
die der apostolischen Lehre unerschütterlich die Treue gehalten haben.


Schliesslich betont der sel. Kardinal Newman,
dass dieses "kirchliche Gewissen" ebenso
unablässig geformt werden müsse
wie das Gewissen eines jeden Einzelnen.
Dies durch die
Lehre der Hirten,
die ihnen die Wahrheit in Fülle und Schönheit so vermittelten,
als hörten sie die Stimme unseres Herrn und Gottes Jesus Christus.

Und nun, lieber blasius,
vergleiche bitte die vielfach sog.
"mehrheitliche Übereinstimmung" der nachkonziliären Laienbewegungen
mit den
Auflagen für den "consensus fidelium" des sel. Kardinal Newman's.

Dazwischen liegen Welten !

Ausserhalb der hl. Tradition ist denn auch
kein
"consensus fidelium" möglich.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 25.08.2013 18:12 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Aquila, Mariamante, Heribert

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: paul.m
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2520 Themen und 14579 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Andi, Aquila, Hemma, Heribert, Katholik28, Kristina, Manuela, Maresa, Mariamante



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen