Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Verlust des Sündenbewußtseins

in Der Sündenfall. 22.08.2018 23:00
von Aquila • 5.742 Beiträge

Liebe Kleine Seele


Unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS hat viele Wunder gewirkt und dabei auch Menschen vom Tode erweckt....bitte lesen wir richtig.....

"vom Tod-e" erweckt....

diese - so wie der hl. Lazarus- sind denn aber wieder auf diese Welt "zurückgekommen" im Sinne der noch nicht teilhaftig gewordenen Verklärung und sie mussten erneut den irdischen Tod sterben.


Aber niemand anders als unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS ist
von den
Tot-en auferstanden

also nicht vom "Tod-e" sondern von den Tot-en!
mit einem verklärten Leib.....der nicht mehr an Raum und Zeit gebunden ist.

ER alleine ist
- wie es in der Geheimen Offenbarung der Hl. Schrift geschrieben steht
( Offb. 1;5 )

der ERSTGEBORENE von den TOT-EN !


Diese Auferstehung von den TOT-EN ist allen Kindern Gottes verheissen,
die in unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS hier auf Erden leiden...
und in IHM, in Seiner Gnade sterben...
denn diese werden auch in IHM von den Tot-en
AUFERSTEHEN....



Du fragst nach dem Zustand der Leichen im Zusammenhang mit der Auferstehung des Fleisches ?


Die Einheit von Seele und Leib ist denn eine einzige Natur
( nicht zwei vereinte Naturen !)
Die Geist-Seele ist unmittelbar bei der Empfängnis von GOTT geschaffen und ist unsterblich

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis


und wird sich
nach der Trennung vom Leibe durch den irdischen Tod
am Jüngsten Tage, beim allgemeinen Gericht bei der Wiederkunft ( Parusie ) unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS
- bei der Auferstehung des Fleisches am dem Ende dieser Zeit -
wieder mit dem - entweder verklärten oder ewig sterbenden - Leibe vereinen.
Gleichsam als Vollzug des besonderen / persönlichen Gerichtes unmittelbar nach dem leiblichen Tode, dessen Urteil unumkehrbar ist.
Die Letzten Dinge


Der Mensch ist ein Geschöpf der allerheiligsten Dreifaltigkeit,
ein Wesen aus Leib und Seele !

Der Leib - geformt aus der Erde - wird denn auch erst lebendig durch die
Einhauchung des Lebensatems GOTTES.

Der Mensch ist als Ganzes - mit Seele und Leib - ein so gewolltes Geschöpf und soll so
zum Tempel des HEILIGEN GEISTES werden.

Das Konzil von Vienne hat 1312 denn auch die
untrennbare Einheit von Seele und Leib
ausformuliert und festgehalten, dass die Einheit von Seele und Leib
so tief sei, daß man die Seele als die ,,Form" des Leibes betrachten müsse.

Die Geist-Seele also bewirkt erst, dass der aus der Materie gebildete Leib zu einem
lebendigen menschlichen Leib wird.





Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.08.2018 23:55 | nach oben springen

#22

RE: Verlust des Sündenbewußtseins

in Der Sündenfall. 23.08.2018 07:42
von benedikt • 3.065 Beiträge

Danke, lieber Aquila!

Zitat: "Ich glaube....."an die Auferstehung des Fleisches !"Zitatende.

Aber ich bete immer: "....Auferstehung der Toten..." Na gut, der Tote ist Fleisch, ist Materie, ist Stoff ohne Seele.

Frage: Ist hier nicht an die Auferstehung der menschlichen Seele gedacht? Geht nicht die Seele in verklärter Form in den Himmel ein?

Der Friede und die Liebe Gottes sei mit Dir. benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#23

RE: Verlust des Sündenbewußtseins

in Der Sündenfall. 23.08.2018 09:20
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Lieber Aquila,
@und wird sich
nach der Trennung vom Leibe durch den irdischen Tod
am Jüngsten Tage, beim allgemeinen Gericht bei der Wiederkunft ( Parusie ) unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS
- bei der Auferstehung des Fleisches am dem Ende dieser Zeit -
wieder mit dem - entweder verklärten oder ewig sterbenden - Leibe vereinen.

Mehr wollte ich garnicht wissen.

Ich jedenfalls möchte nicht mit einem entstelltem Leib auferstehen!!! Weshalb sich schon viele umgebracht haben!!! Auch ABTREIBUNG und EUTHANASIE!!!



@ ewig sterbenden Leib, Dann könnte ich gleich zu den Esoterikern gehn! Die glauben das die Seele dann ins NICHTS geht wenn sie sich gereinigt hat! Kann vorher noch in Tierleibern,- formen existieren! Ab da an wirds für mich komisch und esoterisch! LG Kleine Seele


@ entweder verklärten oder ewig sterbenden - Leibe vereinen.

Lieber Aquila, ewig sterbend? Ist damit die Hölle gemeint? Oder was willst Du uns vermitteln?


LG Kleine Seele


zuletzt bearbeitet 23.08.2018 10:48 | nach oben springen

#24

RE: Verlust des Sündenbewußtseins

in Der Sündenfall. 23.08.2018 21:36
von Aquila • 5.742 Beiträge

Lieber benedikt,

Die Berufung des mit Seele und Leib erschaffenen Menschen ist die Anteilhabe am Göttlichen Dreieinen Leben, die Anschauung Gottes.

Die Geist-Seele jener, die in der Gnade Christi verstorben sind,
wird nach der Trennung vom Leib eingehen in die ewige himmlische Glückseligkeit
(die nicht für alle gleich ist sondern nach den Verdiensten im irdischen Leben zuteil wird)
....ist die Seele noch nicht vollkommen geläutert so wird ihr dies im Fegefeuer zuteil.

Jene Seelen, die nicht in der Gnade Christi sterben,
werden eingehen in das ewige Verderben der Hölle.


Der Mensch ist ein Geschöpf mit Seele und Leib.
Kein reiner Geist....wie die Engel.
Daher wird er die Anschauung Gottes auch sinnlich erfahren, freilich mit Sinnen, die dem verklärten Leib innesein werden und die auch nur so erst befähigt werden, unermessliche Herrlichkeiten wahrnehmen zu können.
+
Der hl. Paulus - 1 Mir 2,9:
"Nein, wir verkündigen, wie es in der Schrift heißt, was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinem Menschen in den Sinn gekommen ist:
das Große, das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben."

+

Die Verklärung ist gleichbedeutend mit der Anteilhabe an der Verherrlichung Christi, Der mit Seele und Leib in den Himmel aufgefahren ist.

Durch die Verklärung nach der Auferstehung des Fleisches wird er mit Seele und Leib teilhaftig an der Verherrlichung Christi und somit an der Göttlichen Dreifaltigkeit.
Die Seele wird gleichsam im verklärten Leibe greifbar.
Zu dieser Verherrlichung Christi zählt auch die Umgestaltung der Schöpfung ( nicht Vernichtung!) nach der Wiederkunft Christi.
Als angenommenes Kind Gottes ist der erlöste Mensch auch ewiger Erbe der Verherrlichung Christi.



Liebe Kleine Seele

Ja, "ewig sterbende" Seele ist gleichbedeutend mit der ewigen Hölle.
Ewigem Leben steht der ewige Tod gegenüber.
Ewige Glückseligkeit oder ewiges Verderben der Hölle.

"ewig sterbend" also im Sinne der ewigen Verdammnis in einem nach der Auferstehung des Fleisches ewig verwesenden Leib;
ewig entstellt durch die nicht im Blute des Lammes Gottes gewaschenen Sünden.

Nicht in der Gnade Christi zu versterben ist gleichbedeutend mit der ewigen Trennung vom Leben, der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, Gott....
es ist der ewige Tod, nicht im Sinne des ins "Nichts" Verschwindens
sondern im Sinne des "wo der Wurm niemals stirbt", der ewigen Verzweiflung, des ewigen Hasses, der ewigen Pein.

Heute will der "zeitgemässe" Mensch "selbstbestimmt" leben und sterben....
ohne Sündenbewusstsein und in Unbussfertigkeit bis zuletzt.
Diese Lebensführung findet ihre fürchterliche Prägung in der Kultur des Todes.

Der hl. Augustinus hat schon damals auf die einem rein Diesseits-Leben folgende traurige "Logik" hingewiesen:
-

"Der Tod, den die Menschen fürchten, ist die Trennung der Seele vom Körper.
Den Tod aber, den die Menschen nicht fürchten, ist dieTrennung von Gott."


Die Trennung von Gott....der ewige Tod.

+
Das Ewige Leben...unser Herr und Gott Jesus Christus:

Joh 14;6
"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben,
niemand kommt zum Vater ausser durch mich"

+



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 23.08.2018 22:47 | nach oben springen

#25

RE: Verlust des Sündenbewußtseins

in Der Sündenfall. 24.08.2018 13:24
von Blasius • 2.514 Beiträge

Verlust des Sündenbewußtseins (5)

Die Einheit von Seele und Leib ist denn eine einzige Natur

( nicht zwei vereinte Naturen !)

Die Geist-Seele ist unmittelbar bei der Empfängnis von GOTT geschaffen und ist unsterblich


-

Liebe Mitleserinnen und Mitleser,

unsterblich- ja.

Wenn die unsterbliche GEIST-Seele vom Dreifaltigen Gott
unmittelbar bei der Empfängnis / Eizellen Befruchtung
erschaffen wird, bekommt sie - den Körper- die Vernunft -
den freien Willen- und den Geist mit.

Nach dieser Aussage wäre ein jeder Mensch gleich
in allen Eigenschaften, im Wesen, Charakter, Gesinnung
Krankheit / Gesundheit und Glauben- also
ein einheitlicher, allgeminer proto Typ Mensch.

DAS IST NICHT SO
, jeder Mensch ist vor der Geburt schon
verschieden im verhalten und nach der Geburt
unterscheiden sich alle in ihren Eigenschaften usw.
sehr stark.

So ist nicht jede unsterbliche GEIST-Seele vom Dreifaltigen Gott
gleich erschaffen, manch so beseelter Mensch ist
manchmal behindert, krank oder Gesund im Leben.

Nach welchem Auswahlsystem bestimmt demnach Gott
die Beschaffenheit der SEELE / KÖRPER des einzelnen Säugling- Menschen?

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 24.08.2018 13:27 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die tägliche Verehrung der Sieben Schmerzen Mariens mit Verheißungen der Gottesmutter an die hl. Brigitta von Schweden
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 12.04.2019 22:01goto
von Blasius • Zugriffe: 71
Chaos, Abbruch, Verdunkelung des Glaubens. Ein Interview mit Pater Schmidberger - Priesterbruderschaft St. Pius X
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft von Blasius
0 09.04.2019 09:41goto
von Blasius • Zugriffe: 114
Der Weg des Heils Apg 16,17 Hirtenbrief zur Fastenzeit 2019 von Msgr. Dr. Vitus Huonder Bischof von Chur
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 18.03.2019 16:43goto
von Blasius • Zugriffe: 72
Papst Franziskus: Das Gleichnis vom „wiederzufindenden Schaf“
Erstellt im Forum Katechese von hiti
0 12.05.2016 14:28goto
von hiti • Zugriffe: 630
Standhaftigkeit im Glauben Philipper 3,10 - Sehnsucht nach voller Gemeinschaft mit Christus
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 25.04.2016 22:40goto
von Blasius • Zugriffe: 210
Enzyklika „Casti connubii“ von Papst Pius XI. - vom 31. Dezember 1930
Erstellt im Forum Enzykliken von Blasius
8 25.03.2018 15:38goto
von benedikt • Zugriffe: 1549
Was ist die Erbsünde?
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf von Kristina
4 04.04.2015 08:59goto
von Kristina • Zugriffe: 760
Sünden gegen den Glauben
Erstellt im Forum Der Sündenfall. von Aquila
5 08.08.2018 22:44goto
von Aquila • Zugriffe: 649
Hl. Sr. Faustina Kowalska/Qualen der Hölle
Erstellt im Forum Die Hölle von Kristina
1 27.01.2015 00:55goto
von Michaela • Zugriffe: 407

Besucher
1 Mitglied und 15 Gäste sind Online:
Aquila

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 879 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22148 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Aquila, Hemma, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen