Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: „Wir flehen unsere Oberhirten an ....“

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 29.06.2018 23:04
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Liebe Kristina, nein vorwurfsvoll, sollte es nicht sein. Keinesfalls.Es tut mir leid, das es bei Dir so angekommen ist, wirklich. Nur ist es so, das Leute außerhalb meines häuslichen Bereichs, mir immer wieder unterstellen, wer nicht ARBEITEN geht, muss doch jede Menge Zeit haben, sich zu erholen und kann sich ein bequemes Leben machen. Nein weder noch. Mehr möchte ich nicht sagen, da ich viele schlechte Erfahrungen gemacht habe diesbezüglich. Viele sehen nur das was sie sehen wollen. Und beurteilen das auch so.


zuletzt bearbeitet 30.06.2018 11:09 | nach oben springen

#27

RE: „Wir flehen unsere Oberhirten an ....“

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 29.06.2018 23:05
von Kristina (gelöscht)
avatar

Das kann ich verstehen.
Aber wo nimmst du deine Kraft fürs Weitermachen denn her?

nach oben springen

#28

RE: „Wir flehen unsere Oberhirten an ....“

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 29.06.2018 23:08
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Woher? Aus meinem Glauben an Gott. Und meinem Verantwortungsbewusstsein.

nach oben springen

#29

RE: „Wir flehen unsere Oberhirten an ....“

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 29.06.2018 23:11
von Kristina (gelöscht)
avatar

Ja schon, aber tust du ausser Beten irgendetwas um Kraft zu schöpfen?
Kommst du innerlich zur Ruhe?


zuletzt bearbeitet 29.06.2018 23:11 | nach oben springen

#30

RE: „Wir flehen unsere Oberhirten an ....“

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 29.06.2018 23:17
von Kleine Seele • 425 Beiträge

Ruhe? Wann und wie? Heilge Messe hören, Rosenkranz,Vorträge über Radio Horeb und christliche Medien, Kasetten, CD, s, momentan. Innerliche Ruhe? Ich bemühe mich. Gelingt mir selten.Wenn Kohorten von wild gewordenen Nachbarn unter und über uns lärmen und von den Möbeln springen und nachts mit den Kochlöffeln klopfen, die Waschmachinen im Haus des Nachts laufen und die Türen Tag und Nacht im Takt ins Schloß krachen, weil die Besucher der Nachbarn, Ramadan und Orgien veranstalten bis in die Morgenstunden oftmals bis früh um vier, das es nur so kracht. Um 6 Uhr morgens geht es dann weiter, wenn deren Kinder sich auf den Schulweg vorbereiten. Danach, besorgen die Staubsauger, und andere Lärmquellen den Rest. Es klingt wie in einer Großküche, wenn die Muslime mit ihren Kochtöpfen hantieren, auch des Nachts und das Essen für ihre Großfamilien zubreiten. Dazu noch nächtliche Weckrufe, Muezinrufe und muslimische Gebete alls Beschallung. Zwischendurch fallen immer wieder schwere Gegenstände, die sich anmuten wie Schwergewichte und dich im Takt aus dem Schlaf reißen. Möbelrücken, bohren uvm. zu jeder Tages- und Nachtzeit. wenn die erstmal anfangen zu diskutieren, klingt es vergleichsweise wie wenn die fette Beute gemacht haben, oder wie auf einer türkischen Hochzeit.
Muslimische Frauen sind wie Generäle, die ihre Kinder im Schach halten und ihre Ehemänner mit Stolz erfüllen wollen, ihnen dienen, in dem sie sie bewirten und bearbeiten wie Könige und indem sie die Kinder zu waschechten Muslimen erziehen, Mädchen zu Mägden und Jungs zu Soldaten und Paschas. Auch die Männer sind mindestens genau so laut, genau wie in den Filmen, wenn es um Eroberung geht. Sie lassen es sich auch anmerken, dass Du als Christ in ihren Augen eine minderwertige Rasse bist, welche sie nicht achten müssen, wenn Du dich ihren Vorstellungen und Forderungen entziehst.


zuletzt bearbeitet 30.06.2018 11:06 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emu
Forum Statistiken
Das Forum hat 3641 Themen und 23249 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Emu, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen