Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#36

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 30.03.2020 18:15
von Blasius • 3.774 Beiträge



Corona-Impfstoff: Deutsche Forscher erzielen Durchbruch

Von AOL Redaktion 30 Mär. 2020, 16:02
Aktualisiert am: 30 Mär. 2020, 16:02

Wissenschaftler der Universität Lübeck sind auf dem Weg
zu einem Corona-Impfstoff einen Schritt weitergekommen.
Sie fanden das Enzym, das die Vermehrung des Virus' entscheidend beeinflusst.


Die Forscher Linlin Zhang und Rolf Hilgenfeld konnten jüngst einen Durchbruch erzielen.
Sie entschlüsselten das Enzym, das zur Virenvermehrung beiträgt.

Obendrein konnte ein Hemmstoff ausfindig gemacht werden,
der gegen den Coronavirus wirkt. Ursprünglich sei dieser entwickelt worden,
um MERS-CoV zu heilen, doch die Virenstrukturen ähneln sich:

Bei Mäusen wurde der Hemmstoff bereits erfolgreich getestet.

Grund zur Hoffnung

Mit den neuen Informationen zur Enzymstruktur des Virus kann
die Entwicklung eines Impfstoffes vorangetrieben werden.

Wie lange es allerdings dauern wird,
bis ein finales Medikament auf den Markt kommt, bleibt ungewiss.

ERGÄNZT

«Wirtschaftsweisen» sagen schwere Rezession bevor

Berlin, 30.03.20: Die «Wirtschaftsweisen» halten eine schwere Rezession in Deutschland durch die massiven Folgen der Coronavirus-Krise für unvermeidbar. In einem am Montag vorgelegten Sondergutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung heißt es:

Die deutsche Wirtschaft werde 2020 deutlich schrumpfen. Wie schlimm es genau kommt, sei derzeit wegen großer Unsicherheiten unklar. Der Sachverständigenrat als Beratergremium der Bundesregierung legt drei denkbare Szenarien zugrunde. In allen würde die Ausbreitung des Corona-Virus die sich abzeichnende konjunkturelle Erholung abrupt beenden, sodass eine Rezession im ersten Halbjahr 2020 in Deutschland nicht zu vermeiden sein werde.

Als derzeit wahrscheinlichste Entwicklung sehen die Ökonomen eine Normalisierung der wirtschaftlichen Lage über den Sommer, so dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) unter dem Strich in diesem Jahr um 2,8 Prozent schrumpft. Zum Vergleich: 2009 war die größte europäische Volkswirtschaft infolge der globalen Finanzkrise um 5,7 Prozent eingebrochen. In den beiden ungünstigeren Szenarien wäre aus Sicht der Wirtschaftsweisen ein tieferer Einbruch 2020 denkbar, dem unter Umständen eine nur sehr schleppende Erholung 2021 folgt.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 30. März 2020, 06.50 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

..........................Infizierte.........Todesfälle......Genesene

Deutschland.......62.435............541.................9.211

Italien ................97.689.........10.779................13.030

China.................82.149.........3.308................75.904

USA.................142.502.........2.506 .................4.856

Weltweit...........722.435.........33.997...........151.991

--------------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 31. März 2020, 10.15 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

..........................Infizierte...........Todesfälle.............Genesene

Deutschland........66.885................645....................13.500

Italien................101.739............11.591...................14.620

China..................82.240..............3.308...................75.923

USA..................164.274..............2.945.....................5.595

Weltweit............787.010............37.829.................166.214


https://www.merkur.de/welt/coronavirus-z...r-13600954.html

Stand in Österreich: 31.3.2020, 15.00 Uhr

Bisher durchgeführte Testungen: 52.344
Bestätigte Fälle: 9.974
Todesfälle: 128

GENAUE INFO IN:

https://orf.at/corona/stories/3157533/

----------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 01. April 2020, 6.27 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

..............................Infizierte.....Todesfälle......Genesene
Deutschland............71.808..........775.............16.100

Italien ...................105.792.....12.428.............15.729

China......................82.294.......3.310.............76.206

USA.....................189.618.......4.079................7.109

Weltweit...............859.796.....42.341.............178.301


https://www.merkur.de/welt/coronavirus-z...r-13600954.html

-----------------------------------------------------------------------------------------
-
Stand in Österreich: 1.4.2020, 8.00 Uhr

Bisher durchgeführte Testungen: 55.863

Bestätigte Fälle: 10.192

Todesfälle: 128 (Stand noch 31.3.)

-------------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 2. April 2020, 5.20 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

......................Infizierte.....Todesfälle.........Genesene

Deutschland....77.981...........931................18.700

Italien............110.574.......13.155................16.847

Spanien........104.118.........9.387................22.647

China..............82.381........3.316.................76.420

USA .............215.417.........5.119..................8.566

Weltweit.......935.817.......47.208..............193.764
----------------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 3. April 2020, 15.32 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

..................................Infizierte.........Todesfälle.......Genesene

Deutschland.................85.063...........1.111..............22.440

Italien .......................115.242...........13.915..............18.278

Spanien....................117.710...........10.935............30.513

China........................82.509..............3.326............76.760

USA ........................245.601..............6.058.............9.228

Weltweit...............1.033.478.............54.369.........218.864

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-d...r-13600954.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Stand: 4. April 2020, 14.08 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

....................................Infizierte Todesfälle Genesene

Deutschland....................91.159............1.275...........24.575

Italien ............................119.827..........14.681...........19.758

Spanien.........................124.736...........11.744...........34.219

China...............................82.543.............3.330...........76.942

USA................................ 278.458............7.159............9.897

Weltweit........................1.131.713..........59.884........233.591


https://www.merkur.de/welt/coronavirus-d...r-13600954.html

-----------------------------------------------------------------------------------------------


Stand: 5. April 2020, 10.14 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

Infizierte Todesfälle Genesene

Deutschland 100.123 1.584 28.700

Italien 128.948 15.887 21.815

Spanien 131.646 12.641 38.080

China 82.641 3.335 77.300

USA 337.620 9.647 17.582

Weltweit 1.276.302 69.527 260.484

https://www.merkur.de/welt/corona-deutsc...r-13600954.html

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Stand in Österreich: 2.4.2020, 8.00 Uhr

Bisher durchgeführte Testungen: 55.863 (noch 1.4.)

Bestätigte Fälle: 10.769

Todesfälle: 146 (noch 1.4.)

------------------------------------------------------------------------------------------

Stand in Österreich: 3.4.2020, 15.00 Uhr

Bisher durchgeführte Testungen: 98.343

Bestätigte Fälle: 11.383

Todesfälle: 168

https://orf.at/corona/stories/3157533/
--------------------------------------------------------------------------------------------

Stand in Österreich: 6.4.2020, 8.00 Uhr

Bisher durchgeführte Testungen: 111.296

Bestätigte Fälle: 12.008

Todesfälle: 220

https://orf.at/corona/stories/3157533/
---------------------------------------------------------------------------------------------

Evangelium nach Matthäus 17,1-9. Steht auf, habt keine Angst!


Liebe Grüße Blasius


zuletzt bearbeitet 06.04.2020 12:42 | nach oben springen

#37

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 31.03.2020 10:04
von Blasius • 3.774 Beiträge



DEUTSCHLAND
CORONAVIRUS

Söder fordert „nationale Notfallproduktion“ von Schutzmasken


„Wir verlängern die Maßnahmen, aber es gibt keine Verschärfung“

Die seit dem 21. März wegen des Coronavirus geltenden Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden bis zum Ende der Osterferien am 19. April verlängert. Das sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in München.

Quelle: WELT

In vielen Krankenhäusern geht die Schutzkleidung aus.
Bayerns Ministerpräsident Söder fordert nun eine „nationale Notfallproduktion“.
An eine andere drastische Maßnahme will der CSU-Chef dagegen noch nicht denken.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine „nationale Notfallproduktion“ von Schutzmasken gefordert. „Was wir dringend brauchen, sind mehr Masken, und zwar die hochwertigen Masken für unser gesamtes Personal in den Krankenhäusern und Arztpraxen“, sagte der CSU-Chef im ARD-„Morgenmagazin“. „Wichtig ist, dass wir eine nationale Notfallproduktion endlich bekommen.“

Die deutsche Wirtschaft müsse jetzt darauf umstellen. Es brauche einen ausreichenden Vorrat in Krankenhäusern, Arztpraxen und Altersheimen, forderte er.

Eine Schutzmaskenpflicht in Supermärkten wie in Österreich sei derzeit nicht geplant. Zuerst müsse man abwarten, ob die in Deutschland getroffenen Maßnahmen helfen. „Es ist wichtig, dass wir uns jetzt an die grundlegenden Beschränkungen halten (...) und nicht über Exit-Strategien nachdenken“, sagte Söder. Als erste deutsche Großstadt will Jena seine Einwohner zum Tragen einfacher Papiermasken im öffentlichen Raum verpflichten.

CORONA-KRISE
Das neue Machtgefüge der Union
Scharfe Kritik von Ärzten

Intensivmediziner haben das Fehlen persönlicher Schutzkleidung in ambulanten Pflegediensten, Kliniken und Arztpraxen zuletzt als Staatsversagen kritisiert. „Es scheint so zu sein, dass es in Deutschland keine ausreichende Vorbereitung für einen solchen Ernstfall gab“, sagte Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, dem Evangelischen Pressedienst.

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin am St.-Antonius-Hospital in Eschweiler fügte hinzu: „Dass es an diesen Hilfsmitteln fehlt, hat seinen Grund auch in fehlendem Geld für die nötige Vorratshaltung.“

INTENSIVMEDIZINER
Warum ich so wütend bin

Janssens widersprach der Einschätzung vieler Politiker, dass eine solche Krisensituation nicht vorhersehbar gewesen sei. „Schon im Jahr 2013 gab es einen Plan bezüglich einer möglichen Sars-Pandemie“, sagte er. „Hätte man darauf zurückgegriffen, hätten entsprechende Vorsorgemaßnahmen getroffen werden müssen.“ Die Lage sei eigentlich schon sehr früh vorhersehbar gewesen.

Die fehlende Beschaffung sei aber nicht nur dem Bund und den Ländern zuzurechnen, auch die Krankenhäuser und andere Stellen hätten sich nicht genügend Vorräte zugelegt. Dazu habe das Geld gefehlt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...hutzmasken.html


Liebe Grüße, Blasius

nach oben springen

#38

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 31.03.2020 16:38
von Blasius • 3.774 Beiträge




Die Corona-Krise trifft viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer schwer.
Deshalb hat Arbeitsminister Hubertus Heil über Schutzmaßnahmen
und die Sicherung von Arbeitsplätzen informiert.

Sehen Sie hier die Pressekonferenz.

https://www.welt.de/wirtschaft/video2069...tsplaetzen.html

Quelle: WELT

Angesichts der massiven Beschränkungen wegen der Coronakrise
haben inzwischen 470.000 Unternehmen in Deutschland Kurzarbeit angezeigt.
Darunter seien neben dem produzierenden Gewerbe auch viele Unternehmen
aus dem Gastgewerbes und dem Handel, sagte Bundesarbeitsminister
Hubertus Heil (SPD) am Dienstag in Berlin.

Wie viele Beschäftigte davon insgesamt betroffen seien, lasse sich noch nicht seriös sagen.

Es sei aber davon auszugehen, dass es deutlich mehr werden als zu den
pitzenzeiten bei der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 mit rund 1,4 Millionen.

Heil betonte, dass betroffene Beschäftigte mit den Regelungen zum Kurzarbeitergeld ihren Job behalten könnten und die Chance hätten, die deutsche Wirtschaft nach der Krise wieder hochzufahren.

Insgesamt sei angesichts der Krise damit zu rechnen, dass die Arbeitslosigkeit in Deutschland erstmals seit längerem wieder steigen werde. „Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz, der in dieser Situation gefährdet ist“, sagte Heil. Realistischerweise sei aber nicht jeder einzelne Arbeitsplatz zu beschützen. Der Minister verwies zugleich auf erleichterte Regelungen für den Zugang zur Grundsicherung.

https://www.welt.de/vermischtes/live2065...lingslager.html


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 31.03.2020 19:52 | nach oben springen

#39

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 31.03.2020 16:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

--


zuletzt bearbeitet 11.04.2020 15:50 | nach oben springen

#40

RE: Coronavirus-Epidemie oder Angst-Epidemie?

in Nachrichten 31.03.2020 22:50
von Aquila • 7.011 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Auch ein kaum zu fassender teuflischer seelentötender Zynismus prägt die aktuelle Coronakrise.

"Wir wollen Leben retten" hören wir landauf landab bezüglich der Begründung für die auferlegten Massnahmen. Dies ist selbstredend löblich.......
nur....ungeborenen beseelten Kindern wird nicht einmal in diesen Zeiten das Recht auf Leben gewährt.
Im Gegenteil; mit erbarmungsloser Satanei werden sie weiter der systematischen Ermordung überlassen.
Ein besonders abscheuliches Beispiel ist Grossbritannien; die dortige Regierung hat ungeborene beseelte Kinder gleichsam der willkürlichen Ermordung preisgegeben.
Eine "Petition" des "British Pregnancy Advisory Service (Bpas)" - einer Mordmaschinerie a la "Planned Parenthood" - hat gefordert, dass Frauen "der Schwangerschaftsabbruch zu Hause möglich gemacht werden muss".
Ja, ihr lest richtig; zu Hause das eigene ungeborene beseelte Kind mittels satanischen Pillen zu ermorden.
Umgehend hat die antichristliche britische Regierungs- Allianz reagiert....in folgendem zynischen Wortlaut:

"Die öffentliche Sicherheit und der fortgesetzte Zugang zu den wichtigsten Dienstleistungen ist unsere Priorität in dieser schwierigen Zeit
. Wir aktualisieren unsere Leitlinien, damit Frauen, die bis zu zehn Wochen eine Abtreibung benötigen und keinen Zugang zu einer Klinik haben, zu Hause Abtreibungspillen nehmen können. Diese Maßnahme wird vorübergehend sein und muss nach einer telefonischen oder online Beratung mit einem Arzt erfolgen. Wir werden die nächsten Schritte, einschließlich aktualisierter Leitlinien, in Kürze festlegen".


Inzwischen sind Satans "Leitlinien" aus der Feder des britischen
"Gesundheits- und Sozialministeriums" bekannt:

"Notfallmassnahmen" sollen ergriffen um sicherzustellen, dass Frauen Zugang zu wesentlichen Abtreibungsdiensten von zu Hause aus haben.
Es sei wichtig auch in Zeiten von Krisen, sichere Abbruchsmöglichkeiten anzubieten, um gefährliche Selbstversuche, zu verhindern."


Diese "Not-Mordmaschinerie" soll ein bis zwei Jahre (!) oder "bis zum Ende der aktuellen Krise" aufrechterhalten werden.

Es muss nicht mal besonders erwähnt werden, dass sich auch etwa in Deutschland Kohorten der Hölle zusammenschliessen, um Gleiches zu fordern.....

Vereine Doctors for Choice Germany, Pro Choice Deutschland, der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft sowie der Bundesvorstand von Pro Familia.

Das verdorbendste Menschengeschlecht aller Zeiten rast förmlich in Richtung Abgrund !


zuletzt bearbeitet 31.03.2020 22:55 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26292 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Emilia, Emu



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen