Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#41

RE: Asia Bibi

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 03.11.2018 20:22
von Kristina (gelöscht)
avatar

Und daran sieht man, dass diesen Unglücklichen der reale Blick auf die Situation abhanden gekommen ist.
Ob Asia Bibi letztlich den "Propheten" nun beleidigt hat oder nicht, sie fordern die Todesstrafe.
Es ist wirklich unfassbar.

zuletzt bearbeitet 03.11.2018 23:08 | nach oben springen

#42

RE: Asia Bibi

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 04.11.2018 09:36
von Sel • 353 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

in der "neuen, modernen" Messe
wird in den Fürbitten auch für Muslime gebetet, mit der frechen Unterstellung, sie würden doch den selben Gott anbeten.

Asia Bibi sieht das mittlerweile anders.
Selbst Muslime sehen das anders.

Nur die deutsche Bischöfe brauchen noch Nachhilfe-Unterricht.

Herzl. Grüsse

zuletzt bearbeitet 04.11.2018 10:14 | nach oben springen

#43

RE: Asia Bibi

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 04.11.2018 13:00
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Liebe Kristina, es geht garnicht darum ob Asia Bibi, Allah beleidigt hat oder nicht. Es geht einzig und allein darum, dass sie Christin ist. Und das allein reicht, um sie zu töten. Mehr ist an der Sache nicht dran! Ich erlebe dies hier Tag für Tag! Diese Moslems sind wie im Blutrausch! Die suchen förmlich danach, um ihren blinden Hass Genüge zu tun! Diese Menschen sind einfach nur besessen. LG Kleine Seele


zuletzt bearbeitet 04.11.2018 13:04 | nach oben springen

#44

RE: Asia Bibi

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 04.11.2018 22:08
von Aquila • 5.663 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Sel

Diese "interreligiöse" Unterminierung der katholischen Identität ist (begünstigt nach dem Vaticanum ll. durch die bis heute umstrittene Erklärung "Nostra aetate" ) heute leider weitverbreitet.

Das heutige "aufgeschlossener sein" führt freilich zu einer gefährlichen Vermischung vorig genannter Unterscheidung.
Unter dem Begriff "Toleranz und Respekt" erfährt auch der Irrtum / die Lüge eine "Würdigung" .
Dies geht soweit, dass sich kirchliche Würdenträger gar zu "Advokaten" des Irrtums profilieren.
Mehr noch; es wird suggeriert, man wäre ein "schlechter Katholik", wenn man nicht gefälligst auch den Irrtum " respektiere", ja "liebe".
Wohlgemerkt; durch die Vermischung von Irrendem mit dem Irrtum erfährt das so entstandene Konglomerat "der Toleranz" eine Eigendynamik hin zur "alle Religionen auf Augenhöhe" Mentalität.

Der Konvertit Magdi Christian Allam warnte schon früh vor dieser gefährlichen Entwicklung gewarnt, indem er der traditionsverbundenen Lehre der Kirche gemäss betonte:
-
"[....]
Aber wir müssen uns befreien vom verbreiteten Irrtum,
der sich einbildet, dass man, um die Muslime zu lieben, den Islam lieben müsse,
dass man, um sich in würdiger Form mit den Muslimen zu betragen, dem Islam eine gleiche Würde beimessen müsse."
[....]

-
Das falsche "Gottesbild" des Islam ist im Verhältnis zum wahren, von der Kirche verkündeten Offenbarungsglauben wie
die Nacht zum Tage !
Daraus lässt sich auch die jeweilige Urheberschaft erschliessen !

Halten wir fest:
Der Koran ist niemals eine Offenbarung Gottes sondern trägt die Züge eines gefallenen Engels, eines Dämons, in sich.
Beten dürfen und sollen wir alleine für die Umkehr - zur Bekehrung zum wahren Glauben - der in der Finsternis des Islam gefangenen Menschen, aber niemals für die Moslems als Vertreter ihrer falschen Religion / Ideologie.


Liebe Kristina, liebe Kleine Seele

Der Koran ist eine Sammlung von latentem Hass und Gewalt
Nur als kleine Auswahl einige Gewaltaufrufe im Koran:

So schrieben ehemalige zum katholischen Glauben konvertierte Mohammedaner in einem Brief an den Papst:

-

[....]"In der Tat, solange der Islam will, dass wir sein Feind sind, sind wir es, und alle unsere Freundschaftsbeteuerungen können nichts daran ändern.
Im guten Stil des Antichristen besteht der Islam nur darin, der Feind aller zu sein: „Zwischen uns und euch gibt es nur Feindschaft und Hass für immer, bis ihr ausschließlich an Allah glaubt!“ (Koran 60,4)
Für den Koran, sind die Christennichts anders als Unreinheit“ (Koran 9,28), „die Übelsten der Schöpfung“ (Koran 98,6), sie sind alle zur Hölle verurteilt (Koran 4,48), so muss Allah sie vernichten (Koran 9.30). Man darf sich nicht von den als tolerant bezeichneten Koranversen täuschen lassen, denn sie sind alle durch die Sure des Schwertes aufgehoben worden (Koran 9,5).

-

Eine "Auswahl" weiterer Befehle der ang. "Religion des Friedens":

-

Sure 2, Vers 191: "Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. ...“

Sure 2, Vers 193: "Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. ..." (Die "Ungläubigen" stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

Sure 2, Vers 216: "Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht." (Gemeint ist der Kampf mit Waffen.)

Sure 4, Vers 74: "Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn."

Sure 4, Vers 76: „Wer da glaubt, kämpft in Allahs Weg, und wer da nicht glaubt, kämpft im Weg des Tagut.
So bekämpfet des Satans Freunde. Siehe, des Satans List ist schwach.“

Sure 4, Vers 84: „So kämpfe in Allahs Weg; nur du sollst (dazu) gezwungen werden; und sporne die Gläubigen an. ...“

Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

Sure 4, Vers 89: „Sie möchten gern, ihr wäret (oder: würdet) ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Gottes willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, ...“

Sure 5, Vers 33: "Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und (überall) im Land eifrig auf Unheil bedacht sind , soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten." (Übers. Rudi Paret)

Sure 5, Vers 51: "Oh ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden; ..."
Sure 3, Vers 118 : „Oh ihr, die ihr glaubt, schließet keine Freundschaft außer mit euch. ...“

Sure 8, Vers 12: „ ... Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.

Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

Sure 8, Vers 41: „ Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und (seinen) Verwandten....“

Sure 8, Vers 60: „So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. ...“ Siehe 7.)

Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

Sure 9, Vers 5: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind,
dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! ...“

Sure 9, Vers 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft.
Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden....
Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“




Ein Buchautor - Hartmut Krauss - nannte die Leier des "man dürfe die Gewaltaufrufe im Koran nicht wörtlich nehmen" ein
-

recht einfach gestricktes Ablenkungs- und Beschwichtigungsmanöver....
speziell für unwissende und leichtgläubige Nichtmuslime;
wenn Sie so wollen für islamophile Dummies.


-

Das Koran-Geschreibe des Schein-"Propheten" Mohammed gilt für seine durch ihn irregeleiteten Anhänger als absolut und somit als räumlich und zeitlich uneingeschränkt gültig.
Der Koran ist denn somit auch nicht auslegbar !
Auch wenn dies immer wieder versucht wird "humanistisch" zurechtzureden.
Die Irrlehre Islam strebt nach absoluter Geltungsmacht !
Dazu gehört auch das Ausbreiten und Aufzwingen der "Sharia"....

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist der 62. Name der "99 Namen Allahs" - des als "Engel des Lichtes" daherkommenden Dämons - bezeichnenderweise....

T o d b r i n g e r !!!!




Wie anders die
WORTE DER EWIGEN WAHRHEIT JESUS CHRISTUS
des Gottes der Gnade, Erlösung !
des
L E B E N S
:

-

Joh. 14;6

I C H
BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN,
NIEMAND KOMMT ZUM VATER AUSSER DURCH MICH



Joh. 6;51

I C H
BIN DAS LEBENDIGE BROT, DAS VOM HIMMEL HERABGEKOMMEN IST.
WER VON DIESEM BROT ISST, WIRD IN EWIGKEIT LEIBEN.
DAS BROT, DAS ICH GEBEN WERDE,
IST MEIN FLEISCH, (ICH GEBE ES HIN ) FÜR DAS LEBEN DER WELT



Joh 6,53

JESUS SAGTE ZU IHNEN:
AMEN, AMEN, DAS SAGE ICH EUCH:
WENN IHR DAS FLEISCH DES MENSCHENSOHNES NICHT ESST UND SEIN BLUT NICHT TRINKT,
HABT IHR DAS LEBEN NICHT IN EUCH



Joh.8;12

I C H
BIN DAS LICHT DER WELT



Joh 8;58

JESUS ERWIDERTE IHNEN:
AMEN, AMEN ICH SAGE EUCH,
NOCH EHE ABRAHAM WURDE,
BIN ICH
.



Joh. 10;30

I C H
UND DER VATER SIND EINS



Joh. 11;25

]I C H
BIN DIE AUFERSTEHUNG UND DAS LEBEN



Joh. 12;45

WER
M I C H
SIEHT, SIEHT DEN VATER


-

Über den Einen Wahren Gott:
Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.11.2018 22:11 | nach oben springen

#45

RE: Asia Bibi

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 06.11.2018 18:43
von Kristina (gelöscht)
avatar

CitizenGO ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich weltweit für das Leben, die Familie, die Freiheit und für Grundrechte einsetzt.

Über die Entwicklungen Asia Bibis in Pakistan:

Am Mittwoch den 31. Oktober hat Tehreek-e-Labbaik Pakistan (TLP), die politische Partei, die in Pakistan für die Blasphemiegesetze eintritt und diese verteidigt, Demonstrationen organisiert und ihre Mitglieder aufgerufen, auf die Straße zu gehen und den Tod Asia Bibis, sowie den Tod ihrer Anwälte und der zuständigen Richter zu fordern. In der Folge kam es zu Angriffen auf Christen und Zusammenstößen mit der Polizei.

Am Donnerstag den 1. November kam es inmitten der auf den Straßen tobenden Gewaltwelle zu einem in Pakistan bisher nicht da gewesenen Ereignis: Imran Khan, der neue Premierminister, hielt eine Fernsehansprache, in der er die Richter du ihr Urteil im Fall Asia Bibi, sowie die Christen in Pakistan und ganz besonders die Familie von Asia Bibi verteidigte. Die Anhänger der TLP verstärkten daraufhin ihre Übergriffe, Medien berichteten von vielen Toten.

Am Freitag den 2. November hat die Regierung Pakistans mit der TLP eine Übereinkunft getroffen. Der Minister für religiöse Angelegenheiten, der Minister für die Gesetze im Punjab und der Führer von Tehreek-e-Labbaik einigten sich, dass die Regierung sich einer Überprüfung des Urteils zugunsten Asia Bibis nicht widersetzen würde und dass Asia Bibi bis dahin das Land nicht verlassen dürfe. Der Anwalt Asian Bibis hat am Freitag infolge von Todesdrohungen das Land verlassen.

Am Samstag den 3. November teilten pakistanische Quellen mit, dass die Regierung die Übereinkunft vom Vortag vor allem eingegangen ist, um durch die gemachten Zugeständnisse die Anhänger der einflussreichen Tehreek-e-Labbaik-Partei zu beruhigen.

Offensichtlich – und dies ist beruhigend – hat die Regierung die Übereinkunft mit der TLP vor allem getroffen, um die Situation im Lande zu beruhigen und die Kontrolle zurückzuerlangen. Dafür spricht auch die wichtige Tatsache, dass die Regierung in dieser Übereinkunft nicht davon spricht, das Urteil aufzuheben. Sie spricht nur davon, dass sie sich einer Überprüfung nicht widersetzen würde.

Die Tatsache, dass sich Asia Bibi weiterhin im Gefängnis befindet, bedeutet, ist vor allem auch der Tatsache geschuldet, dass dies offensichtlich derzeit die beste Möglichkeit ist, sie zu schützen.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen möchte ich ergänzen, was wir unternehmen, um Asia Bibis Ausreise aus Pakistan zu ermöglichen:

Die Übereinkunft der Regierung mit den gewalttätigen Islamisten könnte eine Hinhaltetaktik sein (das ist, was uns viele Quellen aus Pakistan mitteilen) oder zu einer wirklichen Verzögerung der Ausreise Asia Bibis sein. Falls es zu einer Überprüfung des Urteils kommen sollte, müssen wir die nötigen Mittel organisieren, um ein Team von Anwälten zusammenzustellen. Bitte klicken Sie HIER, wenn Sie mithelfen wollen, dass Asia Bibi Pakistan verlassen kann.

Gleichzeitig setzen wir unsere Bemühungen fort, um eine prompte Evakuierung dann, wenn diese sicher durchgeführt werden könnte und die Gelegenheit günstig ist, durchführen zu können: diplomatische Schritte, Besuche in Konsulaten, Organisation von Transportmöglichkeiten, die Vorbereitung der Anwerbung von Leibwächtern in Pakistan, während einer möglichen Ausreise und auch im Zufluchtsland usw.

CitizenGO bereitet eine neue Online-Petition, sowie Demonstrationen in verschiedenen Ländern vor, um Druck auf die Regierung Pakistans auszuüben, damit diese die erforderlichen Schritte unternimmt, um das Leben Asia Bibis zu schützen und ihre Ausreise zu ermöglichen.
Bitte helfen Sie mit und setzen Sie sich aktiv ein:

Machen Sie andere Menschen auf das Schicksal und die Situation von Asia Bibi aufmerksam, schreiben Sie E-Mails an Ihre Freunde und Bekannten, posten Sie darüber in den sozialen Medien, schreiben Sie Ihren Abgeordneten, protestieren Sie bei der Botschaft Pakistans usw.

Seien Sie nicht still, denn auch Asis Bibi schweigt nicht. Ihr Zeugnis geht weiter.

Eduard Pröls und das gesamte Team von CitizenGO

P.S.: Falls Sie mithelfen möchten, die Kosten für die Verteidigung Asia Bibis zu decken und ihre sichere Ausreise zu ermöglichen, können Sie dies hier tun: https://go.citizengo.org/DEAsiaBibi_Oct_18_RB.html

Vielen herzlichen Dank!



Pakistan: Massenproteste nach Aufhebung der Todesstrafe gegen Christin Asia Bibi

Die Aufhebung der Todesstrafe gegen die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi sorgt in Pakistan für landesweite Proteste. Die erregten Muslime fordern jetzt nicht nur den Tod Bibis, sondern auch den der Richter des Obersten Gerichtes, die das Urteil aufgehoben haben. Pakistan ist ein konservativ-religiöser Staat mit entsprechend scharfen Gesetzen. Versuche, die religiösen Gesetze zu lockern, endeten bereits mit dem Tod der entsprechenden Politiker. Asia Bibis Zukunft ist ungewiss. Es wird angenommen, dass eine Reihe von Staaten ihr Asyl anbieten könnten.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 678 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen